PROFIL

reusch

  • 153
  • Rezensionen
  • 1.848
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 696
  • Bewertungen
  • Je tiefer man gräbt. Ein Cornwall-Krimi

  • Mags Blake 1
  • Autor: Mary Ann Fox
  • Sprecher: Demet Fey
  • Spieldauer: 5 Std. und 30 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 39
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 36
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 36

Mags Blake, ihres Zeichens Gärtnerin, genießt den Mai in Cornwall. Sie bekommt den Auftrag, am Tag der offenen Tür in Shelter Gardens, einem Landschaftsgarten aus dem 19. Jahrhundert, Besucher herumzuführen. Alles kein Problem - doch dann gräbt Mags, durch die ungewöhnliche Färbung der Blüten neugierig geworden, im Hortensiental des Gartens etwas zu tief und stößt dabei auf menschliche Knochen. Schnell wird klar, dass es sich um die Überreste von Emily Franklin, der Verlobten von Thomas Williams, dem zukünftigen Erben von Shelter Gardens, handelt.

  • 3 out of 5 stars
  • ganz nett

  • Von reusch Am hilfreichsten 02.04.2019

ganz nett

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.04.2019

Die Geschichte der Gärtnerin, die aus Versehen auf eine Leiche stößt und in eine dunkle Familientragödie hineingezogen wird, ist für zwischendurch (sie ist ja auch wirklich nicht lang) ganz nett.
Sie ist ein bisschen flach , weil die Personen ziemlich viele Klischees bedienen . Kennen Sie Heldinnen , die einem gelegentlich mit ihrer Naivität etwas auf die Nerven fallen? Solche Anflüge hatte ich hier auch.

Davon abgesehen prima gelesen.
Für mich ein Buch für einen Strandtag, oder Liegestuhl. Ein englischer "Wer-Wars?"- Krimi, der einen nicht belastet, nicht brutal...aber auch nichts ,was man sich merken muss.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Herzen aus Wut

  • Post Mortem 5
  • Autor: Mark Roderick
  • Sprecher: Richard Barenberg
  • Spieldauer: 11 Std. und 3 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 97
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 92
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 92

Beim Atmen bildeten sich dampfende Kondenswolken vor ihrem Gesicht. Nur spärlich bekleidet, hockte Karina Sukowa in ihrem grauen Betonloch, mit dem Rücken zur Wand. So ließen sich Hunger und Kälte am besten ertragen. Und die Schmerzen. Warum gerade sie? Diese Frage hatte sie sich schon tausendmal gestellt. Wann würde er sie wieder zu sich holen? Tiefe Hoffnungslosigkeit legte sich über sie wie ein dunkles Tuch. Wie aus weiter Ferne drang Kindergeschrei zu ihr. Dann öffnete sich die Luke.

  • 4 out of 5 stars
  • unerträglich brutal

  • Von reusch Am hilfreichsten 02.04.2019

unerträglich brutal

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.04.2019

Die Jagd des Auftragskillers Avram Kuyper und der Polizistin Emilia Ness führt sie in die baltischen Republiken (die Inhaltsangabe muss ich nicht wiederholen). Schon die vorherigen Bände waren nie etwas für Zartbesaitete, das liegt wohl bei der Art der Protagonisten auf der Hand.
Dennoch ging hier die Schilderung der obsessiven Gewaltorgien für mich zu weit, zumal junge Mütter und Schwangere das Ziel sind.
Es ist Geschmackssache, aber diese Beschreibungen haben mich von dem Fortgang der Handlung abgelenkt und eher einen Widerwillen zum Weiterhören ausgelöst.
Weniger wäre für mich mehr gewesen.
Natürlich ist das Buch wirklich spannend und exzellent vorgelesen, das steht außer Frage!

Ich höre viele Thriller, auch ScyFi und Fantasy , aber so brutal war keines meiner Bücher zuvor.

Kaufempfehlung, wenn einen das nicht stört.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Dorf in den roten Wäldern

  • Ein Fall für Gamache 1
  • Autor: Louise Penny
  • Sprecher: Hans-Werner Meyer
  • Spieldauer: 12 Std. und 31 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 46
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 43
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 42

Als Armand Gamache, Polizeichef der Sûreté du Québec, gerade auf dem Weg zu einer Familienfeier ist, erhält er einen Anruf: In dem beschaulichen Dörfchen Three Pines wurde eine Tote im Wald gefunden. War es ein Jagdunfall? Oder doch Mord? Und wer hätte ein Motiv, die allseits beliebte Malerin Jane zu töten? Kommissar Gamache beginnt unter den Dorfbewohnern von Three Pines zu ermitteln - und stößt mit seinem feinen Spürsinn schon bald auf so manches Geheimnis in diesem ach so idyllischen Örtchen.

  • 5 out of 5 stars
  • Schöne spannende Neuentdeckung

  • Von reusch Am hilfreichsten 13.03.2019

Schöne spannende Neuentdeckung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.03.2019

Was für eine tolle Überraschung!
Der Ermittler der Polizei Quebec, Gamache , ist eine tolle neue Figur. Ein Mann mittleren Alters , der mit tiefer Gelassenheit und Ruhe beobachtet und ermittelt (absolut wohltuend bei all den psychisch angeschlagenen Ermittlern in anderen Krimis).
In einem Dorf kommt eine allseits beliebte Frau zu Tode und es ist absolut kein Grund denkbar, wer das getan haben könnte, noch wie sie das verursacht haben sollte.- Gamache ermittelt.

Klingt langweilig? Absolut nicht! Man ist versetzt in die englische Krimitradition, die ziemlich blut- und gewaltfrei , dafür um so scharfsinniger den kleinen und großen Problemen der Menschen auf die Schliche kommt. Das Buch ist ungemein spannend und der neue "Kommissar" spektakulär sympatisch und klug.

Ich lese/höre viele Krimis aus fast allen Ländern und mehr oder weniger brutal. Dieser ist eine großartige Ausnahme von dem schier riesigen Angebot.
Für jeden Wer - War's- Fan ein echtes Highlight!
Der Sprecher ist sowohl mit der französischen , als auch mit dem englischen Teil vertraut und macht seine Sache wirklich sehr gut! Er hat markante Darstellungen der einzelnen Personen.

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Lazarus

  • Joona Linna 7
  • Autor: Lars Kepler
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 15 Std. und 15 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 929
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 883
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 883

Hat Jurek Walter überlebt? Der gefährlichste Serienmörder Schwedens wurde vor Jahren für tot erklärt. Er war bei einem dramatischen Polizeieinsatz von mehreren Kugeln getroffen in den Fluss gestürzt. Seine Leiche wurde jedoch niemals gefunden. Als nun der Schädel von Joona Linnas toter Ehefrau in der Wohnung eines Grabschänders entdeckt und eine perfide Mordserie aus ganz Europa gemeldet wird, ahnt Joona Linna das Unvorstellbare: Der Albtraum ist nicht zu Ende, und der grausame Serienmörder droht, alle lebendig zu begraben, die Joona lieb sind.

  • 5 out of 5 stars
  • sehr brutal, extrem spannend

  • Von reusch Am hilfreichsten 05.03.2019

sehr brutal, extrem spannend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.03.2019


Der finnische Ermittler steht in diesem Buch einem alten Feind gegenüber, der offenbar seine private Fehde weiter verfolgen will. Dieser ist ein manipulativer Soziopath. Joona Linna ist aufgerufen ihn endlich zu stoppen.
Joona Linna ist ja grundsätzlich nichts für Zartbesaitete, aber diesmal ist es wirklich brutal.
Allerdings finde ich nicht, dass sich die Brutalität verselbstständigt, sie ist immer Teil der Handlung und leider eine direkte Folge der Ereignisse. Alle Krimis mit diesem Ermittler sind ( für meinen Geschmack) sehr nordisch. Das heißt für mich emotional-verbal eher kühl. Die Personen sind in ihrem Handeln plausibel, man kann ihre Reaktionen nachvollziehen. Das ist zum Teil echt gruselig.

Ein Muss für alle Linna-Fans, Fans der nordischen Krimis und alle, die hochspannende Verfolgungen lieben und vor Brutalität nicht zurückschrecken!

Der Sprecher macht seine Sache super.

15 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Blutschwur

  • Die Powder-Mage-Chroniken 1
  • Autor: Brian McClellan
  • Sprecher: Robert Frank
  • Spieldauer: 20 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 95
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 92
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 92

"Das Zeitalter der Könige ist tot ... und ich bin sein Mörder!" Es ist ein blutiges Geschäft, einen König zu stürzen. Inmitten des Chaos verbreitet sich ein Gerücht. Das Gerücht über einen gebrochenen Blutschwur, das Gerücht darüber, dass die Götter zurückkehren, um auf der Erde zu wandeln. Ganz gewiss glaubt niemand diesen uralten Legenden. Doch sie sollten! Die Powder-Mage-Trilogie bietet epische Fantasy in einer von den Umbrüchen Europas im 19. Jahrhundert inspirierten Welt.

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr gut

  • Von reusch Am hilfreichsten 12.02.2019

Sehr gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2019

Der Beginn ist etwas sperrig, da verschieden Handlungsstränge erzählt werden. Der Ermittler, der Feldmarschall und sein Sohn und die Zofe auf der Flucht...
Die Geschichte erzählt von einem Putsch , der den König stürzt und alle Widersacher auf den Plan ruft, die sich gegenseitig aber ebenfalls nicht grün sind und eine Zweckgemeinschaft eingegangen sind.
Es gibt verschiedene Begabungen und Begabte, deren Talente nach und nach vorgestellt werden.
Es beginnt ein Ringen um die Macht im Staat, bei dem Freund und Feind nicht mehr so ganz zuverlässig zu unterscheiden sind. Die Hauptfiguren werden ständig neuen Gefahren ausgesetzt und müssen sich zur Wehr setzen.
Gleichzeitig soll der Bruch eines uralten Blutschwurs die Götter erweckt haben, die nun auf die Erde kommen werden - in irdischer Gestalt.

Wer ungeduldig ist, kann mit 20 Std für den ersten Teil etwas überfordert sein.... Ich fand es unterhaltsam und die Erzählstränge weisen keine Längen auf, dennoch könnte man natürlich ein wenig schneller zum "Punkt" kommen. Wenn man Lust an Erzählungen hat, die sich Zeit nehmen, Personen und Situationen ausführlich zu beschreiben, ist man goldrichtig.
Die Geschichte hat nicht das Niveau vom Hobbit, oder den Zwergen, aber sie ist spannend und unterhält.

Ich mag die Stimme von Robert Frank. Er spricht auch dieses Buch großartig!

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Trophäe

  • Ein Fall für Lene Jensen und Michael Sander 1
  • Autor: Steffen Jacobsen
  • Sprecher: Josef Vossenkuhl
  • Spieldauer: 15 Std. und 6 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.511
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.418
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.416

Elisabeth Caspersen, steinreiche Erbin eines dänischen Industrieimperiums, findet im Tresor ihres verstorbenen Vaters einen Film, der eine grauenvolle Menschenjagd zeigt. Einer der im Film zu sehenden Jäger hat unverkennbare Ähnlichkeit mit Elisabeths Vater. Um der Sache nachzugehen, heuert sie Michael Sander an, einen exklusiven Privatdetektiv, der auf brisante Fälle spezialisiert ist. Als Sander sich auf die Suche nach der Identität der Opfer macht, stößt er auf eine perfide Welt aus Gewalt und Größenwahn, in der er bald selbst zum Gejagten wird.

  • 5 out of 5 stars
  • sehr spannend !

  • Von reusch Am hilfreichsten 23.01.2019

sehr spannend !

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.01.2019

Lene Jensen ist eine eher schroffe Ermittlerin und wird mit einem merkwürdigen Selbstmord befasst.Michael Sander ist ein ebenso kantiger privater Ermittler.Er muss eine sadistische Menschenjagd aufklären - Beide geraten in äußerste persönliche Gefahr, weil sie sich auf einmal selber im Fadenkreuz der Täter befinden.
Bis hierhin, wie viele andere Buchreihen auch....
Allerdings überzeugt dieses Buch durch ausgewogene Balance zwischen privater Personenzeichnung und dem Fortgang der Handlung. Dies wird konsequent vorangetrieben und verliert nie die Spannung.Trotz der Länge, gibt es keine langatmigen Phasen...
ABER:
für Zartbesaitete ist das Buch (abschnittsweise) nichts. Über die Beschreibung dezidiert beschriebener Gewalt, kann man streiten, hier gibt es sie.
Dennoch eine unbedingte Empfehlung für alle , die die nordischen Krimis und ihre Atmosphäre schätzen!
Der Sprecher ist sehr passend und macht das Zuhören leicht.

39 von 41 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Asche zu Asche

  • Red Rising 4
  • Autor: Pierce Brown
  • Sprecher: Marco Sven Reinbold
  • Spieldauer: 26 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 312
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 299
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 299

Vor einem Jahrzehnt war Darrow der Held einer Revolution, von der er glaubte, sie würde die Gesellschaft verändern. Statt Frieden und Freiheit hat sie nur endlosen Krieg gebracht. Jetzt muss er alles, wofür er gekämpft hat, in einer einzigen letzten Mission riskieren. Darrow glaubt nach wie vor, er könne jeden retten. Aber kann er sich auch selbst retten? Red Rising Band 1 bis 3 war die Geschichte vom Ende eines Universums. "Asche zu Asche" ist die Geschichte von der Erschaffung eines neuen. Der Beginn einer aufregenden neuen Saga von New-York-Times-Bestsellerautor Pierce Brown.

  • 5 out of 5 stars
  • Asche zu Asche

  • Von 7of9 Am hilfreichsten 25.12.2018

langatmig....

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.01.2019

Zuerst sollte nochmals erwähnt sein, dass man unbedingt die ersten Bände kennen sollte, sonst kann man noch weniger verstehen , als so....Ich kenne die Trilogie und fand sie prima.
Aber nach drei Stunden dieses Buches, war ich noch immer nicht wieder auf "Ballhöhe" , wer wer denn nun genau war.
Oft höre ich in einem solchen Fall den Schluss des Vorgängerbuches noch einmal vorab- aber bei der Verstrickung der Personen, hilft auch das nur bedingt.....
Darrow , der Held der ersten Bände, muss sich hier den Folgen seiner politischen Umbrüche stellen. Neu entstehende Kasten und Privilegierte, alte Weggefährten, die sich abwenden, neue Feinde.
Darrow kämpft - vor Allem mit sich. Schier endlose innere Monologe, gedankenschwer und für mich kaum auszuhalten.

Ansonsten wechselt die Handlung zwischen einzelnen Personen, die man (wie schon in einer anderen Rezension erwähnt) gar nicht unterscheiden kann. Wenn man einmal unterbrechen muss, weiß man in der Handlung nicht mehr, was genau war.
Insgesamt bin ich echt enttäuscht, weil dieser Band handlungsarm ist, und WENN dann etwas passiert, verliert man den Überblick, wer gerade spricht.
Es ist sicher Geschmackssache, aber für mich war das zu anstrengend und niederdrückend.

Der Sprecher moduliert gut, kann aber in der Varianz der Stimmen nicht überzeugen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Erwachen

  • Autor: Andreas Brandhorst
  • Sprecher: Richard Barenberg
  • Spieldauer: 21 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.773
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.641
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.629

Der ehemalige Hacker Axel Krohn setzt versehentlich ein Computervirus frei, das unzählige der leistungsfähigsten Rechner auf der ganzen Welt vernetzt. Als sich daraufhin auf allen Kontinenten Störfälle häufen und die Infrastruktur zum Erliegen kommt, stößt Axel gemeinsam mit der undurchsichtigen Giselle auf ein Geheimnis, das unsere Welt für immer verändern wird: In den Computernetzen ist etwas erwacht, das stärker ist, als wir je ahnen konnten.

  • 2 out of 5 stars
  • gute Idee,aber---

  • Von reusch Am hilfreichsten 02.11.2018

gute Idee,aber---

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.11.2018

die Umsetzung ist so unglaublich langatmig, dass man die Langeweile quasi mit Händen greifen kann....

Ich wiederhole den Inhalt hier nicht, zumal die Grundidee einer sich verselbstständigenden Maschinenintelligenz/künstlicher Intelligenz als apokalyptisches Szenario nicht völlig neu ist.

Aber dieses Buch ist gut 21 Stunden lang.Ich habe deutlich längere Bücher als kurzweilig empfunden, das gelingt mir hier nicht! Es ist für ein wissenschaftliches Buch mit Unterhaltungsteil zu seicht und für ein Unterhaltungsbuch mit wissenschaftlichen Plot zu langweilig.
Die Handlung wirkt immer konstruiert , die Personen im Angesicht des Endes stets schwerblütig, unnatürlich .Es fehlt für mich die Dynamik der Handlung. Selbst das Ende lässt mich nur die Augen rollen....

Der Sprecher ist super, an ihm liegt es nicht.

9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Prophet der sechs Provinzen

  • Das Erbe der Weitseher 2
  • Autor: Robin Hobb
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 32 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 735
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 696
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 692

Fitz Weitseher hat Prinz Pflichtgetreu befreit und ist mit ihm nach Bocksburg zurückgekehrt. Nun steht der Heirat des Prinzen mit Prinzessin Elliania von den Roten Korsaren scheinbar nichts mehr im Weg. Doch die Anspannung im Volk der Sechs Provinzen und der Widerstand der Adligen wächst stetig, und selbst Bocksburg ist nicht mehr sicher. Widerstrebend willigt Fitz ein, den Prinzen zu beschützen und ihn in der Gabe zu unterrichten. Da trifft er auf einen Anwender dieser magischen Fähigkeit, der sie weit effektiver als er selbst einzusetzen vermag; von dem niemand wusste - und der Haus Weitseher zu Grunde richten könnte.

  • 5 out of 5 stars
  • Hervorragend

  • Von Thekla Am hilfreichsten 14.10.2018

nicht nur eine Brücke zu Teil drei....

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.10.2018

Fitz Weitseher, der als Tom Dachsenbless sein Leben in der Burg der Weitseher führt, nähert sich weiter der Erfüllung seiner Quest als der "Katalyst", der die Welt vor dem Untergang bewahren soll.
Es gibt Verstrickungen, Verrat, Freundschaft und jede Menge Intrigen am Hof und in seinem persönlichen Umfeld.

32 Stunden? Habe ich nicht bemerkt! So spannend und dicht erzählt, kommt nie Langeweile auf. Man kann bei keiner Wendung sagen, ob sie sich zu einer Katastrophe oder zum Guten wenden wird.
Natürlich muss man zu Teil zwei gern Teil eins gehört haben. Allerdings ist es hier nicht nötig( wie ich es sonst gelegentlich tue) den vorhergegangenen Teil zum Auffrischen noch einmal zu hören. Geschickt wird das Geschehene in die Handlung/Erzählungen mit eingebaut.

Wer High Fantasy mag, sollte sich weder die Weitseher, noch die Zauberschiffe entgehen lassen.
Herr Lühn ist eine prächtige Besetzung für dieses Buch!
Toll!

  • Diener der alten Macht

  • Das Erbe der Weitseher 1
  • Autor: Robin Hobb
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 31 Std. und 46 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 968
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 927
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 926

Ein alter Freund, eine neue Bedrohung - der Königsbastard ist zurück! Fitz Weitseher hat sich von den Intrigen des königlichen Hofes zurückgezogen. Zu schrecklich war der Preis, den er für seine Loyalität zum Herrscherhaus bezahlt hat. Da bittet ihn nicht nur die Königin um seine Hilfe, sondern auch sein bester Freund. Widerwillig und voller dunkler Vorahnungen kehrt Fitz zurück an den Hof. Zu Recht, denn bald wird er zerrissen zwischen seiner Freundschaft auf der einen Seite und der Treue zur Königin auf der anderen. Wer verdient seine Loyalität mehr? Die Königin, die Fitz liebt, oder sein Freund, der die ganze Welt zu einem besseren Ort machen will?

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr gut gemachte Fortsetzung und eine Ahnung...

  • Von Fea-Germany Am hilfreichsten 27.09.2018

Eine lange Einleitung.....

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.09.2018

Fitz ist wieder da.
Man muss nicht die Weitseher-Bücher gelesen haben , um dieses zu verstehen, auch wenn es sich um eine Fortsetzung handelt.
Fitz Weitseher wird aus einer Art Exil geholt, um den Prinzen, der vermählt werden soll zu suchen und zurückzubringen. Dieser ist nämlich auf einmal verschwunden.
Er begibt sich mit seinem Wolf und seinem Freund, dem Narren, auf diese Suche , die sich zu einer echten Quest auswächst.

Das Buch ist spannend geschrieben und wer die Vorgänger kennt, ist schnell wieder zuhause in allen Verbindungen, Personen und Anekdoten. Dennoch bleibt das Gefühl, man würde sich in einer gigantischen Einleitung befinden, in der alle neuen Protagonisten in Stellung gebracht werden, für die Abenteuer, die unweigerlich folgen müssen.
Die Hälfte der Zeit hätte hierfür auch gereicht, aber trotzdem wird man gut unterhalten.
Wie jedes Mal, muss ich mich an Herrn Lühn erst gewöhnen . Seine gedehnte Sprechweise passt hier sehr gut, wirkt aber im ersten Augenblick auf mich etwas anstrengend.

Fünf Sterne für komplexe High-Fantasy Abenteuer (auch wenn dies offensichtlich nur eine Eröffnung ist)

26 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich