PROFIL

Zapf

  • 4
  • Rezensionen
  • 8
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 29
  • Bewertungen
  • Peripherie

  • Autor: William Gibson
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 16 Std. und 2 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 144
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 136
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 136

Flynne und Wilf leben auf zwei Seiten des "Jackpots", der Apokalypse, die gegen Ende des 21. Jahrhunderts große Teile der Menschheit hinweggerafft hat. Jahrzehnte liegen zwischen ihnen, doch als ein Mord geschieht, nimmt Wilf Kontakt zu Flynne auf... Flynnes Heimatdorf liegt an der amerikanischen Ostküste, wo sie ihr Geld in einem 3D-Kopierladen verdient. Dort lebt auch ihr Bruder Burton, der heimlich Computerspiele testet, um seine spärliche Veteranenrente aufzubessern.

  • 3 out of 5 stars
  • Solide, aber insgesamt weniger als erwartet.

  • Von Zapf Am hilfreichsten 09.10.2017

Solide, aber insgesamt weniger als erwartet.

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.10.2017

Nach den vielen guten Rezensionen habe ich vielleicht zu viel erwartet. Dabei ist die Grundidee recht interessant und es entwickelt sich daraus auch ein solider SciFi Krimi. Doch auch wenn das Personal mitunter ganz unterhaltsam ist, bleibt die Geschichte selbst doch fern und das Schicksal der Protagonisten belanglos. Die ständigen Wortneuschöpfungen sind schließlich der Knüppel zwischen die Beine der langatmigen Handlung. So dauert es einige Kapitel bis man weiß, wovon überhaupt die Rede ist. Am Ende ist die Auflösung logisch, wenn auch wenig überraschend und es bleiben einige Fragen offen. Was bleibt sind eine spannende Grundidee die durch eine träge Handlung und austauschbare Protagonisten zusammenschrumpft.
David Nathan könnte wohl auch das Telefonbuch vorlesen und es würde großartig klingen.

7 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ready Player One

  • Autor: Ernest Cline
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 14 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 9.013
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 8.640
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 8.626

Im Jahr 2044 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis. Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben.

  • 4 out of 5 stars
  • Leider nicht so gut wie die alte Version...

  • Von rekunantz Am hilfreichsten 17.05.2017

Audibles bestes Hörbuch!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.06.2017

Seit einem Jahr von ich hier und bisher hast mich noch nichts so gut unterhalten. Dieses Buch ist Pflicht für jeden Erwachsenen der den Unterschied zwischen Adamantium und valyrischem Stahl kennt.

1 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Drachenbeinthron

  • Das Geheimnis der Großen Schwerter 1
  • Autor: Tad Williams
  • Sprecher: Andreas Fröhlich
  • Spieldauer: 36 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.474
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.015
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.003

Fantasy à la Game of Thrones: "Der Drachenbeinthron (Das Geheimnis der großen Schwerter)" von Tad Williams ist eine komplexe Fantasy-Geschichte in anspruchsvoller Sprache. Dank Andreas Fröhlich bleibt die Geschichte auch als Hörbuch durchgängig packend.

  • 5 out of 5 stars
  • Ich bin auch (wieder) drin

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 02.03.2013

Märchenhafte Fantasy Saga

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.02.2017

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Der Drachenbeinthron (Das Geheimnis der großen Schwerter 1) besonders unterhaltsam gemacht?

Den Charakteren wurde Zeit gegeben sich zu entwickeln. Am Anfang wirkt die Geschichte etwas behäbig aber umso weiter die Geschichte voranschreitet, desto mehr fiebert man mit.

Welcher Moment von Der Drachenbeinthron (Das Geheimnis der großen Schwerter 1) ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Wenn Simon mit Kanaka und Binabik durch die Wildnis zieht, will man ihnen am Lagerfeuer Gesellschaft leisten.

Welche Figur hat Andreas Fröhlich Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Er hat den vielen verschiedenen Figuren Leben eingehaucht. Mir hat seine Interpretation von Binabik am besten gefallen.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Nein sowas hebt man sich auf um es in Häppchen zu genießen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das ist keine Hi-Fantasy wie Hennen oder Sanderson sie schreiben würde. Es ist viel mehr ein Märchen in dem die Helden aus der zweiten Reihe, die Schreiber und Denker und Küchenjungen im Mittelpunkt stehen.

  • Die Monster, die ich rief

  • Monster Hunter 1
  • Autor: Larry Correia
  • Sprecher: Robert Frank
  • Spieldauer: 22 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 5.295
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 5.019
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 5.011

Owen Pitt ist Buchprüfer. Eines Abends erfüllt er sich einen lang gehegtenTraum und wirft seinen Boss aus dem Fenster. Allerdings nicht ganz freiwillig, denn dieser hatte sich vor seinen Augen in einen leibhaftigen Werwolf verwandelt und versucht, ihn zu fressen. Als Owen im Krankenhaus erwacht, ist ein Agent bei ihm. Er erklärt ihm, dass es Monster wirklich gibt und seine Organisation sie im Zaum hält, natürlich unter strenger Geheimhaltung. Und er macht Owen ein interessantes Jobangebot.

  • 5 out of 5 stars
  • Endlich mal wieder eine schöne Überraschung!

  • Von Jana Am hilfreichsten 18.11.2014

Stereotype Charaktere in vorhersehbarer Handlung

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.12.2016

Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von Larry Correia und/oder Robert Frank versuchen?

Robert Frank hat das wunderbar gelesen. Allerdings ist eine Geschichte in der militante Machos alle 5 Minuten Vampirgehirn an die Decke spritzen nur dann unterhaltsam, wenn sie auch witzig ist.Das ist sie allerdings viel zu selten. Auch wenn sie stellenweise an eine Satire erinnert, ist es insgesamt doch eine recht trockene Aneinanderreihung von Gemetzeln mit nur vereinzelt auftauchenden belanglosen Dialogen. Hatte mir das Buch wegen der guten Rezensionen geholt und bin ziemlich enttäuscht.

Was hat Sie am meisten an Larry Correias Geschichte enttäuscht?

Die schrecklich eindimensionalen Charaktere die wirklich jedes Klischee bedienen sind genauso anstrengend wie die lahmen Dialoge. Die Krönung ist allerdings das 150 kg schwere Riesenbaby das während der ganzen Geschichte nicht ein schwierige Entscheidung treffen muss und sich bequem durch jedes Problemchen ballert. Dabei wären seine One-Liner nicht mal in den 80ern cool gewesen. Der Typ ist so selbstgefällig wie langweilig und am Ende hält man nur noch durch in der Hoffnung er fängt sich einen Querschläger. Das ihm seine testosteronschwangeren Kollegen permanent auf die Schulter klopfen, macht ihn auch nicht sympathischer.

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

Dabei hat das Buch seine Momente. Wenn sie beispielsweise einen Ausflug in den Märchenwald unternehmen, um auf Hinterwädler der besonderen Art zu treffen, findet man den Humor, der in der Geschichte leider nur selten auftaucht. Davon hätte ich mir mehr gewünscht.

Welche Figur würden Sie in Die Monster, die ich rief (Monster Hunter 1) weglassen?

Mit Mr. Pitt (der Hauptfigur) hat sich der Autor selbst in die Geschichte geschrieben und hat in seiner Allmachtsphantasie vergessen, dass ein waffengeiler Gorilla, der stets im Recht ist und außer Männlichkeit keine Charaktereigenschaften besitzt, recht langweilig ist. So bleibt er das pathetische Abziehbild einer Kreuzung aus Chuck Norris und Thor ohne jeden Funken Selbstironie.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Hört euch lieber die Dresden Files von Jim Butcher an. Dort werden auch Monster gejagt allerdings mit witzigeren Protagonisten und interessanteren Wendungen.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich