PROFIL

Katja B.

  • 1
  • Rezension
  • 138
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 44
  • Bewertungen

Die Aussprache der Namen ist eine Katastrophe

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.05.2014

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Über die Geschichte möchte ich mich an dieser Stelle gar nicht groß auslassen. Ich persönlich finde sie großartig, auch wenn ich zugeben muss, dass etwas Geduld vonnöten ist, denn der Anfang ist doch etwas zäh. Jedoch wird diese Geduld aus meiner Sicht mehr als belohnt.
Über die unterschiedlichen Übersetzungen kann man sicher geteilter Meinung sein, aber ich bin nicht der Ansicht, dass die Geschichte irgendetwas durch die Eindeutschung der Namen einbüßt.

Nun zum vorliegenden Hörbuch. Als erstes begrüße ich die Zusammenlegung der bislang erschienenen Teile. Ich finde das vereinfacht vieles. Auch den Preis (1/2 Guthaben für mich als Abonnementen) finde ich okay.
Aber & das ist für mich ein sehr großes Aber, den Leser Reinhard Kuhnert finde ich leider furchtbar. Das liegt nicht daran, dass er nicht gut lesen würde, über weite Teile der Geschichte tut er das sogar sehr gut, aber bei der Aussprache einiger Namen dreht sich mir jedes Mal der Magen um, es tut mir gar in den Ohren weh.Ein paar Beispiele (natürlich ist es schwer Aussprache aufzuschreiben, aber ich versuche es): Dahenerühs, Arühja, Kersei, Pehtür Bahelisch, usw. Auch werden englische Namen, wie beispielsweise Robert Baratheon, schön in breitestem Deutsch, wie es meine nicht englisch sprechende Großmama nicht besser könnte, gelesen. Das mindert mein Hörvergnügen deutlich. Ich hadere sehr mit mir ob ich mir das neun weitere Teile antun möchte.