Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Die Rache Hörbuch

Die Rache Hörbuch

Regulärer Preis:29,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Megan und Duncan Richards haben Karriere gemacht - doch ihre Vergangenheit holt sie ein. Als naive Studenten hatten sie sich einer radikalen Gruppe angeschlossen und bei dem gescheiterten Überfall auf einen Geldtransporter mitgemacht. Olivia Barrow, die Rädelsführerin, war dafür ins Gefängnis gewandert. Doch nun wird sie aus der Haft entlassen und hat sich geschworen, an den Verrätern von damals erbarmungslos Rache zu nehmen...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Copyright (c) und (P) der deutschsprachigen Audiofassung 2009 by Audible GmbH

Kritikerstimmen

Brillant! Nur wenige Autoren verstehen die kriminelle Psyche so gut wie Katzenbach.
-- People Magazine

Hörerrezensionen

Bewertung

4.0 (691 )
5 Sterne
 (266)
4 Sterne
 (239)
3 Sterne
 (123)
2 Sterne
 (39)
1 Stern
 (24)
Gesamt
4.1 (115 )
5 Sterne
 (57)
4 Sterne
 (33)
3 Sterne
 (15)
2 Sterne
 (5)
1 Stern
 (5)
Geschichte
4.8 (116 )
5 Sterne
 (96)
4 Sterne
 (16)
3 Sterne
 (2)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    S. Riemenschneider Daheem 17.06.2009
    S. Riemenschneider Daheem 17.06.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    93
    Bewertungen
    Rezensionen
    24
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Es fehlt an Farbe....."

    Mit Spannung begann ich den neuen Katzenbach zu hören, dabei hatte ich im Vorfeld keine Ahnung was mich erwartete. Da ich aber schon alle bisherigen Thriller nahezu im einem Rutsch gehört hatte, lud ich mir diesen blind runter. Schon die ersten Minuten begannen eher verhalten, was im laufe der Story leider auch nicht besser wurde. Mit Geduld ließ ich den ersten Teil an mir vorbei streichen, in der Hoffnung für meine Geduld mit einem spannendem 2.Teil belohnt zu werden. Nur, stellte sich eine mögliche Belohnung nicht ein. So schleppend wie der erste Teil begann und aufhörte, lief der zweite Teil weiter. Eine schnöde Story, mit Gesichtslosen Charakteren und einfallslosen Bösewichten, zerrte an den Nerven. Es geht einfach nicht voran. Katzenbach brachte die Geschichte, in die er sich verrannt hatte, einfach nur noch zu Ende. Seit 'Der Patient', kommt keiner der nachfolgenden Thriller auch nur annährend an die Klasse heran, die Katzenbach mit 'Der Patient' vorgelegt hat. Schade, ich hatte mir wesentlich mehr versprochen.

    27 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Barbarella 19.06.2009
    Barbarella 19.06.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    66
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    13
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "leider sehr langatmig"

    Inhaltlich sehr langweilig und nicht zu empfehlen. Die Geschichte dreht sich um die Entführung eines Kindes inkl. dessen Großvaters. Dies geschieht aus Rache durch die crazy Olivia, die eine Rechnung mit den Eltern des Jungen offen hat. Langatmige Erzählung ohne Spannung und mit einem wenig überraschenden Ende. Schnarch.....

    21 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Michaela Münsterer München 13.06.2009
    Michaela Münsterer München 13.06.2009

    ela793

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    48
    Bewertungen
    Rezensionen
    106
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Langweilig"

    Schade-nach allen bisherigen Katzenbach-Romanen, die ich ausgesprochen gut fand, hätte ich mir mehr erwartet. Ich konnte gar nicht bis zu Ende hören, weil sich die Geschichte hingezogen hat wie Kaugummi. Die Charaktere sind farblos und grob gezeichnet, die Story ist auch im Ansatz nicht wirklich originell. Die anderen Bücher von John K. sind ohne Ausnahme zu empfehlen, das hier nicht. Und dabei hab ich mich so auf neues "Futter" von ihm gefreut.

    29 von 30 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    susalite Germering, Deutschland 15.06.2009
    susalite Germering, Deutschland 15.06.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    19
    Bewertungen
    Rezensionen
    63
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    "Das ist kein Katzenbach"

    in Die Rache gelingt es Katzenbach nicht einen wirklichen Spannungsbogen zu schaffen und noch weniger diesen zu halten. Die plump gezeichneten Charakteren langweilen mit langatmigen Vergangenheitserzählungen. Der Schluss wirkt sehr konsturiert, nach dem Motto jeder darf mal. Das konnte der wie immer großartige Simon Jäger leider auch nicht rausreißen. Schade, denn ich bin ein totaler Katzenbachfan.

    12 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Lydia Grube 25.06.2009
    Lydia Grube 25.06.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    115
    Bewertungen
    Rezensionen
    39
    24
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "Kaum zu überbietende Langeweile...."

    ...machte sich breit, als ich mich mit mehr Energieaufwand als ihn die Protagonisten dieser absolut entbehrlichen Geschichte aufbrachten, durch den Plot kämpfte. Einzig der ungemindert großartigen Leistung des Simon Jägers, dessen Stimme ich lauschte wie einem schönen, einschmeichelnden Stück Musik, ist es zu verdanken, dass ich mir den quälenden, unsinnigen, völlig spannungsfreien und jedenfalls in jeder Hinsicht anspruchslosen Quatsch bis zum bitteren Ende angehört habe. Eigentlich, war es mir völlig egal, ob das Spießerpäärchen ihren Sohn wieder bekommt und wie sie das anstellt. Tatsächlich geschieht die Wiedergewinnung des Nachwuchses mit der der Geschicht eigenen Fantasielosigkeit und nur dumme, brachiale Gewalt führt ganz zum Schluß zum Sieg. Ist das wirklich der gleiche Autor von "Der Patient"? Ich kann es nicht glauben!Selbst die Leistung des Sprechers kann mir keinen Stern mehr entlocken, denn dass der Jäger cool ist weiß man ja und nur deshalb, weil einer sein Handwerk beherrscht kann ein anderer der vermeindlich davon profitiert nicht in seiner eigenen Leistungsbewertung ansteigen.Übrigens zeigt schon der Vergleich der Namen der Protagonisten den fehlenden Einfallsreichtum der Geschichte: Die Eltern heißen Megan und Duncan und deren Zwillinge Lauren und Karen!!!! Nur der kleine Sohn heißt Thommy aber den selben Namen hat dann auch der Opa. Vermutlich wollte der Autor was damit sagen, aber was nur???? Wie spießig das ehemalig Outlawduo geworden ist? Danke! Aber das hätte ich auch bemerkt, wenn sie ihre Kinder Cleopatra und Pocahontas genannt hätten.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    pincky1994 Herne, Deutschland 21.06.2009
    pincky1994 Herne, Deutschland 21.06.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    32
    Bewertungen
    Rezensionen
    372
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gibt Bessere"

    Das Buch wird gut gelesen von David Nathan, aber es gibt von diesem Autor weitaus bessere Bücher. Es ist am Anfang interessant und man wird neugierig, aber dann wird es vorausschaubar und die Spannung ist weg.

    12 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Cashmere 31.07.2009
    Cashmere 31.07.2009

    readoholic

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    25
    Bewertungen
    Rezensionen
    393
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Das Buch ist 20 Jahre alt und das merkt man auch"

    Hätte ich vorher gewusst, dass das Buch bereits 1989 in Amerika und ein Jahr später in Deutschland erschienen ist, hätte ich wohl weniger hohe Erwartungen an das "neue" Buch von John Katzenbach gehabt. Er hat hier wohl einfach noch geübt.

    Heute, 20 Jahre später, beherrscht John Katzenbach sein Fach. Er skizziert klare und gut vorstellbare Charaktere, spinnt spannende Handlungsfäden, die gekonnt mit einander verknüpft werden und hat einen klaren Plot ohne Brüche in der Logik. Das Ende ist stets rund und so ist das Lesevergnügen groß.

    Ganz anders bei dem vorliegenden Titel. Die Hauptpersonen sind flach und werden im Ohr nicht lebendig. Die Guten sind unterm Strich gut, die Bösen böse und die Geschichte weicht inhaltlich nicht einen Millimeter vom Weg ab, sie plätschert einfach gerade aus. Es ist eine Idee, die hinter dem Roman steckt, die endlos gedehnt wird.

    Ich habe das Hörbuch bis zum Schluss gehört, weil ich die Stimme von Simon Jäger mag. Ihm ist ein Meisterstück gelungen, denn durch seine großartige Leistung reicht es immerhin noch für 3 Punkte.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mary Hamburg 04.01.2012
    Mary Hamburg 04.01.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    68
    12
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannend bis zum Schluß"

    Ich fand die Geschichte gut und sehr spannend.
    Immer wieder kommen kleine Überraschungen raus - gut gemacht.
    Der Sprecher gefiel mit gut.
    Einzig ein Stern Abzug, weil leider zwischen den Kapiteln nicht die übliche kurze Pause eingehalten wurde und man daher häufig überrascht war, daß nun von etwas ganz anderem gesprochen wurde.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Onderscheka 09.03.2011
    Onderscheka 09.03.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "ein guter Krimi, aber für Katzenbach eher schwach"

    Hätte ich dieses Buch als erstes Katzenbach-Buch gehört, wäre ich sicher nicht so begeisterter Fan geworden. Nach 8 Katzenbachs hatte ich immer auf eine unerwartete Wendung oder ein paar Psycho-Hinterlistigkeiten gewartet. Im Ergebnis war es ein geradliniger und spannender Krimi, dessen Handlung in fünf Sätzen erzählt ist. In typischer Detailversessenheit erzählt und damit etwas langatmig. Bis zur Hälfte hatte ich noch auf den Knüller gewartet, bis 2/3 noch gehofft und dann das vorhersehbare Ende über mich ergehen lassen.
    Simon Jäger ist und bleibt natürlich einer der Spitzen-Sprecher und hat sicher dazu beigetragen, dass es am Ende doch noch ein ganz nettes Hörerlebnis war.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    herbertjahl Köln 30.10.2009
    herbertjahl Köln 30.10.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    58
    Bewertungen
    Rezensionen
    156
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Schwächer als sonst"

    Diese Hörbuch kann nicht an die vorherigen Teile von Katzenbach anknüpfen. Erstlesern rate ich, eines der ersten Bücher von ihm zu versuchen. Rache ist weniger subtil und lässt den Leser nicht wie gewohnt tief in die Gedanken der Verbrecher und Täter eintauchen. Es liest sich wie ein ganz gewöhnlicher Krimi, nur leider ohne Spannung. Man wartet auf etwas unverhersehbares, was einen überrascht oder im Mark erschüttert, aber es kommt nichts. Gerade das war immer so toll gewesen. Schade, eigentlich, aber man wartet noch mal ab, bis man diesen Autor beiseite legt.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.