PROFIL

A. Dittmar

  • 4
  • Rezensionen
  • 16
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 467
  • Bewertungen
  • Die achte Sünde

  • Autor: Philipp Vandenberg
  • Sprecher: Sascha Rotermund
  • Spieldauer: 6 Std. und 32 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 89
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 31
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 31

Bei Nacht und Nebel rast ein Fiat über die Autostrada Richtung Norden. Kardinalsstaatssekretär Gonzaga und sein Privatsekretär sind in höchst brisanter Mission unterwegs und führen ein Stück Stoff von unschätzbarem Wert mit sich, das einer geheimen Bruderschaft zu wissenschaftlichen Zwecken übergeben werden soll...

  • 3 out of 5 stars
  • Sieger im Wettsprechen: Sascha Rotermund

  • Von rhk Am hilfreichsten 13.03.2009

Wirklich eine Sünde!

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.08.2009

"Sie hörten: Die Achte Sünde von Philipp Vandenberg." Ob es die achte war, oder die x-te, die Absage hat in einem Recht. Diese Story ist wirklich eine Sünde! Nein, nicht weil sie gotteslästerlich ist, was dies angeht ist Vandenberg eher brav, aber einen so kruden, zusammenhanglosen, unmotivierten und unlogischen Plott habe ich bisher noch nicht gehört. Wo ist der alte Vandenberg geblieben? Wenn man eine Gruppe wirklich talentierter Autoren aufgefordert hätte, maximal 50 Seiten zu schreiben, dann einen Protagonisten ermorden zu lassen und durch einen anderen die Geschichte für maximal 50 Seiten bis zum nächsten Mord weiterschreiben zu lassen und so weiter, dann hätte nicht viel anderes herauskommen können. Bei mir wollte der Funke einfach nicht überspringen. Schade drum.

  • Im Namen des Irrtums! Fehlurteile in Mordprozessen

  • Autor: Hans-Dieter Otto
  • Sprecher: Senta Vogt
  • Spieldauer: 15 Std. und 45 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3 out of 5 stars 17
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 2

Fehlurteile in Mordprozessen: Ermittlungsskandale, unfähige Richter, zweifelhafte Freisprüche, skrupellose Staatsanwälte, falsche Geständnisse, Irrtümer der Sachverständigen...

  • 1 out of 5 stars
  • Buch super, Sprecherin unerträglich!

  • Von Jan Am hilfreichsten 06.04.2009

Lieber lesen oder lieber hören?

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.06.2009

Über die völlig überzogene Betonung der Sprecherin wurde schon alles gesagt. Diese ist wirklich ärgerlich und ein echter Mangel. Vor der Alternative, 400 Seiten selber zu lesen oder zum gleichen Flexi-Abo-Preis zu hören, habe ich das Hörbuch dann doch gekauft. Irgendwann war die Sprechweise einigermaßen erträglich. Ob es daran lag, dass die Sprecherin bei der Aufnahme Ermüdungserscheinungen hatte oder ich mich einfach daran gewöhnt hatte? Dennoch kann die Umsetzung als Hörbuch nicht befriedigen.
Das Buch selbst handelt von Dutzender Kriminalfälle aus jüngerer und älterer Vergangenheit. Nicht wirklich spannend, schließlich verriet das Thema Justizirrtum schon früh, wie das jeweilige Urteil ausging. Aber wer gern Gerichtsstories liest, hat hier eine umfangreiche und breitangelegte Auswahl.
Da bei dieser großen Anzahl enthaltener Fälle trotz 14stündiger Spielzeit die Fakten nur oberflächlich gestreift werden können, erkennt der unbefangene Hörer, wie eng Verurteilung und Freispruch beieinander liegen können. Eine wissenschaftliche Aufarbeitung ist das Buch aber nicht.
Mein Fazit: Interessantes Thema, ansprechend zusammengestellt, aber in der Audiofassung insgesamt misslungen. Aber die Frage lesen oder hören war in meinem Fall eindeutig mit 'hören!' zu beantworten.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Airframe

  • Autor: Michael Crichton
  • Sprecher: Frances Cassidy
  • Spieldauer: 11 Std. und 7 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 43
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 16
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 18

Airframe is nonstop Crichton: the extraordinary mixture of super suspense and authentic information on a subject of compelling interest that has been a Crichton hallmark since The Andromeda Strain.

  • 5 out of 5 stars
  • Chrichton at his best

  • Von A. Dittmar Am hilfreichsten 03.06.2009

Chrichton at his best

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.06.2009

Ein englisches Hörbuch für einen Deutschen mit Schulenglisch? Ich war mir nicht sicher, ob ich mir nicht zuviel zumutete. Aber der Roman ist auf deutsch nicht verfügbar und der Begleittext klingt so verlockend....Ich habe es nicht bereut. Als typischer Chrichton vermischt der Roman eine spannende Handlung mit gut recherchierten Hintergrundinformationen zu wirtschaftlichen und gesellschaflichen Themen. Dabei auch für einen Nichtamerikaner sehr gut verständlich. Airframe baut aus einer Notlandung nach heftigsten Turbulenzen, der Suche nach den Ursachen, den Wirtschafts- und Lobbyinteressen und der Sensationsgier der Medien ein sehr spannendes, dichtes Gewebe auf, welches mich sehr gefesselt hat. Airframe ist viel mehr als leichte, gute Unterhaltung. Deswegen von mir volle Punktzahl.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Sakrileg

  • Robert Langdon 2
  • Autor: Dan Brown
  • Sprecher: Wolfgang Pampel
  • Spieldauer: 17 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.902
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.360
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.354

Robert Langdon, Symbolologe aus Harvard, erhält in Paris einen merkwürdigen Anruf: Der Chefkurator des Louvre wurde ermordet aufgefunden. Bei seiner Suche nach den Hintergründen der Tat wird er von Sophie Neveu unterstützt, einer Kryptologin der Pariser Polizei und Enkelin des ermordeten Kurators. Von ihr erfährt er auch, dass der Sions-Bruderschaft angehörte, einer Bruderschaft, die seit Jahrhunderten ein dunkles Geheimnis wahrt.

  • 4 out of 5 stars
  • Hörenwert!

  • Von A. Dittmar Am hilfreichsten 03.06.2009

Hörenwert!

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.06.2009

Zu Sakrileg selbst muss man nicht mehr viel sagen. Geliebt, gehasst, gelobt, verrissen.... Der Roman und der Film haben schon jedes Urteil bekommen. Diese Exklusivausgabe ist in meinen Augen (Ohren?) ähnlich zwiespältig. Einerseits spannend, von Wolfgang Pampel souverän vorgetragen. Andererseits bringen die vielen Soundunterlegungen durch Musik und Effekte das Audible-Konzept an seine Grenze und manchmal auch darüber hinaus. Man merkt, woher die Einsparung der Dateigröße stammt: Ein Achtel so groß wie eine MP3-Datei (Qualitätsstufe 3) wird das Auslassen mit so deutlichen Qualitätseinbußen erkauft, dass die lauten musik- oder soundhinterlegten Stellen künstlich und verzerrt klingen. Beim Flexi-Abo kann ich locker darüber hinwegsehen. Beim Kauf für 35 Euro hätte es mich aber gestört. Per Saldo hatte ich mit Dan Browns Sakrileg viele Stunden spannende, gute Unterhaltung und Kino für die Ohren.

11 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich