PROFIL

KessiR

  • 1
  • Rezension
  • 13
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 6
  • Bewertungen

Die Sprossen der englischen Hörspiel-Szene

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.10.2015

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Als eines der wenigen englischen Hörspiele wurde Locke & Key von Fred Greenhalg (Radio Drama Revival, The Cleansed), produziert. Dieser ist ein Vertreter der Hörspiel-Produzenten die am liebsten "Vorort" aufnehmen, bei der die Sprecher also nicht steril in einem kleinen Kämmerchen und Isoliert ihre Sätze einsprechen - denn hier werden die Aufnahmen an einem dem Schauplatz-ähnlichem Ort aufgenommen, genauso wie die Bewegungen, Handlungen und Interaktionen der Charaktere. Dies spiegelt sich wunderbar in den Stimmen der Sprecher wieder. Das Hörspiel gewinnt durch diese Technik eine sehr erfrischende Dynamik und wirkt um einiges realer als die meisten deutschen Produktionen, welche überwiegend in Studios produziert werden.
Auch die Story ist ungemein fesselnd. Locke and Key basiert auf dem original script von Joe Hill, welches bislang nur als Graphic Novel umgesetzt wurde. Die Story ist sehr gut ausgeklügelt und komplex, alle wie nebensächliche erwähnten Details finden am Ende noch den Weg zu ihrer Bedeutsamkeit. Die Charaktere sind komplex und divers.
Bei einigen der Sprecher sind die Stimmen leider etwas zu nah beieinander, aber die meisten kann man sehr gut auseinander halten.
Alles in allem eine sehr solide Hörspielproduktion, und wer gerne englische Hörbücher und deutsche Hörspiele hört wird an diesem Hörspiel seine rege freude haben :)