PROFIL

janko_a

Dresden
  • 6
  • Rezensionen
  • 9
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 22
  • Bewertungen

Entertaining sequel of the original book

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.10.2018

Entertaining sequel of the original book commenting on the state of the world through the lense of our old friend, the 100 year old, now actually 101 year old, who happens to influence the course of history through a long chain of coincidences and wit. Funny.

Geschichte mit aktueller Relevanz

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.06.2018

Fantastisch geschriebener Roman der mit seiner Erzählung über die Judenverfolgung im 14. Jhd unerwartet viel Relevanz zur heutigen Zeit hat. Daniel Wolf versteht es den Rattenfängern von damals und heute aufs Maul zu schauen und die Hintergründe von Xenophobie und die Auslöser von Progromen beklemmend realistisch darzustellen. Angsteinflößend und faszinierend. Da lässt sich auch verzeihen dass der Roman fast sämtliche Verbindungen zu den Vorgängerbüchern der Reihe kappt und die Geschichte mehrere Generationen nach den lieb gewonnen Charakteren der Serie ansiedelt.

Nichts geschieht

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.02.2018

Ich verfolge die Serie seitdem mich die Begeisterung für den ersten Band zum Fan gemacht hat. Leider baut die Reihe mit jedem Band ab bis hin zu diesem nichtssagenden Buch in dem rein gar nichts geschieht. Die Erlebnisse des Protagonisten sind so belanglos dass es fraglich ist warum der Autor seine Leser durch diese Erzählung quält. Dies war definitiv das letzte Buch der Reihe das ich lese / höre. Gegeben der Tendenz der letzten Bände kam mir diese Einsicht reichlich spät.

9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Fantastische Geschichte, wahnsinnig gut gesprochen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.11.2017

Dieses Buch aus der Serie "Die Henkerstochter..." ist besonders gelungen. Stück für Stück tauchen die Hauptcharaktere tiefer und tiefer in die verschlossene Welt eines mürrischen Bergvolkes ein entlocken ihm sein Geheimnis. Wie immer fantastisch gelesen von Johannes Steck der bei historischen Romanen zur Hochform aufläuft.

Leider baut die Reihe mit jedem Buch stärker ab.

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.05.2017

Während das erste Buch der Reihe fesselnde Geschichten aus Afrika und der Hardangervidda in Norwegen erzählt und wir im zweiten Buch den dritten Bruder Sverre nahe kennenlernen baut die Geschichte im dritten und nun vor allem dem vierten Buch stark ab und plätschert in Belanglosigkeit vor sich her. Obwohl der Autor den zweiten Weltkrieg als großen Hintergrund wählt fällt es ihm doch schwer, Nutzen daraus zu schlagen und interessante Geschichten daraus zu spinnen. Wir lernen nichts mehr über die Brüder Oskar und Sverre und auch der Sohn Harald, so zentral im dritten Buch, kommt kaum vor. Stattdessen scheint sich die Handlung uninspiriert vom stets wiederkehrenden Weihnachtsabendessen zum nächsten zu hangeln. Schade, vor allem da man mit Johannes Steck einen solch talentierten Sprecher engagiert hat.

So brutally honest it hurts

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.10.2016

This is not an easy story to listen to but a true account of punk.