PROFIL

Höhenburg

  • 6
  • Rezensionen
  • 3
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 15
  • Bewertungen
  • Deutsche Sagen und Legenden

  • Sonderedition
  • Autor: div.
  • Sprecher: Uve Teschner, Michael Nowack, Mathias Bauer
  • Spieldauer: 8 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 95
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 85
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 83

Die Sagen werden von den Autoren in zeitgemäßer Sprache neu erzählt. Die Sprecher Uve Teschner, Michael Nowack, Mathias Bauer und Heiner Giersberg laden zu einer Reise durch eine sagenhafte Welt ein, bei der der Verlag Michael John die alte Tradition des Geschichtenerzählens aufleben lässt.

  • 3 out of 5 stars
  • Sagen quer durch Deutschland

  • Von SH Am hilfreichsten 01.08.2017

Zeitgemäße Sprache? Nein, verarmte Sprache!

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.09.2018

"Die Sagen werden von den Autoren in zeitgemäßer Sprache neu erzählt ..."

Nun, in Zukunft werde ich vermeiden mir ein solches Hörbuch anzutun.

Worte wie "toll", "Hobby", "Pleite" (der Teufel erlebte eine Pleite) usw. .... Meine Güte! Wenn diese lächerlichen, platten und beliebigen aus der flacheren Umgangssprache entliehenen Worte "zeitgemäß" sein sollen - das sind sie nicht, sondern eher arm.
Jedenfalls völlig deplaziert und im historischen und inhaltlichen Zusammenhang der Sagen unglaublich lächerlich wirkend.

Sehr schade um die schönen Sagen aus alter Zeit. Mit verarmten und vor allem gänzlich unpassenden Ausdrücken wurden sie hier garniert.
Muß das wirklich sein?
Nein, muß und sollte es nicht.
Bin sonst sehr begeistert von Audible. Diesmal nicht. Eine Pleite.

  • Bulemanns Haus - Der Märchen-Klassiker

  • Autor: Theodor Storm
  • Sprecher: Ursula Langrock
  • Spieldauer: 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2

In diesem Hörbuch bekommen sie einer von Theodor Storms wichtigsten Erzählungen aus dem jenseitigen Bereich des Gespenstischen, Fantastischen und Märchenhaften.

  • 5 out of 5 stars
  • Angenehme Stimme ohne Schnörkel

  • Von Höhenburg Am hilfreichsten 22.03.2018

Angenehme Stimme ohne Schnörkel

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.03.2018

Wie Bulemann von seinen Schandtaten eingeholt witd - klar und lebendig erzählt ohne Schnörkel und frei von eitlen Stimmkünsteleien beim Vortrag der geheimnisvollen Geschichte ...

  • Bambi

  • Autor: Felix Salten
  • Sprecher: Tim Elstner, Joost Siedhoff
  • Spieldauer: 1 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 8
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 3
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3

Entdecken Sie die Geschichte des weltbekannten Rehkitz neu: Tim Engel, der junge Frank Elstner, brilliert in der Rolle des kleinen Bambi. Er macht diese anrührende und charmante Produktion des SWR durch sein unverstellt kindliches und intensives Spiel zu einem zauberhaften Hörspielerlebnis!

  • 5 out of 5 stars
  • Bambi: Bei sprechenden Tieren im Wald

  • Von Höhenburg Am hilfreichsten 10.02.2018

Bambi: Bei sprechenden Tieren im Wald

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.02.2018

Das schönste Hörbuch von allen.

Wenn Tiere sprechen könnten ...
- das Verständnis für Tiere und Natur wird geweckt.
Weil alles so spannend und so märchenhaft ist und gleichzeitig wahr und wie aus dem echten Leben der Tiere.

Es gehört zu den Büchern, die ich nur als Hörbuch kennengelernt habe und sonst nie gelesen hätte - wie so viele andere.
Was wäre mir da entgangen! Ein wundersames Erlebnis.
Nun ja, erst hören - dann lesen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Radetzkymarsch

  • Autor: Joseph Roth
  • Sprecher: Michael Heltau
  • Spieldauer: 17 Std. und 21 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 352
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 247
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 242

Sein Großvater hat dem Kaiser in der Schlacht bei Solferino das Leben gerettet. Sein Vater ist ein pflichtbewusster Beamter der k.u.k. Monarchie...

  • 5 out of 5 stars
  • Die österreichische Seele

  • Von Christian Am hilfreichsten 09.01.2013

Der Sprecher schickt den Hörer in andere Zeiten

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.02.2018

Erleben kann man hier, wie Michael Heltau ein Buch in ein spannendes Schauspiel verwandelt.
Eine ruhige Stimme, die aber das Vorgelesene, nein - Dargestellte - plastisch und ergreifend-lebendig macht.
Hier leben eine Epoche und ihre Menschen wieder auf. Und sie dürfen es - ohne mit dem Zeigefinger der Heutigen nach heutigen Maßstäben unanständig gemaßregelt zu werden. Der Hörer selbst kann sein eigenes Bild machen.

Das Jahrhundert der Detektive
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Anke Beckert,
    
        
            
            
                
            
        
        Gustav Weishappel,
    
        
            
            
                
            
        
        Wolf Euba,
    
    
        und andere
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Günter Strack,
    
        
            
            
                
            
        
        Hansjörg Felmy,
    
        
            
            
                
            
        
        Joseph Offenbach,
    
    
        und andere
    


    
    Spieldauer: 5 Std. und 52 Min.
    84 Bewertungen
    Gesamt 4,1
  • Das Jahrhundert der Detektive

  • Autor: Anke Beckert, Gustav Weishappel, Wolf Euba, und andere
  • Sprecher: Günter Strack, Hansjörg Felmy, Joseph Offenbach, und andere
  • Spieldauer: 5 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 84
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 78
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 79

Jürgen Thorwald dokumentiert mit seinem 1966 für den Edgar-Allan-Poe-Award nominierten Buch "Das Jahrhundert der Detektive" wahre Kriminalfälle, die für die Entwicklung der Kriminaltechnik von besonderer Bedeutung sind. Fünf Kapitel des dreibändigen Werkes haben verschiedene Autoren (unter ihnen Stefan Murr, Anke Beckert oder Bernd Grashoff) für das Hörspiel aufgearbeitet. Der Bayerische Rundfunk ließ diese von ebenfalls fünf verschiedenen Regisseuren unabhängig voneinander inszenieren.

  • 5 out of 5 stars
  • Genial erzählte echte Kriminalfälle

  • Von Claudia Leppert Am hilfreichsten 15.02.2015

Endlich eigenes Hörfunkprogramm !

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.02.2018

Endlich wieder Hörspiel mit Ansammlung erstklassiger Schauspieler, sodaß man meint mitten in der Mordküche oder im tobenden Gerichtssaal gelandet zu sein ... fantastisch!
So stören die stark genuschelten Anfangsdialoge in "Die schwarze Witwe von Loudun" auch nicht, in denen es um die Beziehung der Verdächtigen in Tours zu einem verhaßten deutschen "boche" geht. Oder war das Absicht? Nein, das wäre ja albern? Ist auch ganz egal. Denn alles was nach den kurzen Anfangssätzen kommt, ist sehr gut verständlich, und die 5 grandiosen Hörspiele sind so oder so ein lebendiges Zeitzeugnis.
Aus der Zeit, als es noch keine DNA-Beweise gab und mancher unter dem Fallbeil landete, der dort absolut nicht hingehörte ... Das Buch lesen ist schon toll - das Hörbuch eröffnet aber noch viel weitere Dimensionen ...

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Schlafwandler

  • Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog
  • Autor: Christopher Clark
  • Sprecher: Frank Arnold
  • Spieldauer: 29 Std. und 17 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 905
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 831
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 827

Die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts: Nur wenigen Historikern gelingt es, mit Sachbüchern zu Bestsellerautoren zu werden. Christopher Clark hingegen schafft dies mit seinem Monumentalwerk "Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog". Sprecher Frank Arnold gelingt es darüber hinaus noch, ein packendes Hörbuch zu inszenieren, das Sie von Anfang an in seinen Bann zieht.

  • 5 out of 5 stars
  • Lohnt!

  • Von Tim W Am hilfreichsten 09.02.2014

Krieg als Mittel d. Politik oder Jeder gegen Jeden

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.02.2018

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Die Schlafwandler besonders unterhaltsam gemacht?

Die lebendige Art des Vorlesens läßt tief in die wahren Beweggründe der Politikmachenden zur Zeit des 1. Weltkriegs hineinblicken.
Manche Passagen wurden mir beim Hören viel klarer verständlich als beim Lesen des Buches, dies liegt an der meisterhaften Betonung des Sprechers, der durch die Art seines Lesens den Sinn und die Bedeutung der Sätze "herausholt", er liest nicht einfach ab, sondern stellt die ganze geschilderte Szenerie dar. Wie ein guter Schauspieler eben, der Inhalte zum Leben erweckt ohne sich selbst in den Vordergrund zu spielen.

Wie kam es zum Krieg? Im Hörbuch werden Hintergründe geschildert und entscheidende Zusammenhänge spannend erklärt.

Hier einige Punkte von vielen weiteren:

Die Habsburger Vielvölker-Monarchie Österreichs, die - dem Denken der damaligen Zeit entsprechend - weit weg war vom Selbstbestimmungsrecht der Völker und weit weg davon, ihren Minderheiten mehr Freiheit zu geben - statt multikulturellen Daseins in einem riesigen Zentralstaat, der mit aller Macht erhalten werden sollte.
Daraus folgend: Österreichs politische Anklage gegen Serbien den Mordanschlag serbischer Nationalisten gegen das österreichische Thronfolgerpaar unterstützt zu haben.

Rußlands und Serbiens Leugnen der Verwicklungen der serbischen Regierung in das kriegsauslösende Attentat von Sarajewo. Und weitere politische Intrigen innerhalb der Regierungen.
Rußlands Parteinahme für sein Einflußgebiet Serbien - als willkommener Vorwand russische geopolitische Interessen durchzusetzen.
Rußlands provozierende militärische Mobilmachung (!) wegen seiner geopoltischen Interessen, nämlich seines Wunsches nach Kontrolle über die Bosporus-Meerenge ( von Rußland gewünschter Meeres-Zugang ! ) - daher danach trachtend den russischen Einfluß auf dem politisch gärenden Balkan zu vergrößern.

Das nicht erneuerte Abkommen zwischen Deutschland und Rußland. Und panslawistische Kreise, dies für ihre Zwecke nutzend. Dazu das eng mit Rußland verbündete Serbien, ein nationalistisches groß-serbisches Reich aller Serben - auch mit nichtserbischen Gebieten - anstrebend.

Die deutsche Regierung mit ihren Bündnisverpflichtungen gegenüber Österreich - beide im "Zugzwang", glaubend nicht länger warten zu können bis Rußland noch weiter aufgerüstet hätte.

Elsaß-Lothringen, das durch Frankreichs Sonnenkönig entrissene alte Reichsland, seit 1871 wieder zum Deutschen Reich gehörend, als ein ewiger Zankapfel zwischen Deutschland und Frankreich, der Frankreich klar weiter in die Arme seines russischen Verbündeten trieb.

Ebenfalls an der Seite Rußlands: das von der deutschen wirtschaftlichen Konkurrenz nicht begeisterte England, das gleichzeitig glaubte die Gewogenheit der Russen wegen der britischen Kolonien zu brauchen.

Durchsetzen von nationalistischen Interessen seitens aller an der zum Weltkrieg führenden Krise beteiligten Staaten.

Krieg als damals tragischerweise von allen Seiten noch legitim angesehenes Mittel der Politik.

All dies setzte den Wahnsinn der furchtbaren Weltkriege des letzten Jahrhunderts in Gang, und Politiker aller (!) verwickelten Nationen hatten ihre Finger in dem Spiel, das Millionen den Tod brachte.

Der Wert des Buches liegt auch in den zahlreichen wissenschaftlichen Belegen für den historischen Ablauf, die der Historiker Christopher Clark in diesem Werk auflistet.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich