PROFIL

Astrid Letannas Bücherblog

NRW
  • 147
  • Rezensionen
  • 551
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 148
  • Bewertungen
  • Der Zorn der Gerechten (Scythe 2)

  • Autor: Neal Shusterman
  • Sprecher: Torsten Michaelis, Marian Funk, Uve Teschner, und andere
  • Spieldauer: 14 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 261
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 251
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 249

Der zweite Band der großen "Scythe"-Trilogie von New-York-Times-Bestseller-Autor Neal Shusterman. Citra hat es geschafft. Sie wurde auserwählt und als Scythe entscheidet sie jetzt, wer leben darf und wer sterben muss. Doch als wenn das nicht schon schwer genug wäre, übernehmen skrupellose Scythe die Macht und stellen neue Regeln auf. Die wichtigste Regel lautet, dass es ab jetzt keine Regeln mehr gibt. So beginnt Citras Kampf für Gerechtigkeit. Ein Kampf, den sie nur gemeinsam gewinnen kann mit ihrer großen Liebe Rowan.

  • 5 out of 5 stars
  • Ich bin begeistert!!

  • Von Amazon Kunde Am hilfreichsten 29.05.2018

wieder absolut genial

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.06.2018

*Spoilergefahr, da es sich hier um den 2. Teil einer Reihe handelt* Nachdem Citra zu Scythe Anastasia und Rowan nicht erwählte wurde, trennen sich die Wege de beiden. Rowan hat sich selbst zum Scythe Luzifer ernannt und liest abtrünnige Scythe nach. Eine Tatsache, die den Weltrat der Scythe sehr wütend und jagt auf Rowan macht. Noch ist seine Immunität, die er von Citra erhalten hat, aktiv, aber das ändert sich auch bald. Aber Rowan ist nicht die Einzige Gefahr, die den Scythe droht. Noch haben sie alle keine Ahnung was auf sie zukommen wird. Und Rowan und Citra befindet

Ich bin wirklich froh, dass auch Teil 2 wieder als Hörbuch erschienen ist. Zuerst sah es ja gar nicht danach aus, um so größer war dann meine Freunde als ich es entdeckt habe. Dieses Mal scheint es auch “nur” eine digitale Version des Hörbuches zu geben. Diesen Trend beobachte ich schon länger und mir gefällt es so. Denn ich höre meine Hörbücher ausschließlich digital. Und wenn durch diesen Trend mehr Hörbücher erscheinen, kann ich das nur begrüßen.
Wie auch schon bei Teil 1 wird das Hörbuch wieder von verschiedenen Sprecher gesprochen, wobei Torsten Michaelis den größten Part übernommen hat. Die Art, wie das Hörbuch aufgenommen wurde, gefällt mir sehr gut. Es gibt immer wieder kurze Abschnitte aus der Sicht der Scythe, für die es dann einen anderen Sprecher gibt. Das hat mir insgesamt wieder sehr gut gefallen.
Was die Handlung betrifft, wird diese wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Neben Citra und Rowan führt der Autor einen weiteren neuen und sehr wichtigen Charakter ein, bei dem man anfangs gar nicht so genau wusste, was genau seine Aufgabe sein wird. Insgesamt wird dieses Mal sehr viel geredet und diskutiert und die Handlung ist teilweise auch sehr politisch. Es geht um Machtkämpfe zwischen den Scythe, die neue Ordnung gegen die alte Garde und jeder versucht, an die Macht zu kommen. Anfangs wirken die Handlungsstränge lose, aber der Autor schafft es am Ende, alles zu einem großen Bild zusammen zu fügen, was mir sehr gut gefallen hat. Der Autor hat mich sehr oft überrascht und manchmal auch schockiert. Manche Entwicklungen kamen so überraschend, was ich sehr spannend fand.

Das Ende ist auf jeden Fall sehr krass und ich will jetzt sofort wissen wie es weiter geht. Von mir bekommt auch der 2. Teil auch die volle Punktzahl.

  • Geister auf der Metropolitan Line (Peter Grant 7)

  • Autor: Ben Aaronovitch
  • Sprecher: Dietmar Wunder
  • Spieldauer: 3 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 45
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 43
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 43

Geistersichtungen in der Londoner U-Bahn. Aufruhr und Chaos unter den Pendlern. Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant nimmt, gemeinsam mit ein paar alten Bekannten, die Ermittlungen auf. Unschlagbar witzig, schräg und originell erzählt. Dietmar Wunder, "James Bonds" deutsche Stimme, spricht Peter Grants neues Abenteuer. Voller magischer Turbulenzen und mit feinstem britischen Humor!

  • 3 out of 5 stars
  • Leider dieses mal sehr flaue Story und super kurz

  • Von Polli74 Am hilfreichsten 17.07.2018

kurz, aber trotzdem supe

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.06.2018

Peter Grants neuer Fall führt in die Londoner U-Bahn. Denn es sind vermehrt Sichtungen von Geistern gemacht worden und gemeinsam mit seinen Kollegen stellt er Ermittlungen an.

Meine Zusammenfassung der Handlung fällt dieses Mal etwas kürzer aus, denn bei diesem Teil der Reihe handelt es sich lediglich um eine Kurzgeschichte. Zum Glück war das Hörbuch dieses Mal dann auch ungekürzt, was ja sonst leider bei der Reihe nicht der Fall ist. Die Stimme von Dietmar Wunder mag ich sowieso unheimlich gerne, schon alleine wegen seiner Stimme hören ich die Reihe so gerne.

Ich habe viele negative Bewertungen gelesen, weil der Verlag nicht darauf hingewiesen hat, dass es sich “nur” um eine Kurzgeschichte handelt. Mich persönlich hat das jetzt bei Hörbuch nicht gestört, wobei die Geschichte wirklich sehr kurz war. Ehe man sich versieht, war das ganze auch schon wieder zu Ende, was ich sehr schade fand.

Die Geschichte hat mir insgesamt aber wieder sehr gut gefallen. Die Handlung rund um die Geister auf der Metropolitin Line war wieder sehr einfallsreich und wurde spannend erzählt. Dieses Mal beschränkt sich die Autor sehr auf den Fall, es gibt weniger Zwischenmenschliches und viele Nebencharaktere treten dieses Mal gar nicht in Erscheinung. Dafür steht Abigale dieses Mal sehr im Mittelpunkt, deren Geschichte hier in dieser Kurzgeschichte weitergeführt wird. Von ihr werden wir wohl ab jetzt öfter etwas hören bzw. lesen, denn sie gehört jetzt zu Nightingales Schülern.

Von mir bekommt dieses Hörbuch wieder eine klare Hörempfehlung mit voller Punktzahl.

  • Aufgespießt (Die Chronik des Eisernen Druiden 8)

  • Autor: Kevin Hearne
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • Spieldauer: 12 Std. und 58 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 1.473
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.405
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1.402

Atticus könnte Beistand gebrauchen: Den Vampiren rund um ihren Anführer Theophilus muss das Handwerk gelegt werden. Doch seine Verbündeten haben eigene Sorgen. So wird der Erzdruide Owen Kennedy von seiner Troll-Vergangenheit eingeholt und Granuaile kämpft verzweifelt darum, sich vom Brandzeichen des nordischen Gottes LOKI zu befreien. Als Atticus im Zug seines Kampfes gegen Theophilus in Rom eintrifft, erscheint ihm die Ewige Stadt als passender Ort für das Ende des Unsterblichen.

  • 5 out of 5 stars
  • Absolut hörenswert!

  • Von Melanie Am hilfreichsten 14.03.2018

ich liebe diese Reihe

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.04.2018

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 8. Teil einer Reihe. Wie schon die anderen Teile, wurde auch Teil 8 wieder als Hörbuch vertont mit Stefan Kaminski als Sprecher. Er liest auch diesen Teil wieder nur genial vor. Die Handlung wird dieses Mal nicht nur ausschließlich aus der Sicht von Atticus erzählt, auch Granuaile und Owen kommen zu worden. Das liest der Sprecher wirklich toll und man merkt beim Hören sofort den Unterschied zwischen den Dreien. Dem Hörer wird das Gefühl vermittelt, dass es verschiedene Sprecher gibt.
Der Autor hat sich wie immer einiges einfallen lassen und die drei Druiden befinden sich alle an unterschiedlichen Orten und haben unterschiedliche Probleme, die sie lösen müssen. Granuaile ist auf der Suche nach einer Lösung für ihr Mal von Loki. Diese Suche erlebt sie natürlich so einiges. Vor allem der Hexenzirkelt spielt hier eine wichtige Rolle. Auch Atticus hat alle Hände voll zu tun, denn das Vampirproblem wird immer größer und gefährlicher. Owen hat beim Rudel ein neues Zuhause gefunden und soll jetzt sogar die Kinder der Rudelmitglieder zu Druiden ausbilden. Diese Entwicklung finde ich sehr spannend und interessant. Der Autor schreckt auch dieses Mal nicht davor zurück, lieb gewonnene Charaktere zu töten, was mich schon etwas traurig gemacht hat.

Viele Handlungsstränge enden in diesem Teil, es wird aber noch einen 9. und letzten Teil in der Reihe geben, auf den ich mich natürlich total freue. Im Frühjahr 2019 erscheint übrigens der erste Teil seiner neuen High Fantasy Serie Seven Kennigs als deutsche Übersetzung beim Knaur Verlag. Ein Serienstart, der auf jeden Fall bei mir einziehen wird. Von mir gibt es auch für diesen Teil wieder die volle Punktzahl.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Hexenmacht (Die Krone der Sterne 2)

  • Autor: Kai Meyer
  • Sprecher: Philipp Schepmann
  • Spieldauer: 12 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 54
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 51
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 50

Am Ende des bekannten Universums, auf der Hexenwelt Empedeum, sucht der Orden der Gottkaiserin nach einem Zugang zu einer uralten Sternenstraße. In ihrer Verblendung rufen die Hexen ihren Götzen an, das Schwarze Loch Kamastraka, und ahnen nicht, welches Unheil sie damit heraufbeschwören. Derweil sind Iniza und Glanis dem Orden entkommen und leben mit ihrer neugeborenen Tochter unter Piraten auf dem Planeten Noa.

  • 5 out of 5 stars
  • ein wahrer Hörgenuss

  • Von Astrid Letannas Bücherblog Am hilfreichsten 30.03.2018

ein wahrer Hörgenuss

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.03.2018

Ich bin wirklich froh, dass der 2. Teil dieser Reihe auch als Hörbuch erschienen ist, denn die Stimme von Sprecher Philipp Schepmann hat mir bereits beim ersten Teil unheimlich gut gefallen. Er liest wirklich super vor und haucht der Geschichte richtig viel Leben ein.
Am Anfang der Geschichte gibt es eine Zusammenfassung der Ereignisse aus Teil 1, was ich richtig gut fand. Denn die Handlung ist doch recht komplex und nicht alles ist mir aus dem ersten Teil in Erinnerung geblieben.
Seit den Ereignissen aus Teil 1 ist ein Jahr vergangen. Iniza und Glanis haben eine Tochter, die bereits ein halbes Jahr alt ist. Gemeinsam mit ihren Freunden Shara und Kranit verstecken sie sich auf dem Piratenplaneten Noa. So ruhig die Handlung am Anfang ist, so rasant geht es weiter.
Die Geschichte wird wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt und wechselt zwischen den verschiedenen Charakteren und Handlungsorten hin und her. Dieses Mal sind die Freunde nicht gemeinsam unterwegs, sondern erleben getrennte Abenteuer.
Die eigentliche Handlung fängt mit der Entführung von Inizas und Glanis Tochter an und wir unglaublich spannend erzählt. Ich habe mich keine Sekunde lang gelangweilt, es gibt Raumschlachten, Intrigen und jede Menge unglaubliche Ideen. Ich kann diese Reihe jeden Science Fiction-Fan mit gutem Gewissen empfehlen. Von mir gibt es auch für den 2. Teil der Space Opera die volle Punktzahl.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Fuchsrot

  • Academy of Shapeshifters 1
  • Autor: Amber Auburn
  • Sprecher: Marlene Rauch
  • Spieldauer: 1 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 164
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 151
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 151

"Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir." Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum.

  • 5 out of 5 stars
  • Spannender Serienauftakt der süchtig macht!

  • Von Buchvisionen Am hilfreichsten 15.01.2018

ein guter Einstieg

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.03.2018

Lena fühlt sich in ihrer Schule nicht besonders wohl, ständig wird sie von einer Gruppe anderer Mädchen schikaniert und tyrannisiert. Aber von Heute auf Morgen ist alles anders, denn an ihrem 16. Geburtstag geht eine große Veränderung in ihr vor. Sie muss feststellen, dass sie eine Gestaltenwandlerin ist. Kurz darauf wir sie abgeholt und an die Academy of Shapeshifters gebracht. Hier soll sie lernen, ihre Fähigkeit, sich in eine Tier zu verwandeln, zu beherrschen.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um die erste Episode einer sehr langen Reihen, insgesamt gibt es schon 22 Episoden. Das Hörbuch wird von Marle Rauch gelesen, die ihre Sache sehr gut macht. Ihre Stimme passt sehr gut zur Geschichte.
Hauptfigur in diesem Teil ist die 16-jährige Lena, die sich damit auseinander setzten muss, dass sie eine Gestaltenwandlerin ist. Klar, die Idee ist jetzt nicht gänzlich neu, aber die Autorin hat das Ganze sehr unterhaltsam umgesetzt. Es gibt die typischen Probleme wie Mobbing usw. gemischt mit einer guten Portion Fantasy. Romantik wird erst am Ende angedeutet, aber da wird wohl noch etwas kommen. Leider ist das Hörbuch nach 1 1/2 Stunden schon wieder vorbei, was ich persönlich viel zu kurz finde. Grundsätzlich würde ich die Reihe schon gerne weiter hören, aber es schreckt mich doch sehr ab, dass es schon 22 Teile gibt. Wenn die alle als Hörbuch erscheinen sollen und jedes Hörbuch zwischen 4 -5 Euro kosten wird, ist mir das ganze auf die Dauer ehrlich gesagt etwas zu teuer. Ich fände es besser, wenn man die Sammelbände mit insgesamt 5 Teilen vertonen würde und nicht die einzelnen Episoden. Von mir gibt es 4,5 von 5 Punkten.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Flammende Zeichen

  • Die Fabelmacht-Chroniken 1
  • Autor: Kathrin Lange
  • Sprecher: Mark Bremer, Uta Dänekamp
  • Spieldauer: 11 Std. und 39 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 145
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 132
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 134

Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht - und er hat ebenfalls über Mila geschrieben.

  • 5 out of 5 stars
  • Fantasie, Liebe & Spannung! Einfach nur gut!

  • Von Frau Am hilfreichsten 01.10.2017

interessanter 1. Teil

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.02.2018

Nach einem Streit beschließt Mila spontan, eine Freundin in Paris zu besuchen. Noch hat Mila keine Ahnung, dass diese Reise ihr Leben verändert wird. Denn Mila gehört zu dem Fabelmächtigen, die alle über eine besondere Gabe verfügen. Sie können mit ihrem geschriebenen Wort den Lauf der Dinge verändert. Diese Macht kann man aber nur in Paris ausüben, weshalb Mila bisher noch nichts davon wusste. Jetzt trifft sie in Paris auf Nicholas, den sie aus ihren eigenen Geschichten kennt, nur ist dieser Nicholas völlig anders als ihrer. Denn Nicholas hat ebenfalls eine Geschichte über sie und ihn geschrieben, nur geht diese völlig anders aus als Milas Geschichte und beide setzten alles daran, die bevorstehenden Ereignisse aufzuhalten.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 1. Teil einer neuen Reihe. Das war mir vorher gar nicht bewusst, denn ich dachte, es handelt sich hier um einen Einteiler. Gelesen wird das Hörbuch von Uta Dänekamp und Mark Brenner. Grundsätzlich mag ich es ja, wenn es verschiedene Sprecher gibt und hier wurde das ganze auch sehr gut umgesetzt.
Als Handlungsort für ihre Geschichte hat sich die Autorin Paris ausgesucht, was mir sehr gut gefallen hat, denn ich liebe Paris wirklich sehr. Die Grundidee rund um die Fabelmacht fand ich wirklich sehr interessant. Was mir persönlich nicht ganz so gut gefallen hat, war die Liebesgeschichte. Da Milas und Nicholas Geschichte ja eigentlich schon geschrieben ist und die beiden versuchen, den Ausgang dieser Geschichte zu verhindern, gibt es gar nicht so oft romantische Momente zwischen den beiden. Da hätte man viel mehr herausholen können für meinen Geschmack. Statt sich auf die beiden zu konzentrieren, gibt es das allzeit beliebte Liebesdreieck, das ich persönlich überhaupt nicht mag.
Das Ende ist mega fies, es gibt einen richtig gemeinen Cliffhanger. Leider konnte ich noch nicht über die Fortsetzung finden. Insgesamt hat mir das ganze aber doch so gut gefallen, dass ich auf jeden Fall den 2. Teil auch lesen bzw. hören will. Von mir gibt es 4 von 5 Punkte.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die silberne Maske (Magisterium 4)

  • Autor: Cassandra Clare, Holly Black
  • Sprecher: Oliver Rohrbeck
  • Spieldauer: 6 Std. und 34 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 276
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 257
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 257

Band vier der Bestseller-Reihe.

Callum und Tamara haben einen schrecklichen Verlust erlitten. Sie wissen zwar endlich, wer im Magisterium ihr Gegenspieler ist. Aber sie können sich nicht sicher sein, wer sich im Kampf auf ihre Seite schlagen wird. Während sich die Kräfte des Bösen weiter im Hintergrund sammeln, gerät Callum immer stärker in eine Zwickmühle. Da er das Erbe des Feindes des Todes in sich trägt, könnte er dessen dunkle Gabe nutzen.

  • 5 out of 5 stars
  • Auch der 4.Teil war spannend und unterhaltsam

  • Von Lyra Am hilfreichsten 05.03.2018

konnte mich wieder überzeugen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.02.2018

Ich überlege gerade echt, wie ich diese Rezension für dieses Hörbuch schreiben soll. Denn egal was ich schreibe, ich werde wahrscheinlich spoilern müssen. Also, jeder, der die Reihe nicht kennt, sollte jetzt aufhören zu lesen.
Nachdem Aaron im letzten Teil von Alexander getötet wurde, sitzt Callum im Gefängnis, denn man hält ihn für den Mördern von Aaron. Die Situation scheint anfangs sehr auswegslos, aber dann wird er von Tamara befreit, um dass direkt von Master Joseph abgefangen zu werden. Dieser will ihn für seine Zwecke einspannen, was Callum natürlich nicht will. Er soll ausgerechnet Aaron wieder zum Leben erwecken, um jeden zu beweisen, dass er wirklich der Feind des Todes ist.

Nachdem der 3. Teil mit einem echt fiesen Cliffhanger geendet ist, ist jetzt der 4. Teil der Reihe erschienen und endlich konnte ich erfahren, wie es weiter geht mit Callum, Tamara und Aaron. Gelesen wird dieser Teil wieder von Oliver Rohrbeck, der seine Sache wirklich gut macht. Ich mag seine Stimme wirklich sehr und er liest super vor.
Dieser Teil hat mir wieder von der ersten Sekunde an gefallen. Die Handlung ist sehr spannend und es gibt jede Menge überraschende Wendungen. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz, besonders Jasper Auftritte fand ich dieses Mal total lustig.
Die Charaktere haben sich weiter entwickelt und sind älter geworden, was man auch an der Handlung merkt. Außerdem gibt es dieses Mal tatsächlich etwas Romantik, nachdem diese in den letzten Teil nur andeutet wurde. Die Romanze, die sich hier entwickelt ist wirklich sehr süß und auch recht unerwartet. Ich bin jetzt wirklich schon sehr gespannt auf den 5. und letzten Teil der Reihe, der leider erst im Herbst 2018 im Original erscheint. Von mir gibt es eine klare Hörempfehlung mit voller Punktzahl.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Verzauberung der Schatten (Weltenwanderer-Trilogie 2)

  • Autor: V. E. Schwab
  • Sprecher: Peter Lontzek
  • Spieldauer: 17 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 104
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 100
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 100

Das Rote London steht im Bann des großen Spiels der Elemente, in dem Magier aus aller Welt ihre Kräfte messen. Dass der Antari Kell antritt, ist Ehrensache. Aber auch andere illustre Gäste geben sich die Ehre, etwa der berüchtigte Pirat Alucard Emery - und natürlich die Diebin Lila Bard. Zu dumm, dass in all dem Trubel niemand merkt, dass im schwarzen London etwas Urböses aus tiefem Schlaf erwacht.

  • 3 out of 5 stars
  • Eindimensionale Charaktere

  • Von Amazon Kunde Am hilfreichsten 16.05.2018

wieder ganz toll

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.01.2018

Nach dem Abenteuerin im Weißen London haben sich die Wege von Kell und Lila getrennt. Lila segelt auf mit dem Freibeuter Alucard auf dessen Schiff dem Nachfalken durch die Welt und genießt ihre neue Freiheit und die Möglichkeit, endlich Magie wirken zu können. Kell befindet sich derweil weiterhin am Hofe des Königs, jetzt wo sein Leben mit seinem Ziehbruder so eng verbunden ist. Ein Zusammentreffen der beiden bahnt sich an, als ein magisches Turnier ansteht, an dem teilnehmen wollen. Noch ahnt niemand von den beiden, dass sich im Schwarzen London etwas zusammenbraut, dass sie beide in große Gefahr bringen wird.

Ich bin wirklich froh, dass der 2. Teil dieser Reihe auch als Hörbuch erschienen ist. Der Sprecher Peter Lontzek liest wirklich super vor und seine Stimme konnte mich schon beim ersten Teil fesseln. Wieder entführt uns die Autorin in die verschiedenen Londons, und lässt sich wieder einiges einfallen. Ich hatte ja schon die Befürchtung, ich würde mich gar nicht zurecht finden, aber mir ist glücklicherweise die Handlung von Teil 1 noch sehr präsent gewesen und ich habe mich sofort wieder zurecht gefunden.
Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und springt zwischen den verschiedenen Handlungssträngen hin und her, was die Geschichte sehr spannend und abwechslungsreich macht. Kell und Lila sind über die Hälfte der Handlung getrennt und jeder geht seine eigenen Wege. Ich persönlich mag ja Kell wesentlich lieber als Lila. Lila ist mir fast schon unsympathisch, weil sie immer sehr hitzköpfig ist und nur an sich selbst denkt. Die Entwicklungen am Hofe des Roten Londons waren auf jeden Fall sehr ungewöhnlich und ich bin sehr neugierig wie es weiter geht. Dem Leser wird dieses Mal auch Kells Ziehbruder Rhys näher gebracht, was mir sehr gefallen hat. Aber auch der Freibeuter Elucard Emey spielt eine wichtige Rolle. Gerde das Zusammenspiel dieser viele verschiedenen Charaktere macht die Geschichte so interessant.
Hauptaugenmerk liegt bei dem Essen Tasch, dem magischen Tunier, das im Roten London stattfindet. Das Ende ist dieses Mal richtig gemein, man hat fast das Gefühl, die Geschichte endet mitten in der Handlung. Ich freue mich jetzt schon auf den 3. Teil dieser Trilogie (dann hoffentlich wieder als Hörbuch) und vergebe eine klare Hörempfehlung mit voller Punktzahl.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Spur der Bücher (Die Seiten der Welt: Prequel)

  • Autor: Kai Meyer
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 10 Std. und 46 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 370
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 343
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 342

Eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken. Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam.

  • 5 out of 5 stars
  • genial

  • Von Astrid Letannas Bücherblog Am hilfreichsten 08.12.2017

genial

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.12.2017

Mercy Amberdale besorgt für Sammler und Interessenten seltene Bücher. Dabei hält sie sich nicht immer an die Gesetze und de ein oder andere Auftrag kann schon mal etwas gefährlicher werden. Dann holt sie ihre Vergangenheit ein. Sie wird in den Mord an einen Buchhändler verwickelt, der zu ihrer Vergangenheit gehört. Der Buchhandler ist verbrannt in seinem Laden, aber außer ihm ist niemand zu Schaden gekommen. Auch nicht seine Bücher. Mercy ermittelt in dem Fall und kommt dabei ihrem eigenen Familiengeheimnis auf die Spur.

Auf dieses Hörbuch habe ich mich wirklich sehr gefreut. Wieder wird diese neue Reihe von Kai Meyer von meinem Lieblingssprecher Simon Jäger vorgelesen. Der macht seine Sache wie immer perfekt und es gibt überhaupt nichts zu beanstanden.
Bereits Die Seiten der Welt konnten mich völlig überzeugen und auch diese neue Reihe hat mich von der ersten Seite an begeistern. Mir hat sie sogar noch besser gefallen, weil die Charaktere insgesamt etwas älter und reifer sind, was mir sehr gut gefallen hat. Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was das ganze sehr spannend macht. Der Autor hat sich wieder einiges einfallen lassen. Mit Mercy wird dem Leser eine sehr eigenwillige und starke Protagonistin präsentiert, die ich sehr mochte. Der Mordfall, in den sie verwickelt wird, bringt viele Dinge ans Licht und man wird immer wieder mit unterwartenden Wendungen überrascht. Gerade die Mischung aus historischem Krimi mit den Elementen der Bibliomantik haben mir wahnsinnig gut gefallen und ich freue mich schon auf weitere Teile in dieser Reihe. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Feenlicht und Krötenzauber (Die Sumpfloch-Saga 1)

  • Autor: Halo Summer
  • Sprecher: Anne Düe
  • Spieldauer: 5 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 492
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 459
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 460

Was passiert, wenn drei Mädchen wie du und ich in eine Welt versetzt werden, in der es Halbvampire, Krötenlehrer und magische Unterrichtsfächer gibt? Es kommt, wie es kommen muss: Früher oder später landen sie in der Festung Sumpfloch, einer Schule für unbegabte, arme, gefährliche oder anderweitig verlorene Kinder. Das Leben an dieser Schule ist abenteuerlich genug, doch es kommt noch schlimmer. Die böse Cruda, die die Kinder einst aus unserer Welt entführte, ist den Mädchen auf der Spur.

  • 5 out of 5 stars
  • Wunderschön und interessant

  • Von Tapsi Am hilfreichsten 01.07.2017

nette kleine Geschichte

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.12.2017

Drei kleine Kinder aus der Menschenwelt werden in die Welt Amuylett entführt. Amuylett ist eine Welt voller Magie und magischer Wesen, nur verfügen die drei über sehr wenig Magie und landet später als sie älter sind alle in der Festung Sumpfloch, in der sich eine Schule befindet für unbegabte und arme Schüler. Die drei treffen aufeinander ohne zu ahnen, wer oder was sie sind. Noch haben sie keine Ahnung, was sie in Sumpfloch erwartet und welche Abenteuer das Schicksal für sie bereit hält.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 1. Teil einer mehrteiligen Reihe. Bisher sind 9 Teile in der Reihe erschienen und ich glaube, doch werden noch mehr kommen. Das Hörbuch wird gelesen von Anna Düe, deren Stimme mir sehr gut gefallen hat, diese passt sehr gut zur Handlung.
Erzählt wird die Handlung abwechselnd aus der Sicht der verschiedenen Mädchen. Neben Thunas, Marias und Lisandras kommen auch noch Scarlett und Berri zu Wort. Die Geschichte ähnelt von Stil her ein wenig einem Märchen, was mir sehr gut gefallen hat.
In den ersten drei Teilen dreht sich alles um das Schicksal von Maria, Lisandra, Thuna und Scarlett, das unwiderruflich mit dem von Amuylett verbunden ist. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Manchmal ist man beim Hören etwas durcheinander gekommen mit den vielen Namen und Charakteren.
Alles in allem eine sehr schöne und märchenhafte Gesichte, die 4 von 5 Punkte von mir bekommt.,