PROFIL

Schnuffelchens Bücher

  • 8
  • Rezensionen
  • 20
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 126
  • Bewertungen
  • Wo die Nacht beginnt

  • All Souls 2
  • Autor: Deborah Harkness
  • Sprecher: Dana Geissler
  • Spieldauer: 28 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 754
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 590
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 595

Ihre Liebe ist stärker als jede Regel, stärker als die Zeit und das Leben selbst. Doch als Diana und Matthew im elisabethanischen London angekommen sind, werden sie auf eine harte Probe gestellt. In einer Welt der Spione und der Täuschung muss Diana einen Tutor finden, der sie in der fortgeschrittenen Hexenkunst unterweist, während Matthew unfreiwillig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird.

  • 5 out of 5 stars
  • Phantastische Fortsetzung!

  • Von KaWo Am hilfreichsten 03.05.2013

All Souls 2

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.09.2015

In ihrer Suche nach ihrer Liebe und Magie reisen Matthew und Diana ins Jahr 1590. Doch geraten sie in die Ränke von Königin Elisabeth und Kaiser Rudolph. In die beginnende Hexenverfolgung und mitten hinein in die alchemistische Hochkultur.

Die müssen sich mit ihrer Vergangenheit und Zukunft aussöhnen, um ihre Gegenwart zu überleben und treffen auf Menschen, die sie für immer verloren glaubten.

Durch die Settingwechsel ist der Beginn recht langatmig steigert sich dann aber immens im Tempo und baut unglaublich viel Spannung und Gefühl auf.

Die eher langatmigen Passagen kann die Sprecherin einfach nicht mit Leben füllen. Ich habe mir noch das Buch dazu gehört und kam so viel besser voran. Den der Beginn lässt sich besser Leben als hören.

Auch sind eine Personen von der Sprecherin sehr merkwürdig vertont worden. So sind die Vampire und auch einige Aristokraten durch die Bank weg eher als überspitze Homosexuelle geraten und nicht als überkandietelte Blaublüter. Diese Passagen ließen sich wieder deutlich besser Lesen als Hören.

Insgesamt finde ich Dana Geissler in anderen Hörbüchern besser als in dieser Reihe.

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Nebelhaus

  • Autor: Eric Berg
  • Sprecher: Jürgen Uter, Anneke Kim Sarnau
  • Spieldauer: 10 Std. und 59 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 626
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 582
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 589

Seit Jahren haben sich die Studienfreunde Timo, Philipp, Yasmin und Leonie aus den Augen verloren. Als sie sich im Internet wiederbegegnen, verabreden sie sich für ein Wiedersehen auf Hiddensee. Doch das Treffen endet mit einem grauenvollen Verbrechen: In einer stürmischen Septembernacht werden drei Menschen erschossen, eine Frau wird schwer verletzt und fällt ins Koma. Zwei Jahre nach dem Massaker beginnt die Journalistin Doro Kagel, den Fall neu aufzurollen.

  • 5 out of 5 stars
  • Spannung, Logik und dennoch bin ich verwirrt

  • Von KrausigArt Am hilfreichsten 19.02.2014

ein intelligenter, verschachtelter Kriminalroman

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.03.2015

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Meine Meinung:
Für die Konstruktion dieser Geschichte verdient der Autor mindestens ein Oscar-Nominierung.

Ich bin froh, das Jumbo das Buch von 2 Sprechern hat erzählen lassen. Dadurch lockerte sich die Geschichte etwas auf und fühlt sich nicht so lang an. Elf Stunden muss man ja erst einmal durchhalten :)

Anneke Kim Sarnau spricht den gegenwärtigen Teil. Immer wenn die Journalistin Doro Kagel versucht, Spuren der Tragödie zu finden, spricht auf Sarnau mit ihrer leicht rauen und doch gefühlvollen Stimme und haucht der Geschichte Gefühl und Grauen ein. Das geht sogar gleichzeitig, was ich wirklich erstaunlich finde.

Jürgen Uters Part erzählt Stück für Stück die Geschichte vor 2 Jahren, als 4 Studienfreunde ein Wiedersehen veranstalten, das Stück für Stück einen grausamen Ende entgegen geht. Das kann er wirklich locker gestalten, denn noch haben sich keine dunklen Wolken über Hiddensee aufgetürmt. Doch das Unwetter kommt immer näher. Und die immer angeheiztere Stimmung bringt er gut rüber. Anfangs kaum merklich ist man plötzlich mitten im Sturm und wird von den Wendungen überrollt, wie von einer Sturmflut.

Anfang hatte ich mit der Spannung echt zu kämpfen, den bis es wirklich interessant wird, dauert es. Auch an der vermeintlichen Schuldigen gibt es anfangs nichts auszusetzen. Hätte das Hörbuch nur einen Sprecher, würde ich heute wohl noch nicht wissen wie es ausgeht. Zum Glück kam es anders. Je mehr sich Doro an die Wahrheit herantastet, um so mehr lässt einem der Autor an den Anfängen teilhaben. An der mysteriösen Nachbarsfamilie, an den Freunden, die Jahre nach dem Studium nichts mehr gemein haben und mit der Dreiecksbeziehung, die alles nur noch mehr zuspitzen lässt.

Als dann auch noch eine Pistole, Tabletten und ein Sturm hinzu kommen, lässt der Autor die heile Welt der Protagonisten in Rauch aufgehen und zerstört damit die Idylle des Lesers, genauso wie die der Protagonisten. Das Feuerwerk zum Höhepunkt der Story hat mich regelrecht geschockt. Damit habe ich dann doch nicht gerechnet. Selbst wer die Toten alle sind, erfährt man erst auf dem Höhepunkt.

Doro Kagel wollte auf Grund ihrer persönlichen Familiengeschichte, kein einfach Abhandlung der Geschehnisse schreiben, sondern die Story auf Sicht der Opfer, der Toten wie der Überlebenden. Was sie dabei erfährt und was sie dabei entdeckt, bringt ihre Welt allerdings gehörig zum wanken und mehr als einmal fragt sie sich, ob sie weiter machen soll.

Die Geschichte hat zwar etwas gebraucht, mich dann aber gewaltig gefesselt. Am Ende hat ich wirklich Problem das Hörbuch aus zu machen, weil ich arbeiten musste.

Fazit: Wenn man sich durch den Anfang gekämpft hat, dann bekommt man einen intelligenten, verschachtelten Kriminalroman der an der Nerven zehrt. Genial.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Seelen der Nacht

  • All Souls 1
  • Autor: Deborah Harkness
  • Sprecher: Dana Geissler
  • Spieldauer: 27 Std. und 50 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.161
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 777
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 781

Diana Bishop ist Historikerin mit Leib und Seele. Dass in ihr zudem das Blut eines uralten Hexengeschlechts fließt, versucht sie zu ignorieren...

  • 5 out of 5 stars
  • Wow, das hätte ich nicht erwartet!

  • Von KaWo Am hilfreichsten 16.04.2013

Ich will mehr

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.08.2012

Meine Meinung:
Die Geschichte beginnt mit dem trockenen Alltag wissenschaftlicher Recherche. Dieser Teil erscheint anfangs etwas zäh und kommt nur langsam in Fahrt. Doch schon bald sprühen die Funken zwischen der unfreiwilligen Hexe und dem Vampir und diese Funken spürt man bei jedem Wort, bei jedem Schlagabtausch zwischen den Beiden. Das daraus kein Flächenbrand wurde ist der Autorin und ihrem Hintergrund als Professorin für Geschichte zu verdanken, denn sie legt sehr viel Wert auf Details, ob Dianas Arbeit, das College oder auch die magischen Geschöpfe. Doch dies ist gleichzeitig auch ein großer Pluspunkt der Geschichte. Durch die "Detailversessenheit" hat man das Gefühl neben Diana in der Bibliothek zu sitzen und über den Kampus des Oxford-College mit Matthew und Diana zu schlendern. Die Autorin besitzt ein tolles Gespür für Stimmungen und Dramatik.

Sehr schön gefiel mir die Welt der magischen Geschöpfe und ihre "Konflikte". Auch hat die Autorin für jeden "magischen Zweig" ob Vampir, Hexe und Dämon einen eigenen Hintergrund geschaffen. Währen die Hexen den Menschen an meisten ähneln, sich eigentlich nur durch die Magie von ihnen unterscheiden, so sind die Vampire das genaue Gegenteil.

Menschen und Hexen heiraten im "normalen" Sinne. Sie bekommen Kinden und sterben irgendwann.
Vampire werden erschaffen. Durch einen anderen Vampir bewusst erschaffen, können sie nur schwer getötet werden.
Dämonen wiederum "erscheinen" plötzlich. Von Menschen gezeugt und geboren ist ihre Herkunft trotzdem am geheimnisvollsten. Sie sind sehr kreativ, doch von sehr überschäumenden und wankelmütigem Temperament.

Um die Geheimnisse der Vampire, Hexen und Dämonen von den Menschen und vor sich selbst zu schützen würde die Kongregation gegründet. Bestehend aus 3 Hexen, 3 Dämonen und 3 Vampiren sollen sie die Gesetze der magischen Welt bewahren und schützen. Sie besitzen sehr viel Macht, doch zuviel Macht korrumpiert und so so werden sie zur größten Bedrohung Dianas, schon bevor sie mit Matthew gegen das größte Gesetz ihrer Welt verstößt "Es darf keine Liebe und Beziehung zwischen den magischen Arten geben".

Während sich Diana und Matthew in Oxford näher kommen spürt man die Gefahr im Hintergrund wachsen. Die Spannung baut sich langsam aber stetig auf. Diese Spannung bleibt bis zum Ende. Diese Spannung wird immer wieder auf humorvolle Weise aufgelockert. Gerade Aufmüpfigkeit Dianas gegen die bestimmende Art Matthews sorgt regelmäßig für Schmunzler. Ich habe diesen Humor sehr genossen und fand ihr wichtig, da sich die Geschichte sonst zwischen Tragik, Dramatik und Romantik verloren hätte.

Von der Sprecherin hätte ich mir ein wenig mehr Gefühl in der Stimme gewünscht.

Ich bin dem Zauber dieser Geschichte voll und ganz erlegen und kann sie nur jedem empfehlen der sich in der Welt der Hexen, Vampire und Dämonen verlieren möchte und der nicht ohne das Quäntchen Magie in seinem Leben leben möchte.

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die Klavierlehrerin. Erotik Audio Story Titelbild
  • Die Klavierlehrerin. Erotik Audio Story

  • Autor: Trinity Taylor
  • Sprecher: Magdalena Berlusconi
  • Spieldauer: 58 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 27
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 8
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 8

Bei den McIntyres laufen die Klavierstunden anders ab, als allgemein bekannt. Vater und Sohn probieren einfach gern aus. Lassen Sie sich von feuchten Klavierstunden mit mehrals vier Händen inspirieren.

  • 2 out of 5 stars
  • Enttäuscht

  • Von Schnuffelchens Bücher Am hilfreichsten 16.03.2012

Enttäuscht

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.03.2012

Die Stimme von Magdalena Berlusconi ist sehr angenehm und passt wunderbar zur Geschichte. Die Geschichte selbst ist leidlich spannend, eher vorhersehbar. Sie entsprach so garnicht meinen Vorstellungen. Schade. Allerdings kann ich ihr eine gewisse erotische Note nicht absprechen, die jedoch eher von den Kunsten der Sprecherin kam. Vielleicht ist erotische Hörbücher nichts für mich. Ich werd bei dem Genre wphl doch bei der gedruckten Form bleiben.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gott bewahre

  • Autor: John Niven
  • Sprecher: Gerd Köster
  • Spieldauer: 11 Std. und 17 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.743
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.345
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.348

"Da kommt Gott - tut so, als wärt ihr beschäftigt." Denn Gott ist stinksauer. Nachdem Er sich im Himmel eine einwöchige Auszeit für einen Angelurlaub gegönnt hat, kehrt Er nach etwa vierhundertfünfzig Jahren (ein Tag im Himmel entspricht 57 Erdenjahren) wieder zurück an Seinen Schreibtisch und muss mitansehen, wie die Erde in der Zwischenzeit den Bach runtergegangen ist. Umweltsünden, Kriege, moralischer Verfall, kirchliche Hassprediger, skrupellose Kommerzialisierung - die Menschen sind auf dem besten Weg, sich selbst zu zerstören. Und so bleibt Gott nichts anderes übrig, als Seinen Sohn Jesus Christus, dem es im Himmel blendend geht und der mit Jimi Hendrix Gitarre spielt und Joints raucht, wieder auf die Erde zu schicken, um Gutes zu tun und das einzig wahre Gebot SEID LIEB zu predigen.

  • 5 out of 5 stars
  • Man denkt Till Eulenspiegel trifft Jesus

  • Von Beata Hartkopf-Prehm Am hilfreichsten 10.10.2011

Seid lieb

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.09.2011

Ok und nun mein Eindruck dazu : Also auf den ersten Blick gibt es 3 Teile. Der erste Teil spielt im Himmel (großraumbüro würde auch passen). Er besticht vor allem dadurch, das er sehr humorvoll ist und eigentlich sogar ein fast "falsches" Bild des Romans zeigt. Das einzige was sich von hier durch den ganzen Roman zieht ist die Ausdrucksweise. Es wird geflucht, geschimpft, beleidigt was das Zeug hält. Am Ende dieses Teil überlegt man doch, was soll da jetzt noch kommen. Und dann kommts.
Teil 2 beginnt zwar "Old School" wie sich der Autor ausdrückt, mit einer Jungfrauen- geburt. Doch damit hat es sich auch so ziemlich mit der Bibellgeschichte. Jesus schlägt sich als verkappter Musiker in einer WG mit seiner Bandkumpel in New York durch und hält sich geteu an das Motto seines Vaters "Sei lieb". Immer auf der Suche nach der nächsten Mahlzeit scharrt er eine Gruppe "Verlierer" um sich. Als die Chance auf eine Castingshow ergibt, geht richtig los - "Roadtrip". Spätesten hier wird einem klar, das der Autor Jesus vielleicht doch etwas zu naiv gestaltet hat. Was einem Zeitweilig auf einem etwas auf den Keks gehen kann.
Der letzte Teil kommt fast unmerklich. Er beginnt eigentlich noch während der Castingshow und endet wieder im Himmel. Hier geht es um Neid, der Angst vor Dingen die man nicht versteht und Macht. Dies ist der stärkste Part im ganzen Buch. Hier wird einem ein Spiegel vorgehalten und man muß sich eigestehen, das es wahrscheinlich ganz genau so ablaufen würde. Allerdings ist es kein sehr schöner Spiegel!
Ich zeihe den Buch allerdings etwas ab, da der Autor dem Buch noch eine Zuckerguss-Ende verpasst hat. Was in diesem FAll nicht so mein Fall war. Doch 9 von 10 Pkt. ist auch nicht wirklich schlecht.

Positiv: Der nicht pausenlos gehobene Zeigefinger und die humorvoll, passenden Einlagen.
Negativ: Jesus war mir doch etwas zu naiv geraten und das Zuckerguss-Finale.

Fazit: Definitiv ein "Must have"-des Jahres.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Gemeinschaft der Drei

  • Alterra 1
  • Autor: Maxime Chattam
  • Sprecher: Timmo Niesner
  • Spieldauer: 9 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 371
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 111
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 109

Niemand sah ihn kommen, plötzlich war er über der Stadt: ein unheimlicher, eisig kalter Sturm. Als der 14-jährige Matt die blauen Blitze bemerkt, will er seine Eltern warnen - doch es ist bereits zu spät! Matt wird von einem Bltz getroffen und verliert das Bewusstsein. Als er wieder aufwacht, ist er allein. Seine Eltern sind verschwunden, ebenso die Nachbarn und die Menschen auf den Straßen... Was ist geschehen?

  • 5 out of 5 stars
  • Alterra. Die Gemeinschaft der Drei - Teil 1

  • Von Andrea - Buechereule.de Am hilfreichsten 02.05.2010

Ein tolles Hörbuch, eine schöne Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.06.2011

Was passiert am Ende der Welt? Nach eine gewaltigen Sturm sind die meisten Menschen verschwunden, einige Mutiert und ganz wenige Kinder so wie vor dieser letzten Nacht. Doch die Welt ist verendert. Matt und Tobias finden auf ihrer Suche neue Verbündete und Freunde, aber auch Feinde.

Ein wenig errinnert mich die Geschichte an die Bücher über Harry Potter. Allein auf der Welt hat Matt eine übergroßen, mystischen Gegner, eine Freundin (Besserwisserin) und eine besten Freund, der sich ständig unterschätzt. Und kommts bekannt vor? Stört allerdings nicht, ghanz im Gegenteil. ich finde man kommt so schneller mit den Charakteren zurecht.

Die Geschichte spannend und interessant erzählt und ich auch für Teens geeignet (siehe Harry Potter).

Ich werd meiner Tochter (11 J.) eine Kopie für ihren CD-Player ziehen. Da sie als großer HP-FAns, davon sich auch begeistert sein wird.

Für alle Fans der HP-Reihe ein Muss.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Formula: Tunnel des Grauens

  • Pendergast 3
  • Autor: Douglas Preston, Lincoln Child
  • Sprecher: Thomas Piper
  • Spieldauer: 19 Std. und 33 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.093
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 865
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 859

Bei Ausgrabungsarbeiten in New York werden 30 Leichen eines Serienmörders entdeckt, der um das Jahr 1870 sein Unwesen getrieben hat. Allen Toten ist gemeinsam, dass Teile der unteren Wirbelsäule entfernt wurden. Nachforschungen des Agenten Pendergast führen zu einem Professor Enoch Leng, der im neunzehnten Jahrhundert eine Raritätenschau betrieb, ein sogenanntes Kuriositätenkabinett.

  • 4 out of 5 stars
  • Easy listening

  • Von Stephan Am hilfreichsten 16.05.2007

Mein 2.

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.04.2011

Alles beginnt mit einer Baustelle in N.Y., auf der ein versteckter Tunnel mit über 100 Jahren alten Leichen eines Massenmörders. Dadurch kommt Agent Pendergast wieder auf den Plan und wird auf lange verschollene Verwandte hingewiesen.

Teilweise hat der Roman sein Schwächen. Die Logik bleibt teilweise auf der Strecke. Trotzdem ist die Geschichte spannend und teilweise auch etwas (unfreiwillig) komisch ohne dabei auch die Tragik nicht zu kurz kommen zu lassen.

Ich werd sicher weiter machen mit dem Autoren-Duo.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Cryptonomicon

  • Autor: Neal Stephenson
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 47 Std. und 47 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 2.672
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 903
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 912

Während des Zweiten Weltkriegs legt Japan mit Unterstützung von Nazi-Deutschland eine gigantische Goldreserve an. Die Alliierten werden zwar auf verschlüsselte Mitteilungen aufmerksam, aber selbst ihren besten Kryptographen gelingt es nicht, den Code zu knacken. Mehr als ein halbes Jahrhundert später stößt eine Gruppe junger amerikanischer Unternehmer im Wrack eines U-Boots auf die Anzeichen einer riesigen Verschwörung und auf das Rätsel um einen verborgenen Schatz..

  • 4 out of 5 stars
  • Klasse!

  • Von CallMeFreedom Am hilfreichsten 24.06.2011

geschafft

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.02.2011

Es war ein hartes Stück Arbeit. Man sollte ein Hörbuch mit über 47 h Laufzeit nicht unterschätzen.

Wie der Titel schon sagt, geht es uns Verschlüsselung. Und das in fast allen erdenklichen Arten, der der Autor uns auf noch wissenschaftlich erklären mußte. In den meisten Fällen hätte ich mir gewünscht, das man doch etwas gekürzt hätte. Den es machte das konzentieren sehr schwer. Und die ersten 2 Teil waren sehr zäh. Dann wurde es Stück für Stück interessanter.

Fazit: Ich bereue es nicht es gehört zu haben, würde es allerdings kein zweites Mal tun.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich