PROFIL

Astrid Letannas Bücherblog

NRW
  • 154
  • Rezensionen
  • 583
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 155
  • Bewertungen
  • Dieses wilde, wilde Lied

  • Monsters of Verity 1
  • Autor: Victoria Schwab
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 11 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 59
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 57
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 57

"Dieses wilde, wilde Lied: Monsters of Verity" ist der Auftakt einer neuen Urban Fantasy-Reihe, in der die Grenzen zwischen Moral und Sünde verschwimmen. Auf mitreißende Weise erzählt New York Times-Bestsellerautorin Victoria Schwab von einer düsteren Zukunft, in der Monster aus uns Menschen entstehen und uns die eigenen Abgründe aufzeigen. Die perfekte Lektüre für Fans von Cassandra Clare und Maggie Stiefvater! In der geteilten Metropole Verity City herrscht ein erbitterter Kampf ums Überleben. Denn jede neue Gewalttat der Menschen bringt leibhaftige Monster hervor, welche nachts den Bewohnern der Stadt auflauern.

  • 4 out of 5 stars
  • Spannend und düster

  • Von Hannah Fuderer Am hilfreichsten 01.10.2018

hat genau meinen Geschmack getroffen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.12.2018

Kate will ihrem Vater beweisen, dass sie eine echte Harker ist und geht dafür über Leichen, im wahrsten Sinne des Wortes. Gerade hat sie ihre aktuelle Schule angezündet, da nimmt ihr Vater sie endlich wieder zu sich. Auf ihrer neuen Schule lernt sie August kennen, ohne zu ahnen, dass es sich hierbei um den Sunai August Flynn handelt, einem Monster und ihrem Feind. Als jemand versucht, Kate zu töten, wird August mit in dieses Attentat hineingezogen und eher sich die beiden versehen, sind sie zusammen auf der Flucht.

Die Autorin entführt den Leser in eine sehr ungewöhnlich und düstere Welt. Ich muss gestehen, dass ich diese Welt am Anfang etwas verwirrend fand, denn erst nach und nach erhält man als Leser wichtige Informationen über diese Welt, um sie überhaupt richtig zu verstehen. Die Handlung spielt in einer sehr düsteren Zukunft, nichts ist mehr so wie es einmal war. Kate lebt in Verity City, die in zwei Teile gespalten ist. Auf der einen Seite ist ihr Vater, auf der anderen Seite Flynn. Zur Zeit gibt es zwischen den beiden Fronten einen Waffenstillstand, der auf wackeligen Beinen steht.

Mitten in diesen Konflikt geraten Kate und August, die beide auf verschiedenen Seiten stehen. Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Kate und August erzählt und der Leser bzw. Hörer lernt die beiden erst einmal kennen. Kate war mir am Anfang gar nicht richtig sympathisch, da mir die Beweggründe für ihre Handeln nicht immer klar waren. Erst im Laufe der Handlung wird sie mir sympathisch. August ist ein Sunai, ein Monster, dass sie von Seelen ernährt. Neben den Sunai gibt es noch andere Monster, aber die Sunai sind die Gefährlichsten von ihnen. Diese Monster erstehen durch gewalttätige Taten. Sie tauchen einfach aus dem Nichts auf, so wie August auch. Dieses Konzept hat mir unheimlich gut gefallen.

Der Leser begleitet die beiden Hauptfiguren auf ihrer Flucht, was ich sehr spannend fand. Wer hier eine typische Liebesgeschichte erwartet, wird eher enttäuscht werden, obwohl sich zwischen den beiden Hauptfiguren durchaus eine Bindung entwickelt. Ich könnte mir vielleicht vorstellen, dass es im zweiten Teil etwas romantischer wird.

Ich hat dieses Hörbuch auf jeden Fall sehr positiv überrascht und ich vergebe die volle Punktzahl.

  • Die Beschwörung des Lichts

  • Weltenwanderer-Trilogie 3
  • Autor: V. E. Schwab
  • Sprecher: Peter Lontzek
  • Spieldauer: 19 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 126
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 121
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 120

"Wie tötet man einen Gott?" Diese Frage stellen sich Lila und Kell, als die Dunkelheit ihre Heimat, das Rote London, erfasst. Osaron, die finsterste Ausgeburt des Schwarzen London, hat in kurzer Zeit die Macht in der Stadt an sich gerissen. Und er möchte vor allem eins: verehrt werden. Selbst die stärksten Magier des Reiches kommen nicht gegen ihn an, also schmieden Kell und Lila einen verzweifelten Plan. Zusammen mit dem von seiner Familie verstoßenen Piraten Emery Alucard und dem zwielichtigen Antari Holland machen sie sich auf die Suche nach einem magischen Artefakt, das selbst Osaron in die Schranken weisen kann.

  • 5 out of 5 stars
  • Grandioses Finale

  • Von SG Am hilfreichsten 29.10.2018

ein gelungener Abschluss der Trilogie

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.11.2018

Kell und Lila haben alle Hände voll zutun, denn sie müssen gegen den selbst erkannten König Osaron aus dem schwarzen London kämpfen, denn dieser hat mittlerweile das rote London erreicht. Dieser scheint fast unbesiegbar, aber ausgerechnet der Zwielichte Antari Holland bietet ihnen Unterstützung an. Gemeinsam mit dem Pirat Emery Alucard machen sie sich auf die Suche nach einem magischen Artefakt, dass ihnen helfen soll. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 3. Teil einer Reihe und diese Rezension wird auf jeden Fall Spoiler enthalten. Ich bin wirklich froh, dass auch der 3. und letzte Teil als Hörbuch erschienen ist. Auch der 3. Teil wird wieder von Peter Lontzek vorgelesen, der mir bereits bei den beiden Vorgänger sehr gut gefallen hat. Was die Handlung angeht, laufen hier im dritten Teil alle Fäden zusammen und es kommt zum finalen Showdown. Es werden Zweckbündnisse geschlossen, um Osaron zu besiegen. Dieser scheint wirklich unbesiegbar und hinterlässt in Kells Welt eine Spur von Toten. Die Autorin lässt zum Ende hin relativ viele Charaktere sterben und sie müssen auch ganz schön leiden.

Neben dem Kampf um das rote London und gegen Osaron spiel auch das Zwischenmenschliche eine wichtige Rolle. Es gibt ja direkt zwei Paare, die dieses Mal eine wichtige Rolle spielen. Die Charaktere sind mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen, auch Lila, die ich am Anfang gar nicht so mochte, weil sie so bockig und egoistisch war. Mir haben die Entwicklungen zwischen den Charakteren sehr gut gefallen.

Von mir bekommt auch der 3. Teil wieder die volle Punktzahl.

  • Fremde Wildnis

  • Woodwalkers 4
  • Autor: Katja Brandis
  • Sprecher: Timo Weisschnur
  • Spieldauer: 4 Std. und 52 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 99
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 91
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 91

Ein Traum wird wahr! Carag, Holly und Brandon reisen zu einem Schüleraustausch nach Costa Rica. Doch hier warten nicht nur liebenswerte Brüllaffen, Schnappschildkröten und turbulente Regenwaldausflüge auf die Schüler der Clearwater High. Von Jaguar King erfährt Carag bald, dass sein Widersacher Milling in Costa Rica eine Vielzahl Anhänger gefunden hat. Carag, Holly und Brandon setzen daraufhin alles aufs Spiel, um dessen große Verschwörung gegen die Menschen aufzuhalten.

  • 5 out of 5 stars
  • ich liebe diese Reihe

  • Von Astrid Letannas Bücherblog Am hilfreichsten 30.11.2018

ich liebe diese Reihe

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.11.2018

Carag und seine Freunde sind völlig aus dem Häuschen, denn sie dürfen auf einen Schülteraustausch nach Costa Rica. Das wird ein richtiges Abenteuer für sie und sie lernen neue Freunde an der dortigen Woodwalker Schule kennen. Carag muss aber erfahren, dass Andrew Milling in Costa Rica viele Anhänger an, was ihn viel zu gefährlich macht. Carag beschließt, die Bevölkerung vor ihm zu warnen und bekommt dazu auch bald die Gelegenheit. Denn er soll in einer TV-Show ein Interview über den Schüleraustausch geben. Er nutzt die Chance und bringt sich und seine Familie dadurch in große Gefahr.

Ich mag diese Reihe ja wirklich und bisher konnte mich die Autorin immer überzeugen. Auch mit dem vierten Abenteuer der Freunde schafft sie das wieder.

Die Handlung von Teil 4 fängt in der Clearwater High an, wechselt später dann aber noch Costa Rica. Hier erleben sie Charaktere so einiges, aber auch der Kampf gegen Andrew Milling spielt wieder eine zentrale Rolle. Nachdem Carag im letzten Teil endlich seine Familie wieder gefunden hat, spielt auch diese eine wichtige Rolle. In diesem Teil nimmt der Kampf gegen Milling eine neue Stufe ein und es wird zum Ende hin richtig dramatisch. Carag setzt alles daran, Milling daran zu hindern, seinen Plan umzusetzen. Immer noch weiß Carag nicht genau, was Milling überhaupt plant, aber die Menschen sind auf jeden Fall in Gefahr.

Ich freue mich schon auf den 5. Teil der Reihe. Von mir gibt es wieder die volle Punktzahl.

  • Die Götter von Asgard

  • Autor: Liza Grimm
  • Sprecher: Vanida Karun
  • Spieldauer: 9 Std. und 24 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 98
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 94
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 92

Für die einen ist die Prophezeiung vom goldenen Faden die größte Bedrohung für den Status quo. Andere aber sehen in der Weissagung die letzte Hoffnung, dass zwischen den Göttern von Asgard und den Menschen der Erde wieder eine fruchtbare Verbindung existieren könnte... denn andernfalls wären die Konsequenzen fatal. Als die Studentin Ray die mysteriöse Kára kennenlernt, ahnt sie nicht im Geringsten, wer Kára wirklich ist.

  • 5 out of 5 stars
  • Unterhaltsam,

  • Von Elunja Am hilfreichsten 27.03.2018

besser als erwartet

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.11.2018

Die Studentin Ray ist ziemlich verzweifelt, denn sie hat ihre Prüfungen verhauen und weiß gerade nicht weiter in ihrem Leben. Als sie dann die Sängerin Kára kennen lernt, reist sie spontan mit ihre nach Berlin. Das ist aber erst der Beginn einer wirklich unglaublichen und abenteuerlichen Reise. Denn Kára behauptet, dass sie eine Walküre ist und aus Asgard kommt. Ray ist angeblich eine angehende Heldin, die Odin tot sehen will, weil sie laut einer Prophezeiung der Untergang der bekannten Götterwelt sein soll. Kára sieht das etwas anderes und will, dass Ray ihrer Bestimmung folgt. Gemeinsam reisen sie nach Asgard und erleben dort Unglaubliches.

Bei diesem Buch handelt es sich um einen Einzelband und wie der Klappentext und der Titel schon vermuten lassen, bedient sich die Autorin der nordische Mythologie für ihre Geschichte, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Gelsen wird das Hörbuch von Vanida Karun, deren Stimme sehr gut zur Handlung passt und die ihre Sache wirklich sehr gut macht.

Die Grundelemente sind natürlich nicht neu, immerhin verwendet die Autorin ein sehr bekanntes Thema. Figuren wie Thor, Odin und Loki spielen eine wichtige Rolle und die Autorin erzählt das Ganze auf ihre eigene Art und Weise. Ich habe viele Kritiken gelesen, die gerade das bemängeln, was ich persönlich nicht wirklich verstehen. Immerhin ist die Autorin nicht die Erste und wird auch nicht die Letzte sein, die dieses Thema aufgreift.

Im Mittelpunkt steht die Studentin Ray. Die Handlung fängt in unser Welt an, wechselt dann aber später nach Asgard. Neben Ray spielen die Walküre Kára und die Götter Tyr, Thor und Loki eine wichtige Rolle. Ray ist anfangs etwas überfordert mit der ganzen Situation, entwickelt sich aber im Laufe der Handlung sehr gut und wird zu einem starken Charakter. Zwischen ihr und Tyr entwickeln sich romantische Gefühle, wobei die Autorin am Ende völlig offen lässt, ob die beiden zusammen kommen. Das finde ich persönlich etwas schade, ein bisschen mehr Romantik hätte der Handlung gut getan.

Mir hat dieses Hörbuch insgesamt sehr gut gefallen und ich vergebe die volle Punktzahl.

  • Das Gold der Krähen

  • Glory or Grave 2
  • Autor: Leigh Bardugo
  • Sprecher: Frank Stieren
  • Spieldauer: 20 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 96
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 89
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 89

Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart tollkühner Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat: Haarscharf kommen sie mit dem Leben davon, Kaz' Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen "Dirtyhands" nicht ohne Grund - von jetzt an ist ihm ist kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.

  • 5 out of 5 stars
  • Wie gewohnt

  • Von Marco Schmidt Am hilfreichsten 16.10.2018

ein guter Abschluss

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.11.2018

Nachdem Inej entführt wurde, setzt Kaz’s Team alles daran, sie zu befreien. Sie wird ausgerechnet von dem skrupellosen Geschäftsmann van Eck gefangen gehalten, der versucht, Kaz mit ihrer Gefangenschaft erpressen. Aber Kaz hat schon längt einen Plan geschmiedet, sie zu befreien.

Den ersten Teil dieser Reihe letztes Jahr als Buch gelesen und muss gestehen, dass ich das Buch zwar gut fand, aber nicht so gut wie die Grischa-Reihe. Deshalb habe ich es beim zweiten Teil mit dem Hörbuch versucht, denn bestimmte Geschichten gefallen mir als Hörbuch einfach besser als als Buch. Das Hörbuch wird von Frank Stieren vorgelesen, dessen Stimme mir sehr gut gefallen hat.

Am Anfang musste ich mir noch einmal alle Hauptfiguren in Erinnerung rufen, aber dann habe ich mich sehr schnell wieder zurecht gefunden. Das Besondere an dieser Reihe sind auf jeden Fall die sehr gut ausgearbeiteten Charaktere. Es gibt zu jedem Charakter eine Zeichnung, was mir persönlich bereits im ersten Teil sehr gut gefallen hat. Im zweiten Teil werden die Charaktere weiter vertieft und der Leser erfährt noch mehr über sie. Dafür benutzt die Autorin Rückblenden, was ich persönlich nicht so mag. Dadurch schweift die Handlung oft zu weit ab, was mir im ersten Teil schon nicht so gut gefallen hat. Zwischenmenschlich entwickeln sich zwischen den Charakteren enge Freundschaften, aber auch romantische Gefühlt.

Wieder dreht sich alles darum, andere Leute reinzulegen und Macht zu gewinnen.Die Autorin hat mich hier auf jeden Fall immer wieder sehr überrascht. Ich spoiler jetzt ein wenig, am Ende lässt die Autorin einen der Hauptcharaktere sterben, was ich ganz schrecklich fand.

Als ich die Reihe angefangen habe, dachte ich eigentlich, dass es sich um einen Zweiteiler handelt. Die Autorin hat angekündigt, dass es einen dritten Teil geben wird, der dann aber etwas weiter in der Zukunft spielen wird. Mir persönlich war das Ende etwas zu offen. Insgesamt hat mir der 2. Teil als Hörbuch besser gefallen als der erste Teil als Buch und ich vergebe 4,5 von 5 Punkten.

  • Der Pakt der Bücher

  • Die Seiten der Welt 0.2
  • Autor: Kai Meyer
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 9 Std. und 48 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 146
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 138
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 138

Londons Straße der Buchhändler - Labyrinthe aus Regalen voller Geschichten auf vergilbtem Papier. Mercy Amberdale führt hier das Antiquariat ihres Stiefvaters und praktiziert die Magie der Bücher. Als man sie zwingt, das letzte Kapitel des verschollenen Flaschenpostbuchs an den undurchsichtigen Mister Sedgwick zu übermitteln, gerät das Reich der Bibliomantik aus den Fugen. Vergiftete Bücher und nächtliche Rituale, ein magisches Luftschiff und ein mysteriöser Marquis reißen Mercy in einen Strudel tödlicher Intrigen. Denn wer alle Kapitel des Flaschenpostbuchs vereint, kann die Grenze zwischen Wirklichkeit und Fiktion niederreißen.

  • 5 out of 5 stars
  • Suchtfaktor

  • Von Bettina T. Am hilfreichsten 18.11.2018

etwas schwächer als sein Vorgänger

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.11.2018

Mercy hat endlich das letzte Kapitel des verschollenen Flaschenpostbuches gefunden und soll es Mr. Sedgwick übergeben. Nur soll sie ihm das Kapitel wirklich geben? Was hat Sedgwick damit vor?

Bei Der Pakt der Bücher handelt es sich um die Fortsetzung von Die Spur die Bücher, der Vorgeschichte zu der Reihe Sie Seiten der Welt. Das Hörbuch wird wieder von Simon Jäger vorgelesen, der bisher alle Hörbücher gelesen hat. Simon Jäger gehört zu meinen Lieblingssprechern und bisher konnte er mich auch immer mit seiner Interpretation der Geschichte sehr begeistern. Auch dieses Mal liest er wieder toll vor.

Was die Handlung angeht, wird diese wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Ich habe mich schnell wieder zurecht gefunden, denn es ist ja gerade einmal 5 Monate her, dass ich den ersten Teil gehört habe. Die Geschichte geht nahtlos weiter und hat mir insgesamt wieder gut gefallen. Ein bisschen hat der Krimianteil gefehlt, das fand ich im ersten Teil gerade besonders gut. Man erfährt mehr Einzelheiten und vieles wird vertieft.
Der Autor führt in diesem Teil einige sehr interessante neue Charaktere ein, die die Geschichte neu aufmischen. Da wäre zum Beispiel Fiona Faerfax oder Egyptienne und nur zwei zu nennen.

Das Ende ist mir persönlich ein wenig zu offen. Natürlich geht die Geschichte in Die Seiten der Welt weiter, aber an viele Zusammenhänge kann ich mich einfach gar nicht mehr erinnern. Von mir bekommt dieser Teil 4 von 5 Punkten.

  • Im Kreis der Sieben 1

  • Autor: Christin Burger
  • Sprecher: Katja Sallay
  • Spieldauer: 9 Std. und 6 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 25
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 25
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 25

Als Laras Vater verschwindet, sind das verschlüsselte Computerprogramm Styx und einige Fotos die einzigen Hinweise, um das Geheimnis zu enträtseln. Doch die Suche nach ihrem Vater führt Lara nicht nur von Berlin in den Schwarzwald, sondern weit darüber hinaus. Sie gelangt an einen magischen Ort, der alles in Frage stellt, woran sie bisher geglaubt hat: Das Totenreich. Auf ihrer abenteuerlichen Reise begleitet sie eine Katze, die Visionen verleiht, ein schwebendes Auge, das seine Bestimmung vergessen hat, eine Cousine, die in fremde Welten schauen kann, und Timo, der Junge mit der Vespa.

  • 5 out of 5 stars
  • Fantasy vom Feinsten im idyllischen Schwarzwald

  • Von Mataji Sabine Am hilfreichsten 10.05.2018

hat nicht ganz meinen Geschmack getroffen

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.11.2018

Seit Laras Mutter tot ist, hat ihr Vater sich sehr verändert. Er hat sich sehr zurückgezogen und spricht sehr wenig mit Lara über ihre Mutter. Als er dann eines Tages auch noch einfach verschwindet, macht sich Lara auf die Suche nach ihm. Ihre Suche bringt so einige Geheimnisse ans Licht, von denen sie bisher keine Ahnung hatte.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den ersten Teil einer Trilogie. Gelesen wird das Hörbuch von Katja Sallay, die ich bisher als Sprecherin noch nicht kannte. Ihre Stimme hat mir insgesamt ganz gut gefallen. Einzig allein ihre Interpretation von “dem Auge” fand ich etwas unpassend.

Der Leser bzw. Hörer begleitet Lara bei einer sehr ungewöhnlichen und abenteuerlichen Reise in das Totenreich. Inhaltlich muss ich gestehen, dass ich etwas anderes erwartet habe. Die Handlung ist weniger Fantasy, sondern es geht um Glaubensfragen, Freundschaft, Verlust und Tod. Wenn ich vorher gewusst hätte, worum es genau geht, hätte ich das Hörbuch wahrscheinlich nicht gehört. Nicht, dass es nicht gut war, aber es hat einfach nicht ganz meinen Geschmack getroffen. Die Grundidee war auf jeden Fall sehr ungewöhnlich. Am Ende bleiben noch einige Frage offen, ich werde aber wahrscheinlich den 2. Teil nicht mehr hören.

Von mir gibt es 4 von 5 Punkte.

  • Der Zorn der Gerechten (Scythe 2)

  • Autor: Neal Shusterman
  • Sprecher: Torsten Michaelis, Marian Funk, Uve Teschner, und andere
  • Spieldauer: 14 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 619
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 584
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 582

Der zweite Band der großen "Scythe"-Trilogie von New-York-Times-Bestseller-Autor Neal Shusterman. Citra hat es geschafft. Sie wurde auserwählt und als Scythe entscheidet sie jetzt, wer leben darf und wer sterben muss. Doch als wenn das nicht schon schwer genug wäre, übernehmen skrupellose Scythe die Macht und stellen neue Regeln auf. Die wichtigste Regel lautet, dass es ab jetzt keine Regeln mehr gibt. So beginnt Citras Kampf für Gerechtigkeit. Ein Kampf, den sie nur gemeinsam gewinnen kann mit ihrer großen Liebe Rowan.

  • 5 out of 5 stars
  • Noch besser als Teil 1

  • Von Nicusasch Am hilfreichsten 22.05.2018

wieder absolut genial

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.06.2018

*Spoilergefahr, da es sich hier um den 2. Teil einer Reihe handelt* Nachdem Citra zu Scythe Anastasia und Rowan nicht erwählte wurde, trennen sich die Wege de beiden. Rowan hat sich selbst zum Scythe Luzifer ernannt und liest abtrünnige Scythe nach. Eine Tatsache, die den Weltrat der Scythe sehr wütend und jagt auf Rowan macht. Noch ist seine Immunität, die er von Citra erhalten hat, aktiv, aber das ändert sich auch bald. Aber Rowan ist nicht die Einzige Gefahr, die den Scythe droht. Noch haben sie alle keine Ahnung was auf sie zukommen wird. Und Rowan und Citra befindet

Ich bin wirklich froh, dass auch Teil 2 wieder als Hörbuch erschienen ist. Zuerst sah es ja gar nicht danach aus, um so größer war dann meine Freunde als ich es entdeckt habe. Dieses Mal scheint es auch “nur” eine digitale Version des Hörbuches zu geben. Diesen Trend beobachte ich schon länger und mir gefällt es so. Denn ich höre meine Hörbücher ausschließlich digital. Und wenn durch diesen Trend mehr Hörbücher erscheinen, kann ich das nur begrüßen.
Wie auch schon bei Teil 1 wird das Hörbuch wieder von verschiedenen Sprecher gesprochen, wobei Torsten Michaelis den größten Part übernommen hat. Die Art, wie das Hörbuch aufgenommen wurde, gefällt mir sehr gut. Es gibt immer wieder kurze Abschnitte aus der Sicht der Scythe, für die es dann einen anderen Sprecher gibt. Das hat mir insgesamt wieder sehr gut gefallen.
Was die Handlung betrifft, wird diese wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Neben Citra und Rowan führt der Autor einen weiteren neuen und sehr wichtigen Charakter ein, bei dem man anfangs gar nicht so genau wusste, was genau seine Aufgabe sein wird. Insgesamt wird dieses Mal sehr viel geredet und diskutiert und die Handlung ist teilweise auch sehr politisch. Es geht um Machtkämpfe zwischen den Scythe, die neue Ordnung gegen die alte Garde und jeder versucht, an die Macht zu kommen. Anfangs wirken die Handlungsstränge lose, aber der Autor schafft es am Ende, alles zu einem großen Bild zusammen zu fügen, was mir sehr gut gefallen hat. Der Autor hat mich sehr oft überrascht und manchmal auch schockiert. Manche Entwicklungen kamen so überraschend, was ich sehr spannend fand.

Das Ende ist auf jeden Fall sehr krass und ich will jetzt sofort wissen wie es weiter geht. Von mir bekommt auch der 2. Teil auch die volle Punktzahl.

  • Geister auf der Metropolitan Line

  • Peter Grant 7
  • Autor: Ben Aaronovitch
  • Sprecher: Dietmar Wunder
  • Spieldauer: 3 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 130
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 123
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 122

Geistersichtungen in der Londoner U-Bahn. Aufruhr und Chaos unter den Pendlern. Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant nimmt, gemeinsam mit ein paar alten Bekannten, die Ermittlungen auf. Unschlagbar witzig, schräg und originell erzählt. Dietmar Wunder, "James Bonds" deutsche Stimme, spricht Peter Grants neues Abenteuer. Voller magischer Turbulenzen und mit feinstem britischen Humor!

  • 3 out of 5 stars
  • Sehr stark gekürzte Fassung

  • Von Amazon Kunde Am hilfreichsten 30.10.2018

kurz, aber trotzdem supe

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.06.2018

Peter Grants neuer Fall führt in die Londoner U-Bahn. Denn es sind vermehrt Sichtungen von Geistern gemacht worden und gemeinsam mit seinen Kollegen stellt er Ermittlungen an.

Meine Zusammenfassung der Handlung fällt dieses Mal etwas kürzer aus, denn bei diesem Teil der Reihe handelt es sich lediglich um eine Kurzgeschichte. Zum Glück war das Hörbuch dieses Mal dann auch ungekürzt, was ja sonst leider bei der Reihe nicht der Fall ist. Die Stimme von Dietmar Wunder mag ich sowieso unheimlich gerne, schon alleine wegen seiner Stimme hören ich die Reihe so gerne.

Ich habe viele negative Bewertungen gelesen, weil der Verlag nicht darauf hingewiesen hat, dass es sich “nur” um eine Kurzgeschichte handelt. Mich persönlich hat das jetzt bei Hörbuch nicht gestört, wobei die Geschichte wirklich sehr kurz war. Ehe man sich versieht, war das ganze auch schon wieder zu Ende, was ich sehr schade fand.

Die Geschichte hat mir insgesamt aber wieder sehr gut gefallen. Die Handlung rund um die Geister auf der Metropolitin Line war wieder sehr einfallsreich und wurde spannend erzählt. Dieses Mal beschränkt sich die Autor sehr auf den Fall, es gibt weniger Zwischenmenschliches und viele Nebencharaktere treten dieses Mal gar nicht in Erscheinung. Dafür steht Abigale dieses Mal sehr im Mittelpunkt, deren Geschichte hier in dieser Kurzgeschichte weitergeführt wird. Von ihr werden wir wohl ab jetzt öfter etwas hören bzw. lesen, denn sie gehört jetzt zu Nightingales Schülern.

Von mir bekommt dieses Hörbuch wieder eine klare Hörempfehlung mit voller Punktzahl.

  • Aufgespießt

  • Die Chronik des Eisernen Druiden 8
  • Autor: Kevin Hearne
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • Spieldauer: 13 Std.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 1.892
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.801
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1.795

Atticus könnte Beistand gebrauchen: Den Vampiren rund um ihren Anführer Theophilus muss das Handwerk gelegt werden. Doch seine Verbündeten haben eigene Sorgen. So wird der Erzdruide Owen Kennedy von seiner Troll-Vergangenheit eingeholt und Granuaile kämpft verzweifelt darum, sich vom Brandzeichen des nordischen Gottes LOKI zu befreien. Als Atticus im Zug seines Kampfes gegen Theophilus in Rom eintrifft, erscheint ihm die Ewige Stadt als passender Ort für das Ende des Unsterblichen.

  • 5 out of 5 stars
  • Absolut hörenswert!

  • Von Mel Am hilfreichsten 14.03.2018

ich liebe diese Reihe

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.04.2018

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 8. Teil einer Reihe. Wie schon die anderen Teile, wurde auch Teil 8 wieder als Hörbuch vertont mit Stefan Kaminski als Sprecher. Er liest auch diesen Teil wieder nur genial vor. Die Handlung wird dieses Mal nicht nur ausschließlich aus der Sicht von Atticus erzählt, auch Granuaile und Owen kommen zu worden. Das liest der Sprecher wirklich toll und man merkt beim Hören sofort den Unterschied zwischen den Dreien. Dem Hörer wird das Gefühl vermittelt, dass es verschiedene Sprecher gibt.
Der Autor hat sich wie immer einiges einfallen lassen und die drei Druiden befinden sich alle an unterschiedlichen Orten und haben unterschiedliche Probleme, die sie lösen müssen. Granuaile ist auf der Suche nach einer Lösung für ihr Mal von Loki. Diese Suche erlebt sie natürlich so einiges. Vor allem der Hexenzirkelt spielt hier eine wichtige Rolle. Auch Atticus hat alle Hände voll zu tun, denn das Vampirproblem wird immer größer und gefährlicher. Owen hat beim Rudel ein neues Zuhause gefunden und soll jetzt sogar die Kinder der Rudelmitglieder zu Druiden ausbilden. Diese Entwicklung finde ich sehr spannend und interessant. Der Autor schreckt auch dieses Mal nicht davor zurück, lieb gewonnene Charaktere zu töten, was mich schon etwas traurig gemacht hat.

Viele Handlungsstränge enden in diesem Teil, es wird aber noch einen 9. und letzten Teil in der Reihe geben, auf den ich mich natürlich total freue. Im Frühjahr 2019 erscheint übrigens der erste Teil seiner neuen High Fantasy Serie Seven Kennigs als deutsche Übersetzung beim Knaur Verlag. Ein Serienstart, der auf jeden Fall bei mir einziehen wird. Von mir gibt es auch für diesen Teil wieder die volle Punktzahl.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich