Miss Marple Hörbücher Hero

Miss Marple Hörbücher

Gehe mit Miss Marple auf Spurensuche
Einfach mit -Konto anmelden

Ein Fall für Miss Marple

Die messerscharfe Detektivin Miss Marple klärt einen mysteriösen Mord nach dem anderen auf. Entdecke alle Miss Marple Krimis auf Audible.

Alle Miss Marple Hörspiele

Englische Miss Marple Hörbücher und Hörspiele

Noch mehr messerscharfe Detektive

Miss-Marple-Hörbücher: Ein Fall für die scharfsinnige Amateurdetektivin

Miss Marples Aufmerksamkeit entgeht so schnell nichts und mit ihrer Kombinationsgabe klärt sie auch die mysteriösesten Verbrechen auf. Fans klassischer Krimis aus England kommen bei den unkonventionellen Ermittlungsmethoden von Miss Marple in Hörbüchern und Hörspielen auf Audible voll auf ihre Kosten.

Miss-Marple-Hörbücher: Mit Scharfsinn legt die Detektivin Verbrechern das Handwerk

Ihren ersten großen Auftritt hat Miss Marple beim Mord im Pfarrhaus. Just nach einem heftigen Streit mit dem Pfarrer des südenglischen Dorfes St. Mary Mead segnet der verhasste Colonel Protheroe das Zeitliche. Zu dumm, denn Reverend Leonard Clement hatte ihm eben noch den Tod gewünscht. Die Liste der Verdächtigen wird allerdings immer länger und schließlich gibt es auch ein Geständnis. Während Scotland Yard noch im Nebel stochert, schnappt Miss Marple mit ihren scharfen Augen und Ohren schon wichtige Details auf, die schließlich zur Überführung des wahren Mörders beitragen.

Diesen Fall und weitere Verbrechen klärt Miss Marple in der Hörbuch-Reihe Ein Miss-Marple-Krimi. Diese ursprünglich vom Hörverlag produzierten Titel sind auf Audible zu hören und werden die spannenden Detektivgeschichten von beliebten und bekannten Sprecherinnen und Sprechern wie Katharina Thalbach, Traudel Sperber, Beate Himmelstoß sowie Edmund Telgenkämper, Hans Kremer und vielen anderen gesprochen. Die kompletten Hörbücher in dieser Reihe versprichen damit ein abwechslungsreiches Hörerlebnis. Darunter ist auch der wohl berühmteste Fall von Miss Marple: „16 Uhr 50 ab Paddington“. Eine Freundin von ihr will einen Mord im Gegenzug beobachtet haben. Allerdings gibt es weder ein Opfer noch Indizien. Während Scotland Yard noch von einer überbordenden Fantasie der angeblichen Zeugin ausgeht, ermitteln die beiden Damen schon auf eigene Faust.

Wer neben den Fällen von Miss Marple auch mehr über das Leben ihrer bekannten Erfinderin erfahren möchte, wird in der Miss-Marple-Edition anlässlich des 125. Geburtstag von Agatha Christie fündig. Neben den kompletten Hörspielen „Karibische Affäre“, „Das unvollendete Bildnis“ und „Die Kleptomanin“ erfahren die Zuhörerinnen und Zuhörer im Bonus-Feature mehr über das Leben und Werk der Autorin.

Miss-Marple-Hörspiele mit legendären Sprecherinnen und Sprechern

Agatha Christie ließ die findige Detektivin zunächst in Kurzgeschichten ermitteln: Als Mitglied im Dienstagabend-Club diskutiert die begeisterte Amateurdetektivin in großer Runde mit Hobbykriminalisten und pensionierten Kriminalbeamten ungeklärte Fälle. Diese kurzweiligen Kurzgeschichten gibt es als Miss-Marple-Hörspiele auf Audible. Dabei sind neben Angelika Bartsch auch so legendäre Sprecher wie Gustl Weishappel, Hans Quest und Elmar Wepper zu hören. In einigen Fällen ermittelt Miss Marple sogar gemeinsam mit ihrem berühmten französischen Kollegen Hercule Poirot, einer weiteren unsterblichen Figur aus Agatha Christies Feder. Ergänzt wird die Hörspiel-Serie durch den Titel Dieses Hörspiel endet tödlich: Mimi Rutherfurt und die Fälle, in dem sich ein Sendestudio als tödliche Falle erweist …

Die ländliche Idylle trügt und Miss Marple ist alles andere als harmlos

Miss Marple als Hörspiel-Serie oder Audiobooks bietet klassische Krimierlebnisse schlechthin: Doch die Idylle in den hübschen Städtchen, herrschaftlichen Landsitzen und alten Villen in Südengland ist trügerisch. Unter der Oberfläche brodeln enttäuschte Liebe, Hass, Neid und Habgier, die einige Menschen schließlich zum Äußersten treiben. Auch vor den für England typischen Parks und Gärten macht das Verbrechen nicht halt. Da blüht Miss Marple allerdings nicht nur als Hobby-Gärtnerin so richtig auf. Meist ist Scotland Yard nicht gerade begeistert, wenn sie sich wieder einmal in die Ermittlungen einmischt. Die Kriminalbeamten geben nämlich nur ungern zu, dass Miss Marple mit ihrer untrüglichen Spürnase den Kriminellen meist zuerst auf die Schliche kommt.

Die Tote in der Bibliothek, der Mord im Spiegel, das Geheimnis der Goldmine oder das Verbrechen in Bertrams Hotel: Miss Marple ermittelt unauffällig und diskret, wie und durch wen die Opfer ins Jenseits befördert wurden. Da ist es durchaus hilfreich, dass die ältere Dame stets ein offenes Ohr für Klatsch hat und von Verbrechern gerne unterschätzt wird. Das unterscheidet sie von legendären Kollegen wie Sherlock Holmes und Hercule Poirot, die ihre Fähigkeiten als Detektiv gerne betonen. Auch stolpert sie oft eher zufällig in ihre Fälle, wie während des Besuchs bei ihrer Jugendfreundin, als auf deren Anwesen aus einer Fata Morgana täuschend echt wirkender Tricks plötzlich ein handfester Mord wird.

Höchste Auszeichnungen für die Schöpferin von Miss Marple

Der Mord im Pfarrhaus ist Miss Marples erster richtiger Fall, während sie sich in „Ruhe unsanft“ ein letztes Mal auf Verbrecherpirsch begibt. Der 1976 veröffentlichte Krimi sollte Agatha Christies letzter Roman sein. Schon zu Lebzeiten wurde Agatha Christie mehrmals als Krimiautorin ausgezeichnet, darunter mit dem Grand Master Award der Mystery Writers of America sowie dem Grand Master der Schwedischen Kriminalakademie. Posthum wurde sie 2000 als „Beste Kriminalautorin des Jahrhunderts“ geehrt. Damit setzte sie sich gegen berühmte Krimiautoren wie Raymond Chandler, Dashiell Hammett, Rex Stout und Dorothy L. Sayers durch. Auch der Archie Goodwin Award der Nero Wolfe Society wurde ihr nach dem Tode verliehen.

Miss Marple in Film und Fernsehen

Mit insgesamt 13 Kriminalromanen und mehreren spannenden Kurzgeschichten hat die britische Krimiautorin Agatha Christie in der schrulligen Miss Marple angeblich auch der eigenen Großmutter ein Denkmal in der Kriminalliteratur gesetzt. Davon zeugen nicht zuletzt die zahlreichen Adaptionen der Detektivromane. Noch immer beliebte Klassiker sind die Fernsehfilme aus den 1960ern mit der unvergesslichen Margaret Rutherford als Miss Marple, die bei ihren Ermittlungen zumindest im Film von Mister Stringer, ihrem Ehemann und Schauspieler Stringer Davis, unterstützt wird. Diese Rolle wurde speziell für die Erstverfilmung geschaffen. Wie zeitlos die Miss-Marple-Krimis sind, belegen die Neuverfilmungen aus den 1980ern mit der Schauspielerin Helen Hayes in der Hauptrolle und die von ITV zwischen 2004 und 2013 in England produzierte Fernsehserie mit Geraldine McEwan als Miss Marple.

Entdecke Audible

Starte mit einem Hörerlebnis pro Monat und so vielen Podcasts, wie du willst –
im ersten Monat völlig kostenlos.

Ein Hörerlebnis pro Monat

Entdecke Audible 30 Tage lang kostenlos. Danach 9,95 € pro Monat. Du kannst jederzeit kündigen.

Die größten Hörerlebnisse

Entdecke genau das, was du hören willst, aus 200.000 Titeln und inspirierenden Audible Original Podcasts.

Hör, wo du willst

Erlebe Audible auf dem Smartphone, Tablet, am Computer oder deinem Amazon Echo.

30 Tage kostenlos testen Einfach mit Amazon-Konto anmelden