PROFIL

electrik

  • 10
  • Rezensionen
  • 1
  • Mal wurde Ihre Rezension als "hilfreich" bewertet
  • 40
  • Bewertungen
Der Besuch des lächelnden Belgiers Titelbild

Nette Überraschung mit allen Klischees

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.08.2019

Augenzwinkernd sollte der geneigte Hörer die Wahl der Charaktere betrachten und sich auf ein Theaterstück-artiges Arrangement gefasst machen. Es hat mich positiv überrascht und war kurzweilig zu hören. Dennoch seien alle literarisch anspruchsvollen Hörer gewarnt. Hier sind wir nicht auf "Sturmhöhe"-Niveau, sondern eher "Haus am Eaton Place".

Die blauen Pudel des Sir Theodore Titelbild

seichte Unterhaltung für "Nebenbei"

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.07.2019

so gern ich auch erzählen möchte, dass die Hörbuch mich in seinen Bann gezogen hat, kann ich es nicht. Jedoch für nebenher laufen lassen, selbst wenn hier und da mal etwas verpasst wird, kein Problem. Meine hohe Bewertung gibt es wegen der professionellen Aufmachung und dem Wissen, dass das Hörbuch sehr günstig war. Ich höre die Serie weiter, warum auch nicht?

Die große Agatha Christie Geburtstags-Edition: Karibische Affäre / Das unvollendete Bildnis / Die Kleptomanin Titelbild

Abwechslungsreiches Potpouri.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.09.2018

Je nach Sprecher ist die Geschichte mal mehr mal weniger fesselnd. Aber alles ist 100% Agatha Christie; so kann ich denn auch verzeihen, dass es ein französischer Akzent übertreibt, ein anderer plötzlich ins Sächsische wechselt, oder wieder eine andere Erzählweise monoton durch die Lautsprecher kommt. Bilder entstehen im Kopf und Worte sind der Weg dorthin nicht die Aussprache.
ich werde es sicher mehrfach hören.
Gibt's noch mehr davon?

Der doppelte Monet Titelbild

seichter Krimi mit zuviel Beziehungsnebenhandlung

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.09.2018

Ganz im Stile der Cheringham-Krimi Reihe ist auch diese Serie gestaltet. Die Protagonisten sind Laien und lösen Fälle. Soweit ganz unterhaltsam. Leider täte dieser Geschichte etwas mehr Spannung und weniger Vorhersehbarkeit echt gut.

Denke nach und werde reich Titelbild

Großartig ist kein Ausdruck!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.06.2018

Großartig ist kein Ausdruck! Ja sogar beisspiellos. Seele, Verstand und geschäftlichen Sinn. Alle kommen auf ihre Kosten und finden in diesem Buch auf eine tolle Art zu einander.

Die Entscheidung Titelbild

Leider schnell durchschaubarer Plot und Charaktere

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.01.2018

Die verschiedenen Orte der Handlung verliehen dem Buch eine Dynamik die ich mir im Plot auch gewünscht hätte. Die Besessenheit von Nathalie wurde wieder und wieder thematisiert. Die Flucht von Celine quer durch Europa hätte der Geschichte eine Dimension hinzugefügt. Die erlittenen Qualen der Opfer wurden ebenso vermieden zu erzählen wie auch der Charakter des Verursachers des ganzen Dramas, Gerome, wirklich eindimensional blieb. Es schien mir, als scheute Frau Link Geschichten zu erzählen die auch einmal unbequem sind und dem Leser/Hörer etwas abverlangt hätten. Schade, denn die Idee ist großartig und aktuell, die Handlung ist in der Jetzt-Zeit verortet und bleibt leider doch flach und seicht.

Glaube der Lüge Titelbild

zu sehr vorhersehbar - keine Überraschungen

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.09.2016

Die Handlung hätte an Spannung gewonnen, wenn mehr Brüche gewesen wären. Nur Tims Geheimnis überrascht.

Morden will gelernt sein Titelbild

Etwas kurz...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.07.2016

...Jedenfalls kommt die Geschichte einem so vor. Leider auch sehr durchsichtig was das Ende betrifft. Daher nur 4 Sterne. Unterhaltsam alle mal, wenn man die Cherringham-Serie mag.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Dampfnudelblues Titelbild

Gekürzte Fassung nimmt die Würze...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.06.2015

Da ich das Buch vorher gelesen habe, bzw. parallel las,sind die weggelassenen Textpassagen dieses Hörbuchs meiner Meinung nach leider diejenigen, die den Humor der Geschichte ausmachen... ohne Anekdoten wie Familie Eberhofer im Schwimmbad ist die Geschichte doch eher flach. Meine Empfehlung daher Buch lesen! M. Tramitz als Sprecher fand ich ausgezeichnet da beim Lesen mein Kopfkino schon überlegt hat, wer den Franz Eberhofer verkörpern könnte u auch ich hatte Herrn Tramitz vor Augen. Als ich dann das Hörbuch sah war ich echt happy - den gleichen Gedanken hatten also auch andere!😃

Der Junge muss an die frische Luft Titelbild

Eine Kindheit so schön u schrecklich zugleich

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.12.2014

Ich frage mich immer wie Menschen sich so viele Details merken können. Hape kanns und dafür Danke ich ihm sehr. Er schildert eine Zeit und eine Welt die so leider nicht mehr existiert im Ruhrgebiet der 70er Jahre, die aber viele in Teilen wiedererkennen werden. Herr Kerkeling gibt viel von seinem Inneren preis ohne als Erzähler die nötige Distanz zu verlieren. So kann der Zuhörer Tränen vergießen oder lauthals lachen ohne dass es künstlich oder lächerlich wird. Die besten Stellen sind sowieso die Stimmen-Immitationen, die so realistisch den Ruhrpott wiedergeben.
Herrn Kerkelings Bücher sind immer unterhaltsam an der Oberfläche, nachdenklich stimmend darunter und im Kern lösen sie auf die ein oder andere Weise eine Reaktion aus. Bei "Ichbindannmalweg" haben viele den Jakobsweg für sich entdeckt. Dieses Buch wird wohl anderes in Bewegung setzen.
Danke fürs erzählen, mir scheint wir kennen uns seit Jahren. Am besten du rufst mal wieder an, Hape!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich