PROFIL

Astrid Letannas Bücherblog

  • 172
  • Rezensionen
  • 714
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 173
  • Bewertungen

ein gelungener Abschluss

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.03.2020

Kristin muss erst einmal verarbeiten, wer sie wirklich ist und was sie Abalion zutun hat. Aber auch sonst erwarten sie und ihre Verbündete jede Menge Überraschungen. Sie müssen Isa aufhalten, aber wem kann man noch trauen?

Nachdem ich den 1. Teil dieser Reihe gelesen habe, wollte ich den 2. Teil als Hörbuch versuchen. Insgesamt ist das Hörbuch 17 Stunden und 16 Minuten lang und wird von Fanny Bechert vorgelesen. Somit handelt es sich hier um ein ungekürztes Hörbuch. Die Stimme von Fanny Bechert hat mir insgesamt gut gefallen, wobei ich sie gerade bei Kristen oft etwas zu weinerlich fand. Das hat mich nach einer gewissen Zeit etwas genervt.

Ich muss gestehen, dass ich mich an fast gar nichts mehr aus dem 1. Teil erinnern konnte, deshalb war die Handlung am Anfang doch etwas verwirrend. Zwar konnte ich mich an die meisten Charaktere erinnern, die Handlung war komplett verschwunden aus meinen Erinnerungen. Komischerweise bin ich trotzdem sehr gut in die Handlung rein gekommen. Fast war für mich so. als wenn ich hier einen 1. Teil höre.

Die Handlung wird wieder abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven erzählt und die Autorin wechselt zwischen der realen und der Märchen-Welt hin und her. Die Geschichte ist voller Aktion und teilweise auch unglaublich spannend, was mir sehr gut gefallen hat. Im zweiten Teil spielt auch die Romantik eine etwas größere Rolle.
Ich weiß, dass viele großen Wert auf ungekürzte Hörbücher legen, ich muss aber gestehen, dass sie mir diese manchmal etwas zu lang sind. So war es dann leider für mich auch beim Grimm 2, manchmal habe ich mich gelangweilt, weil die Autorin einfach zu sehr ins Detail gegangen ist.

Mit dem Ende bin ich wirklich sehr zufrieden. Von mir gibt es dieses Mal 4 von 5 Punkte für die Stimme und 5 von 5 Punkte für die Handlung.

mir hat es gefallen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.02.2020

Cassidy wäre vor einiger Zeit beinah ertrunken. Seitdem kann sie Geister sehen und durch eine Art Schleier in das Reich der Toten wechseln. Ihr bester Freund Jacob ist ein Geist, der sie überall hin begleitet. Als ihre Eltern eine eigene Realtiy-Geister-TV-Show bekommen, müssen sie alle nach Edingburgh reisen. Hier spuckt es wirklich an jeder Ecke und überall sind Geister. Ein besonders gefährlicher Geist bringt Cassidy in große Gefahr und eher sie sich versieht, muss sie um ihre Leben kämpfen.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den ersten Teil der Cassidy Blake Trilogie. Es ist ist insgesamt 5 Stunden und 2 Minuten lang und wird von Carolin-Therese Wolff vorgelesen. Ich mochte die Stimme sehr, sie hat einer sehr schöne Klangfarbe und liest auch sehr schön vor.

Die Autorin konnte mich bisher mit all ihren Geschichten überzeugen und deshalb war ich neugierig, ob sie mich mit diesem Kinderbuch ab 10 Jahre auch überzeugen konnte. Die Handlung ist für eine Geschichte, die eigentlich für Kinder geeignet ist, erstaunlich fesselnd und auch gruselig. Cassidy hat gar nicht so kindlich agiert, eher wie ein Teenager. Die Handlung rund um ihre Gabe fand ich sehr faszinierend und auch sehr spannend. Im Laufe der Handlung werden immer mehr Geheimnisse gelüftet und es bleibt konstant spannend.

Die Handlung ist am Ende abgeschlossen, wobei ich noch viele Fragen zu Cassidy und ihren Geisterfreund Jacob. Von mir gibt es eine klare Hörempfehlung mit voller Punktzahl.

genial

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.01.2020

Cameron Ackersons ist ein mäßig erfolgreicher YouTuber. Seinem Kanal folgen lediglich 16 Abonnenten. Das will er ändern und wagt ein gefährliches Experiment. Er schaltet einen Livestream während er auf dem Eriesee mit einem Boot unterwegs ist. Etwas unglaubliches passiert, er wird vom Blitz getroffen und das alles live. Das macht ihn zu einer Berühmtheit und auf einmal ist er gar nicht so mäßig erfolgreich. Aber nicht nicht das, er hat sich auch sonst sehr verändert und besondere Fähigkeiten entwickelt. Er kann alle elektronische Dinge beeinflussen und sich mit ihnen in Verbindung setzten. Noch hat Cameron keine Ahnung was sich hinter diese Gabe verbirgt, sie bedeutet nicht nur Ruhm, sondern auch Gefahr.

Das Hörbuch ist insgesamt 11 Stunden und 29 Minuten lang und wird von Max van der Groeben vorgelesen. Diesen Sprecher kannte ich bisher noch nicht, er hat die Geschichte sehr gut vorgelesen.

Als ich den Klappentext zu diesem Buch bzw. Hörbuch gelesen habe, wusste ich sofort, dass ich es hören muss. Ich fand dieses Hörbuch richtig gut. Die Idee, die dahinter steckt, konnte mich völlig überzeugen. Es viele überraschende Wendungen und Entwicklungen, die mir sehr gut gefallen haben.

Erzählt wird hier die Geschichte des 16-jährigen Cameron, der durch eine Art Blitzeinschlag besondere Fähigkeiten erlangt. Die Handlung wird überwiegend aus seiner Sicht erzählt, aber auch aus der Sicht von Mia, einen Mädchen, dass er im Cyberspace kennenlernt. Die Freundschaft der beiden spielt eine zentrale Rolle, vor allem Mias wahre Identität. Beide Charaktere fand ich mega interessant, gerade Mia, weil man hier lange keine Ahnung hatte wer sie wirklich ist.

Das Ende ist sehr offen, wobei es aber keinen Cliffhanger gibt. Ich hoffe doch sehr, dass die Reihe fortgesetzt wird, sonst wäre ich echt enttäuscht. Von mir gibt es keine klare Hörempfehlung mit voller Punktzahl.

etwas schwächer als Teil 1

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.01.2020

Nachdem Lazlo feststellt, dass die junge Frau mit der blauen Haut, die er in seinen Träumen gesehen hat, real ist, kann er es gar nicht erwarten, sich schlafen zu legen, um sie wieder zu treffen. Sarai gehört zu den wenigen überlebenden, die sich im Refugium verstecken. Niemand von den Bewohnern Weeps ahnt, dass es Überlebende des Massakers gibt . Lazlo und Sarai kommen sich in ihren Träumer näher und verlieben sich. Aber haben sie wirklich eine Chance, sich jemals in echt zu treffen?

Das Hörbuch ist insgesamt 10 Stunden und 40 Minuten lang. Es wird wieder von Moritz Pliquet vorgelesen, dessen Stimme mir sehr gut gefallen hat. Nachdem der erste Abschnitt mir als Hörbuch sehr gut gefallen hat, wollte ich auch den 2. Abschnitt wieder hören.

Im zweiten Abschnitt spielt die Romanze eine sehr große Rolle. Hier wird beschrieben, wie die beiden sich näher kommen, was ich zwar schön fand, aber manchmal fand ich das Ganze auch etwas zu kitschig. Ich bin immer noch der Meinung, dass die Trennung dem Buch nicht gut getan hat. Gerade, weil sich der zweite Abschnitt so auf die Romanze konzentriert.

Im letzten Drittel spitzt sich dann die Handlung noch einmal richtig zu und wird richtig dramatisch. Manche Dinge waren für mich vorhersehbar, mit manchen Entwicklungen hätte ich nie gerechnet. Für das ganze Buch als Teil 1 und 2 zusammen würde ich jetzt trotzdem 5 Sterne geben. Aber durch die Trennung bekommt dieser Teil 4 von 5 Punkte von mir.

eine tolle Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.11.2019

Flora Anthea Allenstein hält sich für ein ganz normales Mädchen, noch ahnt sie nicht, dass das mal so gar nicht stimmt. Aber als sie eines Tages einen Brief vom Rat der Genever bekommt, der sie auffordert ihr Pflichtjahren bei der Agentur ASGA anzutreten, hält sie das zuerst für einen Scherz. Nur dass Flo tatsächlich eine Nachfahrin von Dornröschen ist, hätte sie niemals gedacht. Mit ihren neuen Freunden muss sie sich jetzt auf die Suche nach magischen Gegenständen machen, die sind für normale Menschen nämlich sehr gefährlich.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 1. Teil einer Trilogie. Das Hörbuch ist insgesamt 10 Stunden und 33 Minuten lang und wird von Katja Sallay vorgelesen. Ich muss gestehen, dass ich das Hörbuch zuerst gar nicht hören wollte, denn die Hörprobe hat mir gar nicht gefallen. Die Sprecherin liest sehr nasal vor und ihre Stimme ist sehr gewöhnungsbedürtig. Auch das Cover hat mich überhaupt nicht angesprochen, das ist nämlich viel zu kitschig. Aufgrund der vielen positiven Bewertungen habe ich mich dann doch entschieden, es zu hören. An die Stimme gewöhnt man sich mit der Zeit, aber ich hätte mir trotzdem eine andere Stimme gewünscht.

Was mir wiederum richtig gut gefallen hat, war die Handlung. Die Idee, mit den Nachfahren der Märchenfiguren war richtig interessant und hatte letztendlich wenig mit ihrer Märchenvorlage gemeinsam. Die Handlung wird überwiegend aus der Sicht von Flo erzählt. Es gibt aber auch kurze Abschnitte aus der Sicht von anderen Charakteren, bei denen man anfangs nicht weiß, wer sie sind und was ihre Ziele sind. Dadurch wird die Geschichte sehr spannend. Flo war mir sehr sympathisch, sie ist das typische Mädchen von neben an, dass sich auf einmal mit dieser neuen Situation auseinander setzten muss. Die Geschichte wird sehr humorvoll erzählt, was mich sehr erheitert hat.

Großes Thema ist Flo’s Herkunft und Abstammung, hier werden erst zum Schluss alle Fragen beantwortet. Auch ihre Gabe bleibt lange Zeit ein Rätsel. Natürlich gibt es auch eine Romanze, die aber nie übertrieben wirkt, was mir auch sehr gefallen hat. Auch wenn die Geschichte manchmal doch recht vorhersehbar war und man als Leser oft wusste, was passiert, hat mir dieses Hörbuch richtig gut gefallen. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen, werde den nächsten Teil eventuell lesen statt ihn zu hören. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

nette Unterhaltung

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.08.2019

Auf der Flucht vor ihrem Bruder Nathan, der sie mit einem Geschäftspartner zwangsverheiraten will, landet die 17-jährige Aimée in einer sehr ungewöhnlichen WG. Hier gibt es nur Männer, die sich alle sehr komisch benehmen. Als Aimée dann hinter das Geheimnis der Jungs kommt, ist auch ihr Bruder auf ihre Spur gekommen und sie muss um ihr Leben bangen.

Dieses Hörbuch wird von Lisa Rauen vorgelesen und ist insgesamt 4 Stunden und 20 Minuten lang. Mir hat die Stimme von Lisa Rauen nicht ganz so gut gefallen, sie liest zwar gut vor, aber irgendwie passt ihre Stimme auch nicht wirklich zu der 17-jährigen Aimée.

Bei diesem Buch handelt es sich um die typische paranormale Romanze, was bedeutet, dass das Hauptaugenmerk bei der Liebesgeschichte liegt. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Besonders die Idee mit dieser dämonischen WG fand ich sehr witzig. Die Geschichte ist von ihrer Struktur recht simpel, also das Richtige für Zwischendurch. Aimée ist ein sympathischer Charakter und auch die anderen WG-Mitglieder sind sehr interessant. Cyrus ist mir fast schon ein wenig zu blass, wenn ich ehrlich bin, er kommt fast schon ein bisschen zu kurz. Am Ende ist die Geschichte von Aimée und Cyrus zu Ende erzählt. Es wird wohl weitere Teile in der Reihe geben mit den anderen Mitgliedern aus der dämonischen WG.

Von mir bekommt das Hörbuch 4 von 5 Punkte.

das war richtig gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.08.2019

Seit sehr langer Zeit lebt Trinity jetzt schon bei einem Clan von Wächtern, obwohl sie selbst kein Wächter ist, sondern etwa völlig anderes. Kaum jemand weiß was sie genau ist, denn das muss ein Geheimnis bleiben. Dann tauchen 2 Wächter auf und bitten um Verstärkung für ihren Clan. Einer von ihnen ist Zayne. Nur hat Trinitys Clan selbst genug zutun, denn es gab vermehrt Angriffe auf Wächter und Dämonen. Als dann auch noch Trinitys bester Freund und Beschützer entführt wird, reist Trinity mit Zanye mit nach D. C., denn der Dämon, der ihn entführt hat, lebt dort. Gemeinsam mit Zayne sucht sie nach ihm. Zayne bittet Roth und Layla um Hilfe und Trinity arbeitet das erste Mal mit Dämonen zusammen. Zwischen ihr und Zayne entwickeln sich Gefühle, aber was ist da zwischen Layla und Zayne? Was verbindet die beiden?

Dieses Hörbuch ist 14 Stunden und 42 Minuten lang. Es wird von Bettina Storm vorgelesen, deren Stimme mir sehr gut gefallen hat. Bei diesem Buch handelt es sich um den 4. Teil der Dark Elements Reihe. Rein theoretisch könnte man dieses Buch auch als Einzelband sehen, ich würde aber vorher die anderen Bücher der Reihe lesen. Ich muss gestehen, ich war immer Team Roth als es um Layla ging, aber trotzdem hat mich unheimlich interessiert wie es mit Zayne weiter geht.

Erst einmal muss ich sagen, dass der Klappentext sehr verwirrend ist, die Handlung wird ausschließlich aus der Sicht von Trinity erzählt, Zayne kommt nicht einmal zu Wort. Das hat mich überrascht, hat mir aber auch sehr gut gefallen. Trinity hat ein Geheimnis, das eine sehr wichtige Rolle in der Handlung spielt. Sie ist taff und ein starker Charakter, was mir sehr gut gefallen hat. Man darf nicht den Fehler machen und Trinity und Zayne mit Layla und Roth vergleichen, die beiden Paare sind sehr unterschiedlich. Mir persönlich ist Zayne hier wirklich sehr sympathisch geworden, vorher mochte ich ihn ehrlich gesagt gar nicht so besonders. Die Romanze zwischen den beiden fand ich toll.

Natürlich gibt es ein Wiedersehen mit bekannten Figuren als den anderen Bücher, allen voran Layla und Roth, was auf jeden Fall witzig war. Mir persönlich war dieses Mal Layla fast schon ein wenig unsympathisch, sie verhält sich gegenüber Trinity sehr komisch. Am Ende bleiben sehr viele Fragen offen und ich frage mich, ob da noch mehr kommt. Wenn nicht, würde ich mich sehr wundern.

Mir hat die Geschichte von Trinity und Zayne wieder richtig gut gefallen und ich vergebe deshalb die volle Punktzahl.

konnte mich wieder überzeugen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.08.2019

Peter Grants neuer Fall bringt ihn ganz nach an seine ehemalige Kollegin Lesley. Die will nämlich zusammen mit dem Gesichtslosen einen recht drastische Plan, den Peter natürlich vereiteln will.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 7. Teil der Peter Grant Reihe. Gelesen wird das Hörbuch wie immer von Dietmar Wunder, dessen Stimme ich wirklich sehr mag. Leider sind die Hörbücher immer noch gekürzt, was ich sehr schade finde, aber zumindest sind etwas länger als anderen Teile der Reihe.

Auch den 7. Teil dieser Reihe fand ich wieder sehr gelungen. Die Handlung ist sehr spannend und der aktuelle Fall wieder unheimlich interessante. Neben vielen historischen Fakten, geht es vor allem dieses Mal um Lesley. Seit sie damals das Folley verlassen und dem Team den Rücken gekehrt hat, erfährt man in diesem Teil das erste Mal mehr über ihre Beweggründe. Es gibt auf jeden Fall eine interessante Entwicklungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Gerade am Ende überrascht uns der Autor doch sehr und ich bin sehr gespannt wie es im nächsten Teil der Reihe weiter geht.

Im Herbst erscheint jetzt erst einmal ein Kurzroman über das deutsche Pedant Toby Winter. Ich bin total neugierig. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

ein guter Abschluss, aber nicht der beste Teil

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.08.2019

Ragnarök steht kurz bevor und Atticus bereitet sich auf den finalen Kampf vor. Er rekrutiert alle seine Freunde und Verbündeten, damit diese ihm unterstützen. Auf wen kann er zählen und auf wen nicht?

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 9. und letzten Teil der Reihe. Vorgelesen wird auch dieser Teil wieder von Stefan Kaminski, worüber ich natürlich froh bin. Das Hörbuch ist insgesamt 9 Stunden und 49 Minuten lang und ungekürzt. Ich war ganz überrascht, ich dachte eigentlich nach Teil 8 wäre die Reihe zu Ende, aber natürlich fehlte noch der finale Kampf gegen Loki, der sich ja bereits seit längerer Zeit angebahnt hat.

Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Atticus, Granuaille und Owen erzählt. Jeder der drei befindet sich an einem anderen Ort und hat eine andere Aufgabe, was mich doch sehr überrascht hat. Irgendwie habe ich gedacht, dass sie zusammen mit Atticus am Endkampf Ragnarök teilnehmen. Ich fand den letzten Teil wieder sehr unterhaltsam, muss aber gestehen, dass er nicht der beste der Reihe war. Mir kam die Handlung sehr gestreckt vor, die Passagen von Granuaille und Owen haben irgendwie nicht so recht zum Rest bepasst. 30 % der Handlung bestehen dann aus Ragnarök, nachdem sich Atticus die ganze Zeit darauf vorbereitet hat.

Mit dem Ende bin ich nicht zufrieden, wenn ich ehrlich bin. Das ist mir zu offen und es gibt auch eine Entwicklungen, die mir überhaupt nicht gefallen haben. Trotzdem ist auch dieser Teil für alle Fans der Reihe ein Muss. Von mir gibt es dieses Mal aber “nur” 4 von 5 Punkten.

ein gelungener Abschluss

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.07.2019

Seit 3 Jahren sind sind Inizia, ihre Tochter Tanys und ihre Freunde schon auf der Flucht vor den Hexen. Mit der Nachtwärts sind sie unterwegs im All, immer auf dem Sprung und auf der Flucht, um dem Orden der Hexen zu entkommen.

Ich habe mich wirklich sehr gefreut, dass auch der 3. Teil dieser Reihe als Hörbuch erschienen ist. Das Hörbuch ist 9 Stunden und 54 Minuten land und somit ungekürzt. Gelesen wird die Geschichte von Philipp Schepmann, dessen Stimme mir wirklich sehr gut gefällt. Glücklicherweise wiederholt der Autor viel und man findet sich wieder sehr gut zurecht.

Auch dieser Teil der Reihe konnte mich wieder völlig in den Bann ziehen. Die verschiedenen Charaktere sind mittlerweile zu echten Freunden zusammen gewachsen und jeder von ihnen trägt seinen Teil zu Gemeinschaft dabei, was mir wirklich gut gefallen hat. Der Autor lässt seine Charaktere dieses Mal ganz schön leiden und hat mich an mehreren Stellen ganz schön geschockt. Mit manchen Entwicklungen hätte ich nie gerechnet. Die Handlung fängt ruhig an, nimmt aber sehr schnell an Fahrt zu.

Mich konnte der 3. Teil wieder völlig begeistern und ich finde es schade, dass die Reihe schon zu Ende ist. Jeder Science Ficiton Fan kommt hier voll auf seine Kosten und von mir gibt es eine klare Hörempfehlung.