PROFIL

Kerstin C.

  • 10
  • Rezensionen
  • 4
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 269
  • Bewertungen

Der Titel Überwältigend passt gut zum Höebuch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.07.2019

Das Cover ist passend zur Quantum Reihe gestaltet. Es ist in schwarz gehalten. Der Titel sticht in Großbuchstaben als Farbtupfer hervor. Passend dazu ist das abgebildete Paar auch in rosa gehalten. Das Cover ist jetzt nicht unbedingt ein Hingucker, aber der Wiedererkennungswert ist groß. Und so hebt sich die Quantum Reihe ganz eindeutig von den anderen Marie Force Serien ab.

Für mich war „Überwältigend“ das dritte Hörbuch der Reihe. Insgesamt ist es der sechste Band der Quantum Serie. Die ersten drei Bücher sollte man in der richtigen Reihenfolge hören bzw. lesen. Die folgenden drei Bände sind abgeschlossene Geschichten und können unabhängig voneinander gelesen werden. Allerdings werden die vorherigen Entwicklungen fortgeführt. Für mich ergaben sich durch die fehlenden drei Bände keine Abstriche im Hörvergnügen. Ich weiß halt nur nicht genau wie die anderen Paare zueinander gefunden haben. Bei Gelegenheit werde ich meine Wissenslücke schließen.

Für mich leben Hörbücher auch in gewisser Weise von ihrem Sprecher. Hier besticht Marleen Solo mit ihrer ruhigen Stimme. Stundenlang kann ich ihrer Stimme lauschen. Mit ein wenig verstellter Stimme kann ich sofort erkennen ob gerade Kristian oder Aileen spricht. Die Stimme passt für mich perfekt zum Genre. Und ist für mich damit erst mal mit prickelnder Erotik verknüpft. Das Buch ist übrigens grenzwertig beim Autofahren. Da man ggf. doch zu viel von der Realität um einen abgelenkt wird. Für einen langen Spaziergang im Wald aber genau das richtige.

Mich hat die Geschichte von Aileen und Kristian total gefesselt. Bei Kristian musste ich kurz an „Shades of Grey“ denken. Doch wird sofort klar, dass hier nur der Name und die Vorlieben ähnlich sind, die Person jedoch eine ganz andere ist. Aileen durfte ich in den ersten Büchern schon kennenlernen. Und war jetzt froh, sie gesund mit ihren Kindern auf dem Weg nach LA zu begleiten. Ihr Leben dreht sich im Buch um 180°. Den Prozess finde ich spannend. Wobei auch Kristian sich durchaus wandelbar zeigt. Es macht Lust auf mehr aus dem Hause Quantum.

Ich habe das Hörbuch verschlungen und konnte zwischendurch nur schweren Herzens auf Pause drücken. Ich muss jetzt unbedingt die fehlenden Bücher noch hören. Auch wenn ich das jeweilige Ende vermutlich schon kenne ist doch der Weg immer das schönste. Für mich ein Hörbuch, das ich bestimmt nicht zum letzten Mal gehört habe.

40. Hochzeitstag und mehr auf Gansett Island

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.07.2019

Das Cover ist für mich wieder total einladend. Es zeigt ein Paar am Wasser, die scheinbar Spaß haben. Im Hintergrund ist ein Segelboot zu sehen, was langsam Richtung Sonnenuntergang segelt. Das Bild stimmt mich sofort auf Gansett Island ein und lässt mich abtauchen in die Geschichten der McCarthys.

Es ist bisher das kürzeste Hörbuch der Reihe. Doch es hat mich genauso tief berührt wie die vorherigen 13 (Hör-) Bücher. Mit diesem Buch bekomme ich endlich einen viel tieferen Blick auf die Beziehung von Big Mac und Linda. Die zwei feiern inzwischen den 40. Hochzeitstag. Sie sind der Grundstein für „Die McCarthys“ auf Gansett Island. Bisher waren sie immer ein fester Bestandteil der Bücher, doch standen ihre Kinder, Neffen und Freunde im Vordergrund.

So sehr geschmachtet habe ich seit dem ersten Gansett Island Band nicht mehr. Seit „Liebe auf Gansett Island“ bin ich süchtig nach der Serie und habe bisher alle zu meinem größten Vergnügen verschlungen. Doch hier habe ich jetzt ein Buch mit dem gewissen i-Tüpfelchen oben drauf. Zu schön ist einfach das Kennenlernen von Big Mac und Linda in jungen Jahren. Über Macs Art seine Pläne in Taten umzusetzen konnte ich einfach nur schmunzeln. Beim Hören musste ich mal lachen und mal weinen. Das Buch war hart an der Grenze, dass ich dabei noch Autofahren konnte. So sehr haben mich die Erzählungen von Linda und Mac berührt.

Für alle Fans der Gansett Island Reihe ist dieses Buch ein Muss. Es ist ein wundervoller Ausflug in die Geschichte der Eltern von Mac, Grant, Adam, Evan und Janey. Allen Kindern war schon mindestens ein Buch gewidmet. Nun kommen endlich die Eltern voll und ganz zum Zuge.

Gansett Island ist immer wieder einfach schön

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.06.2019

Das Cover verströmt eine schöne Abendstimmung. Ein Paar sitzt an einem kleinen Feuer am Strand. Hinter dem Paar sieht man die Überreste eines schönen Sonnenuntergangs am Meer. Bei dem Cover freue ich mich direkt auf meine Rückkehr nach Gansett Island.

Inszwischen ist Die McCarthy Reihe von Marie Force für mich ein zweites Zuhause geworden. In unregelmäßigen Abständen verabschiede ich mich von der Realität und tauche ab in die tollen Geschichten von Gansett Island. Heute nehme ich dich mit in den 13. Band der Reihe. Ich finde es ist vollkommen egal, in welcher Reihenfolge man die Bücher liest. Die Geschichten sind einfach herzerwärmend. Und bei einem Liebesroman geht man in der Regel ja von einem Happy End aus. Der Weg ist das Schöne bei den Romanen von Marie Force. Und so habe ich jetzt nach dem 19. Buch (Blütenzauber auf Gansett Island) auf den 13. Band zurück gegriffen. Die Spoiler, die ich durch mein Wissen der späteren Bände hatte, taten meinem Hörvergnügen keinen Abbruch.

Die Geschichte von Paul Martines, Hope und Ethan ist einfach zu schön. Es war für mich ein Wiedersehen mit Freunden. Denn auch der Bruder von Paul Alex kam mit seiner Verlobten zu Wort. Viele der lieb gewonnenen Bewohner der Insel tauchten auf. So war ich direkt wieder mitten im Geschehen. Spannend fand ich, dass ich von einigen ja die spätere Geschichte schon kannte und jetzt den Hintergrund dazu bekam. Auch wenn ich mich wiederhole, man kann ruhig auch quer durch die Reihe die Bücher lesen bzw. hören. Die ersten 13. gibt es inzwischen bei Audible als ungekürztes Hörbuch. Der Sprecherin Karoline Mask von Oppen kann ich persönlich stundenlang zuhören. So habe ich von den ersten Büchern inzwischen die meisten gehört und gar nicht gelesen.

Für mich war das Hörbuch wieder ein voller erfolg. Jetzt sehne ich mich nach dem nächsten Hörbuch. Mir fehlen aktuell noch vier Bücher der Reihe (14, 15, 17, 18).

Von mir gibt es eine ganz klare Lese- bzw. Hörempfehlung. Je nach dem was du bevorzugst. Die Geschichte hat mich wieder vom ersten Moment gefangen genommen und ließ mich abtauchen in eine wunderbare Welt.

Herzklopfen auf Gansett Island

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.03.2018

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Hab ich dir schon verraten, dass ich die Cover der Reihe mag. Ich glaube, das sage ich dir jetzt schon zum siebten Mal. Ich finde sie einfach schön. Ich bin ein Kind vom Meer und aktuell ist das Meer viel zu weit von mir entfernt. Doch ein Blick auf das Cover lässt mich mein Heimweh vergessen. Hier kannst du ein tanzendes Paar am Strand sehen. Sie scheinen auch dort ein Abendessen verspeist zu haben. Romantik pur sage ich da nur.

Die Protagonistin in diesem Roman durfte ich im ersten Buch „Liebe auf Gansett Island“ schon kennenlernen. Damals hatte sie eine Tanzschule. Inzwischen hat sie sich von ihrem Mann getrennt und startet ein ganz neues Geschäft auf der Insel. Von der Bevölkerung wird es erst mal sehr skeptisch betrachtet. So kommt dann auch Blaine ins Spiel.

Neben der Liebesgeschichte von Tiffany sorgte die Regatta für einen guten Spannungsbogen. So konnte ich die letzten drei Stunden das Hörbuch nicht mehr unterbrechen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es ausgeht.

Wie schon mehrfach erwähnt, hat „Die McCarthys“ Reihe absolutes Suchtpotenzial.

Der Ausflug nach Gansett Island lädt zum Träumen e

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.03.2018

Würden Sie Küsse auf Gansett Island (Die McCarthys 6) noch mal anhören? Warum?

Auf jeden Fall. Es ist einfach zu schön. Der Sprecherin kann ich stundenlang zuhören.

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Karoline Mask von Oppen gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Ja, ich habe inzwischen das 6. Buch von Gansett Island gehört. Und kann nicht genug bekommen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das Cover lädt zum Träumen ein. Zusehen ist ein Paar Arm in Arm am Strand mit Blick aufs Meer. Gibt es etwas romantischeres als zu zweit alleine am Strand zu sein? Mir gefällt das Cover und es passt stimmig zum Rest der Reihe.

Der Titel ist Programm. Im 6. Teil der „Die McCarthies“ gibt es ganz viele Küsse auf Gansett Island. Und das nicht nur zwischen den aktuellen Protagonisten Owen und Laura, sondern auch die Paare aus den vergangenen Büchern haben Gründe sich zu küssen.

Du magst jetzt fragen: Gibt es nur glückliche Paare auf Gansett Island? Denn inzwischen wird es ja das 6. Paar, das ein glückliches Ende finden könnte. Soviel Harmonie ist doch ungewöhnlich für ein kleines Fleckchen Erde? Aber macht nicht gerade diese heile Welt einen schönen und schnulzigen Roman aus? Möchtest du nicht zum Abschalten nach einem harten Arbeitstag etwas schönes lesen?

Mir geht es so. Bei Liebesromanen kann es nicht schnulzig genug sein. Ich finde das einfach schön und es lässt mich einfach vor mich hin grinsen. Ich habe den 6. Band ebenfalls als Hörbuch verschlungen. Wie gut, dass mein Kindle perfekt in die Hosentasche passt und die Kopfhörer lang genug sind. So konnte ich beim Wäsche machen und Hausputz ganz entspannt weiter hören.

Die circa 10 einhalb Stunden Spieldauer von dem Hörbuch vergehen wie im Fluge. Die Sprecherin gibt den einzelnen Akteuren ganz eigene Intonationen. So kannst du ganz einfach die einzelnen Personen von einander unterscheiden. Ich mag den Klang der Sprecherin und habe ihr inzwischen gefühlt inzwischen eine Woche lang zugehört.


Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung. Doch Achtung, es gibt ein absolutes Suchtpotenzial und ich kann inzwischen nicht mehr aufhören.

Vielen Dank an Marie Force und der Agentur Mainwunder für das Rezensionsexemplar.

Ein gelungener 4. Teil der Serie

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.03.2018

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Bei dem Cover bekomme ich Sehnsucht nach meiner alten Heimat. Ein Paar sitzt am Ende eines Steges. Er scheint zu ihr zu schauen. Die Beine baumeln vermutlich über der Wasseroberfläche. Für mich ein tolles Bild. Wie oft habe ich in Kiel und Flensburg einfach auf dem Steg gesessen, auf die Förde geschaut oder gelesen. Hier kann ich maximal an einem Baggersee sitzen.

Im vierte Band der „Die McCarthys Reihe“ stehen Grant und Stephanie im Mittelpunkt. Im Hintergrund laufen die Beziehungen aus den vorherigen Büchern weiter. Für sich ist es eigentlich ein eigenständiges Buch. Doch ist der Lesespaß mit Kenntnis der vorherigen Bände viel größer. Man muss die einzelnen Personen nicht mehr kennenlernen, sondern nur die, die neu hinzu kommen.

Für mich war das vierte Hörbuch jetzt wie ein nach Hause kommen. Die Sprecherin Karoline Mask von Oppen nahm mich direkt wieder mit nach Gansett Island. Langsam verbinde ich ihre Stimme mit der wundervollen Insel.

Von mir gibt es eine ganz klare Hör- bzw. Leseempfehlung. Es ist eine leichte Unterhaltung für zwischendurch.

Ein wunderbares Hörbuch für regnerische Tage

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2018

Wie hat Ihnen Karoline Mask von Oppen als Sprecher gefallen? Warum?

Die Sprecherin Karoline Mask von Oppen hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Ich kann ihr sehr gut stundenlang zuhören. Sie gibt den einzelnen Personen eine eigene Note. Und ich finde bei einem Hörbuch von über 8 Stunden muss einem die Sprecherin schon gefallen, sonst fällt es einem schwer immer wieder einzuschalten, egal wie spannend ein Hörbuch ist.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das Cover macht einen romantischen Eindruck. Man hat das Gefühl, als würde man durch ein Loch auf die Landschaft schauen. Im Vordergrund wird das Bild von einem Baum umrahmt. Ein Paar schlendert Arm in Arm auf einem Weg am Wasser entlang. In der Ferne ist ein herrschaftliches Hause zu sehen. Eventuell das Hotel der McCarthys.

Die Protagonisten Maddie Chester und Mac McCarthy bilden ein gutes Team. Während eines Unfalls lernen die zwei sich unfreiwillig kennen. Maddie lässt sich nur widerwillig von Mac helfen. Währende der Genesung kommen sie sich langsam näher.

Die Handlung ist so schön vorhersehbar. Ich finde es gut, wenn man sich bei einer Liebesschnulze auf etwas schönes verlassen kann. Wie du vermutlich schon häufiger bei mir gelesen hast, ist bei Liebesromanen Vorhersehbarkeit toll, bei Thrillern möchte ich lieber überrascht werden und bis zum Ende rätseln. Deshalb wechsle ich gerne zwischen den Genres. Je nach meiner Stimmung lese ich Schnulzen oder eher Krimis und Thriller.

Aber zurück zu Band 1 der „Die McCarthy“ Reihe von Marie Force. Es ist eine wunderbare Geschichte. Man kann sich beim Hören fallen lassen und einfach genießen. Das Happy End ist von vornherein klar, nur der Weg ist die Unbekannte in der Geschichte. Und genau dieser Weg hat dazu geführt, dass ich auch beim Einschlafen noch immer meine Kopfhörer aufhatte und bis zum letzten Kapitel gewartet habe, bis ich endgültig einschlafen konnte.

Für mich war es ein tolles Hörvergnügen. Und da das erste Buch Lust auf mehr gemacht habe, darfst du dich heute auf ein Paar Hörbücher von Gansett Island freuen.

Ein fesselndes Hörbuch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.01.2018

Würden Sie JACE: Einspruch abgelehnt! (Wild Boys 1) noch mal anhören? Warum?

Das Cover hat was. Es zeigt keinen ganzen Mann, sondern nur einen Teil von ihm. Der Mann auf dem Cover bindet gerade seine Krawatte. Die Adern auf der Hand treten deutlich hervor. Ich finde es sexy. Ich schaue gerne meinem Mann dabei zu wie er sich eine Krawatte bindet.

Das Hörbuch ist der Hammer. Ich habe es mehr oder weniger am Stück gehört. Ich bin direkt morgens mit dem Hören angefangen und konnte dann nicht wieder aufhören. Wie du unten sehen kannst, dauert das Buch elf einhalb Stunden. Also leistete mir das Buch auch beim Einschlafen noch Gesellschaft. Bei den letzten Worten bin ich abends im Bett eingeschlafen. Für mich war es ein schöner freier Tag mit guter Unterhaltung. Man kann das Buch nur nicht unbedingt in Gesellschaft hören. Als mein Mann nach Hause kam musste ich erst mal meine Kopfhörer suchen, weil er sich das nicht anhören wollte. Für ihn war es einfach zu viel, er steht nicht so auf Liebesromane.

Chrissa ist die Eisprenzessin, sie ist knallhart und lässt niemanden an sich ran. Für ihren Job macht sie alles. Ich finde die Verwandlung von Chrissa im Roman sehr schön als sie auf Jace trifft. Auf einmal gerät ihre Welt ins wanken und es gibt wichtigere Dinge, als 100 Stunden die Woche zu arbeiten.

Die Sprecherin verleiht mit ihrer Stimme dem Hörbuch das gewisse Extra. Sie hat eine verruchte Stimme, die für mich perfekt passt, denn Annie Stone kratzt nicht nur an der Oberfläche der Emotionen zwischen Jace und Chrissa, sondern nimmt den Leser bzw. Hörer direkt mit ins Geschehen. Für mich war es ein heißes Hörbuch, das Lust auf mehr macht.

Ich warte jetzt auf mein nächstes Guthaben bei Audible, um mir den zweiten Teil zu holen.

Tauche ein in die Welt der Unsterblichen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.03.2017

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Zur Geschichte selbst möchte ich gar nicht all zu viel sagen. Da ich mir das Hörbuch direkt als Trilogie besorgt habe, nehme ich sonst denen, die jedes einzelne Buch für sich hören oder lesen etwas vorweg. Nica Stevens hat mich mit ihrem Buch „Verwandte Seelen“ verzaubert. Häppchenweise erfahre ich etwas aus der Sicht von Samantha oder Jake und kann so ihrer Gefühlswelt sehr gut folgen. Mir gefällt das aufeinander Treffen der Sterblichen und Unsterblichen Welten. Zu gerne würde ich Samantha auf ihrem Weg begleiten. Auch wenn ihr weg nicht immer leicht ist so ist es doch ein großes Abendteuer. Und genauso sehe ich auch das Buch. Es ist ein Abendteuer junger Leute mit ganz viel Liebe und Charme.

Wie hat Ihnen Nina Reithmeier als Sprecher gefallen? Warum?

Nina Reithmeier verleiht den einzelnen Figuren eine persönliche Note. Mit variierender Stimmlage gibt sie Samantha, Jake und den anderen eine ganz persönliche Note. Ich finde ihre Stimme passt sich auch sehr gut dem Alter der Charaktere an. Bei Samantha hatte ich immer das Gefühl es spricht ein Teenager, was zu ihren 19 Jahren ja auch passt.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das Cover hat etwas mystisches an sich. In der Mitte ist ein strahlender Baum zusehen, auf dessen Ast sitz eine Frau und unterhalb des Baums steht ein Mann. Ebenfalls leuchtend sind ein paar Pferde und Vögel zu sehen. Die Szene wirkt durch die dunkle Umrandung, als wenn man durch ein kleines Loch auf den Baum schaut. Ich finde das Cover passend zu der Geschichte.

Vor einem Monat noch wäre ich an diesem Buch vorbei gegangen. Das Cover spricht mich persönlich nicht an und um das Genre habe ich immer einen weiten Bogen gemacht. Doch während der Fantasywoche 2017 habe ich Nica Stevens und viele andere Fantasy Autoren kennengelernt und gab dem Genre eine Chance. Sehr fatal für meinen SUB (Stapel ungelesener Bücher), denn jetzt stapeln sich da auch noch Fantasyromane.

Nun aber zurück zum heutigen Hörbuch. Wie oben schon beschrieben hat mich die Spieldauer überzeugt. Jedes Buch der Trilogie hat etwa eine Länge von acht Stunden. Beim Zuhören verging die Zeit wie im Fluge ob zu Hause bei der Hausarbeit, beim Basteln oder beim Spaziergang durch den Wald. Mein Tablet war samt Hörbuch ein treuer Begleiter.

Von mir gibt es eine klare Lese- bzw. in diesem Fall eher Hörempfehlung. Die Sprecherin unterstützt das mystische im Buch mit ihrer Stimme.

Vielen Dank an Audible für das Rezensionsexemplar.

Das Limonenhaus

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.05.2010

Habe es an einem Stück gehört.
Ich fand die Geschichte spannend vom Anfang bis zum Ende.
Gelungen auch die einzelnen Erzählperspektiven durch einen männlichen Sprecher bzw. eine weibliche Sprecherin zu machen.
Mir hat dieses Hörbuch sehr schön die Zeit im Bett versüßt an das ich durch die Grippe gefesselt war.