PROFIL

Dagmar Weyrich

  • 6
  • Rezensionen
  • 1
  • Mal wurde Ihre Rezension als "hilfreich" bewertet
  • 46
  • Bewertungen

Super Story, nervige Nebenrolle

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.07.2020

Eine super spannende Story. Nur die ermittelnde Mutter war so ein nervtötender Charakter, dass ich mir die ganze Zeit gewünscht habe, dass ihr etwas zustößt, damit sie aus der Geschichte verschwindet.

Tolle Story!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.01.2020

Ich habe das Hörbuch förmlich weggeatmet. Spannende Story und schöne Charaktere. Freue mich schon auf Band 2.

Easton nervt nur

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.10.2019

Sehr nervige Hauptfigur. Die Story sorgt nicht dafür, dass man Easton besser versteht, sondern , dass man ihm permanent den Hals umdrehen möchte... Dieser Teil der Royals hat mir nicht so gefallen.

Das langweiligste, was ich je gehört habe.

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.09.2018

Ich bin vor Langeweile gestorben und habe das Hörbuch auch länger nicht weiter gehört.
Es wird zwischen drin ein spannendes Ereignis geschoben, um noch irgendwie Spannung zu erzeugen. Das wirkt aber so konstruiert...
Die Person Luisa will man permanent ohrfeigen, aufgrund ihrer weinerlichen und unselbstständigen Art. Die Fortsetzung hätte man einfach lassen sollen.

Die Story der beiden ist einfach nur nervtötend.

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.02.2018

Absoluter shades of grey Abklatsch (und das war schon nicht gut). Natürlich sind alle vorkommenden Personen super reich und sehen aus wie Models. Einfach nur nervig. Dieses "wir wurden missbraucht und jetzt stehen wir auf harten Sex" ist auch schwierig finde ich. Es passiert jedenfalls die ganze Zeit das Gleiche. Er macht was, sie ist sauer. Versöhnungssex. Sie macht was, er ist sauer, Versöhnungssex. Ich war einfach nur froh, als es vorbei war.

Unterirdisch schlecht

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.04.2017

Eine furchtbar langweilige Geschichte. Erinnerte mich an möchte gern 50 shades of grey und Twilight. Nur viel schlechter (dass das überhaupt möglich ist...).
Die Sprecherin muss ja leider vorlesen, was da steht. Bei jedem "holy moly" hätte ich an die Decke gehen können. Finde aber, dass die Sprecherin die flachen Charaktere eher unsympathisch hat wirken lassen.
Ich habe in meinem Leben viele Bücher gelesen und gehört. Ich glaube, das war das aller schlimmste.

1 Person fand das hilfreich