PROFIL

kaffeetante11

  • 9
  • Rezensionen
  • 76
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 390
  • Bewertungen
  • Thron der Götter

  • Die Thron Trilogie 3
  • Autor: Brian Staveley
  • Sprecher: Denis Abrahams
  • Spieldauer: 38 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 293
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 280
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 279

Kaiser Sanlitun ist tot, und sein Reich liegt in Trümmern: Die mächtigen Csestriim, seit jeher die tödlichsten Feinde der Menschen, sind nach Annur zurückgekehrt. Magier, die bisher nur im Verborgenen lebten, treten offen ans Tageslicht, um ihre dunklen Künste zu praktizieren, und die Alten Götter, launenhaft und tückisch, wandeln erneut auf der Erde. Während ihre Welt im Chaos zu versinken droht, versuchen Kaden, Adare und Valyn, die drei Erben Sanlituns, den Thron ihres Vaters und ihre Untertanen zu retten.

  • 5 out of 5 stars
  • super

  • Von Dominic Am hilfreichsten 25.07.2017

3,2,1.... Bitte schneiden, bitte schneiden...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.08.2017

Da hatte jemand in der Produktion aber einen ganz schlechten Tag ;-) Oder habe ich hier ein "Do it yourself"-Hörbuch entdeckt?

Der dritte Teil der Trilogie ist offenbar komplett unbearbeitet. Dutzende Versprecher sind noch drin, einige Kapitel brechen mittendrin ab.

Die Versprecher sind ja ganz charmant - aber man fällt immer wieder "aus der Geschichte". Schade! Ich hoffe also, da wird noch nachgebessert und ein überarbeiteter Download angeboten.

Davon abgesehen bin ich wirklich begeistert. Ich werde Augen und Ohren nach weiteren Staveleys und Abrahams aufhalten.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Brüder

  • Die Brückenbauer 2
  • Autor: Jan Guillou
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 11 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 935
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 873
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 874

Der Verrat an seinen Brüdern wiegt schwer, doch Sverre, der jüngste der drei Brückenbauer, wird ihnen nicht nach Norwegen folgen. So sehr er sich auch wünscht, am ehrgeizigsten Ingenieursprojekt des Landes mitzuwirken, die Liebe ist stärker. Sverre folgt seinem Studienkollegen Albert nach England.

  • 1 out of 5 stars
  • Enttäuschend

  • Von smith Am hilfreichsten 22.07.2016

Warum nur - warum....

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.10.2016

.... wurde bei den Brückenbauern ein anderer Sprecher eingesetzt? T. Kluckert passte super! *kopfschüttel
Ansonsten ist von anderen Rezensenten bereits alles Wichtige gesagt: Teilweise langatmig und zermürbend. Andererseits wollte ich auch nichts verpassen - es kommen ja noch ein paar Teile :-) (leider auch wieder NICHT von T. Kluckert gelesen .... tssstsssstssss)

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Control

  • Autor: Daniel Suarez
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 13 Std. und 50 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 6.100
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 5.774
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 5.777

1969 eroberte der Mensch den Mond. Und was ist die größte Errungenschaft unseres Jahrhunderts? Facebook? Was wurde aus den Visionen der Vergangenheit? Warum gibt es keine großen Erfindungen mehr? Als dem Physiker John Grady die Aufhebung der Schwerkraft gelingt, hofft er auf den Nobelpreis. Doch statt Gratulanten kommen Terroristen. Grady stirbt. Das melden zumindest die Medien.

  • 5 out of 5 stars
  • dunkles Szenario...

  • Von reusch Am hilfreichsten 28.10.2014

Beklemmend, aufreibend und super spannend!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.11.2014

Zugegen - in den ersten 10 "Control"-Minuten hab' ich kein Wort verstanden.
Ob die pshysikalisch-technischen Beschreibungen tatsächlich der Realität entsprechen? Ich hab mich nicht mal getraut, das zu rechercherieren. :-) Der Sermon klingt auf jeden Fall genial - und in dieser Welt bewegt sich der Roman ja auch.

Viel genialer finde ich persönlich, dass mich das Buch trotzdem extrem mitreißt: Einen solchen Hass gegen gewisse Roman-Protagonisten kenne ich bislang nur, weil ich vor vielen Jahren mal "Der Fremde im Zug" gelesen hab. Übrigens - nicht zu Ende. Dieses Gefühl der absoluten Ohnmacht war für mich damals gar nicht zu ertragen.
Auch bei Control ist mir das Durchhalten in einigen Teilen deshalb extrem schwer gefallen. Wahnsinn! Aber es hat sich gelohnt - die ersten beiden Schmerzgrenzen habe ich inzwischen tapfer überschritten - jetzt kriege ich die Pömpel kaum noch aus dem Ohr. Bin gespannt, wie es ausgeht!

Ich habe bereits andere Bücher von Suarez gehört, die mir - trotz der vielen Technik-Vokabeln - gut gefallen haben. Ich bin extrem begeistert, dass Uve Teschner bei diesem hier die verbale Kontrolle übernommen hat. Besser gehts nicht!

10 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der erste Sohn

  • Autor: Philipp Meyer
  • Sprecher: Hans Peter Hallwachs, Regina Lemnitz, Jürgen Tarrach
  • Spieldauer: 20 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 225
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 207
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 206

Eli McCullough ist der erste Sohn der neuen Republik Texas, die am 2. März 1836 gegründet wird. Seine Eltern gehören zu jenen Siedlern, die sich ins Indianerland vorwagen, ein Paradies, das alles verheißt - nur keine Sicherheit. Bei einem Überfall wird seine Familie ausgelöscht. Eli wird verschleppt und wächst bei Indianern auf. Als diese dem Druck der Weißen nicht mehr standhalten können, kehrt er zurück in eine ihm fremd gewordene Welt.

  • 5 out of 5 stars
  • Eine Offenbarung

  • Von Werner Am hilfreichsten 03.07.2014

Rauchende Colts und Reichtumsopfer

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.06.2014

Ja, es wird viel geschossen in diesem Texas-Epos, viel geblutet, viel geschuftet, viel geklaut, geritten, viel geweint.... und ich habe in jeder Zeile mitgelitten: "Der erste Sohn" ist gnadenlos, grausam und nur allzu menschlich. Motto: Land, Gold, Geld, Rinder und Kinder - Alles gehört schon irgendwem. Um es zu kriegen, muss man es sich nehmen.

Zum Inhalt will ich gar nichts sagen - da gibt der Klappentext genug her.

Mein Hör-Eindruck: Mir hat die Auswahl der Sprecher/Sprecherinnen, die drei Generationen der Familie McCullough repräsentieren, ausgesprochen gut gefallen:

Jürgen Tarrach als desillusionierter Peter, das "schwarze Schaf" der Familie.
Regina Lemnitz als Jeanne Ann, die sich in einer Männerwelt behaupten muss, um die Macht und den Reichtum ihres Ahnen zu verteidigen - zu einem verdammt hohen Preis.
Hans Peter Hallwachs als Eli, der erste Sohn, der als 100-Jähriger im Bett liegend auf seinen Tod wartet und entwaffnend ehrlich zurückblickt auf sein langes und skrupelloses Leben.
Einziges Manko: Dialogreiche Passagen liest Hallwachs leider oft "monologisierend" herunter. Daher fiel es mir manchmal schwer nachzuvollziehen, wer da grade spricht.

Fazit: Dieses Hörbuch hat mich gefesselt - bis zum Schluss. Absolut lohnenswerter Kauf.

10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Daemon - Die Welt ist nur ein Spiel

  • Daemon 1
  • Autor: Daniel Suarez
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 16 Std. und 35 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 5.507
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 4.988
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 4.995

Es beobachtet. Es lernt. Und es tötet. Matthew Sobol ist einer der reichsten Männer des Silicon Valley und ein Computergenie. Doch seit langem leidet er an einer unheilbaren Krankheit. Exakt in der Sekunde seines Todes nehmen rund um den Erdball Computerprogramme ihre Arbeit auf - zunächst unbemerkt, aber sehr bald schon wird deutlich, dass ein DAEMON den gesamten ­digitalisierten Planeten infiziert hat. Ein DAEMON, der herrscht, ein DAEMON, der tötet. Und in einer Welt, in der alle vernetzt sind, kann ihm keiner entkommen.

  • 4 out of 5 stars
  • Zum Einschlafen zuuuuuuu aufregend

  • Von kaffeetante11 Am hilfreichsten 03.06.2013

Zum Einschlafen zuuuuuuu aufregend

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.06.2013

Wow, eine tolle Story - sogar wenn man kein Fan von Ego-Shootern oder Online-Rollenspielen ist. Ich bin zwischendurch wirklich nur sehr ungern eingeschlafen oder zur Arbeit gegangen - hätte gerne durchgehört :-)
Zwei "Kleinigkeiten" haben mich aber doch gestört:
1. Der Sprecher spricht mir ein bisschen zu bemüht "amerikanisch". Hatte ein paarmal Angst, der Gute verschluckt gleich seine Zunge.
2. Die Geschichte ist noch nicht zu Ende. Das ist einerseits gut, denn es wird wohl - irgendwann (wann?) - eine Fortsetzung geben. Leider hatte ich damit nicht gerechnet; deshalb war ich zum Schluss doch ein bisschen enttäuscht, weil zu viele Fragen offen blieben.
Unterm Strich: Ich würde es trotzdem wieder kaufen und fiebere jetzt einfach mal der Fortsetzung entgegen.

41 von 43 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • In einer kleinen Stadt

  • Needful Things
  • Autor: Stephen King
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 29 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.348
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.401
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.388

Ein merkwürdiger Fremder eröffnet den Laden "Needful Things" in Castle Rock. Die Bewohner des friedliebenden Städtchens finden dort die Raritäten, mit denen sie ihre geheimsten Sehnsüchte und Wünsche erfüllen können. Alles hat seinen Preis: aber neben Geld verlangt Leland Gaunt Gefälligkeiten. Die Kunden sollen anderen Einwohnern harmlose Streiche spielen. Schon binnen eines Wochenendes eskaliert der Spaß, es kommt zu Mord und Totschlag.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein Meisterstreich!

  • Von M. B. Am hilfreichsten 18.12.2011

Wow!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.01.2012

Beim Lesen hat es mich damals schon gegruselt. Mit seinem "Vortrag" hat David Nathan das Grauen nochmal potenziert!
Zum Einschlafen nicht zu Empfehlen - für alles andere: Uneingeschränkt!
Was jetzt zu meinem Glück noch fehlt sind Carry und Cujo.....

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Alles Sense

  • Ein Scheibenwelt-Roman
  • Autor: Terry Pratchett
  • Sprecher: Volker Niederfahrenhorst
  • Spieldauer: 10 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.369
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 842
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 844

Wie konnte das passieren? Tod wird vom Dienst suspendiert - und fortan leidet die Scheibenwelt an zuviel "Lebensenergie". Tod zieht sich aufs Land zurück, wird Farmarbeiter bei der resoluten Frau Flinkwerth und denkt über das Leben nach. In Ankh-Morpork versucht indessen der alte Zauberer Windle Poons, seine letzte Ruhe zu finden - vergeblich...

  • 4 out of 5 stars
  • Noch neu

  • Von Cornelia F. Am hilfreichsten 06.03.2013

Ein Traum!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.07.2011

Ich halte mich kurz: bei "Alles Sense" stimmt einfach alles!
Ein grandioser Pratchett, ungekuerzt und virtuos gelesen. V. Niederfahrenhorst ist wirklich eine Traumbesetzung. Ich hoffe auf mehr!!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Blutboden

  • Autor: Carlton Roster
  • Sprecher: Peer Langen
  • Spieldauer: 1 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    2.5 out of 5 stars 5
  • Sprecher
    1.5 out of 5 stars 2
  • Geschichte
    1.5 out of 5 stars 2

Ein brutaler Mord, bei dem einer jungen Studentin alle Zehen amputiert wurden, sorgt für Schrecken im Morddezernat von Walter Krüger. Der manchmal zu lässige Hauptkommissar übergibt zunächst seiner jungen Assistentin Marie Liebsam den Fall, um ihr zu zeigen, wie hart der Job als Kommissarin ist. Doch sie überrascht alle Kollegen mit kühlem Kopf und klugen Schlussfolgerungen. Bis ihr ein verhängnisvoller Fehler unterläuft.

  • 1 out of 5 stars
  • Unterirdischer Vortrag

  • Von kaffeetante11 Am hilfreichsten 20.05.2011

Unterirdischer Vortrag

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.05.2011

Ich finde es toll, das audible auch Nachwuchs-Sprechern eine Chance gibt! Ich habe schon viele gute "neue" Stimmen hier gehört.

Diese gehört nicht dazu.

Mir kommt als erstes das Wort "Over-Acting" in den Sinn: laaaaaaaaaaaaangsamer Vortrag, groooooooße Gesten, unpassende Satzpausen, viele ÜBER-Betonungen. Darüber hinaus hätte man den Sprecher vorher eindringlicher darauf hinweisen sollen, dass sich hinter "Blutboden" ein Krimi verbirgt. Das implizierte Röcheln und Ächzen in Teilen seines Vortrags lässt vermuten, dass hier offenbar "was verwechselt" wurde. :-)

Unterm Strich: Ich schaffe es nicht, in der Geschichte mitzufühlen.

Schon nach den ersten Klängen der Hörprobe ist also klar: Diesen Vortrag stehe ich auf keinen Fall noch länger durch. Also schnell von der Einkaufsliste löschen! Schade... Die Story klingt sehr gut. Hier greife ich aber doch lieber zum Buch.

Für diesen Buch-Tipp gibt es EINEN Punkt.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Anansi Boys
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Neil Gaiman
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Stefan Kaminski
    
    


    
    Spieldauer: 12 Std. und 16 Min.
    695 Bewertungen
    Gesamt 4,3
  • Anansi Boys

  • Autor: Neil Gaiman
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • Spieldauer: 12 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 695
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 223
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 227

In dem Nachfolgeroman von Neil Gaimans großem Epos "American Gods" wird die Welt der Mythen und Götter zunächst wieder ins Hier und Jetzt zurückgeholt. Doch dann entpuppt sich Fat Charlies Vater als Spinnengott und aus dem Nichts taucht ein Bruder auf, der sich so gar nicht brüderlich benimmt. Und schon ist man in einem herrlich unterhaltsamen magischen "Horror-Thriller-Geister-Romantik-Comedy-Familien-Epos" gefangen, mit dem Gaiman seinen Ruf als einzigartiges Genie der Literatur untermauert.

  • 5 out of 5 stars
  • Hervorragend!

  • Von danimitsahne Am hilfreichsten 08.05.2008

Was für ein Riesenspaß!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.09.2009

20 Kilometer Stau auf der A5 - nix geht mehr - ich mittendrin - umgeben von Menschen, denen der drohende Nervenzusammenbruch schon an den Gesichtern abzulesen ist...... Ich hingegen sitze kichernd hinterm Steuer und genieße! Fazit: Dieser Gaiman-Kaminiski-Hit ist ab sofort fester Bestandteil meiner "Notfall-Apotheke" im Handschuhfach!

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich