Das Kind Hörbuch von Sebastian Fitzek
Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Kind | [Sebastian Fitzek]

Das Kind

Als Robert Stern diesem ungewöhnlichen Treffen zugestimmt hatte, wusste er nicht, dass er damit eine Verabredung mit dem Tod einging. Noch weniger ahnte er, dass der Tod etwa 1,43 m messen, Turnschuhe tragen und lächelnd auf einem gottverlassenen Industriegelände in sein Leben treten würde.
Regulärer Preis:20,95 €
  • Wie funktioniert's?
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Drei Monate 4,95 € pro Monat, danach 9,95 €
    • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
    • Mit Gefällt-mir-Garantie
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Als Robert Stern diesem ungewöhnlichen Treffen zugestimmt hatte, wusste er nicht, dass er damit eine Verabredung mit dem Tod einging. Noch weniger ahnte er, dass der Tod etwa 1,43 m messen, Turnschuhe tragen und lächelnd auf einem gottverlassenen Industriegelände in sein Leben treten würde.Strafverteidiger Robert Stern ist wie vor den Kopf geschlagen, als er sieht, wer der geheimnisvolle Mandant ist, mit dem er sich auf einem abgelegenen und heruntergekommenen Industriegelände treffen soll: Simon, ein zehnjähriger Junge, zerbrechlich, todkrank - und fest überzeugt, in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein. Doch Robert Sterns Verblüffung wandelt sich in Entsetzen und Verwirrung, als er in jenem Keller, den Simon beschrieben hat, tatsächlich menschliche Überreste findet: ein Skelett, der Schädel mit einer Axt gespalten. Und dies ist erst der Anfang. Denn nicht nur berichtet Simon von weiteren, vor Jahren hingerichteten Opfern, schon bald wird auch die Gegenwart mörderisch...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Sprecher:
Der Schauspieler Simon Jäger, geboren 1972 in Berlin, ist neben seiner Arbeit als Dialogregisseur und Autor vor allem als Synchronsprecher tätig. Er ist die deutsche Synchronstimme von Josh Hartnett, Heath Ledger und Matt Damon. Durch seine Lesungen von John Katzenbach und Sebastian Fitzek hat er sich einen festen Platz bei den Fans von Psychothrillern erobert.

Der Autor:
Sebastian Fitzek, Jahrgang 1971, arbeitet seit dem Studium der Rechtswissenschaften in der Medienbranche. Er lebt in Berlin und ist dort in der Programmdirektion des Radiosenders 104.6 RTL tätig. Sein Thrillerdebüt "Die Therapie" erklomm als Überraschungserfolg die Bestsellerlisten, gefolgt von weiteren sehr erfolgreichen, Gänsehaut verursachenden Psychothrillern.

(c) und (p) 2007 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (1857 )
5 Sterne
 (878)
4 Sterne
 (720)
3 Sterne
 (210)
2 Sterne
 (33)
1 Stern
 (16)
Gesamt
4.3 (135 )
5 Sterne
 (63)
4 Sterne
 (52)
3 Sterne
 (15)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (2)
Geschichte
4.7 (142 )
5 Sterne
 (112)
4 Sterne
 (20)
3 Sterne
 (9)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    museion Mittenwalde, Deutschland 05.02.2008
    museion Mittenwalde, Deutschland 05.02.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    587
    Bewertungen
    Rezensionen
    78
    67
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Überraschender Ausgang"

    Es wäre nett gewesen, wenn der Vorleser zwischen den Kapiteln zumindest eine kurze Pause eingelegt hätte. So war der plötzliche Übergang zwischen den Szenen oft irritierend.
    Ein interessantes Hörbuch. Anfangs war ich jedoch ein wenig von der klischeehaften Darstellung der Charaktere enttäuscht, die mich an einen 0815-Hollywood-Thriller mit dem Schauplatz Berlin erinnerte: ein bald sterbendes Kind, der Anwalt - einer der hochkarätigsten von Berlin mit gescheiterten persönlichen Beziehungen und einer melodramatischen Vergangenheit, die chaotische Krankenschwester mit dem Hang, sich aufgrund emotionsgeladener Handlungen in Problemsituationen zu manövrieren, der intellektuelle, aber undurchsichtige Psychiater, der müde, überarbeitete und unter Regeln und Überwachung leidende Gesetzeshüter, der bärige Pfleger, usw. Meiner Ansicht war der Ausgang zwar vorhersehbar, aber nichtsdestotrotz habe ich die Geschichte an sich als spannend empfunden. Was mich jedoch dann wirklich überraschte, waren die Wendungen, , die die Erzählung nahm. Offensichtlich war meine anfängliche Vermutung doch nicht so ganz richtig gewesen. So gibt es wegen des Überraschungseffektes doch einen Stern mehr bei der Bewertung.
    Der Vorleser ist, abgesehen von oben erwähnter Kritik, gut für den Inhalt geeignet - er hat alle Rollen besetzt und auch mit entsprechenden Emotionen versehen, ohne jedoch zu sehr zu Gefühlsausbrüchen zu neigen.

    Fazit: empfehlenswert, wenn einem das Genre gefällt.

    27 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    hogenset Edewecht, Deutschland 11.01.2008
    hogenset Edewecht, Deutschland 11.01.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1182
    Bewertungen
    Rezensionen
    278
    93
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ein Sebastian und zwei Simons = starker Thriller"

    Mit einer Riesenwucht beginnt Sebastian Fitzeks neuer Thriller "Das Kind", haarsträubend und unglaublich spannend. Wie soll das denn enden: ein zehnjähriger Junge behauptet, vor fünfzehn Jahren mehrere Menschen getötet zu haben - und er kann tatsächlich Opfer und Tatorte benennten? Ein Wiedergeborener? Oje, denke ich, ein esoterischer Thriller...
    Aber weit gefehlt! Fitzek gelingt es, seinen Roman um das Kind Simon und seinen lebenstraurigen Anwalt im Hier und Jetzt aufzulösen, und das zu weiten Teilen schlüssig und nachvollziehbar. Lediglich für das mittlere Drittel hätte der Buchverlag Herrn Fitzek einen stärkeren Lektoren zur Seite stellen sollen: von der Vermutung, Hinweise in der Kinderschänderszene finden zu können, bis zum Erhalt der notwendigen Informationen vergehen nur wenige (eklige) Stunden, welche alle Hauptfiguren an den Rand des Todes bringen. Das hätte geschickter und logischer aufgebaut und -gelöst werden können. Der weitere Verlauf allerdings versöhnt den Leser/Hörer schnell wieder.
    Simon Jäger hat bereits die beiden früheren Romane Fitzeks eingelesen, und hier läuft er wieder einmal zur Hochform auf. Mit hörbarem Spaß gestaltet er die Figuren stimmlich und sprachlich plastischer, als er es sich sonst erlaubt.

    35 von 36 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andrea - Buechereule.de Deutschland 29.09.2009
    Andrea - Buechereule.de Deutschland 29.09.2009

    Ich lese und höre sehr viel. Ihr findet mich hier und in meinem Bücherforum www.buechereule.de. Ich freue mich auf eure Hörbuch-Tipps.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1787
    Bewertungen
    Rezensionen
    142
    135
    Mir folgen
    Ich folge
    9
    1
    Gesamt
    "Sebastian Fitzek und Simon Jäger - Gemeinsam sind sie doppelt stark"

    Sebastian Fitzek hat es geschafft, sich mit seinem dritten Thriller noch einmal sehr zu steigern. "Das Kind" besteht, wie auch seine anderen Thriller, aus schnellen, kurzen Kapiteln, die es einfach nicht möglich machen, das Hörbuch auszustellen. Man denkt sich immer, nur noch ein Kapitel und nur noch eins, dabei kann man den I-pod auf Grund des unglaublichen Spannungsbogens nicht zur Seite legen. Fitzeks Thriller ist nicht brutal und blutig, sondern psychologisch raffiniert aufgebaut und lässt einen nicht mehr los, bis man endlich mit angehaltenem Atem vor der Lösung steht. Doch bis dahin bleibt genug Raum für eigene Vermutungen, so dass man zu jedem Zeitpunkt mitfiebert, ob diese wohl stimmen und man ist geradezu versucht, vorzuspielen, um daraus zu schließen, was noch kommen mag. Der Autor lässt nichts aus, um dem Leser die menschlichen Abgründe vor Augen zu führen. Wenn ein Autor so ein Kopfkino erschaffen kann, ist dem Hörer ein spannender Thriller vom Feinsten und die Vorfreude auf das nächste Hörbuch garantiert!

    Simon Jäger, der Sprecher schafft es das ungekürzte Hörbuch plastisch und spannend zu lesen, bzw. die Figuren leben zu lassen. Durch ihn ist man sofort im Hörbuch und möchte am liebsten im Stück durchhören und danach direkt das nächste Hörbuch mit seiner Stimme herunterladen.

    6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    livepanther Deutschland 09.01.2008
    livepanther Deutschland 09.01.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    240
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    11
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gewohnte Fitzek/Jäger-Qualität?..."

    ...Nein! Noch viel Besser!
    Das Dreamteam ist zurück.
    Hier muss ich einfach wieder der Erste sein, der seinen Senf dazu gibt. Es geht nicht anders. Da sind sie wieder: Die unglaublich fassbaren und dadurch liebenswerten Charaktere, wie Sie nur Sebastian zu Papier bringen und Simon zum Leben erwecken kann. Jeder Einzelne ein komplettes Schicksal, ohne dabei zu weit abzudriften und langweilig zu werden. Jede einzelne Figur wird durch Simons unnachahmliche Art vorzulesen dermaßen selektiert von jeder anderen Figur, dass man sie bis zum Ende des Buches bereits am Räuspern erkennt. Simon liest dieses erstklassige Buch genau so, wie es sich der Leser vorstellt. Nein, es kann....es darf nicht anders klingen, ein Fitzek-Buch. Ich verrate hier nicht zuviel, wenn ich Sie bitte auf eine ganz bestimmte Figur zu achten. Die taucht noch ziemlich am Anfang der fesselnden Geschichte auf. Da gibt es diesen alten Mann im Rollstuhl, den der 'Held' des Buches im Krankenhaus - weil er so in Eile ist - fast über den Haufen rennt. Bitte achten Sie auf die Stimme dieses alten Mannes. Das ist Simon Jäger - unfassbar perfekt. Achten Sie darauf, ob auch Sie sofort ein Gesicht vor Augen haben. Und es wird Ihnen beileibe nicht nur mit dieser einen person so gehen.
    Ich will mich kurz fassen.
    Mein ganz persönliches Fazit: Dieses Hörbuch ist das mit Abstand Beste, was meine (nicht mehr ganz so jungen) Ohren je gehört haben! Mein voller Ernst. Ich kann es kaum erwarten, den nächsten - vierten Fitzek zu lesen/hören.

    70 von 81 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    thschmidt199 Lünen, Deutschland 18.03.2008
    thschmidt199 Lünen, Deutschland 18.03.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    111
    Bewertungen
    Rezensionen
    84
    84
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "7 Sterne"

    Ich würde 7 Sterne vergeben, wenn ich diese Möglichkeit hätte. Dieses Hörbuch stellt alles bisher gehörte in den Schatten. Ein Thriller der von Beginn an den Hörer dazu verleitet, keine Hörpausen einzulegen. Bis zur letzten Minute warten Überraschungen auf den Hörer. Ich glaube, es wird schwierig sein, diesen Thriller noch toppen zu können. Über Simon Jäger braucht man glaube ich kein Wort mehr zu verlieren. Er war wie in all seinen Lesungen weltklasse.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    quadrotto Kempten, Deutschland 15.01.2008
    quadrotto Kempten, Deutschland 15.01.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    672
    Bewertungen
    Rezensionen
    244
    53
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Gute Story - super inszeniert!"

    Das Buch ist gut - es ist nicht sensationell, aber gut. Die handelnden Personen sind wie ein überzogener amerikanischer Thriller. Der gescheiterte Strafverteidiger, die Exfrau, das todkranke Kind - ein bisschen schnell, platt und plakativ geschrieben. Die vielen Wendungen und das Ende gut durchdacht. Es erinnert mich ein wenig an Harlen Coben/ Kein Sterbenswort. Aber auch wenn die Story gut ist - man empfindet, dass die Worte recht schnell aufs Papier geflogen sind.

    Aber was insgesamt wieder zu voller Punktzahl führt ist die Produktion des Hörbuchs, die Art und Weise wie Simon Jäger das Hörbuch vorliest - das macht es dann doch wieder sensationell. Die paar gespürten Längen in der Mitte des Hörbuches werden durch ihn perfekt gefüllt. Und es ist eigentlich schon ein Hörspiel das sich uns hier bietet: alle Rollen mit Simon Jäger besetzt. Simon Jäger könnte auch beim Vorlesen des Telefonbuchs jedem eine eigene Persönlichkeit geben.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Jochen Heimstetten,Deutschland 11.01.2008
    Jochen Heimstetten,Deutschland 11.01.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1581
    Bewertungen
    Rezensionen
    256
    233
    Mir folgen
    Ich folge
    7
    0
    Gesamt
    "Gute aber etwas wirre Story"

    Die Geschichte um den hochintelligenten aber etwas desillusionierten Anwalt, der den 'Fall' des 10jährigen Simon annimmt, ist zweifellos sehr unterhaltsam. Der Autor hat nach dem sehr guten 'Amok' und dem etwas verwirrenden 'Die Therapie' nun sein drittes Werk vorgelegt.

    Nach dem Motto 'darfs ein bißchen mehr sein' schickt er seinen Helden durch eine Tour sich immer steigernder physischer und psychischer Schmerzen und Anforderungen. Leider übertreibt Herr Fitzek dabei teilweise stark was die Geschichte arg amerikanisch wirken läßt.

    Die Auflösung erscheint zunächst noch halbwegs logisch wenn auch ein wenig wirr. Die allerletzte Minute ist dann doch etwas lächerlich weil vollkommen unglaubwürdig.

    Dennoch ist die Geschichte sehr unterhaltsam - und darauf kommt es schließlich an. Es kommt kaum Langeweile auf wenn man Robert Stern bei seiner Schnitzeljagd durch Berlin folgt. Begleitet von dem sehr interessanten Nebencharakter Borchert erlebt er teilweise grausame Abenteuer mit Junkies, Kinderschändern und Mördern.

    Simon Jäger erweist sich abermals als sehr guter Interpret eines Fitzek-Romans. Mir gefällt es ausgesprochen gut, dass er Figuren stark betont. Anders als beispielsweise Hannes Jaenicke ('Ghost') gibt er jeder Figur eine eigenständige Betonung. Ein Klasse Vorleser für einen guten Roman.

    Fazit: Für die Story gibt es 4, für den Vorleser 5 Punkte.

    8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    michaele58 Erftstadt, Deutschland 11.06.2010
    michaele58 Erftstadt, Deutschland 11.06.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nervenkitzel, Spannung pur!!"

    Spannung von Anfang bis Ende, ich hätte nicht gedacht, dass die Geschichte so endet wie sie endet. Empfehlenswert!! Das gleiche gilt für den Sprecher Simon Jäger

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    susi1410 Berlin, Deutschland 03.03.2010
    susi1410 Berlin, Deutschland 03.03.2010
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    9
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Endlich ein Fitzek, wo alles stimmt"

    Endlich! Der erste Roman von Fitzek in dem alles stimmte - naja die Motivationen des Kommissars hätte mehr herausgearbeitet werden können, doch dies wäre ein Nörgeln auf sehr hohen Nivau.

    Hier kann man nicht, wie in den anderen Büchern, dass Ende hervor sehen oder fällt in ein tiefes Logikloch!

    So Herr Fitzek muss es sein und daran sollten Sie sich messen!!!! Den Rest sehe ich Ihnen nach!

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    msvk Marburg, Deutschland 21.01.2008
    msvk Marburg, Deutschland 21.01.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    708
    Bewertungen
    Rezensionen
    44
    28
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "sehr spannend, gut gelesen"

    Sebastian Fitzek, der bereits mehrere Thriller die zum Bestseller wurden veröffentlicht hat, schafft es mit diesem Buch Spannung vom Anfang bis zur letzten Minute zu erzeugen. Obwohl die Ereignisse chronologisch aufgebaut sind, bringt Fitzek Vergangenes und Zukunft geschickt mit in den Ablauf ein ohne dabei zu verwirren; Fitzek führt den Hörer aber immer wieder gekonnt in die Irre durch immer wieder neue offen Fragen und Handlungswendungen, was vom Weglegen dieses Buches abhält. Zwar sind in diesem Roman Pädosexualität und Menschenhandel zentrale Elemente, dennoch schreibt Fitzek keine abstoßenden Details. Der Sprecher liest dieses Buch hervorragend und verleiht jedem Protagonist durch seine facettenreiche Stimme eine besondere Note und verstärkt in Bezug auf den Charakter des Protagonisten damit die Vorstellungskraft des Hörers. Ein sehr gelungenes Hörbuch.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 122 Ergebnissen ZURÜCK1213WEITER

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.