PROFIL

Andrea Dittler

  • 3
  • Rezensionen
  • 57
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 138
  • Bewertungen
  • P. S. Ich töte dich. 13 Zehn-Minuten-Thriller

  • Autor: Sebastian Fitzek, Val McDermid, Markus Heitz
  • Sprecher: David Nathan, Simon Jäger
  • Spieldauer: 6 Std. und 42 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 497
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 252
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 254

Sebastian Fitzek, Val McDermid, Michael Connelly und zehn weitere Thrillerautoren lassen Ihnen das Blut in den Adern gefrieren...

  • 4 out of 5 stars
  • fantastische Sprecher

  • Von avanrike Am hilfreichsten 08.12.2010

Geteilte Meinung

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.11.2010

Ich habe mich gefreut, wieder etwas von Sebastian Fitzek zu hören, und seien es nur 10 Minuten. Und hierin wurde ich auch nicht enttäuscht. Diese erste Geschichte in dieser Sammlung macht dem Genre Thriller alle Ehre!

Geteilter Meinung zu diesem Hörbuch bin ich deshalb, weil die Hälfte der Geschichten nur durch die beiden hervorragenden Sprecher höhrenswert werden.

Die andere Hälfte besticht jedoch durch unerwartete Wendungen, skurile Persönlichkeiten, und amüsante Sichtweisen. Ich fand es faszinierend, wie man solche vollwertigen Storys in 10 Minuten unterbringen kann.

Man kann nicht alle Autoren mögen. Und in dieser Zusammenstellung ist wahrscheinlich für jeden Krimi- und Thriller-Liebhaber etwas dabei.

31 von 33 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Sie sehen dich

  • Autor: Harlan Coben
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 12 Std. und 42 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.086
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 229
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 228

Tia und Mike Baye haben ein Spionageprogramm auf dem Computer ihres sechzehnjährigen Sohns Adam installiert. Aus Sorge. Denn seit sich Adams bester Freund Spencer Hill sich das Leben genommen hat, zieht sich Adam so sehr in die Welt des Internets zurück, dass seine Eltern fürchten, ihr Sohn könnte ihnen komplett entgleiten. Doch noch bevor sie ein klärendes Gespräch mit Adam führen können, beginnt der Horror für die Bayes: Adam kommt nicht von der Schule nach Hause, und am selben Tag filtert die Spy-Software eine alarmierende Nachricht aus seinem Maileingang: "Verhalte dich ruhig, dann passiert dir nichts!"

  • 5 out of 5 stars
  • Tiefgründig

  • Von Wolfram Am hilfreichsten 05.12.2009

Tolles Buch!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.11.2009

Nach dem Reinfall mit Dan Brown dachte ich schon, ich sei einfach schon zu verwöhnt und sollte vielleicht endlich mal andere Autoren lesen. Aber bei diesem Buch konnte ich einfach nicht wiederstehen. Wie Dan Brown hat Harlan Coben sein Schema, das sich durch jeden Roman zieht. Allerdings besteht dieses Schema einfach daraus, dass man viele Charaktere aus den anderen Romanen wiederfindet. So ist da die bekannte Fernsehanwältin, Hester Crimsten wieder mit von der Partie, Chefermittlerien Muse und sogar Myren Bolitar darf einen Satz beitragen.

Alles andere in diesem Roman folgt keinem bekannten Schema. Er ist einfach von Anfang an fesselnd und von Detlef Bierstedt fantastisch gelesen.

25 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Cäsar erzählt

  • Autor: Peter Gläser
  • Sprecher: Peter Gläser
  • Spieldauer: 1 Std. und 18 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 3
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2

CÄSAR - die charismatische Rocklegende mit dem erdigen Groove erzählt auf diesem Hörbuch von seiner Kindheit und seinem Leben als Musiker...

  • 1 out of 5 stars
  • Ich mochte ihn! wirklich!

  • Von Andrea Dittler Am hilfreichsten 16.10.2009

Ich mochte ihn! wirklich!

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.10.2009

Aber dieses Hörbuch habe ich nicht bis zum Ende geschafft. Und das passiert mir selten. Peter Gläser, einer der größten Musiker meiner Zeit.

Dieses "Buch" ist eine lose Erzählung, wie ich sie früher von meinem Opa gehört habe. Ich mochte das, wenn er erzählte, aber das dauerte auch meist nur 30 Minuten.
Peter Gläser erzählt streckenweise unzusammenhängen im schnoddrigen "Ost"-Deutsch. Zwischendurch werden seine Lieder angespielt, die dann aber extrem die Sprache überlagern, so dass man nichts mehr versteht.
Auch inhaltsmäßig konnte ich dem Buch nichts abgewinnen. Ausser der Erklärung, wer wann mit wem und warum gespielt hat, schafft Cäsar es nicht die Geschichte halbwegs spannend zu machen.
Fazit: sehr enttäuschend!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich