PROFIL

x0110329k

  • 7
  • Rezensionen
  • 11
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 17
  • Bewertungen

Wieso "ohne Eigenschaften"

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.10.2016

Was genau hat Sie an Der Mann ohne Eigenschaften enttäuscht?

Enttäuscht eigentlich nicht. Ich war absolut überwältigt vom Redefluss aller Beteiligten. Da war niemand, der es etwas kürzer hätte angehen lassen. Ich bedauere, nicht das nötige Wissen mitzubringen, um nachweisen zu können, dass die Gedankengänge richtig und/oder nachprüfbar sind.
Der Vorteil des Hörbuches ist, dass man nicht "querlesen" kann. Alles, was geschrieben ist, muss gehört werden.
Dazu ein Wort zum Erzähler: mein allerhöchstes Lob, dem Mann, der das alles durchgehalten hat und der dem Buch den ihm gebührenden Rythmus gegeben hat. Eine tolle Leistung!

Würden Sie sich wieder etwas von Robert Musil anhören?

Ich weiss nicht; vielleicht um zu hören ob der Meister auch die Personen der anderen Bücher mit der gleichen Redefreudigkeit ausgestattet hat.

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

Es kommt immer mal wieder vor, dass eine unglaublich lange Strecke plötzlich von einem Sonnenstrahl Humors erhellt wird. Man kann so gar schmunzeln - aber nur ganz kurz, dann fängt die Person zu denken an - und das kann dauern!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich denke, das ist ein Buch für Leser mit sehr viel Geduld und philosophischer Vorbildung.

6 Leute fanden das hilfreich

Bitter, bitter!

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.10.2016

Für wen - wenn nicht gerade für Sie - ist dieses Hörbuch besser geeignet?

Eigentlich für niemanden, der einen guten und spannenden Krimi sucht.

Wie hat der Erzähler das Buch beeinflusst?

Durch seine Erzählweise hat der Erzähler das Buch zu einem Polizeibericht verkommen lassen. Alle Personen scheinen gleich zu sein.

Welche Szenen dieses Hörbuchs hätten Sie als Regisseur gestrichen?

Auf jeden Fall hätte ich als Regisseur die von Herrn Rettinghaus betriebene Eigenwerbung ersatzlos gestrichen.
Dann frage ich mich, warum der Vorleser das Buch schon vorher bewerten muss? Da kommen Sätze wie "nimmt einem fast den Atem", "aussergewöhnlich" "grossartiger Krimi", "einer der spannendsten Krimis" usw. Wenn es das alles wirklich ist, sollte man selber darauf kommen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wenn ich auf den Inhalt eingehen wollte, würde ich auch noch den Rest der Spannung herausnehmen. Die australianische Polizei dürfte von diesem Buch nicht gerade begeistert sein! Das Thema ist schon genügend über die nordamerikanische Polizei ausgequetscht worden.
Das Buch ist so langweilig, wie die beschriebene Landschaft und wie die Stimme des Erzählers. Schade!

2 Leute fanden das hilfreich

Ein unglaubliches Buch

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.05.2015

Oh mai gad! Danke Tessa Mittelstaedt für den Hörgenuss! Damit war es das dann auch mit der positiver Bewertung: das Buch hat zwei Hauptthemen. Auf der einen Seite einen Krimi und auf der anderen eine Liebesgeschichte vom Typ Rosamunde Pilcher. Dazu jede Menge Sex und die Pflichtzutaten wie superreicher Maler, böser Schwiegervater und allerbeste Freundin.
Der Krimiteil hatte ganz gute Ansätze, wurde dann aber total unglaublich. Die Liebesgeschichte - naja bekannt.
Man kann den Eindruck gewinnen, dass in The States die Autoren mit Zeilenhonorar entlohnt werden. Je mehr Zeilen um so mehr Geld. Anders ist der nicht endende Wortschwall nicht zu erklären. Es ist leider so, ohne Tessa Mittelstaedt wäre dieses "Werk" nicht zu ertragen.

Maigret und die alte Dame Titelbild

Simenon:1 Sprecher: 5

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.05.2015

Der Sprecher hat die Geschichte so quasi "ermordet". Das ganze Maigret-Ambiente ist weg. Der Sprecher mag gut sein für Börsennachrichten aber Simenon lesen kann er bestimmt nicht. Schade!

Wunderbar

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.01.2015

Eines der schönste Bücher die ich zu hören je das Vergnügen hatte. Hätte ich es nicht als Hörbuch gehabt, wäre ich um einen Genuß ärmer gewesen. Ich werde noch mehr von Herrn Klaußner gelesene Bücher erwerben. Danke dafür!5

2 Leute fanden das hilfreich

Verblendung Titelbild

Nicht alles klar

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.08.2009

Auch ich fand das Buch sehr spannend und vor allem sehr gut gelesen, bzw. vorgetragen. Leider musste ich einige Ungereimtheiten feststellen. Da ist z.B. Lisbeth Sallander, welche ja eine tragende Rolle spielt. Sie wird zuerst als total unangepasst, ja sogar als geistig unterbelichtet dargestellt. Sie braucht sogar einen Vormund, der - wie auch immer - auf sie aufpasst und ihre Finanzen kontrolliert. Aus diesem Persönchen wird dann plötzlich ein Übermensch mit ungeahnten Fähigkeiten. Kaum zu glauben! Zum Schluss räumt sie dann (...) ab und wird zur - ja was denn eigentlich? Zur Putzfrau ihrer Wohnung? Die nach Australien abgetauchte Schlüsselfigur besitzt dort eine Schafzucht, die mehr Umsatz macht als der gesamte Vangerkonzern. Der als Cowboy dargestellte Sohn Jeff hat - simsalabim - nicht nur ein Oxford-Diplom für Betriebswirtschaft, sondern auch noch ein abgeschlossenes Jurastudium. Natürlich soll ein Schriftsteller fabulieren, aber im Rahmen des Möglichen sollte er schon bleiben.

Wir Deutschen - Teil 1 Titelbild

Geht so...!

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.03.2006

Das Buch ist eine gute Auflistung geschichtlicher Begebenheiten, die sicherlich gut aufgebaut und vorgetragen wurden. Nur die Idee, diese Fakten mit Musik und schwer definierbaren Geräuschen zu unterlegen, kann ich als dem Ganzen nur abträglich empfinden. Die musikalischen Einblendungen sind meist sehr schlechter Qualität und wirken sich eher störend aus. Ich hoffe, im zweiten Teil hat man dazu gelernt.

1 Person fand das hilfreich