PROFIL

BiggiB

  • 3
  • Rezensionen
  • 3
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 47
  • Bewertungen

Geschackssache

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.09.2013

Das Buch ist sicher ganz gut geschrieben, aber lustig fand ich es nicht. Nicht mal ansatzweise. Wenn man in der Stimmung ist für die Tragik des Erwachsenwerdens im Schulalltag eines irischen Internats und den irischen Akzent des Sprechers mag, dann ist es bestimmt hörenswert.
Aber beides trifft auf mich nicht zu. Und dann sind 21 Stunden echt lang.

You Don't Have to Say You Love Me Titelbild

Kurzweilig und das bei über 18 Stunden!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.09.2013

Ich habe schon viele Hörbücher gehört, die mir gut gefallen haben (z.B. viele von Susan Elizabeth Phillips). Dieses hier ist aber mein absolutes Lieblingshörbuch. Es ist schon eine Romanze, aber wie ich finde, nicht so kitschig mit realistischeren Charakteren, die ich dermaßen ins Herz geschlossen habe!

Mir persönlich gefällt das Britische besser als das Amerikanische. Die Sprecherin lässt jeden Charakter zu eigenem Leben erwachen.
Für mich ein echtes Hörvergnügen!

2 Leute fanden das hilfreich

Der ganz normale Familienwahnsinn!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.09.2013

Ich habe teils Tränen gelacht.
Schon nachdem ich die Hörprobe gehört hatte, wusste ich, dass mir das Buch gefallen würde. Es ist aber auch sehr überzeugend gelesen.

Die Geschichte wird allein durch Tagebucheinträge erzählt, abwechselnd von der Mutter Mo und ihren zwei Kindern Dora (fast 18) und dem jüngeren Oscar. Jeder hat seine persönlichen Sichtweisen, die sich nicht decken - natürlich.
Mir hat auch die Handlung an sich gefallen. Unterhaltsam und nicht unbedingt vorhersehbar.
Hörenswert!

1 Person fand das hilfreich