PROFIL

jules1908

München, Deutschland
  • 5
  • Rezensionen
  • 28
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 836
  • Bewertungen
  • Und morgen du

  • Ein Fabian-Risk-Krimi 1
  • Autor: Stefan Ahnhem
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 15 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.466
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.395
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.395

Kommissar Fabian Risk kehrt nach Jahren in Stockholm zurück in seine beschauliche Heimatstadt Helsingborg. Doch bevor er und seine Frau die Umzugskisten öffnen können, bitten ihn seine neuen Kollegen in einem Mordfall um Hilfe. Ein Mann wurde geradezu hingerichtet, seine Hände abgehackt. Risk kennt das Opfer. Und das ist erst der Beginn einer brutalen Mordserie. Bald taucht der nächste Tote auf. Auch diesmal grausam verstummelt. Alle Opfer gingen in Risks Klasse. Ein alter Schulfreund nach dem anderen stirbt.

  • 4 out of 5 stars
  • Wenn das Besondere zum Klischee wird

  • Von Matthias Am hilfreichsten 02.01.2015

Spannend, aber irreführend

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.02.2017

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Spannend aufgebaut und sehr gut gelesen - leider verwirrend, wenn man dann in der Serie weiterhören will, da es sich um Band 2 und nicht wie vermerkt um Band 1 handelt. Ich habe daher beim Hören des "2.Bandes" mehrere Stunden gebraucht, um mich wieder auszukennen und alles "rückabzuwickeln".

  • Dünengrab

  • Tjark Wolf & Femke Folkmer 1
  • Autor: Sven Koch
  • Sprecher: Reinhard Scheunemann
  • Spieldauer: 13 Std. und 47 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 520
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 461
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 459

In dem kleinen Ort Werlesiel an der friesischen Küste verschwindet ein junges Mädchen nachts im dichten Seenebel. Femke Folkmer, Chefin der kleinen Polizeiinspektion, glaubt nicht an einen normalen Vermisstenfall. Aber auch die Schauergeschichte, die die Küstenbewohner sich erzählen, hält sie für eine Mär. Kriminalist Wolf verstärkt ihr Team. Doch statt der Vermissten finden die Ermittler den versteckten Friedhof eines Serienmörders.

  • 4 out of 5 stars
  • Solider Friesenkrimi mit interessanten Ermittlern

  • Von Sunsy Am hilfreichsten 13.08.2014

Solider Krimi, wenn auch vorhersehbar

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.02.2017

Größtenteils spannend geschrieben, wenn auch die Szenen des Entführungsopfers künstlich in die Länge gezogen wirken.
Das teilweise schleppende Tempo kann auch am Sprecher liegen, dessen getragener Sprechrhythmus eher zu einem Prediger passt, als zu Verfolgungsjagden übers Watt. Auch schreit und jammert er mir zu viel, was die Charaktere unsympathisch macht. Werde die Serie lieber weiter lesen als hören.

  • Just One Evil Act

  • A Lynley Novel
  • Autor: Elizabeth George
  • Sprecher: Davina Porter
  • Spieldauer: 28 Std. und 24 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 44
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 38
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 40

Detective Sergeant Barbara Havers is at a loss: The daughter of her friend Taymullah Azhar has been taken by her mother, and Barbara can't really help - Azhar had never married Angelina, and his name isn't on Hadiyyah's, their daughter's, birth certificate. He has no legal claim. Azhar and Barbara hire a private detective, but the trail goes cold. Azhar is just beginning to accept his soul-crushing loss when Angelina reappears with shocking news: Hadiyyah is missing, kidnapped from an Italian marketplace.

  • 4 out of 5 stars
  • Nicht hören, wenn Sie Italienisch beherrschen...

  • Von Multikulti Am hilfreichsten 13.12.2014

Für italienisch sprechende Hörer ein No Go!

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.02.2016

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Spannende Geschichte um Barbara Havers, nicht mein Lieblingsbuch von E. George, aber ein guter Seitenstrang, um mehr über die Charaktere herauszufinden, die sonst eher im Hintergrund bleiben.

Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

Leider wird das Ganze eher unerträglich, wenn man selber italiensich spricht. Das tut die Sprecherin nämlich definitiv nicht und verunstaltet die zahlreichen italienischen Zitate bis zur Unkenntlichkeit. Das ist zwei Stunden lang unfreiwillig komisch und wird dann nervtötend. Bei der Gesamtlänge des Buches kein zu unterschätzender Faktor...

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Seelensammler

  • Autor: Donato Carrisi
  • Sprecher: Markus Andreas Klauk
  • Spieldauer: 15 Std. und 42 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 43
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 15
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 15

"Töte mich" ist in die Brust des Bewusstlosen eintätowiert. Doch eine andere Entdeckung schockiert das Notarztteam in der abgelegenen römischen Villa...

  • 2 out of 5 stars
  • Am Buch liegt es nicht. Zumindest nicht nur....

  • Von jules1908 Am hilfreichsten 11.05.2012

Am Buch liegt es nicht. Zumindest nicht nur....

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.05.2012

Was braucht dieses Hörbuch, um für Sie zu einem 4- oder 5-Sterne Hörerlebnis zu werden?

Das Buch könnte durchaus ein spannender Thriller sein, wäre da nicht der Sprecher, der das Ganze liest wie einen Auszug aus dem Telefonbuch. Dadurch verliert man leicht den Faden, da die unterschiedlichen Charaktere nicht auseinanderzuhalten sind.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Dazu kommt, dass auch der Autor schon Besseres abgeliefert hat. Der Plot wirkt hier machmal zerfahren, die Charaktere reagieren oft unlogisch oder widersinnig. Wer Carrisi kennenlernen will, sollte sich eher an den "Nebelmann" halten...

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Totenstarre Titelbild
  • Totenstarre

  • Autor: Mark Nykanen
  • Sprecher: Lutz Schnell, Vera Teltz
  • Spieldauer: 11 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 442
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 45
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 44

Mit seiner Skulpturenserie ¿Family Planning¿ gelangte der Bildhauer Ashley Stassler zu Weltruhm. Niemand ahnt jedoch, nach welcher Methode er seine hoch gerühmten Abbilder menschlichen Entsetzens tatsächlich kreiert: Sein Werkstoff sind die Menschen selbst... Doch bei seinem neuesten Projekt läuft alles anders.

  • 4 out of 5 stars
  • Tötliche Kunst

  • Von Thomas Am hilfreichsten 10.12.2008

Mehr American Psycho als Schweigen der Lämmer

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.12.2008

Bei dem Stichwort "Schweigen der Lämmer" als Vergleich habe ich einen gebildeten, wortgewandten und auf unheimliche, ruhige Art gnadenlosen Serienkiller erwartet. Stattdessen bekam ich einen platt selbstverliebten Brutalo, der sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit selbst befriedigt. Überhaupt wird viel handfester Sex zu allen nur möglichen und unmöglichen Situationen geboten: Killer vergewaltigt Tochter der gefangenen Familie, Tochter treibt es im Anschluss fröhlich mit weiterer weiblicher Mitgefangenen, Serienkiller befriedigt sich beim Zuschauen selber, 2. Protagonistin liefert sich zeitgleich heiße Liebesnacht mit neuem Lover... Auch eine Art, Handlung zu ersetzen. Einen ähnlichen Zweck scheint die stundenlange Verfolgungsjagd durch die Wüste zu haben, erst in die eine Richtung, dann wegen schlechten Wetters in die andere Richtung zurück. Spannend bleibt es dabei durchaus, alleine Sinn sollte man möglichst nicht darin suchen. Mein Fazit: Die Grundidee, einen Bildhauer seine Kunst durch Morde erschaffen zu lassen, hatte mich gereizt und gemeinsam mit dem Hannibal Lecter-Vergleich waren meine Erwartungen entsprechend hoch. Enttäuschend, dass Nykanen aber über sinnlose Gewalt, die nichts zur eigentlichen Handlung beiträgt und auch die Motive des Killers nicht erklärt, viele Pornokapitel und den bemühten Sarkasmus von "Ekel-Ashley", dem über weite Strecken jeder Wortwitz fehlt und kein Esprit à la Hannibal anzumerken ist, nicht hinauskommt. Nach der großen Ankündigung enttäuschend und daher nur ein kleines Sternchen für die Sprecher.

24 von 33 Hörern fanden diese Rezension hilfreich