PROFIL

B. Leporin

  • 5
  • Rezensionen
  • 21
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 13
  • Bewertungen
  • Der Tod so kalt

  • Autor: Luca D'Andrea
  • Sprecher: Matthias Koeberlin
  • Spieldauer: 11 Std. und 5 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 610
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 586
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 583

Südtirol, Dolomiten, 1985. In der Bletterbach-Klamm, einer gigantischen Schlucht, in der Fossilien von der Erdgeschichte erzählen, werden drei schrecklich entstellte Leichen gefunden. Wer kann einen solch brutalen Mord begangen haben? Ist ein menschliches Wesen dazu überhaupt fähig? Dreißig Jahre später ist der amerikanische Dokumentarfilmer Jeremiah Salinger besessen davon, die Wahrheit herausfinden - allen Warnungen der Einheimischen zum Trotz.

  • 5 out of 5 stars
  • Hoffentlich nicht das letzte...

  • Von Oma Laser Am hilfreichsten 16.03.2017

Eine Perle!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.05.2017

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Eine Geschichte, welche einen sehr schneller in ihren Bann zieht. Mit einem untypischen Protagonisten, viel Lokalkolorit, interessanten Charakteren und vielen unerwarteten Wendungen. Endlich mal eine Geschichte, welche nicht nach Schema F abläuft, zudem noch brilliant formuliert und mit schönem Wortwitz.

Welcher Moment von Der Tod so kalt ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Ganz viele. Schwer einen Besonderen zu benennen. Die innere Zerrissenheit des Protagonisten. Sein Umgang mit seiner Tochter. Das Spiel mit "geologischem Mythos" und Kriminalfall (um nicht zu spoilern, keine Einzelheiten).

Wie hat Ihnen Matthias Koeberlin als Sprecher gefallen? Warum?

Perfekt eingesprochen. Man nimmt ihm die Darstellung des Salinger sofort ab. Er verschmilzt mit ihm. Perfekter Rederhythmus, nie zu gehetzt oder zu langsam. Immer mit Gefühl.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Ja, auch wenn ich immer traurig bin, wenn sich eine so gute Geschichte dem Ende neigt.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Es ist kein typischer Kriminalfall mit Opfer und Täter und einem Ermittler, sondern eine sehr detaillierte Schilderung von tragischen Ereignissen, welche sich über viele Jahrzehnte hinzieht und einige Schicksale mit sich bringt.Wer Schwarz-Weiß-Malerei erwartet ist hier fehl am Platz!

  • Bevor du stirbst

  • Autor: Camilla Grebe, Åsa Träff
  • Sprecher: Lisa Wagner, Burchard Dabinnus
  • Spieldauer: 11 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 60
  • Sprecher
    3 out of 5 stars 37
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 36

Eine kalte Winternacht in Stockholm. Eine junge Frau auf dem Nachhauseweg durch einen menschenleeren Park. Plötzlich Schritte, die immer näher kommen. Gerade als sie sich verloren glaubt, fällt ein Schuss, ihr Verfolger stürzt zu Boden und bleibt tödlich verwundet liegen. Fünf Jahre später findet die Psychotherapeutin Siri Bergman in alten Kisten ihres ersten Mannes Stefan eine merkwürdige Notiz, die auf genau diesen Mord hinweist.

  • 1 out of 5 stars
  • Die Sprecher sind eine Zumutung!

  • Von MrsF Am hilfreichsten 17.05.2013

Leider kaputtgelesen :-(

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.04.2014

Tanja Geke hat die zwei Vorgänger sehr glaubhaft und gut eingesprochen.
Sie jetzt im dritten Teil auszutauschen, ist schon nicht nachvollziehbar und macht mich als Hörer unzufrieden. Ich höre nicht mehr "meine" Siri.

Absolut unzumutbar ist allerdings die neue Siri-Sprecherin. Die geht so was von gar nicht. Falsche Aussprache, liebloses Runtergelese, erinnert mich oft an diese grottenschlechten Navigationsstimmen. Das war der GAU!
Schade, denn so bleibt die gute Geschichte leider nicht in so guter Erinnerung.

Bitte, liebe Verlage, verpflichtet geeignete Sprecher, welche mit Leib und Seele sprechen und den Geschichten Leben einhauchen und wechselt sie dann nicht innerhalb einer Serie aus!

Ich möchte mich dem Vorschlag anschließen, das Ganze von Tanja Geke nachsprechen zu lassen und uns "Geschädigten" kostenfrei zum Download zur Verfügung zu stellen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gute Nacht

  • Autor: John Verdon
  • Sprecher: Gordon Piedesack
  • Spieldauer: 16 Std. und 7 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 114
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 64
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 63

David Gurney hat genug von Mord und Totschlag. Der geniale Ex-Ermittler erholt sich mit seiner Frau Madeleine auf seiner Farm in der Nähe New Yorks, als ihn eine befreundete Journalistin um seine Mithilfe bittet. Er soll ihre Tochter bei einem dokumentarischen TV-Mehrteiler über unaufgeklärte Mordfälle beraten. Im Zentrum des Films steht der Fall des "Guten Hirten", eines Serienkillers, der vor genau zehn Jahren sechs Menschen umbrachte.

  • 4 out of 5 stars
  • Kurzweilig und temporeich

  • Von Myriam Gelderblom Am hilfreichsten 15.06.2013

John Verdon, die Dritte!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.09.2013

Auch dieser dritte Fall erzählt eine spannende Geschichte, welche man als Hörer lange nicht durchschaut. Sie ist, wie auch schon ihre Vorgänger, längst nicht so mainstream wie manch andere Ami-Thriller. Der Protagonist bleibt auch dieses Mal sympathisch, behällt jedoch seine Schrulligkeit. Eine gute Mischung!
Das Ende fand ich ein kleines wenig enttäuschend. Da hatte ich mehr erwartet.
Die zwei Vorgänger waren für mich wesentlich spannender und unvorhersehbarer im Showdown.

Total genial gelesen wird auch dieses Mal von Gordon Piedesack. Der perfekte Sprecher für diese Geschichte!!!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Dünengrab

  • Tjark Wolf & Femke Folkmer 1
  • Autor: Sven Koch
  • Sprecher: Reinhard Scheunemann
  • Spieldauer: 13 Std. und 47 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 543
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 482
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 479

In dem kleinen Ort Werlesiel an der friesischen Küste verschwindet ein junges Mädchen nachts im dichten Seenebel. Femke Folkmer, Chefin der kleinen Polizeiinspektion, glaubt nicht an einen normalen Vermisstenfall. Aber auch die Schauergeschichte, die die Küstenbewohner sich erzählen, hält sie für eine Mär. Kriminalist Wolf verstärkt ihr Team. Doch statt der Vermissten finden die Ermittler den versteckten Friedhof eines Serienmörders.

  • 4 out of 5 stars
  • Solider Friesenkrimi mit interessanten Ermittlern

  • Von Sunsy Am hilfreichsten 13.08.2014

Zu langatmig und schrecklich gelesen!

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.09.2013

Interessante Protagonisten die leider in einer Geschichte agieren, welche spannende Ansätze hat, jedoch immer wieder zu Längen neigt.
Manchmal ist weniger mehr.

Völlig schlecht finde ich den Sprecher. Dass ich die Stimme nicht mag, ist mein subjektives Problem, dass er jedoch sooo schrecklich eintönig und langweilig liest ist schauderhaft.

2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ostfriesenmoor

  • Ostfriesland-Reihe 7
  • Autor: Klaus-Peter Wolf
  • Sprecher: Klaus-Peter Wolf
  • Spieldauer: 15 Std. und 7 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 260
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 204
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 202

Während Frank Weller auf den richtigen Moment für seinen Heiratsantrag wartet, muss sich seine Freundin, die Hauptkommissarin Ann Kathrin...

  • 1 out of 5 stars
  • Unerträglicher Sprecher

  • Von Amazon Customer Am hilfreichsten 19.04.2013

Bitte professionelle Sprecher!

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.04.2013

Dieses Hörbuch demonstriert sehr deutlich, dass es eine Kunst ist, Geschichten spannend und packend zu erzählen.
Herr Wolf ist da völlig talentfrei und zerliest das Buch so richtig.

Bitte liebe Leute von GoyaLIT, investiert da ein paar Euo und engagiert Sprecher mit der Gabe zu sprechen. Es gibt hervorragende dieser Sorte!

Durch diese Geschichte muss man sich quälen da sie so dermaßen schlecht gelesen wird.
Ein Fehlkauf!

15 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich