PROFIL

Chris

  • 7
  • Rezensionen
  • 29
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 12
  • Bewertungen

seicht und hölzern

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.07.2018

Diese Geschichte ist konstruiert, schlecht recherchiert an keiner Stelle wirklich spannend, prickelnd oder zumindest originell. Die Sprecherin liest als ob sie ein Kinderbuch vorlesen würde, betont falsch und spricht englische Namen falsch aus.

2 Leute fanden das hilfreich

Lagnweiliges dahinplätschern

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.09.2017

Ich habe mich oft gefragt, was andere an diesem Buch so fasziniert. Es ist eine belanglose Aufzählung alltäglicher Dinge und Schulnoten. Die Sprecherin passt gut zur Hauptfigur und der Geschichte, aber ich finde sie ein wenig einschläfernd, so wie das ganze Buch

Keine alltägliche Geschichte

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.02.2017

Ich mag lange Bücher, das muss ich vorweg sagen. Über den Inhalt möchte ich hier nicht schreiben, das ist zu genüge gemacht worden. Dieses Buch lebt von den vielen unterschiedlichen Charakteren, die von Uwe Teschner hervorragend gesprochen werden. Einziger Schönheitsfehler: Tschikago! (so wird Chicago halt eben nicht ausgesprochen - aber das ist nebensächlich). Charaktere mit Ecken und Kanten, nicht unbedingt alle sympatisch, aber authentisch.
Es gibt immer wieder spannende Passagen, aber auch Längen, auf die man gut verzichten hätte können. Mich stört es allerdings nicht.

Der Funke springt später über

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.01.2017

Ich weiß nicht, woran es liegt, aber ich finde das Buch einfach nicht sonderlich spannend, obwohl die Idee nicht schlecht ist.

Ganz nett

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.01.2017

Nette Parodie auf 50 Shades of Grey. Unterhaltsam ohne Tiefgang aber es hat mich immer wieder mal zum Lachen gebracht. Die Sprecherin passt sehr gut.

Seichter geht es nicht mehr

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.12.2016

Was genau hat Sie an Frigid (Frigid 1) enttäuscht?

Dieses Buch hat keine Handlung. Er will sie und sie will ihn, beide stehen sich selbst im Weg und kriegen sich am Ende natürlich doch. Die Sprache ist unglaublich seicht. "Verdammt", "ein Lächeln umspielte meine Lippen", "seine wohldefinierten Muskeln", oh weh!

Was werden Sie wohl als nächstes hören?

Jedenfalls nichts mehr von dieser Autorin

Welche drei Worte würden Ihrer Meinung nach die Stimme von Erik Borner and Tanja Esche am besten beschreiben?

Sie spricht wie ein nöliger Teanager, der verrucht klingen möchte, sehr nervig. Er hat eine schöne Stimme

Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

Ärger über eine so platte Handlung und so offensichtlich dumme Charaktere

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wer eine prickelnde erotische Geschichte erwartet, wird enttäuscht. Hier geht es um Sex-Szenen. Erst in der Fantasie, dann tun sie's endlich. Thriller? Fehlanzeige!

20 Leute fanden das hilfreich

Warum hält man an dieser Sprecherin fest?

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.11.2015

Was hat Ihnen am allerbesten an Der Schneeleopard (Maura Isles / Jane Rizzoli 11) gefallen?

Die Geschichte ist wie üblich spannend. Ein bisschen konstruiert.

Wen hätten Sie anstatt Mechthild Großmann als Erzähler vorgeschlagen?

Egal, nur nicht Mechthild Großmann. Schon in den letzten Tess Gerritson Hörbüchern hat sie schlechte Kritiken bekommen. Warum hält man an ihr fest? Sie spricht Frauen grundsätzlich mit einer weinerlichen Stimme und vermittlet den Eindruck, dass Isles und Rizzoli nicht bis drei zählen können.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Ja, im Prinzip schon, aber ich hätte die Stimme nicht so lange am Stück ertragen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Bitte hört Euch die Hörprobe an und schaut, ob ihr mit der Sprecherin klar kommt.

7 Leute fanden das hilfreich