PROFIL

arcanedraconum

  • 11
  • Rezensionen
  • 24
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 66
  • Bewertungen
Der Absturz Titelbild

Ein bischer Konstruiert und Glatt läuft es schon

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.07.2006

... ist aber doch sehr spannend geschrieben. Und vor allem auch hervorragend gelesen von Herrn Jaennicke. Gerade seine Art der Buchinterpretation finde ich so toll. Schade, dass es nur wenige Hörbücher mit ihm gibt. Dieser Wirtschaftskrimi macht allerdings einen etwas konstruierten Eindruck auf mich. Auch kommt das verwöhnte Söhnchen ein bischen schnell auf Touren und löst die zahlreichen Probleme doch arg schnell. Aber es ist ja nur eine Geschichte. Auf jeden Fall fesselt sie den Zuhörer bis zum Schluss und das ist für mich die Hauptsache.

Kein Hollywood-Happy-End

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.07.2006

Ich muss vorab sagen, dass ich dieses Buch gelesen habe und nicht gehört - kann also nichts zum Sprecher sagen. Die Geschichte an sich erscheint natürlich ziemlich unrealistisch, aber wer weiss, wie es mit den Cyborgs weitergeht. Ich finde die Geschichte eigentlich schon ziemlich spannend, wenngleich in der Tat keine grossen Überraschungen passieren. Der Schreibstil ermöglicht es aber doch über längere Zeit am Ball zu bleiben. Der Autor verliert sich nicht in stundenlangem Aufzählen von Details, sondern schreitet zügig mit der Story voran. Der Schluss erscheint etwas traurig - eben kein Hollywood-Happy-End. Wer so etwas braucht muss mit dem Kino vorlieb nehmen, oder zum Liebesroman greifen. Ich persönlich finde es so besser, es entspricht doch mehr dem wahren Leben.......

Interessante Kurzgeschichte

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.07.2006

Diese kurze Abhandlung zum Thema Umweltschutz sollten eigentlich alle Politiker einmal anh?ren. Wird hier doch auch das Thema Finanzen angesprochen und vor allem der sorglose Umgang mit dem Geld der anderen. Angesichts dessen, dass die Geschichte nur eine Stunde lang ist, habe ich das Buch am St?ck geh?rt. Es ist durchaus auch etwas zum schmunzeln, aber doch vor ernstem Hintergrund. Ich kann es nur weiterempfehlen.....

Etwas zuviel geschwafel

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.06.2006

Ich muss vorab sagen, dass dies mein erstes Buch von Stephen King überhaupt ist - ich kenne nur diverse Filme. Die Szenen sind ausführlich Beschrieben, mit etwas Phantasie kann man sich alles sehr gut vorstellen, aber irgendwie wiederholt sich das alles immer wieder. Ich denke man hätte das Ganze um gut ein Drittel kürzen können, ohne grossen inhaltlichen Verlust. Die Story ist insgesamt nicht schlecht, aber so richtig spannend finde ich sie auch nicht - durch das ständige, genaue Beschreiben des Szenarios ist es einfach zuviel Geschwafel und kommt nicht so recht voran. Ich habe nun 11 Stunden hinter mir und werde schon aus Neugier den Rest noch durchziehen....

Also meine Frau ist eingeschlafen

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.06.2006

Der Titel ist absolut irreführend. Die Geschichten sind ganz nett anzuhören, aber das Thema ist deutlich verfehlt. Als ich die Kapitelübersicht sah, erwartete ich mehrere Kurzgeschichten, doch es handelt sich um jeweils eine kurze Geschichte (ca. 10 min) zu Anfang und zum Ende, sowie einer langen dazwischen. Schade - denn bei Geschichten aus 1001Nacht stelle ich mir eben viele kurze Geschichten vor. Hier handelt es sich eben um orientalische Geschichten - vor allem nichts erotisches.
Also ich bin sehr enttäuscht.

Sehr sehr gut gelesen

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.05.2006

Ich habe dieses Buch angefangen zu lesen, habe mir aber aus Zeitgründen doch noch das Hörbuch heruntergeladen. Und ich muss sagen Hannes Jaennicke liest sehr gut. Es macht Spass das Buch zu hören und vor allem ist er nie nervig.
Allerdings ist mir aufgefallen, dass das Buch doch leicht gekürzt wurde. Im gedruckten Werk sind vor allem die Dialoge wesentlich ausführlicher als im Hörbuch. Auf der einen Seite ist dies Schade, da doch einiges verständlicher wird. Auf der anderen Seite war dies auch der Grund, warum ich nicht so flüssig ins Lesen gekommen bin.
Der Roman selber ist für SciFi-Fans wie mich sehr interessant. Vor allem unter dem Hintergrund, dass dies eines Tages doch noch Wirklichkeit werden könnte.

Ja Ja total glaubhaft ...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.04.2006

Herr Schneider betont ja des öfteren, dass dieser Reisebericht auf Tatsachen beruhe.... die er wohl selbst geträumt hat??
Nun ja .. ich hätte gerne die Bilder gesehen, die der gedruckten Ausgabe beiliegen. Bestimmt auch wieder Zeichnungen des Autors...

Auf jeden Fall ist das Buch sehr angenehm durchzuhören. Ich musste doch öfters schmunzeln, oder einfach auch loslachen (meine Frau hat mich nur fragend angeschaut, da ich ja über Kopfhörer 'lese').
Zweifelsohne lebt dieses Hörbuch von der Vortragsweise des Helge Schneider - man sieht ihr förmlich vor sich, wie er grinsend das Buch liest.
Wer Helge Schneider mag, wird dieses Buch lieben.
Die Geschichte ist natürlich absolut Hahnebüchen, aber wer hat was anderes erwartet - ich nicht.

Verwirrung ist Strategie

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.04.2006

Ja Herr Schneider hat nicht nur chaotische Filme gedreht, seine Bücher sind genauso. Schon allein, dass er sie selbst vorträgt macht die Sache angenehm. Schön pointiert, nett vorgetragen und auch ganz witzig, sofern man sich auf den Humor von Helge Schneider versteht. Den Titel kapiert man erst sehr spät - aber bei dieser Art von Buch kein Problem. Ich kann es nur empfehlen. Es macht einfach Laune zuzuhören.

Eigentlich ganz spannend ...

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.04.2006

Das Buch wird von Gudrun Landgrebe ruhig und sachlich gelesen. Die Stimme ist angenehm und so macht es Spass das Buch anzuhören. Sie könnte allerdings noch etwas mehr mit ihrer Stimme spielen um noch etwas mehr Betonung in das Werk zu bringen.
Das Buch an sich fängt sehr spannend an und man möchte unbedingt weiterhören, um den Ausgang zu erfahren. Es sind mehrere Handlungsstänge vorhanden, die natürlich immer an Höhepunkten wechseln. Nach dreiviertel des Buches findet dann eine jähe Wendung statt, so dass man den Eindruck hat 4 Stunden lang in die Irre geführt worden zu sein - nur um die Sache eben spannender zu machen. Solche Taktik finde ich eher einfallslos daher ein Punkt abzug. Nach der Auflösung des Falles findet noch eine gewisse Nacherklärung statt: Die Randpersonen klären quasi noch offene Punkte auf - und das eben doch 20 Minuten lang - den Teil finde ich auch eher langweilig - ist wohl notwendig um die plötzliche Wende im Plot noch schlüssig zu machen. Eigentlich nochmals einen halben Punkt abzug.
Insgesamt ist das Buch - auch dank der Lesung - nicht schlecht, aber auch nicht der absolute Hit. Ich persönlich werde erst andere Autoren abklappern, bevor ich zu Frau Link zurückkehre.

Kurzweilig

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.01.2006

Mitschnitt der Sendereihe Alpha Centauri vom BR. Herrn Lesch gelingt es sehr gut, die komplexen Zusammenhänge auf eine angenehme Art zu erklären. Humorvoll und auf eine einfache und verständliche Art, ohne zuviel unter den Tisch zu kehren. Die Zeit vergeht im Nu und man bedauert es, dass in diesem Hörbuch nur 3 Folgen der Sendung untergebracht sind....