PROFIL

Anonymer Hörer

  • 2
  • Rezensionen
  • 7
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 9
  • Bewertungen

Vorhersehbar, langweilig, mit wenig Handlung

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.02.2019

Das schlechteste Armentrout-Buch bislang. Das die Geschichte ist leider furchtbar öde...in 12 Stunden Hörbuch geschieht wirklich gar nichts überraschendes oder unvorhersehbares. Die ganze Erzählung plätschert so dahin und abgesehen von den beiden Hauptprotagonisten weiß wirklich jeder ( incl. aller Nebenfiguren!) von Beginn an, wie die Geschichte endet.
Die „Szenen“ sind zwar nicht schlecht geschrieben, aber eigentlich besteht die Geschichte im wesentlichen daraus. Die Rahmenhandlung wirkt sehr an den Haaren herbeigezogen und existiert scheinbar nur, um aus der furchtbar seichten „explicit love story“ sowas wie eine Geschichte zu machen. Die Hauptfiguren bleiben wenig sympathisch, blass und oberflächlich, geplagt von nicht näher erklärten Selbstzeifeln („er hat jetzt zwar jede Menge Geld, bleibt aber immer der arme Junge aus dem Trailerpark, der nicht gut genug ist; sie ist ein winziges langweiliges graues Büchermäuschen mit viel zu kleinen Brüsten“), die im Laufe der Geschichte auch nicht aufgearbeitet werden und eigentlich dann auch wieder nicht so relevant sind.
Die beiden soliden Sprecher können das ganze leider auch nicht retten.
Und so dümpelt es belanglos dahin und verschwindet direkt nach dem Hören wieder aus dem Gedächtnis. Schade.

Die goldene Lilie (Bloodlines 2) Titelbild

Gute Geschichte mit grauenhafter Sprecherin

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.02.2016

Würden Sie gern ein anderes Hörbuch von Richelle Mead und/oder Katrin Weisser-Lodahl ausprobieren?

Richelle Mead: jederzeit wieder!
Die Geschichte um Sydney Sage ist insgesamt eine schöne Fortsetzung (bzw. ein Spin Off) der Vampire Academy-Serie. Einzelne (äußerst sympathische) Figuren, die in Vampire Academy noch eher Randfiguren waren, bekommen hier ihre eigene Geschichte, mit mehr Raum, sich zu entwickeln.
Bloodlines 2 ist eine tolle Fortsetzung von Band 1.

Katrin Weisser-Lodahl: auf keinen Fall!!

Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

Das Buch ist einfach grauenhaft vorgelesen!! Ich kann mich nicht erinnern, wann ich mich das letzte mal so über einen Sprecher geärgert habe oder einem/r so unfassbar untalentierte/n Sprecher/in zuhören musste. Die Frau sollte sich ganz dringend einen anderen Beruf suchen - wenn es unbedingt etwas mit Vorlesen sein soll, könnte ich sie mir z.B. als Haltstellenansagerin im öffentlichen Nahverkehr vorstellen!

Ernsthaft, hätte ich nicht wirklich gerne wissen wollen, wie die Geschichte weiter geht, hätte ich nach einer halben Stunde aufgehört zu hören - diese Sprecherin ruiniert einfach den kompletten Hörspaß!
Frau Weisser-Lodahl macht völlig unnachvollziehbare Pausen im Sprechfluss, was manchmal einfach nur blöd klingt und ärgerlich ist, oft jedoch auch Sinnzusammenhänge innerhalb von Sätzen zerstört. Sie setzt Betonung an Stellen, an denen sie absolut unsinnig ist und besitzt darüber hinaus leider weder Sprachmelodie noch Dynamik in der Stimme. Sie verliest sich, so dass der Sinn von Sätzen entstellt oder gar ins Gegenteil verkehrt wird und spricht, bzw. liest alle Personen im Buch ohne auch nur die geringsten Unterschiede in Stimmlage, Betonung, Tempo oder sonst irgendetwas erkennen zu lassen (nur als Information für all jene, die sonst gerne Bücher "von" bzw. mit z.B. Rufus Beck hören). Und abschließend: man sollte doch meinen, wenn man eine Buchserie mit dem zweiten Band übernimmt, würde man sich doch zumindest mal den Vorgängerband anhören, so dass man die Namen im Buch wenigstens ähnlich aussprechen könnte...

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Teil 2 der Bloodlines Serie - man sollte auf jeden Fall Band 1 zuvor gelesen haben. Idealerweise sollte man auch die Vampire Academy Serie kennen, da man nur so alle Zusammenhänge vollständig verstehen kann.

7 Leute fanden das hilfreich