Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Das Echo aller Furcht | [Tom Clancy]

Das Echo aller Furcht

Regulärer Preis:39,95 €
  • Ihre Abovorteile:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Nur 4,95 € pro Monat für die ersten drei Monate
    • Über 100.000 Titel zur Auswahl
    • Nach drei Monaten 9,95 € pro Monat - dann jederzeit kündbar
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Der Kalte Krieg scheint Vergangenheit, die Weltmächte verhandeln im Zeichen der Kooperation und setzen auf eine friedliche Zukunft. Doch hinter den Kulissen tickt eine gefährliche Zeitbombe, und ein seltsamer Bombenfund genügt, um einen weltumspannenden tödlichen Konflikt zu entfachen. Jack Ryan, Amerikas Geheimdienstmann für Top-Secret-Fälle, muss einen nahezu aussichtslosen Kampf gegen die Zeit gewinnen...

©2012 Goldmann TB (P)2012 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (513 )
5 Sterne
 (279)
4 Sterne
 (156)
3 Sterne
 (46)
2 Sterne
 (22)
1 Stern
 (10)
Gesamt
4.5 (187 )
5 Sterne
 (108)
4 Sterne
 (59)
3 Sterne
 (17)
2 Sterne
 (3)
1 Stern
 (0)
Geschichte
4.6 (193 )
5 Sterne
 (136)
4 Sterne
 (48)
3 Sterne
 (7)
2 Sterne
 (2)
1 Stern
 (0)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    ky. Deutschland 24.08.2012
    ky. Deutschland 24.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    87
    Bewertungen
    Rezensionen
    89
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Details und Spannung"

    Ein typischer Thriller von Tom Clancy, angelehnt an reale Ereignisse und voller interessanter Hintergrundinformationen.

    Trotz der beachtlichen Länge des Hörbuches bleibt die Spannung erhalten. Dafür ist nicht zuletzt die Vortragsweise der Sprechers verantwortlich.

    Wer Interesse findet, sollte die Hörbücher möglichst in chronologischer Reihenfolge hören, insbesondere die unter 1., 2. und 3. aufgeführten Titelgruppen.

    1a. Gnadenlos (orig: Without Remorse)
    1b. Die Stunde der Patrioten (orig: Patriot Games)
    2a. Red Rabbit (orig: Red Rabbit)
    2b. Jagd auf Roter Oktober (orig: The Hunt For Red October)
    2c. Der Kardinal im Kreml (orig: The Cardinal of the Kremlin)
    3a. Der Schattenkrieg (orig: Clear and Present Danger)
    3b. Das Echo aller Furcht (orig: The Sum of All Fears)
    4. Ehrenschuld (orig: Debt of Honor)
    5. Befehl von oben (orig: Executive Orders)
    6. Operation Rainbow (orig: Rainbow Six)
    7. Im Zeichen des Drachen (orig: The Bear and The Dragon)
    8. Im Auge des Tigers (orig: The Teeth Of The Tiger)
    9. Dead or Alive
    10. Gegen alle Feinde (orig: Against all Enemies)

    84 von 87 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    gute.wahl Deutschland 08.10.2012
    gute.wahl Deutschland 08.10.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Buch / Hörbuch besser als der Film!"

    Wer den Film kennt, wird teilweise etwas verwirrt sein, da die Handlung / Schwerpunkte sehr unterschiedlich liegen. Typisch für einen Clancy sehr viele technische Details, die teilweise etwas kürzer hätten ausfallen können.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Johan Krefeld, Deutschland 04.12.2012
    Johan Krefeld, Deutschland 04.12.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spannend und vielschichtig"

    Eher zufällig bin ich auf den Autor Tom Clancy gestoßen und da ich gern zeitgeschichtliche und politische Stoffe lese, habe ich das Hörbuch trotz der respektablen Länge von fast 40 Stunden heruntergeladen. Um es vorweg zu sagen: Ich habe es nicht bereut.
    Clancy entwirft ein breites, weitgefächertes Erzählpanorama, dessen einzelne Facetten zunächst scheinbar zufällig nebeneinander stehen und deren Beziehungen zueinander teilweise recht spät erkennbar werden. Das schafft ebenso Dramatik wie die Erzählweise. Sie lebt von der Spannung zwischen der präzisen, manchmal allerdings etwas zu weitläufigen Beschreibung technischer Funktionen und Details einerseits und der psychologischen Entwicklung der Figuren andererseits, wobei auch kleine und kleinste Nebenfiguren mit Geduld und genauem Blick gezeichnet werden. Das verlangsamt die eigentliche Handlung aber keineswegs, im Gegenteil, diese Erzählweise erzeugt gradezu einen Sog mitten hinein in das Geschehen und führt dazu, dass es schwerfällt, das Zuhören zu unterbrechen.
    Frank Arnold präsentiert den gewaltigen Text souverän und findet in meinen Augen eine reizvolle Balance zwischen der nüchtern, distanzierten Beschreibung der technischen Dinge und Prozesse und der psychischen Befindlichkeit der Figuren andererseits. Das fördert die Sympathie für oder auch Antipathie gegen die Träger der vielschichtigen Handlung und nimmt den Hörer mit.
    Insgesamt hat mich das Hörbuch wirklich überzeugt.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Michael Reinheim, Deutschland 08.09.2012
    Michael Reinheim, Deutschland 08.09.2012

    xerxeskaefer

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Thriller oder Erzählung?"

    Ich würde mich durchaus als Clancy/Ryan Fan beschreiben. Dieser Teil allerdings ist von allen der Schwächste: Endlos viele Handlungsstränge, unglaublich viele (langweilige) Details führen dazu, dass es ein gefühlte Ewigkeit dauert, bis so etwas wie Spannung aufkommt. Und dann ist vieles auch noch vorhersehbar ... Nein, dieser Teil hat mich doch sehr enttäuscht ...

    5 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    sessily 28.08.2012
    sessily 28.08.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    13
    Bewertungen
    Rezensionen
    66
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Total enttäuscht"

    Dies ist der vierte Clancy, den ich gehört habe und ich hatte mich ziemlich darauf gefreut.
    Dieses Buch braucht unendlich lange, bis sich auch nur ansatzweise Spannung aufbaut. Ich war mehrfach kurz vorm Aufgeben und konnte es bis zum Schluss jederzeit gut weglegen. Wenn die Hausarbeit ohne Hörbuch nicht noch langweiliger wäre, hätte ich aufgegeben.

    9 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    M. Hallerbach Niederkassel, NRW 01.09.2013
    M. Hallerbach Niederkassel, NRW 01.09.2013

    MartinusExLulllesdorp

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    4
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Grmphh.... schwere Kost, schlecht gelesen"

    Ich mag Tom Clancy, ich mochte ihn mal mehr.
    Dieses Buch ist meiner Meinung nach das schlechteste was er je geschrieben hat.
    Er verliert sich in politischem Gebrummel, politischen und persönlichen Motivationen seiner Prota- und Antagonisten.
    Seitenweise, die man nur überfliegt.
    Leider hat er (in allen Büchern) bewiesen, dass er KEINERLEI Recherche ausserhalb der USA getätigt hat.
    Sein Deutschlandbild (1981) liest sich wie ein Mischung aus ausklingender Nazi-Zeit, DDR-Grautümlei und ein bisschen seiner Vorstellung davon, wie es wohl in Deutschland heutzutage sein könnte.
    Da er häufig die deutsche Polizei oder auch den BND bemüht, hätte er sich wenigstens mal über Rangbezeichnung informieren können, oder wie es heutzutage (Damals) in deutschen Strassen aussieht, wie sich das Leben in Deutschland anfühlt.
    Hatter nicht, (was man auch in andren Romanen merkt)
    Sein technische "Expertise" klingt wie immer gut, WENN es Action gibt, geht das Buch richtig los.. bis dann wieder... brummel brummel.. dieselbe zu einem quietschend Halt kommt.

    Das Buch an sich ist schon schwer zu lesen,
    Wenn der Vorleser nicht passt wird das noch schlimmer.
    Lieber Frank Anrold, für dieses Buch ist Ihre Stimme leider viel zu hoch und Sie lesen unflexibel.
    Der gute Jack hat eine männliche Stimme (nochmal Sorry)
    Ihr Kunstgriff, Sätze wie in Gedankenflügen ausklingen zu lassen überspannen Sie.
    Viele Worte klingen ohne den letzten Buchstaben nach (nicht ausgelesen, verschluckt)
    Ihre Bandbreite, verschiedenen Charaktere darzustellen ist ziemlich gering.
    Sorry, aber machen Sie was anderes als ausgerechnet Thriller vorzulesen.
    Ich weiss, 1200 Seiten konstant gut vorzulesen IST eine Herausforderung.
    Aber das alleine ist es ja auch nicht.

    Technisch hat diese Buch auch Macken, es wurde mindestens einmal ein Satz zweimal hintereinander vorgelesen.
    Die Klanqualität ist OK.
    Zwei Sterne für den Arbeitsaufwand

    3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Amazon Customer Bechhofen, Deutschland 22.09.2012
    Amazon Customer Bechhofen, Deutschland 22.09.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    12
    Bewertungen
    Rezensionen
    10
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Viel zu langatmig"

    Im Grunde eine sehr interessante Grundhandlung. Leider viel zu viele Schauplätze und viel zu langatmig. Erst im letzten Drittel steigt die Spannung, wie man es eigentlich vom Autor gewohnt ist. Sehr anstrengend, bis zum letzten Drittel durchzuhalten.

    3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andreas 25.06.2014
    Andreas 25.06.2014
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Von 8 Clancys der erste, der mir nicht gefiel."
    Was genau hätte man an Das Echo aller Furcht noch verbessern können?

    Es waren zu viele langatmige Stellen, die völlig uninteressant waren. Zb:
    - Rede des Präsidenten
    - Beschreibung der Spielzüge eines Football Spiels
    - Gedankengänge über Gedankengänge von Protagonisten, obwohl das weder auf tieferes Verständnis des Charakters, noch auf den Geschichtenverlauf Einfluss hatte.

    - Vielleicht rein persönliche Einstellung...
    Irgendwann reicht es, eine ekelhafte Figur ihre Ränke schmieden zu lassen. Ob sie nun 3 mal oder 10 mal bösartig reagiert macht keinen Unterschied mehr. Es nervte mich nur noch.
    Aber ich schaute damals auch nie Soaps ala Dallas oder Denver Clan.
    Liegt vielleicht an mir.
    Nur dachte ich, T. Clancy konzentriere sich auf.... wie drückt man sowas aus... vielleicht..."Männerthemen".
    Statt Bösartigkeits-Tiraden.

    Als ich sah, wie lang das Hörbuch ist, freute ich mich.
    Als ich die langweiligen Stellen "durchstand", ärgerte ich mich.


    Sie mochten dieses Buch nicht ... Haben Sie vielleicht irgendwelche rettenden Maßnahmen dafür?

    Bei einer guten Statue, geht es darum, den "überflüssigen" Stein, wegzuschlagen.
    Genau das hat der Author hier noch nicht ausreichend gemacht.
    Gut gekürzt wäre diese Geschichte besser.


    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Tofte Frankfurt 13.04.2014
    Tofte Frankfurt 13.04.2014
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    0
    Bewertungen
    Rezensionen
    14
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    3
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Man braucht einen langen Atem"

    Dies war mein erstes Buch von Tom Clancy und das erste mit mehr als 35h Laufzeit, was einen wirklich langen Atem erfordert.

    Die Story an sich ist ausgeklügelt, mir aber in einigen Passagen mit zu vielen technischen Detaisl gespickt gewesen und auch gefühlt unnötig in die Länge gezogen. Viele Wendungen werden zu früh vorweggenommen, so dass nie wirklich Spannung aufkommt.

    Gut hat mir die Beschreibung der Charaktere gefallen.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Michaela Bielefeld, Deutschland 24.02.2013
    Michaela Bielefeld, Deutschland 24.02.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    525
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Habe schon bessere gehört"

    Bin gegenüber den Büchern von Tom Clancy positiv eingestellt und habe die ersten (Gnadenlos, Stunde der Patrioten ...) nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Sprecher dann doch genossen. Doch hier geht gar nichts: Herr Arnold liest ohne Punkt und Komma, man fragt sich, welcher Charakter gerade spricht, keine noch so kleine Kunstpause beim Szenenwechsel - ich habe jetzt erst mal aufgegeben. Da braucht man echt eine Menge Zeit, weil man oft den Anschluss verpasst und zurückspult.
    Hoffe nur, die folgenden Bücher werden besser eingelesen.

    1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 13 Ergebnissen ZURÜCK12WEITER

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.