Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Der Rächer Hörbuch

Der Rächer

Regulärer Preis:27,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Am 15. Mai 1995 stirbt ein junger Amerikaner im Bosnienkrieg einen grausamen, sinnlosen Tod. Sein Körper verschwindet spurlos.

Zwei Männer gingen in den Vietcong-Tunneln des Vietnamkrieges an die Grenzen menschlicher Existenz: Der "Dachs" und der "Maulwurf" werden lebenslang durch diese Erfahrung verbunden sein. Zur Erinnerung an ihre Zeit als Tunnelratten haben sie sich eine Ratte auf den Unterarm tätowieren lassen.

Am 13. Mai 2001 liest Cal Dexter, 51, Anwalt in New Jersey, in der Sonntagsausgabe der New York Times eine kleine Anzeige: "Nimrod. Ich brauche Ihre Hilfe. Bitte rufen Sie an."

Steve Edmond, hoch dekorierter Luftwaffenpilot und kanadischer Multimillionär, hat die Anzeige in die Zeitung gesetzt. Der geheimnisvolle Nimrod ist seine letzte Hoffnung, den Mörder seines Enkels Rick Coledo zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen. Edmond hatte mehr als fünf Jahre vergeblich versucht, das Verschwinden Ricks in Bosnien aufzuklären. Am Ende waren es die Schuldgefühle eines jungen, todkranken Mönches, die ihn zu den sterblichen Überresten Ricks geführt und ihm den Namen des Mörders enthüllt hatten: Zoran Zilic, ein gefürchteter serbischer Schlächter, der seit Jahren als verschwunden gilt. Weder höchste politische Stellen noch Geheimdienst sind in der Lage oder willens, Zilics Aufenthaltsort herauszufinden.

Frederick Forsyth, Altmeister des Politthrillers, gibt dem Schmerz und dem Zorn ein Gesicht. Unerbittlich jagt Nimrod die Schlächter des 20. Jahrhunderts. Vor dem Hintergrund hilfloser Politiker und versagender Geheimdienste wächst Hoffnung aus der Unbestechlichkeit und der Unbeugsamkeit Einzelner. >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.

(c) und (p) 2006 Random House Audio, Deutschland, aus dem Englischen von Reiner Pfleiderer

Hörerrezensionen

Bewertung

4.2 (660 )
5 Sterne
 (323)
4 Sterne
 (218)
3 Sterne
 (86)
2 Sterne
 (18)
1 Stern
 (15)
Gesamt
4.4 (136 )
5 Sterne
 (79)
4 Sterne
 (41)
3 Sterne
 (15)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (1)
Geschichte
4.4 (136 )
5 Sterne
 (76)
4 Sterne
 (41)
3 Sterne
 (14)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (3)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    gabip Berlin, Deutschland 12.02.2007
    gabip Berlin, Deutschland 12.02.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    35
    Bewertungen
    Rezensionen
    34
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Dokumentation oder Fiktion?"

    Diese Frage stellte sich mir zwischendurch, da der Autor den Roman so aufbaute, dass man kaum Glauben mag, dass diese Story nicht tatsächlich geschehen ist.
    Die verschiedenen Vorgeschichten der Beteiligten sind spannend und interessant eingearbeitet. Zunächst weiß man natürlich nicht, wie diese dann zusammengeführt werden. Jedoch macht es Spaß, dies zu verfolgen.
    Ein sehr spannendes und auch noch bildendes (Hör-)Buch, denn ich habe einiges vom Bosnienkrieg erfahren, was mir damals nicht so ganz klar war. Auch die Sprecherarbeit fand ich hervorragend.

    28 von 30 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Lydia Grube 28.02.2007
    Lydia Grube 28.02.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    115
    Bewertungen
    Rezensionen
    39
    24
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    "BRAVO, Mister Forsyth, Sir!"

    Hier stimmt einfach alles,Leute! Ich war bislang selten so gefesselt von einem Hörbuch. Mister Forsyth ist ein Genie und Herr Schiffbauer dessen Stimme! Klar,wir wissen ja alle er ist der Meister des Politthrillers. Aber man sollte doch denken, dass man im Laufe der Jahre ein bisschen Schliff verliert oder keine neuen Ideen hat.Wäre ja normal, oder? Weit gefehlt über derartig Problem scheint Mister "F" erhaben zu sein. Saubere Recherche gekoppelt mit Fantasie und das Ganze getragen von einer erfreulich kunstvollen Sprache, machen die Geschichte aus. Es bleiben keine offenen Fäden und das Ende ist ebenso befriedigend wie verstörend. Was scheinbar als Triumph endet hinterläßt dennoch ein ungutes Gefühl! Oder habe nur ich es so verstanden? Tja dies macht ein gutes Buch aus: eine runde Geschichte soll es sein, die alle offenen Fäden aufgreift und zum Schluß doch Fragen im Kopf des Leseres zurückläßt die nichts mit dem Plot zu tun haben.Ähm! Noch Fragen?Als dann: Runterladen sofort!

    14 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Frank Birkenau, Deutschland 01.11.2009
    Frank Birkenau, Deutschland 01.11.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    100
    Bewertungen
    Rezensionen
    198
    21
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    1
    Gesamt
    "Perfekt! Danke schön."

    Sascha Schiffbauer gehört meines Erachtens zu den besten Hörbuchvorlesern schlechthin. Mixt man Herrn Schiffbauer mit Herrn Forsyth so entsteht daraus ein beeindruckendes Kunstwerk. Die Story spielt zwar größtenteils aus der Sicht eines Amerikaners, aber der Hörer merkt gleich, dass hier wesentlich mehr Grips drinsteckt als in einem amerikanischen Thriller. Nein, dies ist britische Gründlichkeit. Diese Gründlichkeit läßt einen nicht mehr los und hat mich fasziniert. Vielen Dank an alle, die hier mitgeholfen haben.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    yhdk Bertlin, Deutschland 08.03.2011
    yhdk Bertlin, Deutschland 08.03.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    123
    Bewertungen
    Rezensionen
    21
    20
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Auf einen Rutsch ..."

    Naja, fast auf einen Rutsch - aber bei diesem Hörbuch tropft die Spannung in jeder Sekunde aus dem Kopfhörer.

    Eine nachvollziehbare Story, die teilweise auch sehr nachdenklich macht und dabei das so geheimnisvolle Wirken mancher 'Dienste' auf interessante Art und Weise beleuchtet.

    Sicher ist manches etwas klischeehaft dargestellt, unterm Strich aber ist es Phantasie, ein Buch und sonst nichts. Mit Schlenkern quer durchs Weltgeschehen und trotzdem in jeder Sekunde nachvollziehbar aufgebaut. Ein Hörbuch, das perfekt unterhält.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Helmut Köln, Deutschland 30.01.2011
    Helmut Köln, Deutschland 30.01.2011
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    116
    Bewertungen
    Rezensionen
    134
    60
    Mir folgen
    Ich folge
    3
    0
    Gesamt
    "spannend und gut recherchiert"

    ff ist einer der ungekrönten könige des thrillers. er recherchiert seine romane bis ins detail und man kann über den letzten großen europäischen krieg viel lernen. das ende ist spannend leider aber wenig überraschend, was das buch nicht weniger hörenswert macht. ein guter vorleser rundet dieses gelungene buch ab.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Reinhard Niedermaier Altdorf, Deutschland 30.06.2009
    Reinhard Niedermaier Altdorf, Deutschland 30.06.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Einfach Klasse"

    Nachdem ich bereits das Buch gelesen hatte und dieses mir sehr gut gefallen hatte gab es natürlich bezüglich der Handlung keine Überraschung mehr. Trotzdem bekommt das Hörbuch von mir die vollen Punkte, weil sowohl die Handlung als auch der Sprecher einfach Spitze sind.Obwohl man schon früh ahnen kann, wie die Handlung sich entwickeln wird, macht es Spaß, dabei zu sein.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    longstreet1821 Immenstadt, Deutschland 29.07.2008
    longstreet1821 Immenstadt, Deutschland 29.07.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    6
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Langweilig"

    war Forsyth nie und auch 'Der Rächer' ist durchaus unterhaltsam. Aber, ums gleich vorweg zu sagen, mehr auch nicht. Spannung wollte bei mir bis zum (vorhersehbaren) Ende nicht wirklich aufkommen. Das hätte ich mit gutem Willen noch verkraftet, was mich aber wirklich stört ist, das die Story von A-Z klischeehaft ist. Waren`s früher die Deutschen, so sind`s heute halt die Serben. Und tut der noble, edle Ami mal was Böses, dann nur um dem Guten zum Sieg zu verhelfen.
    Das Forsyth, der Brite, in diese Kerbe haut überrascht mich noch nicht mal, wie plump er das aber macht ist schon bemerkenswert. Lehrreich ist dieses Buch sicher nicht, was man vorher über den Bosnienkrieg nicht wusste, erfährt man hier sicher auch nicht. Höchstens ..... das der Teufel in good old Europe wütet, während Gott seine schützende Hand über die Nachfahren eben dieser Europäer hält. Toll, dafür bräuchte man Forsyth nun wirklich nicht, da reicht schon ein George Doubleju !!! Alles in allem, ganz okay aber nicht mehr !!!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Rene Wynands Bochum 15.07.2007
    Rene Wynands Bochum 15.07.2007

    rwy101

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    284
    Bewertungen
    Rezensionen
    260
    39
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ein Roman wie eine Reportage"

    Dass Forsyth 'ökonomisch' schreibe ist eine Untertreibung. Den Plot, den er in einem Buch verarbeitet, verteilen andere Autoren auf ihr gesammtes Lebenswerk. Entsprechend distanziert geht Forsyth mit seinen Figuren um. Daher ähnelt 'Der Rächer' auch eher einem Zeitungsbericht, als einem klassischen Roman. Forsyth 'berichtet' im Reportagestil von den Ereignissen und setzt nur ganz vereinzelt wörtliche Rede ein. Um der Story Tiefe zu verleihen, entwickelt Forsyth zu fast jeder Figur - auch wenn sie von gänzlich nebensächlicher Bedeutung ist - eine kleine Biografie, die er schön chronologisch erzählt. Trotz dieses oberflächlichen Strickmusters, entwickelt das Buch eine gewisse Dynamik. Da ihm sehr leicht zu folgen ist, eigent es sich gut als Unterhaltung beim Joggen oder Autofahren. Das einzige, was mich jedoch wirklich gestört hat, ist dieser ätzende amerikanische Chauvinismus, den Forsyth immer wieder gerne zum Besten gibt. Es fällt schwer, diese unangebrachte amerikanische Selbstgerechtigkeit, der Story zuliebe zu ignorieren.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Martin Witte-Gutjahr Illingen, Deutschland 18.06.2007
    Martin Witte-Gutjahr Illingen, Deutschland 18.06.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannung pur"

    Ein spannender Roman, hervorragend vorgelesen und bis zur letzten Minute ein Genuss.Nur zu empfehlen und bei Forsyth Fans darf dieses Hörbuch nicht fehlen. Es war leider zu lang um es in einem Gang anzuhören aber jede Unterbrechung hat gestört.Die Personen sind hervorragend beschrieben und die Handlung baut sehr gut auf.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    folgren Aachen, Deutschland 31.05.2007
    folgren Aachen, Deutschland 31.05.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1058
    Bewertungen
    Rezensionen
    596
    263
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Im Tunnelsystem der Rache"

    Wie Fiktion und Fakten geschickt miteinander verflochten werden, stellt Frederick Forsyth nicht erst mit diesem Roman unter Beweis. Daß die ein oder andere Nebenfigur dabei allzu deutlich eingewebt wird, um dem Helden der Geschichte im späteren Verlauf zur Seite zu stehen, macht aus fünf Sternen derer vier, was jedoch die spannende Story, inbesondere die Schilderung des Tunnelsystems in Vietnam nicht schmälert, die einem zum ersten Mal verständlich macht, warum die Amerikaner diesen Krieg nicht gewinnen konnten. Forsyths Verquickung historischer Ereignisse und Fiktion ist in diesem Buch als besonders gelungen zu bezeichnen, da die Fakten weniger der Ausschmückung als der Entwicklung der Spannung dienen. Es bleibt natürlich ein Thriller und in dem taucht ein Held auf, der wie meistens gegen Ende für klare Verhältnisse sorgt, damit der Gerechtigkeit genüge getan wird. Trotzdem hören: ist spannend und gut gelesen!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.