Mission Sphinx Hörbuch von Glenn Meade
Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Mission Sphinx | [Glenn Meade]

Mission Sphinx

Regulärer Preis:29,95 €
  • Wie funktioniert's?
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Drei Monate 4,95 € pro Monat, danach 9,95 €
    • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
    • Mit Gefällt-mir-Garantie
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

November 1943: Die deutsche Abwehr plant das wohl spektakulärste Unternehmen des Zweiten Weltkrieges. US-Präsident Roosevelt und der britische Premier-Minister Churchill sollen während ihrer Geheimkonferenz in Kairo ermordet werden. Auf diese Weise könnte die geplante Invasion der Alliierten in der Normandie - eines der wichtigsten Konferenzthemen - verhindert werden. Als der amerikanische Geheimdienst von dieser Mission erfährt, beginnt die fieberhafte Suche nach den Attentätern.

Harry Weaver, Mitarbeiter des amerikanischen Nachrichtendienstes, bleiben nur wenige Tage, das feindliche Team unschädlich zu machen. Doch diesem gehören zwei Menschen an, mit denen er vor dem Krieg einen Freundschaftspakt geschlossen hat.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.


©2000 Bastei Lübbe GmbH & Co. KG (P)2013 Audible GmbH

Kritikerstimmen

Glenn Meade ist der würdige Nachfolger von Frederick Forsyth.
-- Time Out

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (183 )
5 Sterne
 (82)
4 Sterne
 (64)
3 Sterne
 (27)
2 Sterne
 (5)
1 Stern
 (5)
Gesamt
4.1 (67 )
5 Sterne
 (30)
4 Sterne
 (22)
3 Sterne
 (12)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (3)
Geschichte
4.4 (64 )
5 Sterne
 (36)
4 Sterne
 (21)
3 Sterne
 (6)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Matthias Berlin, Deutschland 07.02.2013
    Matthias Berlin, Deutschland 07.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1451
    Bewertungen
    Rezensionen
    329
    149
    Mir folgen
    Ich folge
    67
    1
    Gesamt
    "Flotter Agentenfilm fürs Ohr ohne Tiefgang"

    Lineares Erzählen von spannenden Geschichten, die sich ewig weiterspinnen, stirbt nie aus. Früher hieß diese Form der Literatur Kolportage. Tatsächlich hat sich (roman)technisch hier nichts geändert - es schnurrt ab wie die Bücher von Dumas, Karl May oder Sue. Und auch die Themen hinter der Kriegskulisse sind uralt. Zwei männer, die eine Frau lieben, Verfolgungsjagden, die Angst, enttarnt zu werden, Verschwörungen, hohe Politiker in action...
    Aber ich meine das gar nicht abfällig. Wer sich auf diese Art Abenteuer gern einläßt, der wird hier Spaß haben. Das Buch besteht aus 100 % Handlung, verzichtet auf alles Reflexive , reduziert Beschreibungen aufs Minimun, kurz - Karl Mays Waldröschen reloaded.
    Immerhin - Meade hat einen hübschen Trick, um es nicht allzu klischeehaft zu machen - er baut die deutsche Seite so auf, dass man mit ihnen genauso mitfiebert wie mit der anglo-amerikanischen. Insofern kann ich Sephans Kritik überhaupt nicht nachvollziehen - grade die Deutschen werden für mich viel humaner und zerrissener geschildert als in vielen andren Machwerken.
    Detlef Bierstedt liest wieder sensationell! Das tut er nicht immer - hier ja. Er gibt nicht zu viel und zu wenig in die Stimmen, selbst die (wenigen) sätze hitlers verführen
    ihn nicht, allzu parodistisch zu werden. Der Roman spricht sich selbst, oft vergißt man den Erzähler hinter dem Erzählten. So soll es sein.

    12 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Wolkenfee Deutschland 18.02.2013
    Wolkenfee Deutschland 18.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    38
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    15
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Temporeicher Roman"

    Als erstes möchte ich wie immer ein grosses Lob an Detlef Bierstedt aussprechen, durch ihn werden die Bücher einfach schöner. Seit Operation Schneewolf bin ich ein grosser Fan von ihm.

    Zum Buch:
    Vier Sterne für dieses Buch sind meiner Meinung nach in Ordnung, denn wer die Werke Operation Schneewolf und Operation Romanow kennt, weiss dass der Autor seine eigenen Werke kopiert. Einige Handlungen und Sichtweisen sind daher bereits im voraus vom Leser voraussehend.
    Die Geschichte ist flüssig geschrieben und gut recherchiert worden. Spannung kommt nach ca. 1,5-2 Stunden Einführung in das Buch, auf. Allerdings ist die Spannung nicht so hoch wie beispielsweise bei dem Werk Operation Schneewolf .

    Dennoch liebe ich die Schreibweise von Glenn Meade und so hoffe ich noch auf viele gut recherchierte Werke.

    Dieses Buch verspricht einen hohen Hörgenuss, nicht nur für Glenn Fans, sondern auch für Personen die gerne Thriller mit tieferen Hintergrund lesen oder hören möchten.

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Klaus Löhne, Deutschland 30.03.2013
    Klaus Löhne, Deutschland 30.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    336
    Bewertungen
    Rezensionen
    159
    23
    Mir folgen
    Ich folge
    4
    0
    Gesamt
    "Gute Urlaubslektüre"

    Mit diesem Hörbuch erhält man eine reelle Leistung. Eine gute Urlaubslektüre mit einigen Volten und Spannung bis zum Schluss, allerdings ohne allzu großen Anspruch. Sprecher Bierstedt macht seine Sache wie immer gut. Meine Empfehlung: Kaufen und hören.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    hoermalwieder Deutschland 05.03.2013
    hoermalwieder Deutschland 05.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    122
    Bewertungen
    Rezensionen
    41
    28
    Mir folgen
    Ich folge
    4
    0
    Gesamt
    "Leider kein herausragender Thriller"

    “Mission Sphinx” beginnt wie alle Romane von Glenn Meade. Wir lernen in der heutigen Zeit einen Mann kennen, der einem anderen Mann eine Geschichte aus seiner Vergangenheit erzählt. Dieser Mann – ein Amerikaner – war in jungen Jahren mit seinem Freund – einem Deutschen – vor Beginn des Zweiten Weltkriegs in Ägypten, um bei Ausgrabungen zu helfen. Dort verlieben sich die beiden in die Tochter des Archäologen, eine junge deutsche Jüdin. Im Zuge des Zweiten Weltkriegs treffen sich alle drei auf unterschiedlichen Seiten wieder.

    Soweit die Story des Hörbuchs in Kurzfassung. Natürlich deutlich verkürzt, denn es passiert natürlich deutlich mehr in diesem Thriller, aber schon diese Grundstruktur der Geschichte lässt erkennen, was der Hörer zu erwarten hat. Natürlich haben wir hier keinen Liebesroman vorliegen, aber an einigen Stellen des Hörbuchs fand ich die Geschichte wegen diesem Hintergrund doch arg konstruiert und nicht wirklich gut.

    Positiv zu bemerken ist wieder die Akribie, mit der Glenn Meade Details beschreibt. Beispielsweise muss das Funkgerät des Spions erst aufgewärmt werden, bevor es in Betrieb gesetzt werden kann. Meade ist bei solchen Kleinigkeiten sehr genau, was ich sehr gut finde. Auch die Einbindung von tatsächlichen Personen – nicht nur des amerikanischen Präsidenten Roosevelt – sondern auch Personen in der “zweiten Reihe” wie Walter Schellenberg machen das Hörbuch für geschichtlich interessierte Hörer interessant. Natürlich darf nicht vergessen werden, dass es sich um einen fiktiven Roman handelt.

    Allerdings waren die rund 21 Stunden teilweise doch sehr langatmig. So richtig Spannung, wie ich es bei einem Thriller erwarte, kam leider nie auf. Auch der eigentliche Höhepunkt der Geschichte war dann eher schnell abgehandelt. Schade eigentlich.

    Detlef Bierstedt liest das Hörbuch wie immer sehr gut.

    Meine Wertung: Drei von fünf Sterne. Für geschichtlich interessierte Hörer nicht uninteressant, aber es fehlte einfach die Spannung. Das war nunmehr mein drittes Hörbuch von Glenn Meade, leider aber das schlechtes. Die Tendenz von “Operation Schneewolf” zu “Operation Romanow” zu “Operation Sphinx” zeigt leider nach unten.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Eva Deutschland 12.08.2013
    Eva Deutschland 12.08.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    8
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Mittelmäßig"

    Es wird eine ganz spannende Agentengeschichte erzählt, bei der man für beide Seiten mitfiebert, angenehmerweise sind mal nicht alle Deutschen böse und alle Amerikaner bzw. Engländer gut. Allerdings sind die Charaktere ziemlich stereotyp gehalten und die Dialoge überzeugen häufig nicht. Die Geschichte an sich ist ziemlich vorhersehbar, überraschende Wendungen gibt es für meinen Geschmack viel zu selten. Auch ist die Übersetzung sprachlich nicht immer gelungen, auf die Dauer gingen mir die grammatikalischen Fehler ein wenig auf die Nerven.
    Detlef Bierstedt liest gewohnt gut.

    Insgesamt ist es ein Hörbuch, was man sich ganz gut anhören kann, man darf aber nicht zu viel erwarten.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    runnerklaus Deutschland 15.05.2013
    runnerklaus Deutschland 15.05.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    12
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannendes Agentenkopfkino"

    Während den ersten 15 Minuten habe ich mir gedacht, Mensch die Geschichte kennst du doch. Dann fiel es mir wieder ein „Der Schlüssel zu Rebecca“ von Ken Follet, der gute Ken hatte dieses Thema schon früher bearbeitet. Und dann hatte ich ein wenig Bedenken das Glenn Meade eine zu große Anleihe bei Follet geholt hat, und ich die Geschichte schon kenne. Nach 1 – 1,5h kam die Entwarnung. Nein, dies ist eine andere Geschichte.
    Es handelt sich hier um eine spannende, mit viel Action, Liebe, manchmal ein wenig zu brutal (aber nur für den der sehr empfindlich ist, ich fand es gut) immer wieder mit neuen unerwarteten Wendungen erzählte Geschichte. Wie schon Matthias es geschrieben hat (seine Rezension stimmt mit meinen Empfindungen überein) ein spannender, flüssig erzählter Agententhriller. Ohne Tiefgang, ohne Zeigefinger einfach eine sehr spannende Geschichte bis zum Schluss. Die erste Stunde plätschert ein wenig dahin dafür 1 Stern Abzug von mir (ein halber geht ja nicht) aber es bleiben dann noch sehr spannende 20h.
    Ich habe bei einigen Rezensionen für Romane von Meade den Vorwurf der „Eigenkopie“ gelesen. Das mag schon sein, aber das machen andere berühmtere Autoren auch und zwar sehr erfolgreich. Bei Mission Sphinx ist dies aber nicht der Fall.
    Detlef Bierstedt würde ich für Mission Sphinx 5 Sterne geben.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stephan Deutschland 05.02.2013
    Stephan Deutschland 05.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    48
    Bewertungen
    Rezensionen
    75
    13
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Übles Machwerk"

    An diesem Buch ist eines gut - die Stimme des Sprechers Detlef Bierstedt, der seine Aufgabe wie gewohnt meisterlich erfüllt. Dafür gibt es einen Stern.
    Null Sterne verdient sich der Autor mit einem durch und durch üblen Machwerk, das auf ungeschickte Art deutschenfeindliche Klischees mit einer völlig unglaubwürdigen Geschichte verbindet. Besonders unangenehm fielen mir die ewig ausgewalzten grausamen Details auf (z.B. Verbrennungen an einem dreijährigen Jungen), die zudem jeden Hauch einer aufkommenden Spannung ersticken.
    Das Ende ist ja ohnehin bekannt. Gähn.
    Habe nach 3 von 21 Stunden abgebrochen.

    15 von 31 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Griffon Frankreich 14.03.2013
    Griffon Frankreich 14.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    8
    Bewertungen
    Rezensionen
    83
    16
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Guter Thriller"

    Gutes Buch.Unterhaltsam und spannend. Kann es nur empfehlen.Es erinnert ein bisschen an Len Deighton "Der Adler ist gelandet".

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Judit Heiden, Schweiz 12.03.2013
    Judit Heiden, Schweiz 12.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    92
    Bewertungen
    Rezensionen
    62
    58
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Glen Meade"

    Die wae mein drittes Hörbuch von ihm, es war wie die vorigen absolut Spitze, Glen ist somit zu einem meiner Lieblingsautoren aufgestiegen.

    0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    ralph-rainer Großräschen, Deutschland 19.03.2013
    ralph-rainer Großräschen, Deutschland 19.03.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "ein äußerst spanndes hörbuch"

    dieses hörbuch war spannend bis zum schluß. es wäre interessant zu wissen ob es sich um ware begebenheiten handelt. dieses buch kann ich nur empfehlen.

    0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 10 Ergebnissen

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.