PROFIL

Marc Schmitz

Offenbach
  • 2
  • Rezensionen
  • 16
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 110
  • Bewertungen

Gelungene Forsetzung eines grandiosen Hörspiels

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.11.2016

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Dass man es wieder einmal geschafft hat über die gesamte Staffel den Spannungsbogen aufrecht zu halten. Wie schon in Staffel 1 gab es auch hier wieder keinen einzigen langweiligen Moment.

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit the narrators gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

"Monster 1983" versammelt auch in der zweiten Staffel das Who-Is-Who der deutschsprachigen Synchronsprecher, von David Nathan (Christian Bale, Johnny Depp) über Norbert Langer (Tom Selleck) hin zu Simon Jäger (Matt Damon, Josh Hartnett, Heath Ledger) und viele andere, unter einem Dach.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Handlung von Monster 1983 ist staffelübergreifend. Daher sollte man Staffel 1 bereits gehört haben.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Essentielle Tipps aus der Verhandlungsführung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.06.2014

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Das Buch würde ich definitiv einem Freund empfehlen.

Nasher schöpft in diesem Buch aus einem großen Füllhorn von Verhandlungsstrategien. Vom bekannten Program on Negotiation der Harvard Law School über Dale Carnegies Tipps wie man Personen beeinflusst und Freunde gewinnt bis hin zu Donald J. Trumps ganz persönlicher Art und Weise in Verhandlungen zu gehen ...und ggf. am richtigen Punkt wieder aus ihnen auszusteigen.

Nashers Tipps sind nicht nur für professionelle Verhandler (Rechtsanwälte, Mediatoren, Verkäufer etc.) geeignet sondern ebenso gut für Otto Normalverbraucher, der sich fragt, ob er bei seinem letzten Autokauf vielleicht doch etwas zuviel bezahlt hat, ob er, nach der letzten Störung seines Telefon-Anschlusses, doch eine größere Gutschrift seitens des Providers hätte erzielen können oder wie er uns sein(e) Partner(in) das eigene Kind dazu kriegen abends nicht so spät ins Bett gehen zu wollen.

Wie hat Ihnen Jack Nasher als Sprecher gefallen? Warum?

Jack Nasher hat mir als Sprecher sehr gut gefallen. Er hat eine äußerst angenehme Lesestimme, der man gerne zuhört. Wäre Nasher nicht bereits in seinen aktuellen Professionen sehr erfolgreich, könnte er dies ebenso gut als Erzähler werden..

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Entgegen des Titels "Du gibst mir, was ich will", handelt es sich nicht um einen Verhandlungsratgeber für Egoisten. Vielmehr geht es darum nach Möglichkeit mit einer Win-WIn.Situation aus jeder Verhandlung zu gehen. Daher gibt Nasher selbst, dem Buch den Untertitel "Und ich gebe Dir was Du willst."

14 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich