Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Hospital (Christine Lenève 2) Hörbuch

Das Hospital (Christine Lenève 2)

Regulärer Preis:19,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Hochspannung aus Deutschland: Nach Oliver Ménards überragenden Thrillerdebüt "Federspiel" kommt nun "Das Hospital".

Christine Lenève ist zurück. Als eine Wasserleiche ohne Lippen in der Spree gefunden wird, folgt sie der Spur des Mörders. Ihre Recherche führt sie in die Gesellschaft der Superreichen und ihres Handlangers, genannt "der Eismann". Vor den Augen maskierter Männer inszeniert der Unbekannte seine Morde. Nach einer wilden Verfolgungsjagd durch Luxusvillen und ein verfallenes Hospital stellt Christine den Killer. Doch nun beginnt ein knallhartes Psychospiel - nur einer von beiden wird überleben...

Oliver Ménard bietet alles, was in einem guten Thriller vorkommen muss - einen fiesen Killer, schockierende Morde, einen überzeugenden Ort des Schreckens und eine toughe junge Heldin. Und das alles in der momentan wohl aufregendsten Hauptstadt Europas: Berlin!



>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2017 Droemersche Verlagsanstalt (P)2017 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

4.1 (50 )
5 Sterne
 (26)
4 Sterne
 (11)
3 Sterne
 (8)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (4)
Gesamt
3.9 (47 )
5 Sterne
 (20)
4 Sterne
 (12)
3 Sterne
 (7)
2 Sterne
 (4)
1 Stern
 (4)
Geschichte
4.4 (47 )
5 Sterne
 (31)
4 Sterne
 (8)
3 Sterne
 (6)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (1)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Amazon Kunde 12.04.2017
    Amazon Kunde 12.04.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    3
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Langatmig und unglaubwürdig"

    Sehr unglaubwürdige Story mit plakativen Protagonisten...das Ganze noch dazu laaangatmig...Leider kann auch die hervorragende Vorleserin die Sache nicht retten, aber dank ihr schaltet man wenigstens nicht vor der Halbzeit schon ab.

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    David 09.04.2017
    David 09.04.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    3
    Bewertungen
    Rezensionen
    71
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Scully nervt, Story lächerlich"

    schlecht schlechter Oliver Menard, Story total konstruiert und sinnlos, die Sprecherin nervt ohne ende insbesondere bei den männlichen figuren... ganz klar nicht weiterzuempfehlen

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Frau Ruck 12.04.2017
    Frau Ruck 12.04.2017
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    5
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "IM KOPF EINES MÖRDERS"

    Endlich ist der nächste Fall für die Journalistin Christine Leneve da. Und wieder war es ein spannender und unvorsehbarer Thriller.

    Diesmal legt sich Christine mit einem komplett wahnsinnigen Mörder an, der Körperteile aus seinen Opfern entnimmt. Der unbekannte Mann wird nur als Eismann betitelt.

    Menard baut die Spannung mit vielen Nebensträngen auf, Stück für Stück, und man merkt richtig, wie sich die Gewitterwolken zusammenziehen, bis es in der Ruine eines Hospitals zum Showdown kommt und alle Figuren aufeinandertreffen. Der Kampf zieht sich dann auch über mehrere Kapitel.

    Das Hospital ist wie eine Studie des Wahnsinns. Der Leser blickt dem Täter beim Morden über die Schulter und nimmt direkt an seinen Gedanken teil. Das fasziniert und gruselt zugleich. Die Orte in Berlin existieren alle oder haben zumindest reale Vorbilder. Das macht die Story noch authentischer.

    Mein Fazit: Das Hospital ist mindestens so spannend wie der Vorgänger Federspiel. Die präzise Sprache und die vielen Details lassen das Buch wie einen Film vor den Augen vorbeiflimmern. Dabei muss man Band 1 nicht gelesen haben. Es gibt nur an einer Stelle eine Anspielung auf die vorherige Geschichte.

    Einzige Minuspunkte: Ich habe nicht verstanden, warum Hörbuch und Buch nicht gleichzeitig rausgekommen sind. Ich habe mir erst das Buch gekauft, weil ich auf die Fortsetzung gespannt war, mag aber Hörbücher eigentlich lieber. Hier wäre eine bessere Abstimmung vorteilhaft. Auch die Sprecherin war mir an einigen Stellen etwas zu überkandidelt. Man müsste mal überlegen ob sich ein Hörspiel nicht besser geeignet hätte.

    Alles in allem aber ein sehr spannender Thriller, der auch mal Ungewöhnliches ausprobiert und aus dem Einheitsbrei heraussticht.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    T. M. Kiefersfelden 25.04.2017
    T. M. Kiefersfelden 25.04.2017

    Tani

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    7
    Bewertungen
    Rezensionen
    29
    5
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Spannung + viel private Probleme"

    Auch dieser Teil ist wieder spannend und wendungsreich! Die intelligente Tochter eines Kriminalers die als Journalistin ihren Lebensunterhalt bestreitet & ihren Vater ehren will in dem sie Morde aufklärt.
    Die Hauptfigur Christine hat allerdings viele private Probleme & diese werden bei jeder Gelegenheit thematisiert. Bindungsängste allen voran! Das zieht das Buch in die Länge & lies mich manchmal die Augen verdrehen wenn es wieder um ihr Gefühlsleben ging...

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.