PROFIL

Markus

  • 6
  • Rezensionen
  • 17
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 287
  • Bewertungen

Ein tolles Hörbuch...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.03.2015

... um die Wartezeit bis zum nächsten Teil zu überbrücken
Nur schade, das Audible die Zeichnungen aus dem Buch nicht als PDF Datei beigelegt hat. Und auch schade das es kein Whispersync for Voice dazu gibt.
Deshalb nur drei Sterne von mir. sonst wären es 5 Sterne geworden.

Spannender und "harter" Thriller

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.06.2014

Es ist zwar auch wieder "nur" ein Roman über einen Serienkiller, aber trotzdem, mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Eine spannende Geschichte, die sich von Kapitel zu Kapitel steigert und dem Zuhörer immer stärker in den Bann zieht.

Sicherlich gibt es einige Ungereimtheiten,. Ich will auch hier nicht zu viel verraten, aber z.b. der Tausch von 50000 Dollar in 1 Cent Münzen.
Ich kann mir keine Bank vorstellen, die dass machen würde. (oder ?).

Aber insgesamt eine sehr spannende Geschichte die auch durch sehr gelungene und auch humorvolle Dialoge den Zuhören fesselt.

Die Sprecherin macht ihre Sache auch sehr gut und versteht es die Zuhörer immer wieder in die richtige Stimmung zu versetzen..

Mir ist das Buch einfach zu abgehoben.

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.05.2014

Ich bin ein wenig innerlich zerrissen.
Beim manchen im Buch mußte ich schmunzeln, aber genau so oft dem Kopf schütteln weil ich mit der Logik nicht mehr klar gekommen bin.
Vielleicht wurde hier auch einfach zuviel in das Buch „reingepackt“.
(selbst vor Vampiren ist man in diesem Buch nicht sicher)
Mir ist das Buch einfach zu abgehoben.
Ich glaube nicht, dass ich den zweiten Band des Buches, der demnächst als Hörbuch erscheint, kaufen werde.

Tolles Hörbuch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.04.2014

Ein spannendes und gut recherchiertes Hörbuch. Für jeden der sich für Archäologie interessiert ein muss.
Nur Schade, das die Fotographien, Zeichnungen und der Anhang aus dem
Buch ,nicht als PDF beiliegt.

Eines der besten Hörbücher

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.03.2014

Leider verstehe ich die schlechten Rezensionen nicht. Ich fand die Geschichte sehr spannend und würde mich, durch das offene Ende, auf eine Fortsetzung des Hörbuches sehr freuen. (Als Buch gibt es die Fortsetzung schon.)Die ganze Gesichte ist als eine dreiteiliger Roman ausgelegt.

Leider kann ich die negativen Rezis nicht ganz verstehen. Sicher ist es am Anfang schwierig, der Geschichte zu folgen, da sie aus mehreren Erzählsträngen besteht. aber wer genau zuhört, kommt recht schnell in die Handlung rein. Das ganze ist eine Mischung aus Thriller und Mystery und erinnert stark an "Twin Peaks" oder "Lost".

Aber mit Stephen King hat Niceville nichts zu tun.

Wer sich auf eine spannende, actionreiche und unheimliche Serie einlassen will, ist hier bei Niceville richtig.
Auf der Phantastik-Couch.de hat der Roman eine Wertung von 95 von 100 bekommen.

Es wäre schön wenn Audible auch den 2ten Teil vertonen würde.

Langweilig

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.02.2014

Habe gerade das Hörbuch fertig gehört und muss sagen, dass ich froh bin das es endlich fertig ist.
Wieder mal geht es um einen Serienmörder ! Was zwar jetzt nicht so schlimm ist, hatte mir ja deswegen das Hörbuch gekauft ,aber !!!
Die Geschichte fasziniert mich nicht. Was mich bei Thrillern wie z.B. "Das Schweigen der Lämmer" in den Bann schlägt funktioniert in diesen Buch nicht.
Ein endloses Geschwafel, warum der Killer so geworden ist wie er ist, wird nach der xten Wiederholung langweilig.
Dann der Killer, der immer wieder seinen Opfern in endlose Monologe vorträgt, warum er sie tötet.
Ich habe zwischen durch gedacht, wenn ich das Opfer wäre, wäre ich froh wenn er mich ohne dieses Geschwafel töten würde.
Der Held, ein ganzer Kerl, der ein finsteres Geheimniss aus seiner Vergangenheit mit sich herumtragt.
Die ganze Geschichte ist so Schablonenhaft, dass sie leider nie richtig beim zuhören fesselt.
Der ganze Thriller ist ist in eine art Verschwörungsgeschichte verpackt, die viel zu sehr an den Haaren herbei gezogen ist um glaubhaft zu wirken.
Und selbst das Ende ist sowas von vorhersehbar.

Nur der Sprecher Uve Teschner hat mich dazu veranlasst die Geschichte zu Ende zu hören.