PROFIL

bookaholic

  • 17
  • Rezensionen
  • 34
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 54
  • Bewertungen

Intelligent, lehrreich, amüsant

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.06.2018

Jane Austen aus der Insiderperspektive einer Zeitreisenden - das ist mal eine originelle Idee, intelligent umgesetzt mit vielen Einblicken, wie das Alltagsleben der Autorin gewesen sein könnte. Ein Spiel mit den Möglichkeiten - und ein sehr amüsantes, zeitweise spannendes dazu. Hervorragend gesprochen - insbesondere beherrscht die Sprecherin die Kunst, Männer wie Männer klingen zu lassen. Ich habe es genossen!

Gilt zurecht als Meisterwerk der Weltliteratur

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.03.2017

Wunderbar gesprochen ...eine Wohltat vom ersten bis zum letzten Hörmoment.
Absolut zu empfehlen - es lohnt dich, diesen Klassiker neu zu entdecken. Bin begeistert.

Ein Meisterwerk

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.11.2015

David Nicholls ist der König des feinen Humors, ein Meister des Dialogs und des Unausgesprochen dazwischen. Stimmlich brillant verkörpert wird der Ich-Erzähler - überzeugter Naturwissenschaftler, selbstkritischer Ehemann einer Künstlerin und Vater eines 17-jährigen Sohns - von David Haig. Selten ein Buch gehört, dass die Aufs und Abs des Lebens in den sogenannten "besten Jahren" besser einfängt. So viele Stellen, an denen man gleichzeitig schmunzeln und in Tränen ausbrechen könnte über die Wahrheiten, die immer wieder elegant im Nebensatz aufblitzen.

1 Person fand das hilfreich

Langweilig und humorfrei

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.08.2015

Die Geschichte ist nett, harmlos und - auch wenn man bei ChicLit ja immer weiß, dass das Happy End kommt - mehr als spannungsfrei. Die Sprecherin hat eine sehr angenehme weibliche Stimme, bei den Männern versagt sie meines Erachtens leider völlig. Die kommen alle nur rüber, als bräuchten sie dringend eine Halsschmerztablette. Der angebliche britische Humor der Protagonistin ist mir völlig entgangen. War wohl zu subtil :-/

2 Leute fanden das hilfreich

Pflicht-"Lektüre"

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.07.2015

Die fünf Sterne gibt es für Relevanz - das Thema ist hochaktuell und ermahnt zu einem kritischeren Blick auf den digitalen Wandel. (Wie man trotzdem auf Audible sein kann? Gute Frage!)

Fünf Sterne gibt es nicht für Action: Das Hörbuch hat fürchterliche Längen und scheint sich bisweilen im Kreis zu drehen.

Amüsant und turbulent

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.12.2014

Wer Filme wie "Bella Martha" oder Bücher wie "Zusammen ist man weniger allein" mag, wird auch dieses Hörbuch lieben. In "Recipe for Disaster" entwickelt sich eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des stressigen Alltags einer Restaurantküche. Hier kocht eine Hand voll schräger Charaktere auf, um's finanzielle Überleben und gegen die fiese Konkurrenz.
Zwar hat die Story stellenweise ihre Schwächen und so mancher Ausgang im Duell der Küchenchefs ist vorhersehbar - das tut aber der guten Unterhaltung keinen Abbruch.

Toll gemachte Geschichte, schrecklicher Singsang

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.12.2014

Die Geschichte ist zwar mal grundsätzlich klassische ChicLit, aber das Spiel mit mit den zwei Handlungsebenen ist sehr gut gemacht. Insbesondere das Ende ist es Wert! Daher empfehlenswert. Unerträglich ist der Singsang der Sprecherin, die nur immer die gleiche öde Satzmelodie hinbekommt (Ausnahme sind die Dialoge).

1 Person fand das hilfreich

Nett, sehr amerikanisch

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.06.2014

Nette Sommer-Sonne-Strandgeschichte um vier Mittdreißigerinnen und ihre (Männer)Sorgen). Der sympathischste Protagonist darin ist sicherlich das alte Haus, in dem sie wohnen, eine Südstaatenschönheit am Rande des Zusammenbruchs ... Dagegen sind die Ansichten der 4 Damen teils schon sehr amerikanisch.

The Rosie Project Titelbild

Im Kopf von Don

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.06.2014

Ich mag Geschichten, die einen komplett in die Gedankenwelt eines anderen Menschen eintauchen lassen. Spannend, insbesondere dann, wenn sie so komplett anders "verschaltet" sind wie Don, der Protagonist von The Rosie Project. Seine Geschichte ist verrückt, aber sehr nachvollziehbar - ich fand's einfach großartig amüsant und auch sehr gut gesprochen. Volle Punktzahl (und mehr)!

You Don't Have to Say You Love Me Titelbild

18 Stunden gute Unterhaltung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.04.2014

In der Kategorie Chick-Lit gebe ich die volle Punktezahl. Genau das Richtige für alle Frauen, die aktuell mit ihrem Gewicht kämpfen oder darum ringen, sich so zu akzeptieren, wie sie sind (also alle :-)). Das Schöne an der Geschichte ist, dass sie ohne diese seltsamen Missverständnisse auskommt, die in vielen anderen Hörbüchern dazu führen, dass die Liebenden nicht zueinander finden. Auch wenn die Konstellation einer Pancake-Relationship zugegeben etwas bizarr ist: das Hören macht Spaß und die Charaktere dürfen sich auch als solche bezeichnen.
Ich fand übrigens auch den Vortrag von Julie Maisey sehr angenehm. Sie liest unaufgeregt, ohne allzugroße schauspielerische und stimmliche Verrenkungen. Der Fokus liegt auf der Geschichte und nicht auf der Selbstdarstellung der Sprecherin.
Last but not least finde ich die Länge von gut 18 Stunden einen Riesenvorteil: Da kriegt man wirklich was für sein Geld!

4 Leute fanden das hilfreich