Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Der Fotograf Hörbuch

Der Fotograf

Regulärer Preis:29,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Ein psychopathischer Serienkiller entführt die Literaturstudentin Anne Hampton und macht sie sich mit diabolischer Raffinesse gefügig. Anne hat keine Wahl:
Entweder wird sie die Chronistin seiner Morde - oder sein nächstes Opfer. Detailversessen hält Doug Jeffers, ihr Peiniger, seine brutalen Morde mit der Kamera fest. Aber Fotos allein genügen ihm nicht mehr. Er möchte seine Taten auch mit Worten besungen wissen - und Anne ist sein Werkzeug.

Ihre einzige Chance ist Detective Mercedes Barren aus Miami, deren Nichte der Fotograf ebenfalls auf dem Gewissen hat...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

(c) und (p) 2007 Audible GmbH

Kritikerstimmen

Ein mitreißender obsessiver Roman über Mord und Wahn.
-- New York Times

Hörerrezensionen

Bewertung

4.1 (1006 )
5 Sterne
 (394)
4 Sterne
 (375)
3 Sterne
 (168)
2 Sterne
 (42)
1 Stern
 (27)
Gesamt
4.0 (208 )
5 Sterne
 (83)
4 Sterne
 (72)
3 Sterne
 (33)
2 Sterne
 (13)
1 Stern
 (7)
Geschichte
4.8 (210 )
5 Sterne
 (175)
4 Sterne
 (27)
3 Sterne
 (7)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Literat Paderborn 04.02.2008
    Literat Paderborn 04.02.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    82
    Bewertungen
    Rezensionen
    117
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Gewalt um der Gewalt willen"

    Wie einige andere Hörer war ich zunächst Fan von Katzenbach. 'Die Anstalt' und 'Der Patient' waren klasse. Ich hatte schon Schwierigkeiten mit dem 'Opfer' und habe im Moment genug von ihm.

    Gewalt ist sicher ein Stilmittel, mit dem viel auszudrücken vermag. Auch will ich zur Not einsehen, dass das Opfer im 'Fotografen' zunächst gefügig gemacht werden muss, um diese heftige Geschichte erzählen zu können. Nur muss sich das über eine dreiviertel Stunde erstrecken? Ich habe das ungute Gefühl, als wenn sich Katzenbach dieses Mal sehr in die Absurditäten der Qual verrennt und hiermit den eigentlichen Gegenstand des Romans erzeugt.

    Die Darstellung von perfider Gewalt um seiner selbst willen haben wir doch spätestens seit dem Kinofilm 'Sieben' hinter uns gelassen. Mit diesem Film war ein Zenit der Gewalt erreicht. Katzenbach setzt hier auf.

    Ich habe dennoch weitergehört, doch die Motivation des Täters für all sein Handeln ist doch sehr an den Haaren herbeigezogen. Die zwei Sterne bekommt das Hörbuch, weil Katzenbach das eigentliche Handwerk des Erzählens beherrscht, wie man es in der amerikanischen Thrillerliteratur kennt und Simon Jäger ebenfalls wie immer dem Buch gekonnt Leben einhaucht.

    Ich hoffe, dass Katzenbach sich weiterentwickelt und nicht nur weiterhin sein bekanntes Terrain immer wieder neu begeht; die Spur ist mittlerweile breit und konturlos geworden.

    8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    barbarafi1 Essen, Deutschland 06.10.2007
    barbarafi1 Essen, Deutschland 06.10.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    157
    Bewertungen
    Rezensionen
    55
    31
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "spannend, kurzweilig und fesselnd"

    Ich habe den Fehler gemacht als erstes Buch von Katzenbach "die Anstalt" zu hören - danach hatte ich genug von dem Autor, aber nachdem ich begeistert vom "Patient" war, muss ich feststellen, dass mich "der Fotograf" ähnlich gefesselt hat.Das HB ist recht lang, was aber der Spannung keinen Abbruch tut. man hat in keinem Moment den Eindruck als hätte das Buch Längen.Eigentlich wollte ich mich disziplinieren und das Buch nur im Auto hören - das ist mir aber gründlich misslungen - ich konnte meinen ipod nicht mehr absetzen.Merc, die Polizistin ist eine glaubwürdige Ermittlerin, deren Kombinationen nachvollziehbar sind. Der Täter ist ein grausames Wesen (am Ende hätte ich mir gewünscht, es würde ein bisschen deutlicher erklärt werden, warum er so einen anderen Weg als sein Bruder eingeschlagen hat). Anne ist in ihrer Angst und ihrer Willenlosigkeit nachvollziehbar beschrieben.Und für den Sprecher Simon Jäger wünsch ich mir noch ein langes Berufsleben, damit er uns mit seinen hervorragenden Leistungen weiter erfreuen kann.Mein Fazit: sehr empfehlenswert

    22 von 24 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    chrissy2253 Karlsruhe, Deutschland 06.02.2010
    chrissy2253 Karlsruhe, Deutschland 06.02.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    22
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Sehr gutes Buch, absolut weiterzuempfehlen!"

    Dieses Buch ist sehr packend geschrieben. John Katzenbach umschreibt den Charakter eines absolut verrückten, frauenmordenden Psychopathen so detailreich, dass man sich wie in Trance in die Gefühlswelt des Täters und in die der Opfer hinein versetzen kann. Man leidet quasi mit dem Opfer und fragt sich das ganze Buch, wann wird er endlich von der Polizei gestoppt. Fatzit: Absolut empfehlenswert.

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Anke Darmstadt 18.10.2007
    Anke Darmstadt 18.10.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    373
    Bewertungen
    Rezensionen
    135
    126
    Mir folgen
    Ich folge
    23
    0
    Gesamt
    "nicht so toll wie die anderen"

    Dieser Katzenbach hat bei weitem nicht die Qualität wie die anderen, die ich bisher gehört habe. Die Geschichte ist mitunter zu lang und die Spannung finde ich auch nicht so prickelnd wie bei z. B. 'Die Anstalt'.
    Toll gelesen, aber mehr draus machen als drin ist kann auch Simon Jäger nicht...

    5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Frank Dammeyer Gütersloh 11.09.2009
    Frank Dammeyer Gütersloh 11.09.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    322
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Seine anderen Bücher waren besser"

    Ich freute mich auf ein Spannendes HB als ich den Titel runtergeladen habe ... leider kam es etwas anders. Das HB ist nciht schlecht aber es ist an vielen Stellen mit zu viel Schnörkeln beschrieben. Leider reißt hier immer wieder der Spannungsfaden ab.
    Fazit: Für Fans von Katzenbach kann man das Buch glaube ich empfehlen, allen anderen würde ich sagen "Es gibt spannenderes bei Audible"

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    chash200 bielefeld, Deutschland 03.02.2008
    chash200 bielefeld, Deutschland 03.02.2008
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    "na ja"

    dies ist das erste buch, welches ich nicht bis zum ende ertragen habe. nachdem ich mich bis zur mitte durchgekämpft habe - hatte ich den eindruck, noch immer am beginn zu sein und wartete auf den sich erhebenden spannungsbogen. die ausführungen des fotografen sind sooo langweilig - die psyche dieses menschen völlig uninteressant. das opfer und seine ängste sind für mich so unrealistisch und unsensibel dargestellt, dass bei mir das mitleid ausblieb. einzig der handlungsstrang um die polizistin macht dieses buch überhaubt spannend.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Irene Gschnait 19.11.2007
    Irene Gschnait 19.11.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    133
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Schade"

    Ich bin ein Katzenbach fan - und sehr enttäuscht, langatmig, unglaubwürdige Charaktere, enttäuschender Schluß. Schade, denn die anderen bisher auf Deutsch erschienen Bücher von ihm finde ich großartig. Großartig ist wieder einmal auch der Sprecher Simon Jäger, er verdient, wie immer 5 Sterne

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Ronja Räubertochter 11.10.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    24
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "schlechtester katzenbach"

    Von diesem Hörbuch bin ich tatsächlich so enttäuscht, dass ich zum ersten Mal eine Rezession schreiben möchte. Dies liegt ausschließlich an der Geschichte selbst, die hier erzählt wird. Ein erfolgreicher Fotograf beschließt, dass seine genialen Morde eines Chronisten bedürfen und entführt eine Studentin, die er dazu zwingt, bei seinen Morden dabei zu sein und alles, was er sagt, in Notizbüchern zu verewigen. Es entspinnt sich eine völlig abstruse Geschichte, bei der man sich während der ersten beiden Hörbuchteile fragt, warum man eigentlich nicht einfach aufhört, sie zu hören.In den ersten beiden Teilen ist die Geschichte weder spannend noch kann man sich beim besten Willen auch nur irgendwie in die handelnden Personen einfühlen.Leider kann dieses Hörbuch nicht mal ansatzweise mit den übrigen Katzenbach-Hörbüchern mithalten, zum ersten Mal habe ich das Hören eines Hörbuchs als grobe Zeitverschwendung empfunden.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    eganko Baesweiler, Deutschland 29.12.2007
    eganko Baesweiler, Deutschland 29.12.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    62
    Bewertungen
    Rezensionen
    59
    22
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Streckenweise Spannung pur, aber langatmig"

    Als mittlerweile audible-gemachter-Fan von John Katzenbach mußte ich mir dieses Hörbuch kaufen...Simon Jäger ist in Höchstform, man bibbert förmlich mit und hält den Atem an. Ich hoffe, er wird noch viel und oft für Hörbücher engagiert.Die Spannung, die anfänglich aufgebaut wird, läßt zwischendrin leider nach, flammt kurz wieder auf, wenn Merc auf die heiße Fährte des Übeltäters gelangt.Dieses Buch stellt für mich eine Steigerung gegenüber "Das Opfer" dar, kann jedoch "Der Patient" nicht toppen. Daher 4 Sterne.Das Ende ist nach der ganzen Aufregung eher ernüchternd und ziemlich abrupt. Hier hätte es durchaus noch ein paar erklärende Zeilen geben können anstelle das Buch mittig "am-Leben-zu-erhalten".Vielleicht ist auch hier eine gekürzte Version vorzuziehen.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    akurtzahn Eppingen, Deutschland 20.11.2007
    akurtzahn Eppingen, Deutschland 20.11.2007
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    60
    Bewertungen
    Rezensionen
    139
    29
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Wenn es kein Katzenbach wäre ..."

    ... wäre ich vielleicht nicht mit einer so hohen Erwartung herangegangen. So aber ... Das Buch ist leider nichts besonderes. Die Handlung ist etwas wirr und irgendwie fehlt der Kick. Stattdessen ist es langweilig und plätschert vor sich hin. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum das Buch zwanzig Jahre lang nicht in Deutschland erschienen ist ...
    Die Produktion selber ist gut und der Sprecher brilliant - das reist es aber nicht wirklich heraus.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.