PROFIL

Beate Hormann

  • 3
  • Rezensionen
  • 4
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 11
  • Bewertungen
  • Origin

  • Robert Langdon 5
  • Autor: Dan Brown
  • Sprecher: Wolfgang Pampel
  • Spieldauer: 18 Std. und 58 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 11.149
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 10.578
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 10.552

"Illuminati", "Sakrileg", "Das verlorene Symbol" und "Inferno" - vier Welterfolge, die mit "Origin" ihre spektakuläre Fortsetzung finden. Die Wege zur Erlösung sind zahlreich. Verzeihen ist nicht der einzige. Als der Milliardär und Zukunftsforscher Edmond Kirsch drei der bedeutendsten Religionsvertreter der Welt um ein Treffen bittet, sind die Kirchenmänner zunächst skeptisch. Was will ihnen der bekennende Atheist mitteilen?

  • 2 out of 5 stars
  • Ein "KI me too"

  • Von Sebastian Am hilfreichsten 12.10.2017

Nur langweilig

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.12.2017

Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von Dan Brown und/oder Wolfgang Pampel versuchen?

Ich hatte vergessen, wie langatmig die Bücher von Dan Brown sind, wie er sich in Details verliert und habe mich auf dieses Buch gefreut. Aber dass es hier so extrem werden würde, hatte ich wirklich nicht gedacht. Ich würde mir kein weiteres Buch von Dan Brown anhören.

Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

Es überwiegt die Enttäuschung darüber, sich auf ein spannendes Hörbuch gefreut, aber so etwas bekommen zu haben und der Ärger darüber, Geld für etwas derart langweiliges ausgegeben zu haben.

  • Todeskind

  • Autor: Karen Rose
  • Sprecher: Heide Domanowski
  • Spieldauer: 25 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 348
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 312
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 310

Daphne Montgomery, angehende Staatsanwältin, hat gerade ihren ersten Fall vor Gericht ausgefochten. Beim Verlassen des Gerichtsgebäudes wird plötzlich auf sie geschossen. Nur dem beherzten Eingreifen von FBI-Agent Joseph Carter ist es zu verdanken, dass die Attacke unblutig für Daphne endet. Doch leider gibt es schlechte Neuigkeiten: Carter war gerade auf dem Weg zu Daphne, um ihr mitzuteilen, dass ihr Sohn Ford entführt worden ist. Besteht eine Verbindung zwischen den Ereignissen?

  • 3 out of 5 stars
  • Tod

  • Von Nadine Am hilfreichsten 22.01.2014

Langweilig und schlechte Sprecherin

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.11.2013

Die Geschichte ist langweilig, die Sprecherin ist grauenvoll, die Stimme "kickst" an Stellen, an denen es absolut unnötig ist, die Stimmungen und Gegebenheiten kommen überhaupt nicht rüber, die Geschichte ist gespickt mit pseudo-erotischen Szenen, die überhaupt keinen Sinn machen und nicht zur Geschichte passen ....
Ich habe das Buch zu Ende gehört, da ich ein Hörbuch nie aufgebe, immer in der Hoffnung, dass es besser wird, aber hier war ich des Öfteren vorm Aufgeben ...
Meine Empfehlung: lohnt sich nicht!!

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Leopardin

  • Autor: Ken Follett
  • Sprecher: Katinka Jaekel
  • Spieldauer: 16 Std. und 47 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 727
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 434
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 437

Dies ist die ungekürzte Hörbuchfassung des spannenden Thrillers von Ken Follett...

  • 2 out of 5 stars
  • 3 Punkte Abzug wg. des Vortrags

  • Von Kid Khan Am hilfreichsten 12.10.2009

Geschichet spannend, Vortrag grauenvoll

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.03.2013

Es handelt sich wieder einmal um eine fesselnde Geschichte, so wie ich es von Ken Follett auch erwartet habe, aber der Vortrag von Katinka Jaekel ist ehrlich gesagt grauenvoll. Sie spricht den Text herunter wie einen Sachtext, ohne Akzentuierungen, ohne Gefühl für die Situation, ohne Emotion. Die einzelnen Protagonisten sind hierdurch kaum zu unterscheiden, und wirkliche Spannung baut sich nicht auf.
Ich werde zukünftig darauf achten, kein Buch, das von ihr gelesen wird, herunter zu laden ....