Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Arschtritt-Prinzip Hörbuch

Das Arschtritt-Prinzip: Der Weg zu Ruhm und Traumjob

Regulärer Preis:14,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Warum glaubst Du, Erfolg in der Unterhaltungsbranche sei nur durch Auftritte im Fernsehen möglich? Warum stehst Du lieber an roten Teppichen, statt drauf zu laufen? Warum hältst Du Dich für einen Hengst, benimmst Dich aber wie ein Esel?

"Schluss damit!", sagt Volker Vorndamme. Der Musikproduzent und Unternehmer propagiert konsequent, nur die Dinge zu tun, die Wirkung erzeugen und Spaß machen. Er rührt damit ein Tabu an, herrscht doch sonst der Glaube vor, dass es vor allem auf Talent und Bildung ankomme.

Mit viel Humor, provokanten Thesen und einem Sack voll erprobter Tipps öffnet Volker Vorndamme den Blick für einen erfolgreichen Weg durchs Leben. Ideal für alle die Orientierung suchen oder im Beruf endlich so richtig durchstarten wollen! Volker Vorndamme rüttelt wach und zeigt, dass sich jeder mit gutem Selbstmanagement hochkämpfen kann, mit Kapiteln wie "Listen to the Moneytalk", "Werde unrealistisch" und "Ignoriere Zeitfresser".

Ein echter Weckruf für die verweichlichte Generation Castingshow! "Jeder Mensch sollte wenigstens alle 10 Jahre etwas anderes machen, um nicht einzurosten. Veränderung ist nichts wovor man Angst haben sollte, vielmehr sollte man sie gezielt herbei führen - mit Betonung auf gezielt!", sagt Volker Vorndamme. Er studierte Rock- und Jazzgitarre in Köln und Sozialwissenschaften an der FH Bielefeld. Seit 2001 rockt Volker die deutsche Musik- und Unterhaltungsbranche, als CEO des Mellowpark-Tonstudios Berlin, charterprobter Produzent, Live-Musiker mit Auftritten bei Festivals wie Rock im Park, Hurricane, Southide und Nova Rock und als Gründer der Mellowpark GmbH.

©2013 mcpublish ltd (P)2013 mcpublish ltd

Hörerrezensionen

Bewertung

2.9 (13 )
5 Sterne
 (2)
4 Sterne
 (3)
3 Sterne
 (3)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (3)
Gesamt
3.4 (7 )
5 Sterne
 (2)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Geschichte
2.2 (9 )
5 Sterne
 (1)
4 Sterne
 (1)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (5)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Andreas Herborn, Deutschland 23.08.2013
    Andreas Herborn, Deutschland 23.08.2013

    neophyt

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    10
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Unhörbar schlecht gelesen"

    Der Inhalt des Buches ist flach und platt. Der Bezug zum Titel erschließt sich ebenfalls auch nicht. Aber unerträglich der Leser, der den Text wie eine Vorleseprogramm intoniert. Selbst wenn der Inhalt gut wäre, würde die Lesung das zerstören.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andreas Frahn Wiesbaden, Deutschland 09.09.2013
    Andreas Frahn Wiesbaden, Deutschland 09.09.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    31
    Bewertungen
    Rezensionen
    16
    16
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Unerträglicher Sprecher"

    Nein, man kommt nicht dazu, der Story zu folgen, denn man muss permanent würgen... Der Sprecher hat eine Stimme zum Kinderschrecken. Grausamstes Gestammel... Finger weg!!!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Thomas Baden-Baden, Deutschland 03.08.2013
    Thomas Baden-Baden, Deutschland 03.08.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    37
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Leider ohne Musik"

    Die Themen Erfolg, Selbstdisziplin und Selbstmanagement aus der Perspektive eines Musikers oder Musikproduzenten zu beleuchten war für mich neu und interessant. Gewundert habe ich mich jedoch, nicht ein einziges Musikstück zu hören - warum hat der Autor diese Gelegenheit nicht genutzt, zwischen den Kapiteln seine eigene Musik zu Gehör zu bringen? - Schade! Es wäre zudem auch besser gewesen, einen Sprecher zu engagieren - als Hörer war ich doch sehr enttäuscht, dass jemand, der aus der Audio-Branche stammt meint, sein Hörbuch selbst sprechen zu können! Das ist jedoch leider eine Zumutung! Es war schon sehr anstrengend und teilweise auch nervend, dieser Stimme stundenlang zuhören zu müssen.
    Freue mich daher auf das nächste Hörbuch des Autors, zumindest dann, wenn er seine eigene Musik präsentiert und einen Profi-Sprecher engagiert.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Marcel Riethmüller 28.02.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    7
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ich könnnte es leider nicht bis zum Ende hören!"
    Was genau hat Sie an Das Arschtritt-Prinzip enttäuscht?

    Sorry....aber der Sprecher ist einfach die Hölle. Deswegen hat die Geschichte noch 3 Punkte bekommen....vielleicht ist diese ja nicht schlecht. Konnte es nicht bis zum Ende hören.


    Würden Sie sich wieder etwas von Volker Vorndamme anhören?

    Nur wenn er nicht selbst liest.....dann vielleicht.


    Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

    Mit einem anderen Sprecher


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Kauft euch das Buch!

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Martin Deutschland 23.09.2013
    Martin Deutschland 23.09.2013
    Bewertungen
    Rezensionen
    12
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Die 4-Stunden-Woche schlecht aufbereitet."

    Bevor Sie zu diesem Hörbuch greifen, sollten Sie lieber das Original hören: Die 4-Stunden-Woche. Doch warum?

    Herr Vorndamme bedient sich, teilweise sogar wortwörtlich, beim Spiegel-Bestseller von Timothy Ferriss. Er geht sogar soweit, fremde Erlebnisse als die eigenen zu verkaufen. Authentizität? Fehlanzeige!

    Auch weitere Autoren finden Einlass, obwohl er manche, wie z.B. Bodo Schäfer auch beim Namen nennt. Dazwischen findet man noch die eine Art Crash-Kurs, wie man einen Song produziert.

    Es spricht erst einmal nichts dagegen, Wissen und Informationen neu zu kombinieren. Wichtig ist, dass der Sinn der ursprünglichen Quellen nicht verloren geht. Das gelingt Herrn Vorndamme nicht immer.

    Gesprochen wird da Hörbuch vom Autor selbst. Seine Art ist gewöhnungsbedürftig, aber nach einer Zeit durchaus eingängig. Allerdings scheint es so, als wolle der Autor durch seine sehr langsame Sprechweise Minuten schinden. Lässt man das Hörbuch 1,25mal so schnell laufen, wird es etwas angenehmer.

    Mein Fazit: Das Geld ist besser im Original angelegt! Nicht nur besser gelesen, sondern auch schlüssiger und authentisch.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ulf Lobermeier Saarlouis, Deutschland 22.09.2013
    Ulf Lobermeier Saarlouis, Deutschland 22.09.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Top Inhalte aber grausamer Sprecher.."

    Nicht jeder Autor sollte sein Hörbuch selbst sprechen..Die Inhalte sind allerdings absolut top und erstklassisch in die Praxis umzusetzten.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.