PROFIL

Johnny Reveal

  • 3
  • Rezensionen
  • 50
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 8
  • Bewertungen

Schade, konnte nicht zu Ende hören

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.04.2020

Ich habe mich seit Ewigkeiten auf diesen Teil gefreut. Aber entweder wurde der Sprecher ausgetauscht gegen einen, der genauso klingt, oder aber er macht jetzt einen auf "eigenes Markenzeichen". Alle paar Worte zieht er mit einem lauten Zischen die Luft ein und wirkt wie ein rauchender James Dean des Geschichtenerzählens. Jeder Charakter klingt wie der andere. Alle wirken sie total gleichgültig. Eben wie ein an der Wand lehnender Dean, der einer vorbeigehenden Puppe erklärt, wie unwiderstehlich er doch ist. Ehrlich, nicht auszuhalten.

Dauerwerbesendung in genialer Hülle

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.09.2018

Eigentlich würde ich dieser Geschichte 4 - 5 Sterne geben, denn diese ist spannend von der ersten Minute an. Die Protagonisten fügen sich geschmeidig ins Geschehen, die Story weiß zu fesseln. Der Sprecher, David Nathan: Sensationell wie immer. Seit "Der Anschlag" ist das mein absoluter Favorit. Über den Plot werde ich jetzt nicht großartig referieren, denn dazu fühlten sich schon zahllose andere Rezensenten berufen, obwohl der Rahmen schon in der Beschreibung zum Buch abgesteckt ist.
Warum also nur drei Sterne? Weil die Geschichte permanent von Werbung über Apple-Produkte und Software derart plump unterbrochen wird, dass ich schon abbrechen wollte. Alle paar Minuten: "...er holte sein Ipad heraus, er weiß gar nicht, wie er jemals ohne dieses Ding leben konnte..." "...Kontaktieren Sie mich per facetime, denn das ist skype meilenweit überlegen..." "Ipad, Ipod, Apple, Iphone..." Und das in Endlosschleife. Fehlt nur noch der Jingle, der bei diesen zahllos penetranten Erwähnungen eingespielt wird.
Schade, von einem King hätte ich da mehr erwartet.

Das erste Hörbuch, das ich abbrechen musste

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.09.2017

Da ich mittlerweile eine recht umfangreiche Hörbuch-Bibliothek besitze und auch gerne selbst lese, dachte ich, dass ich hier intuitiv zugreifen kann ohne etwas falsch zu machen, nicht zuletzt aufgrund der vielen positiven Rezensionen. Zur Geschichte selbst kann ich nichts sagen, da ich nach etwa 20 Minuten abbrechen musste, da für mich der Sprecher nicht mehr auszuhalten war. Aus jeder noch so kleinen Nichtigkeit macht er ein Drama und betont sich die Seele aus dem Leib. Sogar wenn er den Protagonisten ein Feuer machen lässt, verliert sich der Sprecher in epischem Pathos. Sehr sehr schade, weil ich mich wirklich auf das Buch gefreut habe. Dann muss es wohl die Printform werden.