PROFIL

Thorsten Hartmann

Münster, NRW, D
  • 11
  • Rezensionen
  • 0
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 240
  • Bewertungen

Langatmig

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.04.2018

Leider braucht die Story ziemlich lange um wenigstens ein klein wenig Schwung aufzunehmen und selbst dann wird es nicht wirklich spannend oder interessant.
Der Autorin ist es leider auch überhaupt nicht gelungen den typischen Wimsey-Upper-Class-Humor in ihr Werk zu übertragen. Das wirkt alles eher etwas merkwürdig als ›witty‹.

So lala.

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.11.2017

Von den Tanner-Geschichten bisher leider die schwächste. Trotzdem ganz unterhaltsam.
Allerdings werde ich nie so richtig verstehen, warum die ausländischen Charaktere in den Geschichten immer mit einem unerträglichen, starken Akzent gesprochen werden müssen, selbst wenn sie in der Geschichte eigentlich in ihrer jeweiligen Muttersprache reden.

Unoriginell

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.08.2017

Kommt leider bei weitem nicht an den Unterhaltungswert des »Floating Admiral« heran.
Anfangs zu träge und gegen Ende zu holprig. Schade.
Vielleicht hätte man sich doch lieber an den Original-Prinzipien orientieren sollen, statt diese krampfhaft ›modernisieren‹ zu wollen.

Gute Unterhaltung.

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.01.2017

Enthält am Anfang und an Ende jeweils noch ein paar Versprecher, Regieanweisungen und Mehrfach-Takes die in einem Hörbuch zum Verkauf nicht mehr enthalten sein sollten. Unsauber bearbeitet.

Der Hauptteil ist aber in Ordnung und die Story ist dann auch ziemlich fesselnd und gut erzählt. Ein paar Eigenheiten bei der Sprachfärbung fand ich etwas eigentümlich und mitunter nervig (zu viele merkwürdig betonte »Aah!«-Ausrufe z.B.).

Alles in allem ein sehr unterhaltsames und hörenswertes Hörbuch aus der frühen Phase von Lawrence Block.

Netter Ansatz, wenig Tiefe

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.10.2015

Für meinen Geschmack wirkt die Story etwas zu oberflächlich zusammengereimt. Das kann Koontz auch besser.

Klassischer Lincoln Child

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.06.2015

Lincoln Child wie man ihn kennt. Eine gute Geschichte mit vielen Details und facettenreichen Charakteren. Viel Logik, die manchmal etwas zu sehr ins unrealistische abdriftet. Aber das gehört dazu. Hörenswert.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Strange Embrace Titelbild

Gute Story, schlecht gelesen

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.04.2015

Die Story ist gut, aber leider hört sich der Sprecher so monoton an, als hätte man die alte Windows-Vorlesefunktion benutzt. Dennoch hörenswert.

Anstrengend

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.04.2015

Für dieses Hörbuch habe ich mehrere Anläufe über mehrere Jahre benötigt. Unsäglich anstrengendes Geschwätz, langweilig, verworren und sinnlos übertrieben. Endlich kann ich das abhaken.

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Ein unerwarteter Gast Titelbild

Es gibt bessere Christies

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.02.2015

Die Story ist OK, aber der Umgang mit dem 'geistig zurückgeblieben' Halbbruder des Mordopfers wirkt in der heutigen Zeit irritierend und nicht gerade politisch korrekt. Es gibt ein paar nette 'Twists and Turns' in der Geschichte, die das ganze recht unterhaltsam machen.
Negativ ist die sehr altbackene Übersetzung des Textes ins Deutsche. Dadurch wirken die Charaktere ziemlich hölzern und unnatürlich. Verstärkt wird dieser Effekt noch durch einen Erzähler, der es einfach nicht schafft simple englische Namen, Orte oder Wörter auch Englisch auszusprechen. Da zucke ich jedes mal innerlich zusammen. Schade.

Sehr unterhaltsam!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.12.2014

Die Geschichte ist sehr unterhaltsam erzählt. Das bezieht sich sowohl auf den Autor als auch auf den Erzähler.
Die Clues, die zur Ergreifung des Täters führen sind schlüssig und werden nicht in den Hintergrund gedrängt; daran hapert es mir in anderen Krimis oft zu sehr. Einzig aus den Botschaften, die er hinterlässt hätte man vielleicht noch mehr machen können.
Ich glaube ich werde mir noch mehr von dieser Reihe zu Gemüte führen.