PROFIL

Andolini

  • 2
  • Rezensionen
  • 3
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 3
  • Bewertungen
  • Die Tagesordnung

  • Autor: Éric Vuillard
  • Sprecher: Michael Rotschopf
  • Spieldauer: 2 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 74
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 73
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 72

Mit virtuoser Eindringlichkeit und satirischem Biss seziert Vuillard die Mechanismen des Aufstiegs der Nationalsozialisten und macht deutlich, dass inszenierte Aufnahmen aus deren Propagandaministerium noch heute die Grundlage für unser Verständnis von dieser Zeit darstellen. Indem er diese Bilder zerlegt und sie virtuos neu zusammenfügt, erzählt Vuillard eine andere Geschichte, als die uns bekannte - und erhielt dafür den wichtigsten französischen Literaturpreis.

  • 5 out of 5 stars
  • Fakten und großartige Literatur

  • Von Richard Raack Am hilfreichsten 13.06.2018

Die Tagesordnung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.06.2018

In der grauenvollen Banalität der Ereignisse wird die schlimmste Tat der deutschen Geschichte verübt. Kein Aufschrei, keine Handlung nur Reaktion. So gewinnt das Böse. Sehr lehrreich und unterhaltsam. Es ist zu empfehlen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Amalthea

  • Autor: Neal Stephenson
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 34 Std. und 27 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.046
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 992
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 989

Der Mond explodierte ohne Vorwarnung und ohne erkennbaren Grund. Die Uhrzeit würde man später als A+0.0.0 oder schlicht Null bezeichnen... 05:03:12 Weltzeit. Die Stunde Null. Nach der Explosion des Mondes wütet über Jahrtausende ein Meteoritensturm, der die Erdoberfläche in eine unbewohnbare Wüstenei verwandelt. Um die Menschheit vor der Auslöschung zu bewahren, schickten die Nationen der Erde eine Flotte von Archen ins All. Der Asteroid Amalthea, der ursprünglich zu Forschungszwecken an eine internationale Raumstation angedockt worden war, soll der Kolonie als Schutzschild dienen. Doch das Leben im Weltraum fordert einen hohen Tribut, und die meisten Menschen sterben, bis schließlich nur noch sieben Frauen übrig sind, um eine neue Zivilisation zu begründen.

  • 4 out of 5 stars
  • Dystopie in einer mondlosen Welt

  • Von dombor Am hilfreichsten 14.12.2015

Wie beschrieben fast zwei Bücher, aber sehr interessant

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.06.2016

Hier hat man viel Unterhaltung für ein Guthaben. Dabei manchmal zu ausführlich, aber trotzdem interessant, weil man von jeden Charakter auch wirklich alles erfährt. Keine offenen handlungsstränge o.ä. Empfehlenswert

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich