PROFIL

Lars

  • 2
  • Rezensionen
  • 6
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 4
  • Bewertungen

Verwirrend

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.01.2019

Das hätte gut werden können, aber das Hörbuch ist in Teilen etwas verwirrend. Warum gibt es eine Begrüßung und einen Abschlußsatz auf französisch? Der Rest ist klar in deutsches Wort / Redewendung und dann zweimal die griechische Übersetzung. Leider scheint das ganze keinen schlüssigem Konzept zu folgen. Einzelene Wörter und Redewendungen folgen ohne Zusammenhang. Nach "Bitte" würde ich "Danke" erwarten, aber es folgt ein völliger Themenwechsel. Überhaupt erscheint es mir für die Reise eher ungeeignet. Grundlegende Begriffe wie "Guten Morgen", "Auf Wiedersehen", "Abendessen" und ähnliches fehlen. Nicht nachvollziehbar für mich auch der häufige Gebrauch der Vergangenheitsform bei Redewendungen. Fazit: eher enttäuschend und verwirrend

5 Leute fanden das hilfreich

Loosing Steam

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.02.2014

Ich habe fast alle Discworld-Geschichten gelesen bzw. gehört und jeder hat so seine Lieblingscharaktere. Moist von Lipwick ist nicht unbedingt einer meiner obersten Favoriten, hatte aber in "Going Postal" und "Making Money" einige geniale Momente. Irgendwie fehlten sie hier. Aber in "Raising Steam" fehlt so einiges. Die Absurditäten und Wortspiele z.B. Und die Zugfahrt nach Überwald hatte für mich teilweise etwas von Wildwest-Roman.

Das Pratchett gegen Rassismus "predigt" sei ihm erlaubt. Ist aber nicht nötig. Die Annäherung von Trollen und Zwergen hat er schon länger im Programm, wenn auch weniger stark. In "Snuff" führte er die Goblins ein, die keiner ausstehen kann und die jetzt weitverbreitet vorkommen und eigentlich auch nur eine Spezies wie wir alle sind und unsere Zuneigung verdienen. Leider empfinde ich das mittlerweile ein wenig als zu viel "heile Welt" und Harmonie. Nicht alles muß politisch korrekt sein.

Im Großen und Ganzen fand ich das Buch eher enttäuschend. "Unseen Academicals" war nicht toll und "Snuff" hat mich als Fan der City-Watch auch nicht grade umgeworfen. Vielleicht wird die Scheibenwelt aber auch unserer Welt zu ähnlich. Was in früheren Bänden wie ein Anachronismus wirkte (Iconographen zb.) ist mittlerweile Alttag und entzaubert die Romane. Vielleicht ist es an der Zeit von der Scheibenwelt Abschied zu nehmen.

1 Person fand das hilfreich