Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Tribunal Hörbuch

Das Tribunal

Regulärer Preis:29,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Beschreibung von Audible

Ein ganz anderer Katzenbach: packendes Kriegsdrama um Rassismus und Loyalität

"Das Tribunal" von John Katzenbach ist das erste Hörbuch des meisterhaften Thriller-Autors mit historischem Hintergrund. Doch Katzenbach wäre nicht er selbst, wenn er seine Zuhörer mit diesem Kriegsdrama nicht erneut verblüffen und überraschen würde.

Hauptfigur des brillant erzählten und im Zweiten Weltkrieg spielenden Romans ist der amerikanische Leutnant Thomas Hart. Als dessen Flugzeug über Sizilien abgeschossen wird, überlebt er als einziger und wird in ein bayerisches Kriegsgefangenen-Lager gebracht. Dort wird kurz darauf ein Insasse ermordet aufgefunden. Der Verdacht fällt auf einen schwarzen Mitgefangenen. Aufgrund seiner Vergangenheit als Jura-Student wird Thomas Hart zum Strafverteidiger berufen und begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit.

"Das Tribunal" von John Katzenbach wird gelesen von Uve Teschner und ist keine typische Weltkriegs-Saga. Es ist vielmehr eine Geschichte über Menschen und Freundschaft, über Rassismus und Mut. Ein spannendes Hörbuch, das Sie von der ersten Minute an in seinen Bann ziehen und zum Nachdenken anregen wird.

Inhaltsangabe

1942 wird das Flugzeug des jungen amerikanischen Navigators Thomas Hart über Italien abgeschossen. Er überlebt als einziger den Absturz und wird im bayerischen Gefangenenlager Stalag 13 inhaftiert. Als ein Mitgefangener ermordet wird, fällt der Verdacht sofort auf den schwarzen Piloten Lincoln Scott. Hart, der Jura studiert hat, wird als dessen Verteidiger vor einem provisorischen Kriegsgericht einberufen. Im harten Lageralltag muss er nicht nur gegen die Nazis, sondern auch gegen Rassisten aus seiner eigenen Truppe für Gerechtigkeit eintreten...



>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2015 Droemersche Verlagsanstalt (P)2015 Audible GmbH

Kritikerstimmen


Diese tief bewegende und äußerst clever aufgebaute Kriegsgeschichte wird die Leser bis zum furiosen Finale in Atem halten.
-- Publishers Weekly

Hörerrezensionen

Bewertung

4.6 (2138 )
5 Sterne
 (1520)
4 Sterne
 (492)
3 Sterne
 (89)
2 Sterne
 (21)
1 Stern
 (16)
Gesamt
4.6 (2004 )
5 Sterne
 (1362)
4 Sterne
 (481)
3 Sterne
 (125)
2 Sterne
 (22)
1 Stern
 (14)
Geschichte
4.8 (2014 )
5 Sterne
 (1700)
4 Sterne
 (257)
3 Sterne
 (47)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (6)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Waltraut 16.02.2015
    Waltraut 16.02.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    30
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Der Roman, der mich sprachlos macht!"

    Bislang war ich immer zu faul, eine Rezension, über die Bücher zu schreiben, die ich über Audible höre.Doch bei diesem Roman kann ich nicht anders. Es ist eine Geschichte über MENSCHEN und FREUNDSCHAFT. Für mich steht dies im Vordergrund und sie ist vor Spannung zum Luft anhalten. Habe bereits "Die Anstalt" und "Der Patient" gehört und fand die Bücher sehr gut. Aber "Das Tribunal" macht mich sprachlos. Hier stimmt einfach alles für mich. Es ist für mich kein Buch über den Krieg oder so ähnlich, es ist ein Roman über Leben und Tod und über die Menschen schlechthin.
    An Herrn Katzenbach gewandt, würde ich sagen, ich bin tief beeindruckt und werde mich noch lange an Thomas Hart und Lincoln Scott erinnern...

    30 von 31 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    doktorFaustus 04.02.2015
    doktorFaustus 04.02.2015

    Lies, um zu leben!Mein großer Hörbuchtraum: Der Graf von Monte Christo - ungekürzt. Gespielt von Uve Teschner

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2636
    Bewertungen
    Rezensionen
    263
    187
    Mir folgen
    Ich folge
    150
    52
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Waffen besinge ich und den Mann..."

    "Das Tribunal" ist ein hochspannendes Gerichtssaal- und Weltkriegsdrama von John Katzenbach mit langem Atem und wie aus einem Guß erzählt.
    Spätestens dann wenn mir ein Hörbuch Szenen beschert die mich dazu veranlassen staunend innezuhalten weiß ich das ich es mit einem starken Stück Literatur zu tun habe (Kriegsbrot! Kriegsbrot! - des Krieges Dobermänner entfesseln - Rezitationswettbewerbe aus der Äenis des Vergil...)
    Die handelnden Personen wirkten auf mich stets wie Menschen aus Fleisch und Blut. Gerade Lincoln Scott ist faszinierend vielschichtig als Mann, Krieger und Gelehrter. Und die paar Hörbuchminuten in denen Scott über seine literarische Bildung und das Buch als Lebensmittel spricht sind schon das Geld wert.
    John Katzenbach schreibt lebensechte Dialoge. In seinen Schilderungen des Lageralltags, der raffinierten Dramaturgie des Prozesses und den eminent klugen psychologischen Analysen beweist sich Katzenbach für meinen Geschmack als tiefgründiger Meistererzähler.

    Die Entwicklung des Thomas Hart vom buchklugen Juristen zum gewieften Strafverteidiger der die Zeugen der Anklage das fürchten lehrt ist einfach mitreißend geschildert.
    Und was war doch gleich noch - laut Lincoln Scott - der rote Faden im Riesenwerk von Charles Dickens ? Nichts ist wie es scheint!
    Herr Teschner weiß sicher welch hohes Ansehen er genießt doch der Künstler der jemals des Lobes und der Bekundungen von Begeisterung überdrüssig würde muss erst noch geboren werden😊 und so soll es mit Nachdruck angemerkt sein:
    Großartig gelesen, Herr Teschner! Großartig gelesen!
    "Das Tribunal" gehört in die Kategorie "Jede freie Minute zum Hören genutzt!"

    77 von 85 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Bernd 15.02.2015
    Bernd 15.02.2015 Bei Audible seit 2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    657
    Bewertungen
    Rezensionen
    313
    121
    Mir folgen
    Ich folge
    34
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "zwei Meister"

    Schön, dass es auch noch solche Hörbücher gibt. Geschrieben von einem Großen, Gelesen von einem ganz Großen.

    Tommy Hart hatte einige Semester Jura hinter sich als er sich freiwillig zur Army meldete. Mit seinem Flieger wird er abgeschossen und landet in einem deutschen Gefangenenlager. Dort soll er den einzigen schwarzen Flieger, dem ein Mord vorgeworfen wird, verteidigen.
    Er muss sich mit der Verteidigung gegen alle anderen stellen, auch die eigenen Kameraden, da der Rassismus damals alltäglich war. Ständig werden ihm von allen Seiten Knüppel zwischen die Beine geworden, um seine Verteidigung zu behindern.

    Katzenbach hält den Spannungsbogen über die ganze Zeit aufrecht.
    Schön, wenn Lincoln Scott dem Nazi vor Gericht aufzeigt, wer tatsächlich Bildung und Menschlichkeit besitzt und was die menschenverarchtendeNazigesinnung wert ist.

    Sowohl Tommy alsauch Lincoln entwickeln sich während des Prozesses weiter. Tommy wird zum gewieften Verteidiger, Lincoln begreift, was Freundschaft wert ist.
    Ein ganz kleines Manko stellt der Abspann dar, dieser ist für mich ein wenig zu dick aufgetragen.

    Zu Uve Teschner muss man eigentlich nichts sagen. Wie üblich große Klasse gelesen.

    Ich habe das Hörbuch in sehr kurzer Zeit gehört. Ich mochte kaum aufhören.

    19 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jutta 19.02.2015
    Jutta 19.02.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    54
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    13
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Absolutes Muss"

    Wer "Der Sumpf" von Katzenbach gehört hat, weiß das Katzenbach schreiben kann. Das Tribunal ist nicht einfach nur eine Kriegsgeschichte, sondern spiegelt auf höchst emotionalem Niveau die Konflikte innerhalb und untereinander in einem Kriegsgefangenenlager wieder. Große Geschichte, große Dramatik ohne sich zu verzetteln.

    14 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Columbia 23.02.2015
    Columbia 23.02.2015 Bei Audible seit 2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    103
    Bewertungen
    Rezensionen
    72
    24
    Mir folgen
    Ich folge
    10
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Chapeau an das Duo Katzenbach / Teschner"

    Ich bin kein großer Fan von Kriegsgeschichten und habe mir noch nie ein Hörbuch mit der Thematik der vergangenen Weltkriege angehört.
    Klar, gute Filme habe ich einige gesehen - Schindlers Liste, Der Untergang oder Napola - Elite für den Führer.... um nur ein paar zu nennen - und da mich diese Hörbuch derart gefesslt hat, habe ich mir direkt im Anschluß die Verfilmung von 2002 mit Bruce Willis angeschaut. Was für ein Mist > Amerikanische Moralsauce mit Nazi-Garnitur! Typisch!

    Diese Buch hingegen ist großartig! Kein Pathos, kein Gemetzel sondern eine sehr klug durchdachte, sehr spannende Geschichte von Freundschaft ,Hoffnung, Mut und Menschlichkeit aber auch von Unmenschlichkeit, Hass und Ängsten. Man spürt die Gefühle der Personen am eigenen Leib, fiebert mit und sucht nach Lösungen und Strategien. Ein Gerichtsthriller vom feinsten!

    Fazit: sehr zu empfehlen - auch für Frauen

    14 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Myriam Gelderblom Deutschland 23.05.2015
    Myriam Gelderblom Deutschland 23.05.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    653
    Bewertungen
    Rezensionen
    95
    71
    Mir folgen
    Ich folge
    29
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Katzenbach, der große Meister des Wortes!"

    In dem Hörbuch „Das Tribunal“, ehrt Katzenbach seinen Vater.
    So zumindest konnte ich es im www recherchieren.

    Das Tribunal ist ein Hörbuch voller großer Gefühle, Engagement, Mut, Verzweiflung, Leid, Rassenhass und Freundschaft.

    Beschrieben werden die Entbehrungen der Gefangenen im Lager, deren Alltagsleben, all die kleinen Kniffe, die das Leben erleichtern und die allgegenwärtige Frage, wie es gelingt, aus dem Lager auszubrechen.

    Kriegslektüre vernachlässige ich eigentlich. Aus diesem Grund hat es so lange gedauert, bis ich das bereits im Februar erschienene Hörbuch erst im Mai hörte.

    Als Laien-Anwalt stellt sich Thomas Hart einer Übermacht an Intrigen und „Kollegen“ die ihm in Erfahrung und Rang entschieden überlegen sind. Er setzt sich für seinen „Mandaten“ mit allen Fasern seines Seins ein, was ihm wegen dem Rassenhass nicht nur Freunde im Lager beschert. Außerdem kämpft er gegen die Zeit. Er ist unerfahren in Prozessfragen und kommt mit dem Sammeln von Beweisen und Vorbereitungen der Verhandlungstage kaum hinterher. Beschwerend kommt hinzu, dass seine Verteidigungsstrategie von einer Gruppe von Mitgefangenen sabotiert wird.

    Dieser Part ist unglaublich spannend!!!

    In dem Hörbuch „Das Tribunal“ lässt Katzenbach die Personenbeschreibung etwas vermissen. Weil die Story ansonsten keine Schwachstellen aufweist, werde ich dafür keinen Punkt abziehen.

    Fazit: Absolut empfehlenswert! Eine Hörbuchperle!

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Astrid 02.05.2015
    Astrid 02.05.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Ein Buch, das fesselt und berührt"
    Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Das Tribunal besonders unterhaltsam gemacht?

    Die Geschichte hat mich völlig in ihren Bann geschlagen. Der Mord tritt im Verlauf eher in den Hintergrund, die Entwicklung und Verwicklung der Personen wird wesentlich interessanter.


    Welcher Moment von Das Tribunal ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

    Die Schlussszene, in der Tommy Scotts Familie begegnet hat mich sehr berührt.


    Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

    Jede Sequenz in dem Buch nimmt einen neu gefangen und man folgt ihr gespannt.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Ich bin eingefleischter Krimi und Psychothriller-Fan und war am Anfang etwas kritisch mit der Szenerie, die sich ausschließlich im Gefangenenlager abspielt und sich mit den Gegebenheiten in selbigem beschäftigt. Bin jedoch eines besseren belehrt worden, die Geschichte ist so spannend und die Personen werden so lebhaft beschrieben, dass ich völlig "hinein gewachsen" bin; ich kann das Buch nur empfehlen, deshalb fünf Sterne in allen Kategorien.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    kalidya11 Büchen, Deutschland 22.02.2015
    kalidya11 Büchen, Deutschland 22.02.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    46
    Bewertungen
    Rezensionen
    204
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Kopfkino pur"

    Ich habe schon andere Bücher von Katzenbach gehört, waren alle sehr gut. Dieses übertrifft alle vorherigen. Der Sprecher hat mich sofort mit genommen, mir war als wenn ich selbst im Lager war. Einige Passagen waren körperlich zu spüren, eben Kopfkino, besonders im Tunnel. Ich habe die Enge, den Luftmangel so sehr gefühlt das es mir komisch wurde.

    100% Kaufempfehlung

    11 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Saarpirat Saarbrücken 22.04.2015
    Saarpirat Saarbrücken 22.04.2015

    Jahrgang 1963 und schon ewig süchtig nach Büchern. Seit einigen Jahren auch nach Hörbüchern.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2217
    Bewertungen
    Rezensionen
    636
    387
    Mir folgen
    Ich folge
    151
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Tolles Werk"

    Die Geschichte spielt in einem deutschen Kriegsgefangenenlager. Stalag Luft XIII. Wer da an eine alte Fernsehserie (mit Stalag XIII ohne Luft) erinnert wird, liegt wahrscheinlich falsch. Die Geschichte ist ernst zu nehmen. Und sie ist richtig gut. Die ersten siebzehn Stunden reißen den Hörer förmlich mit. Thomas Hart, ein junger Jurastudent, trifft im Lager auf den abgeschossenen Jagdflieger Lincoln Scott, den einzigen Schwarzen im Lager. Der trifft schnell auf bösen Rassenhass - seitens seiner eigenen Kameraden. Als einer der schlimmsten Fanatiker ermordet wird, sieht sich Scott einer Mordanklage gegenüber und ein Tribunal wird einberufen. Das Urteil scheint von Anfang an festzustehen. Dann beginnt Hart mit den Ermittlungen und der Verteidigung. Dabei werden ihm immer wieder neue Hindernisse in den Weg gelegt.

    Diesen Krimi sollte man nur dann anfangen, wenn man genügend Zeit hat. Denn man kann die hervorragende Lesung von Uve Teschner wirklich kaum unterbrechen. Es ist einfach zu spannend und zu fesselnd. Es geht natürlich um den Krieg und um Gefangenschaft, aber das Lager bildet nur den Rahmen der Handlung. Auch die Deutschen, die nicht durchweg tumbe Nazis sind, sind im Grunde kaum mehr als Statisten. Es ist ein Kriminal- und Gerichtsdrama. Dabei geht es mehr um den amerikanischen Rassenhass, als um den der Nazis. Deren Hass wird aber gekonnt mit in die Geschichte verwoben. Weiter geht es um Freundschaft, Stolz und Selbstüberwindung. Vor Allem aber ist die Geschichte unheimlich spannend und richtig gut geschrieben.

    Das Finale ist für mich der schwächste Teil der Geschichte. Weit davon entfernt schlecht zu sein, hätte ich eine andere Lösung vorgezogen. Aber darauf möchte ich hier nicht näher eingehen, sonst wäre ich gezwungen die Auflösung zu spoilern. Und das Nachwort ... naja. Hätte nicht sein müssen. Insgesamt aber doch ein Meisterwerk Katzenbachs. Absolut zu empfehlen.

    Auch Uve Teschner hat mit der Lesung ein Meisterwerk abgeliefert. Allererste Sahne! Toll gemacht!

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jan Riemann 24.03.2015
    Jan Riemann 24.03.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    2
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Enttäuschend"
    Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

    Leider keine Empfehlung


    Was hat Sie am meisten an John Katzenbachs Geschichte enttäuscht?

    Leider erinnert mich das Buch die ganze Zeit über an die American-Hero Produktionen Hollywoods der 70-90-iger Jahre. Unrealistisch und wenig vorstellbar, dass Insassen eines Strafgefangenlagers die geschilderten "Freiheiten", Verhaltensweisen und Äußerungen ohne empfindliche Strafen an den Tag gelegt hätten. Der Amerikaner ist der intelligente, großherzige und mutige Vorkämpfer, der Deutsche nur der einfältige, eingleisige und stereotype Vertreter einer unmenschlichen Diktatur. Schade, ich hatte mehr erwartet.


    Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

    Es viel mir sehr schwer das Buch überhaupt zu Ende zu hören.


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Als leichte Unterhaltung für nebenbei ist dieses Buch gerade noch so möglich.

    4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.