Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Kreuzzug Hörbuch

Kreuzzug

Regulärer Preis:24,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Der internationale Terrorismus ist im beschaulichen Oberbayern angekommen: Die gesamte Zugspitze wird gekidnappt und 6.000 Zivilisten sind die Geiseln von hochausgerüsteten Terroristen. Die Zugspitzbahn wurde im Tunnel mit Sprengungen von der Außenwelt abgeschnitten. Die bayerische Polizei und die Gebirgsjäger müssen mit dem Verteidigungsminister und seinem Berliner Großkopferten-Tross zusammenarbeiten. Doch im Zug sitzt der Garmisch-Partenkirchener Alpinistenfotograf und Extremsportler Thien Hung Baumgartner, mit dem die Terroristen nicht gerechnet haben.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2012 Audible GmbH (P)2012 Audible GmbH

Kritikerstimmen

Ein Buch, in dem der Leser kaum zum Luft holen kommt. Ein Buch, um es in einem Atemzug zu verschlingen
-- Garmisch-Partenkirchner Tagblatt

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (684 )
5 Sterne
 (294)
4 Sterne
 (260)
3 Sterne
 (103)
2 Sterne
 (14)
1 Stern
 (13)
Gesamt
4.2 (285 )
5 Sterne
 (139)
4 Sterne
 (91)
3 Sterne
 (44)
2 Sterne
 (8)
1 Stern
 (3)
Geschichte
4.3 (292 )
5 Sterne
 (164)
4 Sterne
 (78)
3 Sterne
 (34)
2 Sterne
 (11)
1 Stern
 (5)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Andrea - Buechereule.de 07.03.2012

    “Ich lese und höre sehr viel. Ihr findet mich hier und in meinem Bücherforum www.buechereule.de. Ich freue mich auf eure Hörbuch-Tipps.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2133
    Bewertungen
    Rezensionen
    141
    134
    Mir folgen
    Ich folge
    39
    0
    Gesamt
    "M. Ritter und D. Bierstedt - ein neues Traumpaar"

    Mit einem Prolog wie ein Paukenschlag beginnt der Autor Marc Ritter seinen Thriller "Kreuzzug": Vier kleine Blitze mit dazugehörigen Rauchwölkchen sind die Vorboten für den Einsturz der Seilbahnstützen auf der Zugspitze, 101 Tote in der abstürzenden Gondel das Resultat – und das war nur der Auftakt. Doch was es mit dem Gondelunglück auf sich hat, erfährt der Hörer erst einmal lange Zeit nicht, denn von nun an begleiten wir die verschiedenen Protagonisten durch die Ereignisse der nächsten Tage. Da sind der Alpinfotograf Thien Hung Baumgartner - die Hauptfigur der Geschichte - und seine Exfreundin Sandra, die Extremsportlerin. Außerdem noch ihr neuer Freund, der Soldat Markus Denninger, sowie der Bolivianer Pedro, um nur die 4 wichtigsten Personen zu nennen.

    Auf der Zugspitze kreuzen sich ihre Wege, ohne dass sie sich dabei persönlich begegnen. Thien, der dort Fotos schießen möchte, wird mit ca. 200 weiteren Personen in der Zugspitzbahn im Tunnel auf dem Weg nach oben verschüttet. Vor und hinter der Bahn gab es anscheinend Felseinbrüche – den Insassen ist aber nichts passiert. Was auf den ersten Blick wie eine Unfallserie aussieht, ist in Wirklichkeit ein Terrorakt, wie nicht nur die Zuginsassen sondern auch die Erstretter feststellen müssen. Mehr als 5.000 Menschen sind auf der Zugspitze und genießen den Tag – nicht ahnend, dass ihnen der Weg nach unten gerade versperrt wurde...

    Marc Ritter jagt den Hörer in kurzen und knappen Kapiteln durch seinen super spannenden Thriller "Kreuzzug". Dabei wechselt der Autor von Kapitel zu Kapitel die Perspektive und macht das in absoluter Perfektion. Man hat nie das Gefühl den Faden zu verlieren und ist immer sofort im nächsten Erzählstrang gefangen. Auf diesem Weg erfährt man viel aus der Sicht der vier Protagonisten, der Terroristen - aber auch aus der Sicht des Krisenstabs, der verzweifelt versucht, Herr der Lage zu werden. Geschickt werden nach und nach weitere Personen eingeführt, durch die der Thriller zusätzliche Spannungselemente erhält.

    Darüber hinaus beweist der Autor seinen Sinn für Humor: Politiker werden beschrieben - Ähnlichkeiten zu lebenden Personen sind dabei nicht von der Hand zu weisen, worüber ich mehrfach herzhaft lachen musste.

    Ein wenig zu kurz gekommen sind mir die vielen Geiseln. Wie es ihnen in den furchtbaren Stunden ergangen ist, wird leider nur kurz angerissen. Größere Ausführlichkeit hätte vielleicht aber auch den Rahmen des Thrillers gesprengt, denn schon so umfasst das Hörbuch mehr als 14 Stunden atemlose Spannung.

    Detlef Bierstedt wurde als Sprecher ausgesucht, worüber ich mich wieder einmal sehr gefreut habe, denn er versteht es hervorragend mein Kopfkino von der ersten Minute an in Gang zu setzen und mich in die verschiedenen Figuren hineinzudenken. Marc Ritter und Detlef Bierstedt – ein neues Traumpaar am Thrillerhimmel - sicherlich nicht nur für mich!

    55 von 57 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stephan Augsburg, Deutschland 12.03.2012
    Stephan Augsburg, Deutschland 12.03.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    442
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    12
    Mir folgen
    Ich folge
    10
    2
    Gesamt
    "Großartig!"

    Spannung, Humor und Fachwissen - das kommt in Thrillern leider sehr selten so zusammen, dass die Mischung wirklich stimmt. Bei Marc Ritter schon: "Kreuzzug" ist ein wirklich gelungener Actionroman aus deutschen Landen, der vom Plot her erst an "Oktoberfest" erinnert, sich dann aber prächtig entwickelt.

    Besonders gefallen hat mir die Kompetenz in Sachen Zugspitz-Region und Alpinismus. Wer die Gegend kennt und selbst outdoors unterwegs ist, erlebt "Kreuzug" in dieser Hinsicht als echte Wohltat: Endlich mal einer, der nicht irgendwelchen Mist schreibt, sondern Ahnung von der Sache hat (okay, bei der Lawinenbergung kommt vor dem Schaufeln eigentlich das Sondieren, aber das war's auch schon).

    Ich weiß auch nicht, wann ich das letzte Mal bei einem (seriösen) Thriller so viel gelacht habe, egal ob über Politiker, Agenten, Extremsportler oder Touristen - vieles ist sehr schön beobachtet und mal mit feiner Ironie, mal mit derbem Witz verarbeitet. Klasse!

    Und solange Detlef Bierstedt nicht versucht, Bayerisch zu sprechen (das passiert zum Glück nur selten), liest er wie immer ganz hervorragend.

    26 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jörg Attendorn, Deutschland 10.09.2012
    Jörg Attendorn, Deutschland 10.09.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Am Ende geht die (Höhen)Luft aus..."

    Mit Kreuzzug erlebt man einen ungewöhnlichen Thriller: Das was sonst nur in amerikanischen Thrillern passiert - ein Terroranschlag nie gekannten Ausmaßes - findet plötzlich mitten in Bayern auf und in der Zugspitze statt.
    Elitesoldaten, Geheimagenten, Politik und Amtsschimmel auf höchster Ebene, farbige Charaktere (ich sage nur: vietnamesischstämmiger partenkirchener Extremfotograph) und gelungene Seitenhiebe auf das (nicht mehr ganz) aktuelle politische Personal finden sich in der Kombination in deutschen Thrillern eher selten.
    Die Geschichte wird dabei aus mehreren Perspektiven erzählt und um einige Rückblenden ergänzt, die Schritt für Schritt wichtige Informationen enthüllen und die Spannung weiter aufbauen.
    Leider, wirklich leider verzettelt sich der Autor etwa ab dem zweiten Drittel der Geschichte zunehmends in den Handlungssträngen. Gerade zum Ende hin bleiben wichtige Schicksale ungeklärt, einige Wendungen sind etwas zu abenteuerlich, einige Figuren bleiben völlig rätselhaft in ihrer Bedeutung.
    Ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, dass zum Ende hin entweder die Zeit oder das Seitenbudget aufgebraucht war und so die Geschichte eher abgebrochen als zu Ende geführt wurde.
    Das trübt natürlich den Lesespaß. Dieser ist sonst aber durchweg hoch. Ich habe selten einen so originellen Thriller im "Stirb-Langsam"-Stil gelesen und schon gar nicht von einem deutschen Autor. Trotz des Endes sehr gute Unterhaltung, der ich gerne vier Sterne zuerkenne. Mit einer sorgfältiger ausgearbeiteten Schlussphase wäre auch noch ein Stern mehr drin gewesen.

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andreas Gryphius Großneuhausen, Deutschland 16.03.2012
    Andreas Gryphius Großneuhausen, Deutschland 16.03.2012

    Tom

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    112
    Bewertungen
    Rezensionen
    22
    17
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Klasse!!!!"

    Einfach nur Klasse, spannend, topp aktuell,mit kleinen "Spitzen" gegen unsere doch oftmals nur auf ihr eigenes politisches Ansehen trachtende Politiker, hervorragend gelesen, hätte noch länger sein können.
    Das Beste, was ich seit Langem gehört habe!
    Weiter so!!!!

    13 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Wolfram Ottenbach, Deutschland 19.03.2012
    Wolfram Ottenbach, Deutschland 19.03.2012

    Ich fahre täglich mindestens 2 Stunden Auto und da begleitet mich stets eine Geschichte. Danke, daß es Hörbücher gibt.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    848
    Bewertungen
    Rezensionen
    292
    234
    Mir folgen
    Ich folge
    55
    3
    Gesamt
    "Die Macht der schwarzen Kreditkarte!!!"

    Marc Ritter hat einen explosiven, temporeichen Thriller vorgelegt, welcher Oktoberfest in nichts nachsteht. Detail reich werden Pro- und Antagonisten beleuchtet und so gewinnt die Geschichte an Konturen, die wirklich Spaß machen. Ängste werden gut dargestellt, aber auch die Suche nach Auswegen. Interessant ist die Darstellung der "Zusammenarbeit" der offiziellen Stellen, als auch manch private Gründe einzelner Teilnehmer und daraus resultierende Handlungen. Toll. Ein 5 Sterne Thriller wäre es, wenn die Fäden einzelner Pro- als auch Antagonisten am Ende nicht einfach im Nichts verlaufen würden, bzw. plötzlich neue aufträten, deren genaue Verwicklungen in die Sache nicht klar aufgedeckt wurden.
    In Summe ein spannender Zeitvertreib. Danke

    11 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Flyboy01 Hannover 20.06.2012
    Flyboy01 Hannover 20.06.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    941
    Bewertungen
    Rezensionen
    81
    79
    Mir folgen
    Ich folge
    50
    0
    Gesamt
    "Download!"

    Als ich den Plot bei audible las, schwante mir Schlimmes: 6.000 (!!) Geiseln auf der Zugspitze... Das kann doch nur eine Farce werden. Unrealistisch, überdreht, gaga. Dazu ein deutscher Autor der nicht Schätzing heißt – das geht schief.

    No. No. No!

    Erste Erkenntnis: Der Autor stammt aus der Gegend um die Zugspitze, er kennt sich also allerbestes aus. Zweite Erkenntnis: Er hat in seinem Job vor der Autoren-Zeit die große Welt gesehen und in ihr bestanden. So einer blamiert sich nicht mit einem Groschenroman. Also – Download. Gespannt!

    Vor 20 Minuten den Epilog beendet. Fazit: Großartig!

    Ritters Geschichte ist vielschichtig konstruiert, intelligent und voller überraschender Wendungen. Manche Konstruktion wirkt gestelzt und ist nur mit Wohlwollen nachvollziehbar. Aber der Spannungsbogen hält. Der Sieg des Bösen ist eine Option...

    Natürlich tagt bei einem Terrorakt dieser Dimension der Krisenstab in Berlin. Ritter überzeichnet die Charaktere der Teilnehmer samt Bundeskanzlerin ins karikaturhafte. Schwadronierende, eitle Tölpel, inklusive einer schrill-naiven Grünen-Chefin und einem Klischee-Sozialisten der Linken. Too much.

    Die Seriosität der Handlung leidet darunter. Auch der Versuch, Karl Theodor zu Guttenberg quasi Amts-postum als eitlen Fatzke zu verhöhnen ist zwar im Ansatz amüsant, jedoch gefühlt fern jeder Realität. Auch Johannes B. Kerner und BILD-Kolumnist Wagner kriegen ihr Fett weg. Solch selbstgerechte Häme braucht kein Thriller. Lieber Eric Ritter: Trauen Sie sich mal an eine Medien-Satire, ich bin gespannt!

    Doch immer dann, wenn er sich der unmittelbaren Handlung zuwendet, ist Ritters Stil schnell, präzise, überraschend und unterhaltsam. Das kann er wirklich. Auch die alpinen Szenarien sind überzeugend, man spürt, dass er aus Erfahrung spricht.

    Insgesamt eine der wenigen Storys diese Genre, die nicht Happyendverliebt und zum Ende hin berechenbar verlaufen, sondern eine Geschichte, die im Wesentlichen glaubhaft und ohne Sentimentalität sehr überzeugend beschreibt, was Terroristen und deren Jägern gemeinsam ist: Den Willen, den Gegner zu töten.

    Tipp zum Schluss: Hängen Sie Ihr Herz an keinen der Protagonisten...

    9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Susanne München, Deutschland 21.04.2012
    Susanne München, Deutschland 21.04.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannung - Spannung - Spannung"

    Heute Nacht habe ich dieses Hörbuch beendet. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören!
    Nachdem ich am Anfang dachte, hier wird das Telefonbuch Deutschlands aufgezählt (ständig wurden neue Personen eingeführt und damit neue Namen), wurde es plötzlich interessant. Da ich vor vielen vielen Jahren auch mal auf der Zugspitze war (als Münchner beschämend selten) und mich noch gut an die Fahrt mit der Zugspitzbahn erinnern kann, konnte ich mich in die Situation ein Stück weit hineinversetzen bzw. hatte für manche Örtlichkeit ein Bild vor Augen.
    Ja, klar - einige der Kritiker bemängeln, dass das Buch wie eine Satire anmutet. Dann aber bitte eine überaus spannende Satire. Zur Bundeskanzlerin und den bayerischen Ministerpräsidenten aber auch zu den anderen Damen und Herren Politikern konnte ich mir ein "Lieblings"bild machen. Und wer traut den amerikanischen (oder unseren eigenen) Geheimdiensten wirklich über den Weg????
    Bei einigen terroristischen Aktionen, die so in der Welt passieren, habe ich auch das Gefühl, dass da ganz andere Mächte dahinter stecken, als die Sündenböcke, die man mir präsentieren will (und seit Jack Bauer in "24" bekommen solche Gedanken auch weitere Nahrung).
    Also - es handelt sich um eine Fiktion, die mit einigem Sarkasmus und (ich kann mich einfach nur wiederholen) und viel Spannung arbeitet.
    Der einzige absolute Wermutstropfen ist hier der Sprecher. Gottseidank, darf Detlef Bierstedt die meiste Zeit hochdeutsch lesen. Ich mag seine Stimme und habe viele Hörbücher, die von ihm gelesen wurden. Doch warum um Alles in der Welt versucht er sich am bayerischen Dialekt?? Grauenvoll!! Ich habe noch nie einen so talentfreien Versuch von Dialektsprache gehört. Weder das Bayerisch noch das Sächsisch haben irgendetwas mit den jeweiligen Dialekten zu tun. Gute Güte - da erwarte ich dann schon ein wenig Recherche... oder es einfach lassen (auch wenn das im Buch vielleicht in "Dialektform" geschrieben sein mag). Es sind so wenige Sätze, dass der Hörer es auch kapiert, wenn diese in Hochdeutsch gesprochen werden. Da es glücklicherweise nur wirklich wenige Sätze waren, hat das Buch auch die volle Punktzahl bekommen - sonst wäre ein Sternenabzug möglich gewesen!!!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Pavlicek Wolfratshausen, Deutschland 22.08.2012
    Pavlicek Wolfratshausen, Deutschland 22.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    53
    Bewertungen
    Rezensionen
    32
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Superklasse !"

    Zufällig war ich am vergangenen Wochenende auf der Zugspitze und zufällig bin ich mit der Zahnradbahn runtergefahren, da hat dieses Buch perfekt gepasst. Ich bin oft in den Bergen rund um Garmisch und muss sagen ich erkenne wenn ich den Sprecher des Buches höre alles wieder. Perfekt recherchiert ! Spannende Geschichte, Politiker die man sofort wieder erkennt , tolle Hauptakteure. Ich hoffe von Marc Ritter kommt noch einiges, Dieses Buch ist meine Empfehlung !!

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    hoerbuchnacht Berlin, Deutschland 03.08.2012
    hoerbuchnacht Berlin, Deutschland 03.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    237
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "phantastisch"

    ein super spannendes Hörbuch von der ersten bis zur letzten Minute. Man konnte sich in diesen Roman gut reinversetzen und die Vergleiche zu politischen Entscheidungen und Meinungen waren sehr realistisch. Auch die satirische Bearbeitung von Äußerungen der Politiker wurden sehr gut dargestellt. Der ganze Roman war von atemberaubender Spannung.
    Ich habe dieses Hörbuch sehr genossen und würde mich freuen, wenn von Marc Ritter noch mehr erscheinen würde.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    D.U.M. Gawlikowski 26.06.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    13
    Bewertungen
    Rezensionen
    83
    30
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Superspannender Thriller"

    Einfach genial! Spannend bis zum Ende. Es kam nicht einmal Langeweile auf. Den Namen Marc Ritter sollte man sich merken. Auch die Namen der Politiker sind so verändert, daß man genau weiß, welche gemeint sind. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Marc Ritter. Auch Detlef Bierstedt zuzuhören ist, wie immer, ein Genuß. Es gibt einfach Sprecher, die was immer sie auch lesen, dem Buch Leben einhauchen, dazu gehört auch Detlef Bierstedt.
    Buch und Sprecher, einfach Spitzenklasse!! Wer "Oktoberfest" gelesen oder gehört hat, dem wird auch dieses Buch gefallen.


    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.