PROFIL

Hannah J. P.

  • 8
  • Rezensionen
  • 41
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 8
  • Bewertungen

Es gibt Geschichten, die erzählt werden müssen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.05.2020

Es gibt Geschichten, die man erzählen muss. Geschichten, die man immer und immer wieder erzählen muss. American Dirt ist eine davon.
Als eingefleischter Don Winslow Fan, bin ich davon ausgegangen das ein oder andere über La Bestia zu wissen. Doch dieses Buch geht wunderbar in die Tiefe und begleitet Figuren so alltäglich wie Sie oder ich und doch von einer Besonderheit, die einen nicht mehr los ist.

Die Sprecherin war eindeutig noch nie in Mexiko, doch sie bringt das Buch zum Leben.

Ich möchte nicht Spoilern, daher nur so viel: ich konnte nicht aufhören zu hören! Dieses Buch werde ich sicher noch 100 Mal weiterempfehlen.

Ein Meisterwerk zum zweiten Mal

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.04.2020

Das Buch, oder besser gesagt, die Bücher von Katharina Fuchs lesen, beziehungsweise hören, sich phänomenal. Ich konnte weder das Buch aus der Hand legen, noch das Hörbuch abschalten, obwohl ich den Inhalt schon kannte.

Wer Lust auf historisch akkurate Schicksale hat, tiefgründige Charaktere und ein Hörbuch, das auch sicherlich nach dem 5. mal nicht langweilig wird, der wird hier fündig!

Sehr gelungen finde ich auch, dass man den ersten Teil nicht zwangsläufig kennen muss, um den zweiten zu genießen. Jedoch würde ich es empfehlen, denn dann ist die Verbindung zu den Charakteren größer.

Katharina Fuchs gelingt zum zweiten Mal ein Meisterwerk!

Hervorragender Start

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.11.2019

Die Geschichte beginnt originell und gruselig, doch leider gleitet sie nach ca. 3 Stunden in die obere Mittelmäßigkeit ab.

Man hätte auf ungefähr 6-7 Stunden gut und gerne verzichten können.

Gut, nett, aber....

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.10.2019

Andreas Eschbach hat stets tolle Gedanken und nimmt den Leser/ Hörer mit auf eine Reise durch eine hypothetische Realität.
Wer es noch nicht gehört hat, muss unbedingt „NSA“ und „Der Herr aller Dinge“ hören/ lesen.

Auch dieses Buch enthält einen erschreckenden und doch realistischen Gedanken. Wie immer recherchiert Eschbach und erklärt dem Leser/Hörer in allen Einzelheiten wie alles von statten gehen kann.

ABER: diesmal fehlt dem Buch die Geschwindigkeit. Es ist zwar spannend, aber an vielen Stellen doch unnötig zu lang. Dieser Eindruck könnte natürlich auch dem Sprecher geschuldet sein. Dieser wiederum spricht die Rollen mit Akzent hervorragend.

Alles in allem: ein gutes und interessantes Buch, aber es gibt bessere von Eschbach.

Nett, aber keine Offenbarung

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.09.2019

Sprecher:
David Nathan ist ein guter Sprecher. Mehr kann ich eigentlich gar nicht sagen, ohne ihn mit anderen zu vergleichen, was unfair wäre.

Handlung:
Wie King es manchmal macht, beginnt unsere Geschichte zunächst einmal für 2 Stunden, ehe dieser spezielle Handlungsstrang für die kommenden 8 Stunden wieder fallen gelassen wird. Das kann sehr gut sein, wenn im ersten Handlungsstrang genug Spannung aufgebaut wurde. Für mich persönlich war das nicht ganz der Fall.

Zusammenfassend:
An sich ist es ein schönes Hörbuch, aber richtige Spannung, die mich gefesselt hätte, kam nicht auf. Vielleicht mochte ich die Charaktere auch einfach nicht genug.
Das Buch ist eine nette Abwechslung, aber meinem Gefühl nach etwas überbewertet. Auf jeden Fall NICHT mit Stranger Things zu vergleichen, wie viele Zeitungen es in ihren Rezensionen tun.

Unerwartet und doch gleichzeitig sehr erwartet

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.08.2017

Zunächst einmal: der Sprecher war nicht schlecht. Man kann sich auf die Geschichte einlassen. Er bekommt die verschiedenen Stimmen und ihre Stimmungen hin.

Zunächst denkt man, dass man ein sehr originelles Buch erwischt hat und freut sich auf all die Möglichkeiten, die der Anfang der Geschichte birgt.
Leider bewegt sich die Geschichte dann doch sehr schnell hin zum typischen Polizistenroman.
Das Ende fand ich sehr enttäuschend, da nicht genug Spannung aufgebaut wurde.

Alles in allem bereue ich nicht, das Buch gehört zu haben, würde es jedoch kein zweites Mal hören.

P.S.: Hades kommt fast gar nicht vor :/

Unbedingt!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.05.2015

Game of Thrones ist wirklich ein tolles Buch und die Hörbücher eignen sich ganz hervorragend, um zum Beispiel sein Gedächtnis wieder aufzufrischen.

Immer wieder gerne

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.04.2015

Besserer Sprecher als beim ersten Buch. Nette Charakterentwicklung und schönes Erinnern an ein früher sehr geliebtes Buch. Immer wieder gern gehört.
Manchmal sind die Zeitsprünge und die Erzählpersepektivwechsel irritierend.