PROFIL

AOB H.

Aachen, Deutschland
  • 3
  • Rezensionen
  • 18
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 9
  • Bewertungen
  • Goldener Käfig

  • Die Farben des Blutes 3
  • Autor: Victoria Aveyard
  • Sprecher: Britta Steffenhagen, Christiane Marx, Yara Blümel
  • Spieldauer: 19 Std. und 45 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 958
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 900
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 899

In der Welt, in der Mare Barrow lebt, wird alles von der Farbe des Blutes bestimmt: Es gibt Menschen mit rotem und solche mit silbernem Blut. Mares Familie gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen - denn die besitzen übernatürliche Kräfte, auf die sich ihre Herrschaft gründet. Als Mare entdeckt, dass sie trotz ihres roten Blutes silberne Fähigkeiten besitzt, beginnt ein neues Leben voller Gefahren, Intrigen und Revolution.

  • 5 out of 5 stars
  • Packende Fortsetzung!

  • Von Carina Am hilfreichsten 09.09.2017

nett, aber zu langatmig - nimmt den Spaß

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.05.2018

Die zwei Teile vorher waren gut. Der dritte Band begann gut, würde dann aber Zu langatmig. Der Leidensweg der Protagonistin war ein "Wiederholungstäter in Worten" aber für mich nicht ganz nachvollziehbar grausam...
Die Länge des Buches ist unnötig und dann ist die Geschichte noch nicht mal zu Ende. ich hatte auf den letzten 4 Stunden Mühe am Ball zu bleiben. Habe immer wieder überlegt, es einfach auf Seite zulegen. Den vierten Teil spare ich mir. Sehr schade, weil es gut begann....

  • Die Auftragsmörderin

  • Die Krosann-Saga - Lehrjahre 1
  • Autor: Sam Feuerbach
  • Sprecher: Robert Frank
  • Spieldauer: 9 Std. und 55 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.531
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.392
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.391

Wie viel Hass passt in ein Leben? Sie ist ohne Namen, ohne Kindheit, ohne Skrupel. Während andere zaudern, noch überlegen, was gut, was schlecht oder was richtig, was falsch ist, handelt sie bereits. Meistens schlecht und falsch. Eine verlorene Herkunft, tief in ihr brodelnd, sucht sich seinen Weg an die Oberfläche.

  • 5 out of 5 stars
  • Zeitgenössischer Witz in vergangener Zeit

  • Von AOB H. Am hilfreichsten 21.06.2016

Zeitgenössischer Witz in vergangener Zeit

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.06.2016

zu Beginn dachte ich bei mir: muss ich jetzt die ganze Zeit etwas über einen 14jährigen, dicken und verwöhnten Jungen hören? Dann war die Inhaltsbeschreibung aber echt mies!!
Trotzdem waren die ersten Kapitel schneller vergangen als erwartet und schon ich war mitten im Leben dieses dicken und verwöhnten 14jährigen. Er ist sonderbar geistreich und beherbergt eine gute Portion Ironie, nicht selten Selbstironie. Er hat so viel Mut in sich, wie man zu Beginn auf keinen Fall erwarten würde. Loyalität und Gerechtigkeitssinn sind neben seiner Sprachgewandtheit seine stärksten Begleiter. Alles in allem ein unerwartet spannender Protagonist in der "einfachen" Erzählung seines Lebens.
Das Leben in einer mittelalterlichen Zeit, eigentlich privilegiert, dennoch nicht sicher, weil die Politik der Großen ihn bedroht. Als einziger Thronfolger trachten anderem ihm nach seinem Leben und er wird unter falscher Identität in die Ausbildung zum Offizier fortgeschickt. Diese Ausbildung lehrt ihn Respekt, Mut, Selbstvertrauen und wahre Freundschaft. Auf seinem ersten Abschnitt lernt er einige seiner Feinde kennen und gewinnt "Duelle" auf verschiedenen Ebenen. Aber er muss auch Niederlagen einstecken.
Parallel dazu erfährt man ein Stück für Stück bißchen mehr über die verschiedenen Begleiter seines Lebens, wenn auch noch nicht unmittelbar in diesem Teil der Erzählung. Dennoch so geschrieben, dass es nicht uninteressant oder fehl am Platz wirkt. Es beherbergt immer einen gewisse Spannung, welche zum Weiterhören verführt.

Der Sprecher liest mit Charme und Ausdruck und verleiht allen Figuren einen eigenen Charakter. Zu Beginn eine etwas schwierige Tonlage, wird im Laufe der Erzählung diese sehr angenehm und fließend. Auch hier, trotz anfänglicher Bedenken, einen gute Wahl des Vorlesers.

Ich habe des Öfteren geschmunzelt, wenn nicht sogar gelacht beim hören gewisser Passagen. Selten eine Erzählung aus dieser Zeit so kompatibel im Vergleich zu heute gehört.

Vielen Dank dafür und ich bin schon beim zweiten Buch 😀

18 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Weg der Könige

  • Die Sturmlicht-Chroniken 1
  • Autor: Brandon Sanderson
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 27 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 4.912
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.878
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.874

Roschar ist eine sturmumtoste Welt, die über Jahrtausende von übermenschlichen Kriegern regiert wurde, deren Schwerter jedes Leben auslöschen konnten. Doch die Krieger sind verschwunden und Roschar droht zu zerfallen. Das Schicksal der Welt liegt nun in den Händen derer, die es wagen, die magischen Schwerter zu ergreifen.

  • 5 out of 5 stars
  • Nicht für Jedermann

  • Von Bettina Am hilfreichsten 13.05.2012

Mäßig überzeugend

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.02.2014

wirkte die Geschichte nach 6 Stunden Hördauer auf mich. Ich hatte mich von den Rezessionen meiner Vorgänger überzeugen lassen, fand selbst jedoch nicht den Zugang zur Geschichte. Mir wurde zu ausschweifend und detailliert beschrieben, wie z. Bsp. die nächste Kampfhandlung von statten ging. Ich kam einfach nicht auf den Geschmack der Schreibweise.
Die Wahl des Sprechers sagte mir jedoch sehr zu. Er besitzt Ausdrucksstärke und Vielfältigkeit.