Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Federspiel (Christine Lenève 1) Hörbuch

Federspiel (Christine Lenève 1)

Regulärer Preis:17,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Er liebt junge Frauen. Er holt sie sich. Niemand kann ihn stoppen.

Als die Fernsehmoderatorin Sarah Wagner spurlos verschwindet, nimmt eine Journalistin die Jagd nach dem unbekannten Entführer auf: Christine Lenève. Eine Frau, die unbeirrbar ihrem Instinkt folgt. Die Spur führt sie zurück in die Vergangenheit - zu Ikarus, dem gefährlichsten Serienmörder der DDR. Stets hinterließ er eine Feder am Tatort und schickte die Asche seiner Opfer an die Eltern. Hat der Psychopath wieder zugeschlagen? Bei ihren Nachforschungen gerät Christine in ein doppelbödiges Spiel, bei dem sie ihr Leben riskiert.



>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2015 Droemersche Verlagsanstalt (P)2016 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.1 (81 )
5 Sterne
 (38)
4 Sterne
 (25)
3 Sterne
 (9)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (5)
Gesamt
4.0 (79 )
5 Sterne
 (37)
4 Sterne
 (22)
3 Sterne
 (11)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (6)
Geschichte
4.4 (78 )
5 Sterne
 (45)
4 Sterne
 (24)
3 Sterne
 (3)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Frau Ruck 23.11.2016
    Frau Ruck 23.11.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Packend und super spannend"

    Ich habe das Buch gelesen und war schon sehr auf die Hörbuchausgabe gespannt. Endlich ist sie da, und ich bin begeistert.

    Tanja Gekes Stimme ist einfühlsam, manchmal ein wenig überdreht, aber den
    Grusel transportiert sie wirklich gut.

    Federspiel packt mich von der ersten Zeile, weil der Autor immer plastisch und detailreich bleibt. Dabei entsteht ein fieses Kopfkino. Der Zuhörer wird in die Szene hineingerissen und lernt das Innerste jeder Figur kennen. Dabei entstehen Psychogramme, die jede Handlung nachvollziehbar machen. Auch die des Täters, und das macht dann die echte Gänsehaut aus, die ich bei einem Thriller erwarte.

    Insbesondere die Protagonistin Christine hat es mir angetan. Eine knallharte Frau, ehrgeizig und mit Borderliner-Tendenzen, die den Tod ihres Vaters nicht verkraftet hat. Man kann richtig ihre Wut auf Mörder spüren, die sie dann zu halsbrecherischen Aktionen treibt. Ich hoffe, dass im Nachfolgeband mehr über ihre Geschichte verraten wird. Die bleibt nämlich nur angedeutet und der Zuhörer muss selbst puzzeln. Aber das kann ja auch Spaß machen.

    Für die ungewöhnliche Charaktere, die unerwarteten Wendungen und ganz viel Thrill hebe ich beide Daumen.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    woodoo Bernau bei Berlin, Deutschland 31.01.2017
    woodoo Bernau bei Berlin, Deutschland 31.01.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Spannend"

    Vom ersten Wort an war das Buch absolut spannend! Keine Hänger, keine Langatmigkeit!
    Sehr zu empfehlen!
    Auch die Sprecherin war wieder erstklassig!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    arlenka feldkirch, Österreich 15.11.2016
    arlenka feldkirch, Österreich 15.11.2016 Bei Audible seit 2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    80
    Bewertungen
    Rezensionen
    52
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    4
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Wenn Explizitheit zu einer Qual wird"

    Also, zwischen den Zeilen zu lesen ist in diesem Buch nicht möglich. Der Leser wird förmlich gefüttert mit explizitesten Ausführungen jeglichen Gefühls, Gedankens, jeglicher Absicht der Protagonisten. Unerträglich. Es liest sich wie eine Gebrauchsanweisung. Und trotz dieser langweilenden Überdeutlichkeit bleiben am Ende die Akteure blutleer und profillos. Eine Journalistin als Serienkillerjägerin, etikettiert als besonders schlau, mit intuitiver Intelligenz gesegnet, agiert dennoch immer wieder unerklärlich ungeschickt und unvorsichtig, bringt sich am Ende völlig unnötig in Lebensgefahr, weil sie in Eigenregie alleine den Täter fassen will. Das ganze noch in dieser unbeholfenen Sprache...
    Die Sprecherin hat mich leider auch nicht begeistert - zu viele unterschiedliche Tonlagen, fast karikaturhafte Koloraturen der einzelnen "Stimmen".

    7 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    angela kury 30.12.2016
    angela kury 30.12.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    29
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ein Schluss sollte kurz und prägnant sein."

    Bis zum 3. Kapitel fand ich das Hörbuch ganz spannend. Dann war es nur noch langweilig. Es hat sich hingezogen wie Kaugummi.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Christian 15.12.2016
    Christian 15.12.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    13
    Bewertungen
    Rezensionen
    110
    30
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Die letzten zwei Stunden zerstören das Buch"

    Die "intelligente" Journalistin macht das Buch zur Enttäuschung. Leider :-( Der Anfang ist gut. Aber zum Schluss verliert man die Geduld

    2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Hendrik Schierenbeck 09.12.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    6
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Das beste Hörbuch, was ich bisher gehört habe!"

    Absolut spannend, toll erzählt, nicht vorhersehbar!
    Die Geschichte ist insgesamt allerdings schon harter Topak- nichts für schwache Gemüter!

    Meine absolute Empfehlung!!

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Lulu 13.11.2016
    Lulu 13.11.2016

    Erzählen Sie anderen Hörern was von sich.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    62
    Bewertungen
    Rezensionen
    68
    12
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "weniger ist mehr"

    es kommt mir vor, als wenn das Buch für begriffsstutzige geschrieben wurde. Es langweilt daher sehr.

    5 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Toffi-Fee Stuttgart 12.12.2016
    Toffi-Fee Stuttgart 12.12.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    16
    Bewertungen
    Rezensionen
    44
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Es lebe das Klischee"

    Nein, davon braucht es keine Fortsetzung. Die Geschichte als solche wäre vielleicht ganz gut gewesen, aber die Protagonistin! Kann alles, weiß alles, schläft nicht, trägt die Kippe im Mundwinkel und fährt einen alten Citroen, selbstverständlich hat sie auch Probleme mit Gefühlen...von allem ein bisschen zuviel und zu dick aufgetragen. Nervigerweise macht sie sich immer wieder über die Klischeehaftigkeit anderer lustig, dabei ist sie selber ein wandelndes Klischee. Ich will Carl Mørck zurück.

    1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.