Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Danach Hörbuch

Danach

Regulärer Preis:24,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Sarah Farber hat überlebt. Drei lange, grausame Jahre in einem Kellerverlies. Zehn Jahre ist das her, aber Sarah kann nicht vergessen: die Dunkelheit, die Kälte, die Verzweiflung, die Panik. Und sie weiß noch immer nicht, was damals mit ihrer besten Freundin Jennifer geschehen ist. Jetzt kann sie nicht länger vor ihrer Vergangenheit davonlaufen. Ihr Peiniger soll auf Bewährung freikommen, und sie ist die Einzige, die das verhindern kann. Aber nur, wenn sie sich dem Schlimmsten stellt, das sie sich vorstellen kann: der Wahrheit. Hier beginnt ihr Weg, ihr Weg zurück in den Keller...

©2013 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main. Aus dem Amerikanischen von Verena Kilchling. Erschienen bei Scherz, einem Unternehmen der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main. Die Originalausgabe erschien 2013 unter dem Titel "The Never List" bei Pamela Dorman Books/Viking. Copyright 2013 by Koethi Zan. (P)2013 Argon Verlag GmbH, Berlin

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (538 )
5 Sterne
 (268)
4 Sterne
 (193)
3 Sterne
 (48)
2 Sterne
 (22)
1 Stern
 (7)
Gesamt
4.2 (400 )
5 Sterne
 (192)
4 Sterne
 (139)
3 Sterne
 (46)
2 Sterne
 (11)
1 Stern
 (12)
Geschichte
4.5 (400 )
5 Sterne
 (243)
4 Sterne
 (118)
3 Sterne
 (27)
2 Sterne
 (9)
1 Stern
 (3)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Mathilda Nähe Worms 02.05.2013
    Mathilda Nähe Worms 02.05.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    44
    Bewertungen
    Rezensionen
    17
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nichts für schwache Nerven"

    WOW!
    Bei (mir) unbekannten Autoren bin ich zuerst immer sehr skeptisch und überlege lange, bevor ich mir ein Hörbuch (noch dazu ohne Rezensionen) herunterlade.
    Bei "Danach" jedoch hat mich die Kurzbeschreibung schon fasziniert und ich habe mich, angelockt durch die durchaus interessante Hörprobe, dazu entschieden, den Kauf zu wagen.
    Die Stimme von Maria Koschny (bekannt durch "Die Tribute von Panem") passt hier wie maßgeschneidert. Sanft, zurückhaltend und trotzdem durch und durch bewegend liest sie die Geschichte der Sarah.
    In der Geschichte selbst war genau eine Stelle, an der ich mir dachte:"Nein, das kann jetzt nicht sein, dass ein solch starkes Buch ein so mageres Ende haben soll!" - nur um 2 Minuten später eines Besseren belehrt zu werden, der Schluss kam erst deutlich später!
    Das Buch selbst beschreibt die Leidensgeschichte der Mädchen in vielen kleinen Rückblicken, geschickt eingebaut in die gegenwärtige Situation. Die Autorin versteht es ausgezeichnet, mit wenigen, kleinen Details die Folterungen relativ unblutig zu schildern. Damit gelingt es ihr (mehr als mir an manchen Stellen lieb war), sich in die Psyche des Hörers einzuschleichen um dort um so blutigere Wurzeln in der eigenen Vorstellungskraft zu schlagen.
    Ich persönlich freue mich jedenfalls auf weitere Werke der Autorin!

    44 von 49 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Kathrin Koblenz, Deutschland 19.05.2013
    Kathrin Koblenz, Deutschland 19.05.2013

    kthrncrm

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    26
    Bewertungen
    Rezensionen
    20
    7
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Toll!"

    Ich habe selten ein so gutes, spannendes, fesselndes Hörbuch gehört, wie in diesen letzten zwei Tagen! Ich konnte kaum die Kopfhörer abnehmen, war nicht mehr ansprechbar, genervt, wenn mich ein Telefonanruf vom Hören abhielt...und dabei kommt das Buch ohne konkrete Schilderungen von Gräueltaten aus, ohne an Spannung zu verlieren.
    Maria Koschny liest auch so fesselnd, dass man nie das Gefühl hat, man wäre abgedriftet und hätte irgendeine Passage verpasst.
    Eine klare Kaufempfehlung!

    8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Myriam Gelderblom Deutschland 20.05.2013
    Myriam Gelderblom Deutschland 20.05.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    653
    Bewertungen
    Rezensionen
    95
    71
    Mir folgen
    Ich folge
    29
    0
    Gesamt
    "ich bin beeindruckt"

    Ich bin sprachlos, wie soll ich dieses Buch passend rezensieren?

    Ein Drama erzählt aus der Perspektive der Sarah Farber. Sarah lebt sehr zurückgezogen, verlässt so gut wie nie ihre Wohnung, vermeidet es unter allen Umständen, andere Menschen zu berühren. Warum? Sie war drei Jahre in einem Kellerverlies eingesperrt, zusammen mit anderen jungen Frauen. Was dort mit den Frauen geschehen ist, lässt sich fast nicht beschreiben.

    Sarah gelingt die Flucht aus dem Verlies und dadurch bekommt sie die Möglichkeit, ihre Leidensgenossinnen ebenfalls zu retten. Nachdem sie ihre Freiheit hat, distanziert sie sich fast völlig von ihren Mitmenschen. Als zu befürchten ist, dass ihr Peiniger nach 10 Jahren aus dem Gefängnis entlassen werden soll, nimmt sie Kontakt zu den Frauen auf, die mit ihr in diesem grausamen Verlies waren.

    Die Frauen sind anfangs überhaupt nicht begeistert, lassen sich jedoch auf ein Treffen ein und das Schicksal nimmt abermals seinen Lauf.

    Hochdramatisch beschreibt Koethi Zan die Erinnerungen der Frauen aus ihrer Gefangenschaft. Obwohl sie sich mit blutigen Details sehr zurückhält, macht der Leidensweg der Frauen betroffen.

    Zan geht intensiv auf den psychischen Druck einer solchen Gefangenschaft ein und beschreibt es dermaßen gut, dass mir streckenweise die Haare zu Berge standen.

    Zan braucht eine Zeit, bis ihr Roman rund wird, anfangs ist die Story etwas holprig. Diese Phase ist nur kurz.

    Die Sprecherin liest ziemlich schnell, sehr deutlich. Sie akzentuiert kaum, wodurch die Handlung eine ganz besondere Qualität bekommt.

    7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Matthias Berlin, Deutschland 15.05.2013
    Matthias Berlin, Deutschland 15.05.2013

    Bin im richtigen Leben Musikjournalist. Die heimliche Liebe ist Literatur.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2913
    Bewertungen
    Rezensionen
    458
    216
    Mir folgen
    Ich folge
    477
    9
    Gesamt
    "Schon wieder ein Betroffenheitsspektakel."

    Um eins vorwegzuschicken: Ich bin, was extreme Szenarien angeht, gar nicht so zimperlich. hab grade Laymons "Licht aus!" gehört, fand es toll und bin großer King-Fan.
    Was mir hier nicht gefällt, ist ein Effekt, den viele Kritiker schon bei Katzenbachs "Professor" angemerkt haben - einerseits malt die Autorin ein böses Folter- und Kellerszenario an die Wand, das wir bitteschön alle schrecklich finden sollen, andererseits flirtet sie auch mit der Gewalt, macht uns unverholen zu Voyeuren, indem sie uns nach und nach stripteasartig immer neue verruchte Details enthüllt. Und das auf sehr unelegante Weise, dagegen ist Katzenbach ein Meister!
    Mich macht sie mißtrauisch, diese Sorte sanft psychologisierende Folter-Porno, die sich als Freund der Opfer tarnt. Da ist für mich ein falscher Zugnenschlag drin.
    Ich habe den Roman auch nicht als sonderlich spannend empfunden - er hat ein einigemaßen zügiges Tempo, ist aber ein Thriller von der Stange und hebt sich für den routinierten Thriller-Leser und -Hörer durch nichts besonderes ab. Kelleropfer hatten wir nun schon soooo oft...Gähn...
    Auch den rummel um Maria Koschny versteh ich nicht. Sie liest o.k., fällt aber auch über weite Strecken in immer dieselbe Satzmelodik.(Ob nur hier, weiß ich nicht, ist mein erstes HB mir ihr). Hab schon lebendigere Frauen gehört...

    25 von 31 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Claudia Leutesdorf 20.05.2013
    Claudia Leutesdorf 20.05.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    188
    Bewertungen
    Rezensionen
    108
    58
    Mir folgen
    Ich folge
    13
    3
    Gesamt
    "Wow..."

    ...seit LANGEM mal ein wirklich tolles, spannendes, sehr hörenswertes Hörbuch!

    Ich war auch erst skeptisch, man wird ja sehr oft trotz guter Rezensionen enttäucht, aber hier?! Einfach nur gut... von mir absolute Downloadempfehlung!!!

    Inhaltlich usw haben die "anderen" ja schon vieles geschrieben, dem ich mich nur anschliessen kann.

    6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    H. 09.05.2013
    H. 09.05.2013

    H.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    273
    Bewertungen
    Rezensionen
    246
    52
    Mir folgen
    Ich folge
    6
    0
    Gesamt
    "Fesselnd"

    Fesselnde Geschichte, toll vorgelesen von Maria Koschny. Hörqualität prima.
    In vielen kleinen Rückschnitten werden die Erlebnisse aus dem Keller mit der Gegenwart und der Suche nach dem Verbleib um Jennifer und dem Bemühen, mit der Vergangenheit fertig zu werden verbunden. Es gibt einige Wendungen, die man nicht vermutet. Hat mir gut gefallen und empfehle es gerne weiter. Ob und wie die Mädchen das ganze verarbeiten und ob der Täter frei kommt müsst ihr selber hören.

    9 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Gerda Marl, Deutschland 08.05.2013
    Gerda Marl, Deutschland 08.05.2013
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    2
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Ein irrsinnig spannender Thriller"

    Ich war zuerst skeptisch, da ich von dem Autor noch nichts gelesen habe.
    Das Hörbuch hätte ich in einem Rutsch zu Ende hören können, wenn ich die Zeit gehabt hätte.

    5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Mathias 21.02.2016
    Mathias 21.02.2016
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    2
    Bewertungen
    Rezensionen
    12
    8
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "menschliche Abgründe"

    Ein Buch, das ich kaum weglegen konnte. Ein Phsychothriller , aufwühlend, feinfühlig und erschreckend möglich.

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sylvia Michaelsen Wolfenbüttel 13.08.2015
    Sylvia Michaelsen Wolfenbüttel 13.08.2015

    Katzenfreundin

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    9
    Bewertungen
    Rezensionen
    112
    17
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Nichts für zart besaitete Ohren......"
    Auf welchen Platz würden Sie Danach auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

    Unter die ersten 20


    Welches andere Buch würden Sie mit Danach vergleichen? Warum?

    Da habe ich kein Vergleichsbeispiel,denn es ist eine Geschichte aus der Sicht des bzw der Opfer und das habe ich als äußerst fleißige Krimi-Hörerin so noch nicht gehabt!


    Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

    Eigentlich der Schluss,denn mit dieser Auflösung habe ich nicht gerechnet. Obwohl....er recht schlüssig ist, ich sage nur "Stockholm-Syndrom "......,


    Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

    Ja......und die letzten 4 Stunden habe ich auch durchgehört.....


    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Wie gesagt, nichts für zart besaitete Ohren,denn die Beschreibungen der Folterszenen fallen teilweise schon recht drastisch aus....für Krimi-Hardcore-Fans fast ein "MUSS "....

    1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Pulpfiction99 24.08.2015
    Pulpfiction99 24.08.2015
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    4
    Bewertungen
    Rezensionen
    81
    6
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Fesselnd"

    Das Buch ist total spannend, aber nichts für schwache Nerven. Wer selber an Ängsten oder Misshandlungen leidet oder gelitten hat sollte die Finger davon lassen. Denn es ist so realistisch und bildlich beschrieben was passiert ist, dass es wirklich genau so x-beliebig vielen Frauen und evtl. auch Männern ergangen sein könnte. Das kann einem ganz schön Angst machen und verstören.
    Ich bin aber froh es gehört zu haben, denn es zwang mich über mein eigenes Leben nachzudenken.

    2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.