Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Closer Hörbuch

Closer

Regulärer Preis:20,95 €
  • Details zum Angebot:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • 30 Tage kostenlos testen
    • Dann 9,95 € pro Monat
    • Jederzeit kündbar
  • - oder -

Inhaltsangabe

Jack war ein aufstrebender Künstler - aber seit seine Familie einem brutalen Mord zum Opfer fiel, kennt er nur noch ein Ziel: Gerechtigkeit für alle, denen ein geliebter Mensch genommen wurde! Jack und seine Partnerin Nikki habensich darauf spezialisiert, Killer aufzuspüren und sie zu einem Geständnis zu zwingen. Nikki übernimmt die Rolle desLockvogels, Jack führt die Verhöre. Durch eins seiner Opfer erfährt er von einer geheimen Serienmörder-Communityim Internet. Jack schleust sich dort ein, um ein Mitglied nach dem anderen auszuschalten. So stößt er auch aufeinen Killer, der sich The Patron nennt - und kein anderer ist als der Mörder seiner Familie! Jack versucht, ruhigzu bleiben. Es geht ihm um Gerechtigkeit, nicht um Rache. Doch wer zu lange Bestien jagt, läuft Gefahr, selbst einezu werden...

Wir weisen darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Sprecher:
Der Schauspieler Martin Kessler, geboren 1960 in Oberhausen, arbeitet als Synchronsprecher und Synchronregisseur sowie als Drehbuchautor. Man kennt ihn als die deutsche Stimme von Nicolas Cage und Vin Diesel. Der Hauptschwerpunkt seiner Arbeit liegt beim Synchron, gelegentlich arbeitet er für Theater- oder Fernsehproduktionen.

Der Autor:
Donn Cortez ist das Pseudonym des kanadischen Schriftstellers Don H. DeBrandt, der unter seinem Geburtsnamen Science Fiction und Horror schreibt. "The Quicksilver Screen", sein Romandebüt von 1992, wurde vom renommierten SF-Magazin "Locus" als Geheimtipp gehandelt. DeBrandt schrieb außerdem für "Marvel Comics", wo er an Reihen wie "Spiderman 2099" und "2099 Unlimited" mitarbeitete. Seit 2006 verfasst DeBrandt, der im kanadischen Vancouver lebt und arbeitet, Romane zur TV-Serie "CSI: Miami".

Aus dem Englischen von Friedrich Pflüger.
Copyright (c) der deutschsprachigen Ausgabe 2008 by Knaur Taschenbuch, ein Unternehmen der Droemerschen Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. GmbH & Co. KG, München.
Copyright (c) und (p) der deutschsprachigen Audiofassung 2008 by Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

3.9 (179 )
5 Sterne
 (68)
4 Sterne
 (60)
3 Sterne
 (29)
2 Sterne
 (8)
1 Stern
 (14)
Gesamt
4.0 (38 )
5 Sterne
 (18)
4 Sterne
 (8)
3 Sterne
 (9)
2 Sterne
 (1)
1 Stern
 (2)
Geschichte
4.4 (35 )
5 Sterne
 (21)
4 Sterne
 (11)
3 Sterne
 (1)
2 Sterne
 (0)
1 Stern
 (2)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    stevemke Marburg, Deutschland 26.10.2008
    stevemke Marburg, Deutschland 26.10.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    113
    Bewertungen
    Rezensionen
    25
    14
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Nichts für schwache Nerven!!! Aber hörenswert!"

    Nun, ich kann mich meinen Vorrednern nicht uneingeschränkt anschließen. Zugegeben, die Schilderungen der Gewalt und Folter sind drastisch, gipfeln in immer neuen, noch unerträglicheren Qualen. Hätte Cortez wirklich ein so plastisches Bild malen müssen? Sicher nicht, ich wäre mit weniger ausgekommen.

    Trotzdem.... das Thema ist reizvoll. Ist der „Gute" doch schließlich auch ein Killer. Er tötet Menschen und schlimmer noch, er tut es auf bestialische Weise. Und doch, entgegen jeder Moral, fiebert der „hörende Leser" bis zur letzten Sekunde mit ihm, bringt ihm alle Sympathien entgegen, sorgt sich um ihn.
    So drastisch brutal die Story von Cortez auch sein mag, er versteht es, den Leser in diesen moralischen Zwiespalt zu bringen und das eigentlich Böse doch als das „Gute' zu empfinden... Selbstjustiz, vom Leser verständnisvoll gebilligt! In meinen Augen eine Leistung, die einem Autor erst einmal gelingen will - Donn Cortez jedenfalls hat dies geschafft.
    Doch wie gesagt, das Buch ist nichts für schwache Nerven. Wer also eher auf seichte „Blümchenkrimis" steht, sollte hiervon besser die Finger lassen.

    In einem Punkt muss ich meinen Vorrednern zustimmen. Die Handlung ist teilweise sehr verworren und besonders in den am Computer geführten Onlinedialogen sind einigen Stellen gerade im Hörbuchformat nur schwer zu verfolgen. Hier ist wirklich genaues Hinhören angesagt!

    Die Lesung ist wie ich finde hervorragend. Martin Kessler gelingt es nicht nur, den einzelnen Charakteren einen Wiedererkennungswert zu verleihen. Er schafft auch immer die passende situative Stimmung und verleiht den entsprechenden Emotionen den richtigen Ausdruck.

    Trotz aller negativen Vorreden, mir hat dieses Buch gefallen. eine faszinierend moralische Zwickmühle und dabei spannend bis zum Schluss! Punktabzug gibt es trotzdem, für die teilweise doch unnötige Überdosis an Grausamkeiten.

    FAZIT: Hörenswert! Extrem grausam aber spannend mit faszinierend moralisch-unmoralischem Motiv. *4 Sterne*

    20 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Gerrit-Leonhard Stein 07.01.2009

    Hörbücher sind meine stetigen Begleiter während der vielen Stunden pro Woche im Auto, die ich auf dem Weg zu meinen Kunden verbringe.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    349
    Bewertungen
    Rezensionen
    204
    178
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Brutal aber unterhaltsam"

    Das Buch ist nichts für zart besaitete. Wer es etwas brutaler mag, der kann sich mit diesem Buch anfreunden. Ich war zuerst etwas abgeschreckt, aber nach Abhärtungen durch Tess Gerritsen & Co. habe ich den Titel angehört. Die Geschichte ist etwas 'strange' aber hat stellenweise einen gewissen Witz. Jedoch sind die brutalen Teile des Buches sehr dominant, viele beschriebene Details sind nur etwas für abgehärtete Naturen. Wer detaillierte Beschreibungen von Folterpraktiken und Morden mag, findet hier seine Unterhaltung, die anderen finden leichter zu verdauenden Bücher.

    4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Juliane Weinheim, Deutschland 13.05.2012
    Juliane Weinheim, Deutschland 13.05.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    38
    Bewertungen
    Rezensionen
    20
    13
    Mir folgen
    Ich folge
    1
    0
    Gesamt
    "Dieses Buch kann ich nur empfehlen."

    Ich habe die Rezessionen vor dem Kauf durchgelesen und einige waren ja schier vernichtend und einige wiesen auch darauf hin, dass dieses Buch abartig sei und nur Gemetzel, also habe ich mich darauf eingestellt, doch ich finde dieses Buch keines Wegs abartig oder nur auf Gemetzel beschränkt im Gegenteil ich bin wirklich gespannt ob es wohl eine Fortsetzung geben wird.
    Ich persönlich würde es mir wünschen um die psychische Weiterentwicklung von Jack und Nikki mit zu erleben. Ich bin ein Fan von Büchern dieser Art, nicht des "Gemetzels" wegen, sondern weil es relativ authentisch ist, ich finde es weder verwirrend noch, schwierig nach zu vollziehen.Authentisch ist es im dem Sinne, dass es so etwas wie das Jagdrevier wirklich geben könnte, so etwas erschreckt heut zu Tage doch mehr als jede Art von Monsterfilm, Roman, Comic etc.... und belegt nur wieder, dass der Mensch das schlimmste Monster von allen ist, die Beweggründe zum morden, der einzelnen Mitglieder sind auch ganz interessant sie reichen von absolut lächerlich bis hin zu purem Wahnsinn. Eigentlich könnte ich zu diesem Buch noch wesentlich mehr schreiben aber das würde in Spoiler ausarten, und um ehrlich zu sein so stark müssen weder Magen noch Nerven sein um dieses Buch anhören zu können. Ich habe das Buch fast am Stück durch gehört weil ich einfach nicht aufhören konnte Jack's und Nikki's Jagd zu verfolgen und das von Einigen kritisierte undramatische Ende finde ich keines Weg's langweilig es passte einfach zum Buch zu dem kann man es sowohl als Abschluss des Buches wahrnehmen es bietet aber auch noch Platz für eine Fortsetzung daher finde ich es gelungen. 5 Sterne sind berechtigt :)

    3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Totti71 30.10.2008
    Totti71 30.10.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    269
    Bewertungen
    Rezensionen
    17
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Zeitgemäße Umsetzung , sehr gut gelesen!"

    Den bisherigen Rezensionen kann ich mich in keinem Fall anschließen. Die Thematik und der Erzählstil sind für mich persönlich sehr interessant. Die Dialoge im Chat waren zwar gewöhnungsbedürftig, aber in sich sehr schlüssig und sie passten gut ins Gesamtkonzept.
    Über die Grausamkeiten kann man sich streiten. Wer die Audible Beschreibung des Titels gelesen hat, muss sich darüber im Klaren sein, dass das, was ihn hier erwartet alles andere als ein Thriller im Stile eines Katzenbach ist. Der Hinweis, dass dieses Buch nicht für Hörer/leser unter 18 Jahre geeignet ist, deutet ja bereits auf extreme Schilderungen hin. Wer jedoch diverse Geschichten eines KING, KOONTZ, ELLIS` oder auch den Roman 'Der siebte Tod' (ebenfalls vorgetragen von Martin Kessler) gehört hat, für den ist dieser Roman kein besonderer Kulturschock.
    Die Geschichte ist meines Erachtens recht kurzweilig. Hier handelt es sich um ein Rächerepos in 'Punisher'-Manier mit versuchtem Tiefgang. Die Personen sind trotz versuchter Tiefe recht oberflächlich beschrieben. Es dürfte auch so ziemlich jedem Schriftsteller schwer fallen, Personen mit einem solchen Hintergrund und mit diesen Schicksalschlägen klar zu definieren. Jemand der so etwas kann, wäre mir sehr suspekt.
    Die Grausamkeiten passten zur Geschichte. Die Verhöre und Folterungen waren für ein solches Milieau, in dem der Roman angesiedelt ist wohl angebracht.
    Alles in allem hat mir das Hörbuch gefallen, trotz der spärlichen Spannung.
    Es ist schön, dass Audible auch solchen, oft kritisierten Geschichten eine Chance gibt und sie, wie in diesem Fall sehr gut umsetzt. Der Sprecher Martin Kessler gibt dem Closer durch seinen Vortrag ordentliche Schützenhilfe. Er verleiht dem destruktiven emotionsgestörtem Wrack die Tiefe, die die Geschichte teilweise vermissen lässt. Hut ab. Betrachte ich mir die vorherigen Rezensionen, so fühle ich mich fast verpflichtet dieser Geschichte die volle Punktzahl zu geben,für die wirklich gute Idee und für Herrn Kessler.

    2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    sgpommes Pottendorf, Oesterreich 07.10.2009
    sgpommes Pottendorf, Oesterreich 07.10.2009
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    33
    Bewertungen
    Rezensionen
    247
    18
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Gute Kost für Freunde des Ultrabrutalen"

    Mit Sicherheit nichts für schwache Gemüter, aber für Freunde des gepflegten Gemetzels ein sehr kurzweiliges Vergnügen.Am ehesten noch zu bezeichnen als "Dexter ohne Humor"

    3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Peter Bay hamburg, Deutschland 02.10.2008
    Peter Bay hamburg, Deutschland 02.10.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    13
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Hannibal kanns besser"

    Das ist so ziemlich das schlechteste, was mir seit sehr langer Zeit untergekommen ist. Nur blutiges Gemetzel, dazu eine unübersichtliche und verwirrende Handlung und der Versuch, durch immer noch drastischere Schilderungen den Mangel an Qualität zu verbergen. Hannibal Lecter war eben nicht nur dadurch voller Gehalt und Spannung, weil es bisweilen drastisch und eklig zuging. Diese Tatsache ist diesem Autor leider entgangen, auch wenn er manchmal pseudoliterarische Ausflüge in den Verlauf der bodenlosen Geschichte einflicht. Also, Mister Cortez: Sechs, setzen. Und, liebe Hörer: Hörbuch abschalten.

    13 von 24 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    annettekrueger Großbettlingen, Deutschland 16.09.2008
    annettekrueger Großbettlingen, Deutschland 16.09.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    30
    Bewertungen
    Rezensionen
    10
    9
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    ".... abartig"

    Abartig, brutal und eklig mit wenig Handlung - ich musste mich eher "zwingen" das Buch fertigzuhören. Ich bin bestimmt nicht zart besaitet, aber wenn es nur noch um Folterung und Gemetzel geht hat das meiner Meinung nach mit Spannung überhaupt nichts mehr zu tun. Schade.

    18 von 35 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Sonja 03.09.2016
    Sonja 03.09.2016
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "Verwirrend"
    Was hat Sie am meisten an Donn Cortezs Geschichte enttäuscht?

    Ich habe mich sehr auf ein neues Hörbuch gesprochen von Martin Keßler gefreut. Leider konnte ich der Handlung kaum folgen. Die sehr verwirrenden online Gespräche, die vielen Killer... und irgendwie trotzdem alles sehr in die Länge gezogen und ohne Spannung. Auch Jack wurde mir nicht nähergebracht. Ich fand kein Bezug oder Verständnis für den Hauptdarsteller. ZU brutal oder eklig empfand ich die Folterszenen nicht, allerdings bin ich Laymon- und Ketchum abgehärtet. Die Idee hat mir gefallen, die Umsetzung hat mich gelangweilt. Ich werde mir die letzten 3 Stunden des Buches wohl ersparen...


    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    samsus 03.02.2015
    samsus 03.02.2015

    Igor

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    5
    Bewertungen
    Rezensionen
    81
    10
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    Sprecher
    Geschichte
    "gute story nerviger sprecher"

    die Geschichte ist im Ansatz gut gelungen aber der sprecher geht überhaupt nicht. er liest alle stimmen gleich hat null Betonung.

    0 von 0 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    comander06 14.10.2008
    comander06 14.10.2008
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    22
    Bewertungen
    Rezensionen
    22
    17
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Muss das sein?"

    Ich habe dieses Hörbuch gekauft, weil ich schon lange auf der Suche nach einem von 'Martin Kessler' gesprochenen Buch bin. Nachdem 'Der siebte Tod' einfach fantastisch war, habe ich mich zu closer hinreissen lassen, aber ich muss mich meinen Vorrednern anschließen. Brutal und wiederlich. Ich konnte/mochte nach einer Stunde nicht mehr weiterhören und hatte in der ersten Nacht schlimmste Alpträume, obwohl ich sonst immer Psychothriller oder Krimis höre. Was hat der Autor sich nur gedacht? Bei diesem Sammelsurium an Grausamkeiten konnte Martin Kessler mit seiner Stimme leider auch nichts mehr retten. Schade um diesen Kauf!!! Und Schade, dass man überhaupt einen Stern vergeben muss!

    2 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.