PROFIL

Normen Behr

Bad Kissingen, Bayern Deutschland
  • 56
  • Rezensionen
  • 78
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 56
  • Bewertungen
  • The Regulators

  • Autor: Stephen King
  • Sprecher: Frank Muller
  • Spieldauer: 12 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 11
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 11
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 11

Peaceful suburbia on Poplar Street in Wentworth, Ohio, takes a turn for the ugly when four vans containing armed "regulators" terrorize the street's residents, cold-bloodedly killing anyone foolish enough to step outside their homes. Houses mysteriously transform into log cabins, and the street now ends in what looks like a child's hand-drawn Western landscape. Masterminding this sudden onslaught is the evil creature Tak, who has taken over the body of an autistic eight-year-old boy, Seth Garin.

  • 5 out of 5 stars
  • Eine meisterliche Kooperation

  • Von Normen Behr Am hilfreichsten 02.08.2018

Eine meisterliche Kooperation

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.08.2018

Es ist ein verspätetes, unerwartetes Geschenk an alle Fans von King und Frank Muller: Ganze acht Jahre nach Mullers tragischem Tod wurde seine spektakuläre Vertonung von "The Regulators" neu aufgelegt. Das Hörbuch ist Muller in seiner bekannten (und schmerzlich vermissten!) Genialität: Wie immer lebt er King, einmal mehr zeigt Muller, dass er der perfekte King-Leser ist, dem es wie keinem zweiten gelingt, den schwarzen Humor des Meisters einzufangen. Schon den Anfang liest er in einer mitreißenden, atemberaubenden Intensität, die den Sommer ebenso heraufbeschwört wie die urplötzlich aufziehenden Power Wagons - danach ist der Leser in Taks Welt verloren.

  • The President Is Missing

  • Autor: President Bill Clinton, James Patterson
  • Sprecher: Dennis Quaid, January LaVoy, Peter Ganim, und andere
  • Spieldauer: 13 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 95
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 92
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 92

A sitting US President is missing. President Bill Clinton partners with number one best-selling author James Patterson in a powerful, one-of-a-kind thriller filled with the kind of insider details that only a President can know.

  • 2 out of 5 stars
  • Interesting scenario, execution painful.

  • Von Cybertraveller Am hilfreichsten 22.07.2018

Spannend, aber etwas zu patriotisch

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.07.2018

Um es vorwegzunehmen: Dennis Quaid ist als Vorleser eine echte Entdeckung, er legt sich hier voll ins Zeug und lebt die Story von Anfang bis Ende. Zusammen mit der gut durchdachten Story, die eine vorstellbare Bedrohung schildert, hat Quaid mich an das Hörbuch gefesselt, wie man es nicht allzu oft erlebt.
Gut, manche Sachen nerven. Dass Patterson/Clinton nicht bemüht sind, bei Fremdsprachen zu recherchieren (ihr Versuch am Deutschen ist mehr als peinlich) oder dass blind vorausgesetzt wird, dass jeder (inklusive deutscher oder russischer Politiker oder auch sämtlicher Terroristen) geschliffen Englisch sprechen kann. Das größte Manko des Romans ist aber sicherlich der pathetische Patriotismus, der ständig aufblitzt. Sicher, vom Präsidenten der USA darf man Patriotismus erwarten, aber am Ende entgleist das dann doch, als man in der Ansprache des Staatsoberhaupts alles präsentiert bekommt, was Clinton selbst wohl gerne noch verwirklichen würde. Dieser Präsident Duncan ist dann doch wohl etwas zu arg idealisiert.
Ganz am Ende darf Bill Clinton selbst noch einmal lesen - was das soll, bleibt offen, da er einfach nochmals die bereits zuvor schon von Quaid vorgelesene Abschlussrede vorträgt ... ???
Trotzdem insgesamt ein spannender Hörgenuss, der sicher durch Quaid punktet und den ich in Buchform wahrscheinlich nicht so hätte zelebrieren können. Gerne mehr von Duncan/Quaid!

7 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Name der Rose

  • Autor: Umberto Eco
  • Sprecher: Gert Heidenreich
  • Spieldauer: 26 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.820
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.182
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.180

Es gibt literarische Werke, die sind so präzise, klug und spannend geschrieben, da möchte man auf kein Wort verzichten...

  • 5 out of 5 stars
  • Tolle Wiederentdeckung

  • Von Stephan Am hilfreichsten 01.09.2009

Bin ich eben ein Banause

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.09.2015

Dieser Roman gehört zu den unantastbaren, die man gefälligst gut zu finden hat, und wenn man das nicht schafft, ist man ein Banause. Gut, bin ich eben ein Banause. Ich fand diesen Schinken ebenso unles- wie unhörbar. Das liegt keineswegs am Leser, gegen den nichts einzuwenden ist. Aber da ich weder ein Geschichts-, Theologie-, Latein- noch ein Philosophiestudium abgeschlossen habe, habe ich schnell Faden und Interesse gleichzeitig verloren und mich zu Tode gelangweilt. Nach einer geschätzt 50-minütigen Beschreibung eines Kirchentores und Diskussionen, die zur Hälfte auf Latein waren, warf ich nach knapp sieben Stunden das Handtuch. Schade, aber weitere 20 Stunden wären mir unmöglich gewesen.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Lock In (Narrated by Wil Wheaton)

  • Autor: John Scalzi
  • Sprecher: Wil Wheaton
  • Spieldauer: 9 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 132
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 126
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 125

Not too long from today, a new, highly contagious virus makes its way across the globe. Most who get sick experience nothing worse than flu, fever, and headaches. But for the unlucky one percent - and nearly five million souls in the United States alone - the disease causes "Lock In": Victims fully awake and aware, but unable to move or respond to stimulus. The disease affects young, old, rich, poor, people of every color and creed. The world changes to meet the challenge.

  • 4 out of 5 stars
  • Ein High-Tech-Thriller

  • Von Walter Am hilfreichsten 26.09.2014

Starke Geschichte mit nettem Bonus

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.09.2015

Wer Geschichten à la "Matrix" oder auch "Surrogate" (Film mit Bruce Willis) mag, kommt hier voll auf seine Kosten. Die Geschichte ist sehr komplex, aber immer nachvollziehbar. Nervtötend ist die Angewohnheit des Autors, auch bei Gesprächen mit nur zwei Anwesenden ständig "he said" / "I said" zu schreiben, was im Hörbuchformat extra störend ist.
Das Hörbuch beinhaltet eine Novelle, die den Hintergrund der Krankheit, um die es in dem Buch geht, näher beleuchtet.

  • Der Jesus-Deal (Das Jesus-Video 2)

  • Autor: Andreas Eschbach
  • Sprecher: Matthias Koeberlin
  • Spieldauer: 23 Std. und 43 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 4.199
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.987
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.983

Wer hat das originale Jesus-Video gestohlen? Stephen Foxx war immer überzeugt, dass es Agenten des Vatikans gewesen sein müssen und dass der Überfall ein letzter Versuch war, damit ein unliebsames Dokument aus der Welt zu schaffen. Es ist schon fast zu spät, als er die Wahrheit erfährt: Tatsächlich steckt eine Gruppierung dahinter, von deren Existenz Stephen zwar weiß, von deren wahrer Macht er aber bis dahin nichts geahnt hat. Die Videokassette spielt eine wesentliche Rolle in einem alten Plan von unglaublichen Dimensionen.

  • 5 out of 5 stars
  • Glaube, Liebe, Tod -

  • Von Annette Am hilfreichsten 06.11.2014

Ein mitreißendes Hörerlebnis

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.08.2015

Ich war ja schon seit Erscheinen großer Fan des Jesus-Videos, doch mit diesem zweiten Teil übertrifft Eschbach sich selbst - und den Vorgänger! Ich habe selten ein derart komplexes Zeitreise-Buch gelesen, das sich niemals in Unlogik verstrickt. Im Gegenteil ist es faszinierend zu erleben, wie Eschbach es schafft, die verschiedensten Handlungsstränge packend und hervorragend recherchiert zu präsentieren, sodass keine Sekunde Langeweile aufkommt. Ich bin ebenso beeindruckt wie erschlagen von diesem Werk, dessen letzten zwei Stunden ich einfach am Stück hören musste! Wahnsinn, wie man so ein Buch schreiben kann, das auch schlicht perfekt mit dem Vorgänger verknüpft ist. Hier passt alles! Für mich ist der Doppelpack Video/Deal das Beste, was ich jemals auf dem deutschen Hörbuchmarkt erwischt habe.

  • The Girl with All the Gifts

  • Autor: M. R. Carey
  • Sprecher: Finty Williams
  • Spieldauer: 13 Std. und 3 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 192
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 179
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 181

Melanie is a very special girl. Dr Caldwell calls her 'our little genius'. Every morning, Melanie waits in her cell to be collected for class. When they come for her, Sergeant keeps his gun pointing at her while two of his people strap her into the wheelchair. She thinks they don't like her. She jokes that she won't bite, but they don't laugh. Melanie loves school. She loves learning about spelling and sums and the world outside the classroom and the children's cells.

  • 5 out of 5 stars
  • Was bedeutet es, ein Mensch zu sein?

  • Von papercuts1 Am hilfreichsten 07.10.2014

Untypische Zombiegeschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.07.2015

Was mir an dieser Zombiegeschichte besonders gefallen hat, sind die dem Genre neu hinzugedachten Ideen, was Herkunft und Verlauf der Zombie-Epidemie betrifft ... und natürlich die Tatsache, dass ein infiziertes Mädchen im Mittelpunkt steht, das selbst nicht weiß, was sie eigentlich ist. Sprachlich ist das Buch anspruchsvoll und elegant geschrieben, sodass die Grausamkeit der Handlung oft im Kontrast zur Sprache steht, was für mich den besonderen Reiz des Werks ausmacht. Das geschliffene Oxford-Englisch der Vorleserin ist toll, allerdings versäumt sie es, spannende Momente mit der entsprechenden Intonation zu untermalen. Ansonsten aber ein kurzweiliges Hörvergnügen mit einem Schluss zum Staunen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • The Martian

  • Autor: Andy Weir
  • Sprecher: R. C. Bray
  • Spieldauer: 10 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 2.298
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.187
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 2.187

Six days ago, astronaut Mark Watney became one of the first people to walk on Mars. Now, he's sure he'll be the first person to die there. After a dust storm nearly kills him and forces his crew to evacuate while thinking him dead, Mark finds himself stranded and completely alone with no way to even signal Earth that he's alive - and even if he could get word out, his supplies would be gone long before a rescue could arrive. Chances are, though, he won't have time to starve to death. The damaged machinery, unforgiving environment, or plainold "human error" are much more likely to kill him first.

  • 5 out of 5 stars
  • Not easily impressed, and loved this book

  • Von Sable Am hilfreichsten 30.10.2013

Mathematik in Romanform

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.06.2015

Die Prämisse des Romans ist zweifellos spannend. Aber! Endlose mathematische Rechnungen, chemische Erklärungen, physikalische Zusammenhänge. Nur etwas für Hartgesottene, denen es nichts ausmacht, am laufenden Band mit Prozentzahlen, Hochrechnungen und chemischen Elementen bombardiert zu werden. Gerade beim Medium Hörbuch ist es wirklich eine Herausforderung - wer bitte kann im Kopf mitrechnen, wenn die Hauptfigur vorrechnet, wie viel Sauerstoff sie auf welche Weise prozentual bekommen kann bzw. wie viele Quadratmeter Boden und wie viel Wasser sie benötigt, um soundso viele Kartoffeln anzusäen, die für die und die Zeit kalorienmäßig zum Überleben wichtig sind ...
Einzig der brillante Sarkasmus des Marsianers hat mich bei der Stange gehalten; da hat man den richtigen Sprecher gefunden. Ansonsten habe ich die Hälfte aufgrund der technischen Details entweder nicht kapiert oder nicht schnell genug nachrechnen können.

  • Friedhof der Kuscheltiere

  • Autor: Stephen King
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 16 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.118
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.015
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.007

Manchmal ist der Tod besser... Hinter dem kleinen Tierfriedhof liegt eine verwünschte indianische Grabstätte. Ob Katze oder Mensch: Wer hier beerdigt wird, wird zum Albtraum für die Hinterbliebenen.

  • 5 out of 5 stars
  • Einer der Besten.

  • Von Wolfen Am hilfreichsten 04.05.2015

Klare Kaufempfehlung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.06.2015

Erstmals habe ich dem so beliebten King-Vorleser David Nathan eine Chance gegeben, aus dem einfachen Grund, dass es ein Hörbuch dieses Romans im Original nicht gibt! Also musste ich mich mit dieser Komplettlesung "zufriedengeben". Die Anführungszeichen deuten es an: Von "zufriedengeben" kann eigentlich keine Rede ein, denn tatsächlich liest Nathan toll.

Anfangs störte mich sein oft gleicher Tonfall etwas, andererseits lullt er einen ein und zieht einen in die Geschichte. Es irritiert mich, dass Nathan beschließt, die letzte Silbe in Victor Pascows Nachnamen "ou" statt "au" auszusprechen, aber daran gewöhnt man sich zwangsläufig. Weniger gewöhnt man sich daran, dass Nathan gelegentlich englische Aussprachefehler unterlaufen (Beispiele: "cocoa bears", was im Deutschen aus irgendwelchen Gründen nicht übersetzt wurde, wird "koKOa" ausgesprochen [statt "KOUkou"], den Ortsnames "Machias" habe ich erst wiedererkannt, als ich im Buch nachschaute etc.). Ich habe noch nie verstanden, warum man sich da nicht kundig macht, nicht unbedingt vielleicht als Vorleser, zumindest aber doch als Regisseur ...

Trotzdem: Nathan versteht es gut, die Figuren zu unterscheiden und in den entscheidenden Spannungsmomenten entweder einen Gang zuzulegen oder seine Stimme so bedrohlich zu gestalten, dass es einem die Nackenhaare zusammenzieht. Am effektivsten fand ich seine Darstellung von Zelda Goldman - da macht er einmal ein kehliges Geräusch, das ich nur als akustisches Pendant zu einer Schrecksekunde im Film bezeichnen kann.

Fazit: Natürlich werde ich weiterhin englische Originale bevorzugen, aber ich verstehe, warum man sich derart auf David Nathan stützt. Klare Kaufempfehlung, vor allen Dingen, weil es dieses Hörbuch im Original halt wie gesagt einfach nicht gibt.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Psycho II

  • The Psycho Trilogy, Book 2
  • Autor: Robert Bloch
  • Sprecher: Paul Michael Garcia
  • Spieldauer: 8 Std. und 21 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    2 out of 5 stars 2
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1
  • Geschichte
    2 out of 5 stars 1

You remember Norman Bates, the shy motel manager with the fatal mother fixation. Now, years after his horrific bout of butchery, Norman is at large again. Breaking free from the psycho ward, he cuts a shocking swath of blood all the way to Hollywood—where, it so happens, they are making a movie about Norman’s life and crimes. A movie that suddenly and terrifyingly becomes a lot like real life.

  • 1 out of 5 stars
  • Völlig belanglos und fast ohne Norman Bates!

  • Von Normen Behr Am hilfreichsten 11.05.2013

Völlig belanglos und fast ohne Norman Bates!

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.05.2013

Was für eine Enttäuschung! Nach dem hervorragenden Klassiker "Psycho" ließ Robert Bloch sich zu einer faden, durchwegs langweiligen Fortsetzung hinreißen, die völlig zu recht von der Filmindustrie ignoriert wurde.
Kein Wunder: Schon zu Beginn ist das Bates Motel abgebrannt (das Cover ist also eine Mogelpackung!), Norman Bates spielt lediglich in der ersten Stunde des Hörbuchs eine Rolle! Danach geht es nur noch um Normans Psychiater, der ein in seinen Augen unmoralisches Filmprojekt über seinen Schützling stoppen will.
Ein absoluter Flop, den ich nur mit äußerster Mühe zu Ende gehört habe, in der Hoffnung, dass doch noch was kommt. Gut, Bloch bemüht sich mal wieder um eine Überraschung - aber die nehme ich ihm beim besten Willen nicht ab.
Fazit: So schlecht, dass diese Fortsetzung sogar Gefahr läuft, rückwirkend dem Erstling einen faden Beigeschmack zu geben. Ich wünschte, ich hätte es sein lassen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • The Survivor

  • Autor: Gregg Hurwitz
  • Sprecher: Jeff Harding
  • Spieldauer: 13 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 6
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 4
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 4

From the 11th storey of a Los Angeles high-rise, Nate looks out on the city - the traffic, the trees, and the beach beyond. He breathes deeply. And then he moves one foot off the ledge and into thin air. But before he can jump, gunshots ring out from within the building. A robbery is in progress. And Nate, with nothing to lose but the life he was about to give up, decides to intervene. What happens next plunges Nate into mortal danger…and reunites him with the family he hasn't known for years - a family he will do anything to protect.

  • 4 out of 5 stars
  • Toller Roman, gewöhnungsbedürftiger Leser

  • Von Normen Behr Am hilfreichsten 23.10.2012

Toller Roman, gewöhnungsbedürftiger Leser

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.10.2012

Der spannungsgeladene Roman rund um einen unfreiwilligen Helden, der immer tiefer in üble Machenschaften hineingezogen wird, bekommt von mir die vollen 5 Sterne. Die Handlung ist nie vorhersehbar, die Wendungen ähnlich schweißtreibend wie etwa bei dem Krimi-Klassiker "A Simple Plan". Ich freue mich darauf, mehr von Hurwitz zu entdecken, da "The Survivor" mein erstes Buch von ihm war.
Doch der Leser ist eine andere Sache. Ich bin ein Hörbuch-Veteran, aber so etwas ist mir auch noch nicht untergekommen: Jeff Harding beendet beinahe ausnahmslos jeden Satz damit, die Stimme auf der letzten oder vorletzten Silbe zu heben, als wollte er Überraschung signalisieren. Das ging mir gehörig auf die Nerven! Wofür gibt es Hörbuch-Regisseure, wenn sie bei so einem individuellen Spleen nicht einschreiten! Mehr als drei Sterne hat dieser Leser keineswegs verdient - schade, dass er aber die meisten Romane von Hurwitz vertont hat ...
Fazit: Toller Krimi, dem ein anderer Leser besser gestanden hätte.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich