PROFIL

P. K.

  • 11
  • Rezensionen
  • 35
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 45
  • Bewertungen
Das Moskau-Komplott
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Daniel Silva
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Achim Buch
    
    


    
    Spieldauer: 7 Std. und 11 Min.
    108 Bewertungen
    Gesamt 4,2
  • Das Moskau-Komplott

  • Autor: Daniel Silva
  • Sprecher: Achim Buch
  • Spieldauer: 7 Std. und 11 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 108
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 23
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 23

Der Mord an einem russischen Journalisten. Ein obskurer Milliardär namens Charkow. Die schmutzigen Geschäfte des neuen Russland...

  • 5 out of 5 stars
  • Spannende Einblicke in die Welt der Geheimdienste

  • Von Andrea - Buechereule.de Am hilfreichsten 30.06.2010

Spannend aber dann doch zu transparent

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.12.2010

Das ist eigentlich mal wieder ein richtiger Ost-West-Thriller, wie man ihn lange nicht gelesen hat. Oberflächlich betrachtet. Leider werden auch viele Klischees reichlich bedient. Schwarz ist und bleibt schwarz, weiss bleibt gut. Der Spannungsbogen zu Beginn, wo Figuren detailliert eingeführt werden, die dann plötzlich und irgendwie unerwartet ausgelöscht werden, lässt einiges an Spannung erwarten und schickt den Hörer auf eine ungewisse Reise, von der er kein Vorstellungsvermögen hat, was aus den einzelnen Hauptfiguren dann noch wird.
Nachdem die Pläne aber geschmiedet sind, wird das Buch flacher, alles ist transparent, es gibt nur noch eine wirkliche Überraschung, die aber bis zum Schluss nicht wirklich plausibel wird. Fast meint man, dem Autor ist die Verflachung auf halbem Wege aufgefallen und er hat noch eine Kunst-Pointe eingefügt.
Unterm Strich muss ich aber sagen, das Buch ist spannend, ich habe es zügig durchgehört, was beileibe nicht immer der Fall ist. Das liegt auch an der Figuren-nahen, sehr bewussten Lesung, die mehr einer Synchronisierung ähnelt, als einer Rezitation des Buchinhaltes. Insgesamt somit 4 Sterne.

Eine kurze Geschichte von fast allem
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Bill Bryson
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Oliver Rohrbeck
    
    


    
    Spieldauer: 20 Std. und 36 Min.
    2.609 Bewertungen
    Gesamt 4,1
  • Eine kurze Geschichte von fast allem

  • Autor: Bill Bryson
  • Sprecher: Oliver Rohrbeck
  • Spieldauer: 20 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 2.609
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 344
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 346

Wie groß ist eigentlich das Universum? Wie fühlt es sich an im Inneren einer menschlichen Zelle? Und wie ist es möglich, dass Wissenschaftler herausgefunden haben, wie unsere Kontinente vor 600 Millionen Jahren aussahen ¿ aber nicht einmal das Wetter für das nächste Wochenende vorhersagen können? Auf diese und viele andere Fragen hat Bestsellerautor Bill Bryson in der Schule nie Antworten erhalten ¿ die Naturwissenschaften blieben für ihn, wie für viele von uns, ein Buch mit sieben Siegeln.

  • 5 out of 5 stars
  • Empfehlenswert

  • Von Dragan Lalic Am hilfreichsten 27.07.2007

schneller, höher, dramatischer

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.04.2010

Das Buch verfolgt die wirklich tolle Idee, die Welt mit wissenschaftlichen Fakten auf einfache und unterhaltsame Weise zu erklären. Das macht erst einmal Spass und ist auf eine simple Art äusserst lehrreich. Allerdings hat das Ganze ein paar Haken und Ösen, die dem Buch maximal 3 Sterne zukommen lassen:
- Es wirkt sehr schnell wie das Guiness-Buch der Wissenschaft, jede noch so kleine Begebenheit wir mit dramatischen Zahlen unterlegt und als Sensation verkauft. Das veranschaulicht alle Zusammenhänge zwar eindrucksvoll, aber zu jedem Thema gilt es scheinends, die Rekorde zu vermitteln, wobei die eigentliche Information in den Hintergrund gerät. Das mag dem Hörer zwar die Fakten nachhaltig in das Gedächtnis brennen, wird aber irgendwann nervig.

- In diesem Zusammenhang werden auch Sachverhalte manchmal lieblos hintereinander gereiht, Forschungsergebnisse und Fakten einfach nur aufgezählt. Das zerrt an den Nerven.

- der Autor ist trotz allem Unterhaltungsanspruch um Wissenschaftlichkeit bemüht, was mit endlosen Namensnennungen zu lösen versucht wird. Auch das stört den Hörgenuss langfristig zunehmends.

- Vielleicht am wenigsten störend, aber im Gesamtkontext der kleinen Schwachpunkte ein weiterer, der mit der Zeit unprofessionell rüberkommt ist die Tatsache, dass der Sprecher offenbar keinen Support zur Aussprache wissenschaftlicher Nomenklatur erhalten hat. Hier wäre vielleicht sogar E. v. Hischhausen der bessere Vorleser gewesen. Viele Fachausdrücke und Namen werden einfach falsch ausgesprochen, das trübt den Gesamteindruck zusätzlich.

Dennoch, die Fakten sind eindrücklich und vieles wird vermittelt, was man garantiert noch nicht kannte. Sieht man über die Schwächen hinweg, macht das Buch Spass und ist sehr lehrreich. Und damit (trotz Vergabe von nur 3 Sternen von mir) zu empfehlen.
Viel Spass H. aus L.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Grabkammer

  • Maura Isles / Jane Rizzoli 7
  • Autor: Tess Gerritsen
  • Sprecher: Mechthild Großmann
  • Spieldauer: 7 Std. und 25 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 558
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 58
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 58

Eine ägyptische Mumie, die keine ist, ein Schrumpfkopf und eine Moorleiche im Kofferraum, ein komplizierter Fall für Detective Jane Rizzoli und Pathologin Maura Isles...

  • 5 out of 5 stars
  • Ein neuer spannender Fall von Tess Gerritson

  • Von Fritz Muigg Am hilfreichsten 21.06.2009

Fesselnd

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.03.2010

Ich kam etwas schwer rein ins Hörbuch. Das lang anfangs an der ungewohnten Stimme der Sprecherin. Aber genau die ist es, die einen immer mehr in ihren Bann zieht. Eine grossartige Mechthild Grossmann. Dennoch kann ihre rauchige Stimme nicht alle Charaktere in jeder Emotion überzeugend wiedergeben, aber wem gelingt das schon.
Die Story wächst lansgsam und die Auflösung hat etwas bestürzendes, weil es nicht so mysteriös und fiktiv zu sein scheint, wie zu Anfang. Mehr darf man hier aber nicht verraten, ohne dem zukünftigen Käufer zu viel zu verraten. Mein Urteil: Uneingeschränkte Kaufempfehlung.

  • Das verlorene Symbol

  • Robert Langdon 3
  • Autor: Dan Brown
  • Sprecher: Wolfgang Pampel
  • Spieldauer: 19 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 6.768
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.018
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 3.021

Washington, D.C.: In der amerikanischen Hauptstadt liegt ein sorgsam gehütetes Geheimnis verborgen, und ein Mann ist bereit, dafür zu töten. Doch dazu benötigt er die Unterstützung eines Menschen, der ihm freiwillig niemals helfen würde: Robert Langdon, Harvard-Professor und Experte für die Entschlüsselung und Deutung mysteriöser Symbole. Nur ein finsterer Plan ermöglicht es, Robert Langdon in die Geschichte hineinzuziehen. Fortan jagt der Professor über die berühmten Schauplätze der Hauptstadt, doch die wahren Geheimnisse sind in dunklen Kammern, Tempeln und Tunneln verborgen. Orte, die vor ihm kaum jemand betreten hat. Und er jagt nicht nur - er wird selbst zum Gejagten...

  • 4 out of 5 stars
  • Nicht für jeden zu empfehlen

  • Von lui55 Am hilfreichsten 03.09.2010

Eigentlich sehr gut, aber....

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.02.2010

Wieviele Sterne soll man dafür geben? Analysieren wir das Hörbch doch einmal.
1. Der Inhalt. Vielen scheint die Story zu konstruiert, mag sein. Doch die kunsthistorischen Einblicke in eine kaum jedermann zugängliche Welt fesseln einen derart, dass man dem Auto fast alles verzeihen mag. Fängt man ei wenig zu googlen an, findet man fast alles authentisch wieder. Mich hat das Ganze jedenfalls absolut angesprochen und: Leute, es ist ein Roman!!! . 5 Sterne.
2. Die Figuren. Langdon ist wieder 1a und ich spüre immer wieder Tom Hanks hinter seiner Figur. Der böse Rächer und auch die liebreizende CIA-Agentin sind jedoch gnadenlos überzogen und wenig glaubwürdig. Auch ist Malaks Entwicklung ellenlang dargestellt. Hier hat man manchmal den Eindruck, der Autor sieht schon das Kino vor sich, dem solche plakativen Figuren sicher besser bekommen als dem Hörbuch. 3 Sterne.
3. Die Dramaturgie. Das Buch spitzt sich heftig zu und man bangt stets mit den Hauptdarstellern. Die vielen Stunden Hörgenuss führen aber auch dazu, dass man Details vergisst, die dann als kleine Mosaiksteinchen wieder aus dem Gedächtnis geholt werden müssen, was zumindest mir nicht immer gelang. Ohne zu viel vorwegzunehmen, muss ich aber sagen, dass die letzten 2.5 Stunden nach meinem Gefühl das Buch nahezu zerstören. Ich empfinde sie als ärgerlich, obwohl sie versuchen, viele Hintergründe zu vermitteln. Man hat fast den Eindruck, Brown möchte für die Freimaurer Werbung machen. Hier verliert der Thriller massiv und wird seicht. 2 Sterne.
4. Der Hörgenuss: Pampel ist ein klasse Leser und ich habe seine Interpretation bislang stets genossen. Er versteht es, ohne grosse Zungen- und Rachenakrobatik den Charakteren einen hohen Erkennungswert einzuhauchen. Und wenn einmal die Stimme gemäss der Figur modifiziert werden muss, hört sich das sehr professionell und nicht lächerlich an. Pampel holt sehr viel raus aus dem Buch. 5 Sterne.
Fazit: Für die Längen einen Stern Abzug

  • Die Dritte Macht

  • Perry Rhodan Silber Edition 1. Der 1. Zyklus. Die Dritte Macht
  • Autor: Clark Darlton, K. H. Scheer, Kurt Mahr
  • Sprecher: Josef Tratnik
  • Spieldauer: 15 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.634
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.000
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.001

Eine immer noch zeitgemäße Science-Fiction-Oper: "Die Dritte Macht (Perry Rhodan Silber Edition Nr.1)" von Clark Darlton und K. H. Scheer bildet den Start der berühmten Perry-Rhodan-Saga. Josef Tratnik liest die abenteuerliche Geschichte mit viel Leidenschaft und macht das Hörbuch für Sie zu einem ganz besonderen Vergnügen!

  • 5 out of 5 stars
  • Wie ein Zweifler zum absoluten Fan wurde.

  • Von clarence2011 Am hilfreichsten 12.08.2011

Titel Ihrer Rezension

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.01.2010

Einfach nur fantastisch. Dies ist keine Rezension, um daraus eine Kaufentscheidung abzuleiten. Wer PR mag, der kaufe, wer mit dem Genre nichts anfangen lasse es. In hohem Alter noch einmal PR-Fan zu werden hätte ich mir nicht träumen lassen, aber diese Hörbuch hilft dabei in genialer Weise. BEGEISTERND!
Viel Spass allen neuen Rhodan-Fans.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das verlorene Labyrinth

  • Autor: Kate Mosse
  • Sprecher: Julia Fischer
  • Spieldauer: 23 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 1.616
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 170
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 175

Bei Ausgrabungen in einer Höhle im Herzen des Languedoc entdeckt Alice Tanner zwei Skelette und darüber eine Wandmalerei, die ein Labyrinth darstellt. Ungute Gefühle melden sich bei dem Ring, den einer der Toten trägt und auf dessen Innenseite sich die Labyrinthzeichnung wiederholt. Alice beschließt, auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen...

  • 4 out of 5 stars
  • Das verrrrrlorrrrrrene Labyrrrrrrinth

  • Von brimar11 Am hilfreichsten 22.08.2007

Titel Ihrer Rezension

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.01.2010

Leider ist die Leserin mit Ihrer Stimme und die, vielleicht in Buchform lesbare Gegenwartsform, unerträglich. Musste nach 3 Stunden abbrechen, und dieses Buch als "überflüssig" einstufen, wenngleich mich das Genre interessiert hätte. Schade.

3 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die Känguru-Chroniken
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Marc-Uwe Kling
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Marc-Uwe Kling
    
    


    
    Spieldauer: 2 Std. und 1 Min.
    415 Bewertungen
    Gesamt 4,6
  • Die Känguru-Chroniken

  • Autor: Marc-Uwe Kling
  • Sprecher: Marc-Uwe Kling
  • Spieldauer: 2 Std. und 1 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 415
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 114
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 113

Marc-Uwe Kling lebt mit einem Känguru zusammen. Das Känguru ist Kommunist und steht total auf Nirvana. Die Känguru-Chroniken berichten von den Abenteuern und Wortgefechten des Duos...

  • 5 out of 5 stars
  • Komm wie du bist!

  • Von buchsaiten Am hilfreichsten 06.04.2011

Klasse!!

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.01.2010

Das ist doch mal eine ebenso absurde wie absolut humorvolle Idee, ei kommunistisches Känguru auftrten zu lassen. Absolut köstlich erzählt die verschiedenen Episoden. Ein Sternchen Abzug gibt es nur für den den Schluss, für den der Autor offenbar nicht mehr ausreichendes Potential hatte. Ansonsten: Nur zum empfehlen!!!

Die Bibel nach Biff
    Die wilden Jugendjahre von Jesus, erzählt von seinem besten Freund
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Christopher Moore
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Simon Jäger
    
    


    
    Spieldauer: 15 Std. und 48 Min.
    4.149 Bewertungen
    Gesamt 4,3
  • Die Bibel nach Biff

  • Die wilden Jugendjahre von Jesus, erzählt von seinem besten Freund
  • Autor: Christopher Moore
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 15 Std. und 48 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 4.149
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.609
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.616

Urkomisch-blasphemische Einblicke in die Jugend von Jesus: Mit "Die Bibel nach Biff. Die wilden Jugendjahre von Jesus, erzählt von seinem besten Freund" gewährt uns der amerikanische Kultautor Christopher Moore bislang unbekannte Einblicke in die bewegte Jugend von Jesus Christus. Hörbuch- und Synchronsprecher Simon Jäger gelingt es mit diesem Hörbuch ausgezeichnet, die Geschichte witzig und frech rüberzubringen.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein Muß für den humorliebenden Menschen.

  • Von Amadeus Am hilfreichsten 15.09.2010

Einfach nur: Doof.....

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.01.2010

Ich habe das Hörbuch geordert, weil die Rezensionen viel erwarten liessen. Ich muss sagen, dass ich mich durch die ersten 1.5 Stunden durchgequält habe und keine Besserung in Sicht war. Das Buch ist hanebüchen, alles andere als lustig und eine der üblichen, billigen Klamotten, wo ein Autor versucht, einen bislang als trocken und ernsthaft dargestellten Zusammenhang mit Humor zu versehen. Dieses Buch ist diesbezüglich reichlich misslungen. Zugute gehalten muss allenfalls, dass die Übersetzung die Komponente ist, die daneben gegangen ist, aber ich muss für mich persönlich sagen, dass ich das original wohl nie versuchen werde. Prädikat: Vom Kauf unbedingt absehen!

3 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Feuchtgebiete

  • Autor: Charlotte Roche
  • Sprecher: Charlotte Roche
  • Spieldauer: 5 Std. und 34 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3 out of 5 stars 1.344
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 354
  • Geschichte
    3 out of 5 stars 357

Feuchtgebiete - nichts für zart Besaitete: Sex, Krankheiten, Körperflüssigkeiten - diese drei Stichworte umschreiben ganz gut die Themen, die den Hörer hier Minute um Minute beschäftigen. Nur, dass die Autorin von "Feuchtgebiete", Charlotte Roche, nichts umschreibt, sondern gern ins Detail geht. Die Handlung ist leicht erzählt: Ein junges Mädchen liegt im Krankenhaus, erzählt über ihre Fetische und Eskapaden und verliebt sich in den Pfleger. Eine an sich seichte Story, die dadurch interessant wird, dass die Autorin sie mit sehr anstößigen Erzählungen aus dem Leben eines schwer traumatisierten Mädchens spickt.

  • 4 out of 5 stars
  • Man muss es mögen...

  • Von Thomas Büttner Am hilfreichsten 21.12.2008

Öde...

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.06.2009

...ist das Hörbuch am Ende. Ich habe es gekauft, weil es so kontrovers diskutiert wird. Daher habe ich nichts erwartet, aber war dennoch gespannt. Ich hatte sowieso noch einige Bücher in peto und so war es kurz vor Ablauf des Monats-Freib-Hörbuch in meiner Bibliothek.

Trotz aller Tabubrüche wirkt es anfangs lustig und man gewöhnt sich an diese satirische Form der Pornophonie. Doch dann passiert eigentlich gar nichts mehr. Es wird immer monotoner, es wiederholt sich alles immer wieder und die Autorin, oder ihre Hauptfigur wird immer transparenter, berechenbarer. Die Stimme der Autorin, anfangs gerade durch ihren kindlichen Charakter in Verbindung mit einer gehörigen Portion zynischem Humor erfrischend, geht nach spätestens 2 Stunden so was von auf den Geist, dass ich fortan nur noch die Kapitel minutenweise gehört habe und dann das ganze Hörbuch von meinem Player verjagt habe.
Bitte Frau Roche, schreiben Sie von mir aus für eine geneigte Hörer- oder Leserschaft mehr solcher 'überflüssigen' und nichts sagenden Werke, aber vermeiden Sie es zukünftig, selbst vorzutragen.
Bei aller Toleranz und Wohlwollen, bei NULL Sternen versagte leider die Bewertung, sonst wären diese genau passend für dieses Null-Book.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Illuminati

  • Robert Langdon 1
  • Autor: Dan Brown
  • Sprecher: Wolfgang Pampel
  • Spieldauer: 18 Std. und 30 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.062
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.079
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.081

Verschwörungen in der Ewigen Stadt: Mit "Illuminati" präsentiert Dan Brown einen der spannendsten Thriller überhaupt und führt die sympathische Figur von Harvardprofessor Robert Langdon ein. Im Hörbuch macht Wolfgang Pampel aus der nervenaufreibenden Hatz durch Rom einen echten Hörgenuss.

  • 5 out of 5 stars
  • wunderbare Stimme

  • Von Stine Am hilfreichsten 15.12.2011

Viel Phantasie, aber auch viele Längen

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.02.2009

Mein erster Brown war natürlich der Da Vinci Code. Illuminati ist nach ähnlichem Strickmuster konzipiert, eine blutrünstige Schnitzeljagt, die die Phantasie von Verschwörungstheorien kräftig anheizt. Das Buch macht Spass, wären da nicht diverse Längen. Das ganze ist zweischneidig, denn einerseits, bieten diese detaillierten Szenen die Möglichkeit,mit Haut und Haarren in die Welt von Brown einzutauchen und diese surreale Welt wirlich zu leben, andererseits mag man manchmal den Autor etwas anschubsen,um auf den Punkt zu kommen. Die ewige Stadt macht trotz der Finsterniss Spass zu erleben. Nervig sind allerdings drei Dinge: das immer transparent werdende auf und ab von vezweifelter Ausweglosiglkeit und sonnenklarer Erkenntnis des Hauptdarstellers, der etwas zu weit in die Phantasiekiste greifende Showdown und der ellenlange Epilog.
Ich finde dennoch Dan Brown äusserst unterhaltsam und wer sich auf diese surreale Science Fiction-Welt einlässt, erlebt unterhaltsame Stunden. Verschwörungstheoretiker dürfen allerdings kein Fachbuch erwarten.

24 von 29 Hörern fanden diese Rezension hilfreich