PROFIL

M.K.

Deutschland
  • 1
  • Rezension
  • 6
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 2
  • Bewertungen
  • Konflikte lösen durch gewaltfreie Kommunikation. Im Gespräch mit Gabriele Seils

  • Autor: Marshall B. Rosenberg, Gabriele Seils
  • Sprecher: Thomas Hollaender, Ulrike Hübschmann
  • Spieldauer: 5 Std. und 30 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 446
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 322
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 321

Gefühle aussprechen, Bedürfnisse klären, Lösungen finden.

  • 5 out of 5 stars
  • Mein bestes Hörbuch

  • Von Monja Am hilfreichsten 24.09.2011

Regt zum Nachdenken und -fühlen an

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.03.2013

Gleich zu Anfang: Ich stimme mit einigen der Prämissen Rosenbergs nicht überein und sehe Menschen, ihre Gedanken, Gefühle und Motivationen teils weniger optimistisch als Rosenberg, der ähnlich Rousseaus davon auszugehen scheint, dass der Mensch von seiner eigentlichen Natur her alleinig gewaltfreie Bedürfnisse hat.

Dennoch hat mich das Hörbuch sehr zum Nachdenken angeregt, weil Rosenbergs Überzeugungen in sich logisch und moralisch stimmig sind. Seine Bemühungen, sich mit dem zu verbinden, was in uns und in den anderen lebendig sind, sprechen mich auch emotional an, zumal sie teils mit ergreifenden Beispielen veranschaulicht werden.

Auch profitiert das Hörbuch davon, dass Frau Seils gute und erstaunlich kritische Fragen stellt, die dem Hörer, insbesondere, wenn er kein GfK Anhänger ist, selbst durch den Kopf gehen. Kontroverse Thesen Rosenbergs, wie z.B. zur Vergleichbarkeit der Einstellungen Hitlers und Bushs, werden von Frau Seils kritisch hinterfragt und Rosenberg wird auf die schockierende Wirkung, die solche Aussagen auf das deutsche Publikum haben können, aufmerksam gemacht.

Das Hörbuch deckt erstaunlich viele Gebiete ab, zu denen Rosenberg vor dem Hintergrund seiner Theorien stimmig Stellung nimmt und die so unterschiedliche Themen wie Schuldgefühle im Hinblick auf den Holocaust, Gründe für die herkömmliche Rollenverteilung zwischen Mann und Frau oder den Umgang mit Schulverweigerern umfassen. Durch die übersichtliche Gliederung und die konsequente Untermalung mit anschaulichen Beispielen ist dabei ein durchweg interessantes und kurzweiliges Werk entstanden, das ich uneingeschränkt empfehlen kann.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich