PROFIL

Cornelia

  • 19
  • Rezensionen
  • 96
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 175
  • Bewertungen
  • Den Toten verpflichtet

  • Fiona Griffiths 1
  • Autor: Harry Bingham
  • Sprecher: Sabina Godec
  • Spieldauer: 13 Std. und 43 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 72
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 67
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 67

Fiona Griffiths ist eine Frau voller Probleme, aber auch eine sehr gute Polizistin. Als Neuling im Revier hat sie natürlich auch Routinefälle zu bearbeiten. Zum Beispiel diesen: Abrechnungsbetrug bei einem Möbelhaus. Fiona folgt der Spur des Geldes und stößt auf Leichen. Denn es geht um viel Geld. Unglaublich viel. Nun hat Fiona gerade erst eine Ausbildung zur Undercover-Agentin absolviert. Als Putzfrau namens "Fiona Grey" wird sie in ein betroffenes Unternehmen eingeschleust. Auch die Betrüger erkennen schnell ihre besondere Begabung, Fiona wird Teil ihres Plans - ein gefährliches Spiel.

  • 5 out of 5 stars
  • Durchgeknallt, unterhaltsam, spannend: Anders!

  • Von schuhrk Am hilfreichsten 19.12.2018

Langweilige "Rahmenhandlung" dominiert

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.06.2019

Auch ich habe mich bei der Geschwätzigkeit (ob weiblich oder nicht sei dahingestellt ) gelangweilt, habe darüber öfter den Faden verloren, weil ich nicht mehr hingehört habe. Nach etwa der Hälfte gebe ich auf. .

  • Alles was ich dir geben will

  • Autor: Dolores Redondo
  • Sprecher: Matthias Koeberlin
  • Spieldauer: 18 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 634
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 609
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 604

Als der Schriftsteller Manuel Ortigosa erfährt, dass sein Mann Álvaro bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, eilt er sofort nach Galicien. Die dortige Polizei ist auffallend schnell dabei, die Akte zu schließen. Manuel muss feststellen, dass Álvaro ihn seit Jahren getäuscht und ein Doppelleben geführt hat. Doch was suchte Álvaro in jener Nacht auf einer einsamen Landstraße? Zusammen mit einem eigensinnigen Polizisten der Guardia Civil und Álvaros Beichtvater stellt Manuel Nachforschungen an.

  • 5 out of 5 stars
  • Wenn ich sechs Sterne vergeben könnte.....

  • Von Cornelia Am hilfreichsten 19.04.2019

Wenn ich sechs Sterne vergeben könnte.....

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.04.2019

Das Buch kommt eher leise, subtil und gefühlvoll daher und auf diesem Hintergrund haben mich die Verbrechen erschüttert und hat mich die Geschichte so sehr in Bann gezogen. Meist wird man als Leser/Hörer nicht direkt mit der Gewalt konfrontiert, sondern erfährt durch die langsame Aufdeckung davon. Ganz wichtig ist der Autorin das, was die Verbrechen bzw. deren Aufdeckung mit den handelnden Personen macht. Auch den Zweifeln des Protagonisten und deren langsame Auflösung schenkt sie viel Beachtung. Also insgesamt ein sehr psychologisches Buch, was für mich umso interessanter war, als sich die Geschichte in einem Umfeld von Homosexualität, Adel, Priester- und Mönchstum entwickelt. Auch das trägt meiner Ansicht nach dazu bei, dass man in einen regelrechten Sog gerät; ich wurde sehr neugierig darauf, wie es weiter geht.
Matthias Koeberlin liest unglaublich einfühlsam; dazu gehört auch, dass er starke Unterschiede in der Lautstärke macht. Ich musste die Wiedergabe lauter als gewohnt einstellen, um auch die leiseren Worte, die z.T. für das Verständnis sehr wichtig sind, alle zu verstehen. Das hat mich aber nicht gestört, weil dieses Lesen der Geschichte absolut entspricht.

21 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Mann meiner Mutter

  • Ein Hunsrück-Krimi
  • Autor: Heinz-Peter Baecker
  • Sprecher: Julian Mehne
  • Spieldauer: 7 Std. und 24 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 75
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 68
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 67

Spannungsgeladener Krimi in typischer Baecker-Manier! Mit einer harmlosen Mail fängt es an. Das Mädchen Tanja wendet sich an den Journalisten Ralf Siebert: Via Internet habe sie ihn ausfindig gemacht - ob er ihr bei der Suche nach ihrer Mutter behilflich sein könne? Ihre Mutter habe die Familie verlassen, als die Tochter noch sehr klein war. Tanja wisse nur, dass sie in einer Straße mit dem gleichen Namen wohne wie Ralf, irgendwo in der Nähe von Boppard.

  • 1 out of 5 stars
  • Enttäuschend

  • Von Anonymer Hörer Am hilfreichsten 21.05.2019

Naja....Ich bin nicht gerade begeistert.

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.04.2019

Anfangs meinem Geschmack nach zu langatmig und etwas zu sehr betulich heimatlich - insgsamt zu unwahrscheinlich auf dem HIntergrund der betont realistisch gestalteten Geschichte.
Der Vorleser spricht sehr schnell, das Zuhören ist etwas ungemütlich.

  • Der Tanz der Kraniche

  • Autor: Judith Kern
  • Sprecher: Yara Blümel
  • Spieldauer: 15 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 64
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 59
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 59

Stralsund Ende des 19. Jahrhunderts: Wenn es nach dem Willen ihrer Eltern ginge, würde die junge Ida sich einen Mann suchen, dem sie eine brave Ehefrau ist. Doch Ida hat ganz andere Träume: Sie will Künstlerin werden. Ida setzt ihren Kopf durch und erkämpft sich Zeichenstunden bei einem anerkannten Lehrer. Dies führt sie auf die kleine Insel Hiddensee, die auf dem besten Weg ist, zur Künstlerkolonie zu werden.

  • 5 out of 5 stars
  • Malweiber!

  • Von Schmid Am hilfreichsten 15.03.2017

Naja, eine Schmonzette........

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.04.2019

Ich konnte es nicht zu Ende hören. Die Seelenlandschaft eines Teenagers, ein bisschen durch das Emanzipationsthema "veredelt".

  • Piccola Sicilia

  • Autor: Daniel Speck
  • Sprecher: Luise Helm, Michael Rotschopf
  • Spieldauer: 19 Std. und 51 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 622
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 588
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 587

"Piccola Sicilia", das italienische Viertel der farbenfrohen Mittelmeerstadt Tunis, 1942. Drei Religionen leben in guter Nachbarschaft zusammen - bis der Krieg das Land erreicht. Im Grand Hotel Majestic trifft der deutsche Fotograf Moritz die italienische Jüdin Yasmina. Doch sie hat nur Augen für Victor, den Pianisten. Als Victors Leben in Gefahr ist, kann nur Moritz ihn retten... Sizilien, heute: Schatztaucher ziehen ein Flugzeugwrack aus dem Meer. Die Berliner Archäologin Nina sucht ihren verschollenen Großvater und trifft eine unbekannte Verwandte, die ihr Leben auf den Kopf stellt.

  • 5 out of 5 stars
  • Tolle Geschichte, wunderbar erzählt

  • Von Frank Am hilfreichsten 14.10.2018

Ein sehr kluges Buch !

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.04.2019

Ich habe selten so eine erstaunliche und überzeugende Version der Geschichte um den Krieg gegen den Faschismus gehört.

  • Sturmvogel

  • Die Rosenkriege 1
  • Autor: Conn Iggulden
  • Sprecher: Frank Arnold
  • Spieldauer: 15 Std. und 51 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 123
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 114
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 116

England 1437: König Henry VI. ist krank und unfähig zu regieren, das Königshaus gerät ins Wanken. Zudem droht ein Konflikt mit Frankreich, der England in eine Katastrophe reißen könnte. Die Vermählung Henrys mit der französischen Adeligen Margaret von Anjou soll die Macht des Reiches sichern. Doch das Bündnis mit den verhassten Franzosen ruft bei der Bevölkerung Empörung hervor...

  • 5 out of 5 stars
  • Das hat sich wieder einmal gelohnt

  • Von Olaf Am hilfreichsten 19.08.2014

Wunderbar - wenn auch mit kleinen Schwächen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.01.2019

Ich kann mich den anderen Rezensenten nur anschließen. Frank Arnold ist einsame Spitze !!!

Wann kommen endlich die nächsten Teile ?

  • Ohne Spur

  • Autor: Haylen Beck
  • Sprecher: Shenja Lacher
  • Spieldauer: 9 Std. und 50 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 309
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 292
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 290

"Eines der besten Debüts des Jahres. Sehr zu empfehlen." - Harlan Coben. Audra Kinney flieht mit ihren Kindern vor ihrem gewalttätigen Ehemann. Mit dem Auto will sie zu einer Freundin nach San Diego. Doch mitten in der Wüste von Arizona wird sie von der Polizei angehalten. Im Kofferraum ihres Wagens findet der Sheriff ein Päckchen Marihuana, das Audra noch nie gesehen hat. Alle Unschuldsbeteuerungen sind zwecklos – sie wird verhaftet. Und was dann kommt, hätte sie sich in ihren schlimmsten Albträumen nicht vorstellen können.

  • 5 out of 5 stars
  • Spannend!

  • Von Barbara Am hilfreichsten 17.10.2018

Super Spannung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.12.2018

Das ist die erste Geschichte seit Langem, die mich schlaflos gemacht hat. Eine gelungene Mischung zwischen "Psycho" und "action".

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Playground: Leben oder Sterben

  • Autor: Lars Kepler
  • Sprecher: Vera Teltz
  • Spieldauer: 10 Std. und 22 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 6
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 5
  • Geschichte
    3 out of 5 stars 5

Jasmin Pascal-Andersson, Lieutenant in der schwedischen Armee, wird bei einem Kriegseinsatz schwer verwundet. Vierzig Sekunden lang steht ihr Herz still. Nach der Reanimation leidet sie an Halluzinationen, die Ärzte attestieren ihr ein posttraumatisches Stresssyndrom. Zurück in Stockholm entscheidet sie sich, aus dem Militärdienst auszutreten, um ein ruhigeres Leben zu führen. Sie findet einen Job als Sekretärin, bringt wenig später ein Kind zur Welt. Alles scheint in bester Ordnung.

  • 1 out of 5 stars
  • Unerträglich !!!

  • Von Cornelia Am hilfreichsten 29.08.2018

Unerträglich !!!

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.08.2018

Wenn ich gewusst hätte, dass es in diesem Buch hauptsächlich um Parapsychologie geht, hätte ich es nicht gekauft. Ich habe ziemlich lange mit wachsendem Ärger zugehört - Dank Vera Telz. Was ist bloß in Lars Kepler gefahren ?
Jetzt gebe ich auf.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Neonregen

  • Dave Robicheaux 1
  • Autor: James Lee Burke
  • Sprecher: Robert Frank
  • Spieldauer: 9 Std. und 50 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 40
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 38
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 38

Die Warnung kommt aus der Todeszelle. "Passen Sie auf", sagt kurz vor seiner Exekution ein Mafia-Killer dem Polizisten Dave Robicheaux von der Mordkommission in New Orleans, "die Kolumbianer wollen Ihren Kopf." Und prompt muss Robicheaux wieder an das tote schwarze Mädchen denken, das er jüngst aus einem Tümpel gezogen hat.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein dreißig Jahre altes Juwel

  • Von Cornelia Am hilfreichsten 06.07.2018

Ein dreißig Jahre altes Juwel

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.07.2018

Ich habe vor Jahren einige Robicheaux - Romane gelesen und war tief beeindruckt. James Lee Burke hat "Neonregen" 1987 geschrieben; das muß man wissen, um die Schilderung des damaligen tiefen Südes der USA besser zu verstehen. Es war die Zeit der Verstrickung der USA, insbesondere der CIA in Nicaragua, der Unterstützung der Contras nach der sandinistischen Revolution, auch die Zeit nach Vietnam. Robicheaux hat in Vietnam gekämpft, er weiß, daß das Töten ein "Kick" des Allmachtserlebens sein kann - mit nicht mehr zu heilenden Folgen seelischer Zerstörung. Die Tragik läßt Burke seinen Protagonisten am Beispiel seines alternden Gegners und der Geschichte von dessen Sohn erleben - beides vielleicht mit My Lai im Hintergrund paradigmatisch für eine ganze Nation. Zur Zeit des Romans ist Robicheaux Lieutenant der Polizei in New Orleans, trockener Alkoholiker und im Kampf gegen "Windmühlen" verstrickt, die eine nach der anderen in der Geschichte auftauchen und immer realer werden. Er ist eher "knall-weich" als knallhart, steckt viel ein und resigniert schließlich, als Alles überstanden scheint. Es genügt ihm nicht, er will nicht mehr töten - das steht für das Erleben des Scheiterns von Konflikt"lösungen" mit Waffengewalt, sowohl persönlich als auch politisch als das Scheitern eines Selbstverständnisses einer Nation. Die actionbetonte Oberfläche ist der Atmosphäre Mickey Spillanes "Straße" verwandt , aber die eigentliche Erzählkunst Burkes erweißt sich in der differenzierten Schilderung der sozialer Situationen, oft schlaglichtartig, psychischer Befindlichkeiten und biografischer Bezüge und der Natur.
Ich freue mich sehr, daß Burke endlich auch als Hörbuch aufgelegt wurde und wünsche mir viele Folgen.
(Siehe auch "Krimi-Couch)

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Meer

  • Autor: Wolfram Fleischhauer
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 13 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 473
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 443
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 443

Das Blut an unseren Händen. Teresa, eine Fischereibeobachterin der EU, verschwindet spurlos auf hoher See. Sie sollte die Arbeit auf einem modernen Fischfang- und Gefrierschiff dokumentieren. Entsetzt darüber ist nicht nur John vom Fischereirat in Brüssel, der die junge Kontrolleurin ausgebildet hat und seit Kurzem mit ihr zusammen war. Genauso am Boden zerstört sind Ragna und ihre Gruppe von Umweltaktivisten, denen sich Teresa heimlich angeschlossen hatte.

  • 5 out of 5 stars
  • Unglaublich - unglaublich spannend

  • Von Anke Am hilfreichsten 22.04.2018

Unbedingt hörenswert !!!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.03.2018

Würden Sie Das Meer noch mal anhören? Warum?

Ja - nach einiger Zeit sicher. Das Buch ist nicht nur spannend, sondern informiert auch gut über ein brisantes Thema: Die Überfischung der Meere und die oft kriminellen Methoden der industriellen Fangflotten.

Welches andere Buch würden Sie mit Das Meer vergleichen? Warum?

Mit dem "Schwarm" von Frank Schätzing

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

Das ganze Buch bis auf die erste Szene. Die erinnert an zur Zeit inflationär auftauchende Serienmörder- Szenarien. Das hätte der Autor m.E. nicht nötig gehabt.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Habe ich - fast.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Naja, es besteht vielleicht die Gefahr, sich allzu sehr identifizieren. Ich finde es schwierig, den Realitätsgehalt der eingearbeiteten Informationen über dasThema zu beurteilen.

18 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich