Wir haben eine für Screen-Reader optimierte Seite erstellt. Um die Barrierefreiheit unserer Seite für Sie zu verbessern, bieten wir Ihnen eine einfacher zu navigierenden Seite an. Diese finden Sie unter der Web-Adresse www.audible.de/access.
Blackout: Morgen ist es zu spät | [Marc Elsberg]

Blackout: Morgen ist es zu spät

Zuerst ging das Licht in Italien aus. Dann brechen in ganz Europa die Stromnetze zusammen, die Kraftwerke schalten sich ab. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht zu den Behörden durchzudringen - erfolglos. Als der Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen plötzlich dubiose E-Mails auf seinem Computer auf. Er gerät selbst unter Verdacht, und ihm wird klar, dass sie gegen einen ebenso verschlagenen wie unsichtbaren Gegner kämpfen. Unterdessen herrscht Finsternis in Europa, und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: Überleben.
Regulärer Preis:29,95 €
  • Ihre Abovorteile:
    • 1 Hörbuch pro Monat
    • Nur 4,95 € pro Monat für die ersten drei Monate
    • Über 100.000 Titel zur Auswahl
    • Nach drei Monaten 9,95 € pro Monat - dann jederzeit kündbar
  • - oder -

Your Likes make Audible better!

'Likes' are shared on Facebook and Audible.com. We use your 'likes' to improve Audible.com for all our listeners.

You can turn off Audible.com sharing from your Account Details page.

OK

Beschreibung

Zuerst ging das Licht in Italien aus. Dann brechen in ganz Europa die Stromnetze zusammen, die Kraftwerke schalten sich ab. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht zu den Behörden durchzudringen - erfolglos. Als der Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen plötzlich dubiose E-Mails auf seinem Computer auf. Er gerät selbst unter Verdacht, und ihm wird klar, dass sie gegen einen ebenso verschlagenen wie unsichtbaren Gegner kämpfen. Unterdessen herrscht Finsternis in Europa, und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: Überleben.

©2012 Blanvalet (P)2012 Random House Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

4.3 (2867 )
5 Sterne
 (1607)
4 Sterne
 (829)
3 Sterne
 (276)
2 Sterne
 (85)
1 Stern
 (70)
Gesamt
4.5 (722 )
5 Sterne
 (478)
4 Sterne
 (172)
3 Sterne
 (48)
2 Sterne
 (15)
1 Stern
 (9)
Geschichte
4.3 (710 )
5 Sterne
 (404)
4 Sterne
 (209)
3 Sterne
 (52)
2 Sterne
 (16)
1 Stern
 (29)
Sprecher
Sortiert nach:
  •  
    Ralf Cottbus, Deutschland 01.07.2012
    Ralf Cottbus, Deutschland 01.07.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    22
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Guter Thriller - Nervender Sprecher"

    Ich kann mich den vorherigen Rezensionen nur anschließen. Ein spannender Thriller mit einigen Denkanstößen, was alles bei einem Blackout passieren könnte. Erschreckend, wie abhängig wir sind. Fragt sich nur, wie erfinderisch wir sein würden diesem Chaos zu trotzen.
    Drei Sterne vergebe ich, da mich der Sprecher mit seinen Dialekt-Versuchen fast zum Aufgeben gezwungen hätte!

    22 von 24 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Eva Berlin, Deutschland 23.10.2012
    Eva Berlin, Deutschland 23.10.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    13
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Schlechte Schprecherleistung! Unhörbar!"

    Das Thema "Blackout" erschien mir interessant, die Warung anderer Rezensenten, der Sprecher, besser Vorleser, sei schlecht und mime die verschiedenen Personen unpassend, ignorierte ich.

    Nach etwa vier Stunden Hörens konnte auch ich die Stimme des Vorlesers nicht mehr ertragen. Die einzelnen Figuren werden laienhaft mit verstellter Stimme vorgelesen, zumindest wirkt es auf mich so. Frauen und ältere Leute werden, meiner Meinung nach klischeehaft mit verstellter Stimme nachgeahmt. Der Spannungs- und Unterhaltungswert tendiert für mich gegen Null. Ich habe mich zuerst bemüht, dann gezwungen weiter zuzuhören. Irgendwann ging es nicht mehr. Hätte ich die Möglichkeit, dieses Hörbuch zurückzugeben, würde ich es sofort tun.

    Ich gebe ausdrücklich KEINE KAUFEMPFEHLUNG! Die hier verfügbare Hörprobe bietet nur einen "etwas besseren" Ausschnitt der dramatischen Leseleitung des Sprechers.

    13 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Rubi 22.06.2012
    Rubi 22.06.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    29
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nicht zu Ende gehört"

    Ich habe mich für dieses Hörbuch entschieden, weil ich das Thema drohender Black out in unserer technisierten Welt interessant finde und mich gern auf Gedankenspiele nach dem Motto "Was wäre, wenn ..." einlasse. Also gute Voraussetzungen, um mit diesem Hörbuch glücklich zu werden. Leider habe ich nicht mit dem Sprecher gerechnet. Dieser schaffte es binnen kurzer Zeit, mir das Buch gründlich zu verleiden. Satzenden werden mit gehobener Stimme offen gelassen, Dialekte schlecht und aufdringlich gesprochen und Frauenstimmen sollte ein männlicher Sprecher nur angedeutet imitieren, nicht so übertrieben, wie in diesem Hörbuch.
    Ich habe das Hörbuch nicht mal bis zur Hälfte angehört. Nach mehreren Anläufen habe ich es jetzt endgültig zur Seite gelegt. Schade.

    29 von 33 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    W. Friesel Teltow 11.05.2012
    W. Friesel Teltow 11.05.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    40
    Bewertungen
    Rezensionen
    15
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Spräschönn Sie deutsh?"

    Ich möchte nur einige Worte zu diesem Vorleser/Sprecher äußern.
    Die geradezu inflationäre Verwendung von Akzenten fand ich ausgesprochen nervig. Warum zum Beispiel sollten Franzosen untereinander auf Deutsch mit französischem Akzent kommunizieren. Boyard spricht sogar mit den eigenen Kindern mit Akzent.
    Wie soll man das verstehen? Spricht der Mann mit seinen Kindern nicht in ihrer Muttersprache? Da wollte wohl der Sprecher diesem Werk mit aller Gewalt seinen eigenen Stempel aufdrücken.
    Ich werde unter diesen Umständen jedenfalls vermeiden, mir ein weiteres Buch von Herrn Groth vorlesen zu lassen.

    35 von 40 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    haemmscher Hamm, Deutschland 31.05.2012
    haemmscher Hamm, Deutschland 31.05.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    39
    Bewertungen
    Rezensionen
    52
    4
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "wenn nur der Sprecher nicht wäre"

    Das thema ist spannend und gut umgesetzt. Aber die Vorleseweise von Steffen Groth hat mich so dermassen genervt, Dialekte grottenschlecht, Frauenstimmen am Rande der Körperverletzung... musste es aufhören und werde jetzt wohl das Buch lesen.. Schade!

    21 von 24 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    matse7281 Neubiberg, Deutschland 21.10.2012
    matse7281 Neubiberg, Deutschland 21.10.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    17
    Bewertungen
    Rezensionen
    8
    2
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Nie wieder Steffen Groth !"

    Jaja, die Story rund um eine an sich gute Idee könnte man sicher deutlich verdichteter und handwerklich besser umgesetzt darstellen. Aber alles bin ich mit meinem Kauf bisher immer noch ganz zufrieden - wenn da Steffen Groth als Sprecher nicht wäre. Die meisten meiner bisherigen Käufe wurden von Simon Jäger und David Nathan gelesen. An dieses -zugegebenermaßen sehr hohe- Niveau gewöhnt, bin ich bei Herrn Groth aus allen Wolken gefallen. Die Nachahmung der Dialekte ist grausam, völlig überflüssig und und oft genug unfreiwillig komisch. Die Charaktere sind unglaubwürdig und inkonsistent gesprochen. Bei einem älteren Mann denkt Herr Groth offensichtlich an Opa Hoppenstedt, bei Frauen gerne mal an die Chipmunks. Bis hierher gibt's drei Sterne -ausschließlich für die Story !- und den Tipp an Herrn Groth, das Mikro gegen Kopfhörer zu tauschen und im grauen Feld "SUCHE" oben links als Suchbegriff "Simon Jäger" einzugeben.

    17 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Marcel Sugiez, Schweiz 11.07.2012
    Marcel Sugiez, Schweiz 11.07.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    14
    Bewertungen
    Rezensionen
    1
    1
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Naja"

    Also ich kann als regelmässiger Hörer von Büchern die guten Kritiken nicht ganz nachvollziehen. Den Grundgedanken zur Story finde ich spannend, jedoch die Umsetzung sehr holprig und arg in die Länge gezogen. Ich bin jetzt bei Teil 2 und werde mich trotz allem bis zum Schluss durchkämpfen... Kommt dazu, dass der Sprecher meiner Meinung nach unterdurchschnittlich ist. Beinahe ein Detail: Noch nie hörte ich ein Audible Buch mit so vielen Fehlern. (Satz und Wort-Wiederholungen, mindestens 4 bis jetzt)

    16 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Herbert Hallwang, Österreich 26.04.2012
    Herbert Hallwang, Österreich 26.04.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    24
    Bewertungen
    Rezensionen
    18
    3
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Sprecher ist schlecht"

    Der Inhalt des Buches ist gut. Die Längen stören mich nicht.

    Der Sprecher ist schlecht. Seine Versuche, Dialekte und sprachlichen Unterschiede der Protagonisten zu imitieren, sind einfach nur peinlich! Weniger wäre hier sicherlich mehr. Ich werde jedenfalls bei meinem nächsten Hörbuch-Kauf darauf achten, kein Buch mit Steffen Groth als Sprecher auszuwählen. Auch die Qualität der "Schnitte" ist nicht typisch für Audible. An vielen Stellen sind Versprecher enthalten, die einfach im Vortrag belassen wurden.

    24 von 29 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Andrea - Buechereule.de Deutschland 28.03.2012
    Andrea - Buechereule.de Deutschland 28.03.2012

    Ich lese und höre sehr viel. Ihr findet mich hier und in meinem Bücherforum www.buechereule.de. Ich freue mich auf eure Hörbuch-Tipps.

    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    1814
    Bewertungen
    Rezensionen
    142
    135
    Mir folgen
    Ich folge
    60
    1
    Gesamt
    "Ein spannender und höchst erschreckender Thriller"

    Der Informatiker und ehemalige Hacker Piero Manzano wird, als eine Ampelanlage ausfällt, in einen Autounfall verwickelt. Seine Kopfverletzung muss im Krankenhaus genäht werden und auf dem Rückweg bemerkt Piero, dass überall der Strom ausgefallen ist. Zu Hause angekommen, muss er jedoch feststellen, dass es nicht nur keinen Strom, sondern auch kein Wasser mehr gibt.

    Piero verbringt den Abend mit seinem Nachbarn und als der in seine Wohnung gehen möchte, fällt den beiden die funktionierende Straßenbeleuchtung auf, während im Haus weiterhin kein Strom vorhanden ist. Darauf hin schaut sich Piero seinen Smart Meter – einen intelligenten Stromzähler - näher an. Mit diesen neuen Stromzählern kann man nicht nur den Stromverbrauch feststellen, nein – man kann die Zähler auch fernsteuern und genau das scheint passiert zu sein, wie Piero seinem Nachbarn erklärt. Mit einer Umprogrammierung durch Piero haben er und sein Nachbar nun wieder Strom worüber sich beide allerdings nur kurz erfreuen, denn am nächsten Tag sind sie wieder ohne Strom und nicht nur sie. Was in Italien und Schweden angefangen hat, breitet sich nach und nach über ganz Europa aus.
    Was anfangs nur Kleinigkeiten waren, wird europaweit zum Riesenproblem: es gibt kein Bargeld mehr, kein Strom, kein Wasser, keine funktionierenden Tankstellen, Notstromaggregate in Krankenhäusern und Kernkraftwerken funktionieren irgendwann auch nicht mehr und so nehmen die Probleme im Domino-Effekt immer weiter zu….

    Der Autor Marc Elsberg hat einen sehr spannenden und höchst erschreckenden Roman geschrieben. Wer Bücher wie "Der Schwarm" von Frank Schätzing oder "Ausgebrannt" von Andreas Eschbach mochte, sollte unbedingt bei diesem Hörbuch zugreifen. Was hinter der ganzen Problematik in diesem Thriller steckt, stellt sich erst nach und nach raus, was mir sehr gut gefallen hat, denn ich habe anfangs in eine ganz andere Richtung gedacht. Marc Elsberg hat mehrere Jahre an "Blackout" geschrieben, was man dem Buch/Hörbuch sofort anmerkt. So ein Wissen in ein so spannendes Umfeld zu verpacken, muss eine Wahnsinnsarbeit gewesen sein und führt einem von Minute zu Minute mehr vor Augen, wie gut es uns mit einem funktionierenden Strom- und Wassernetz geht.

    Ich möchte gar nicht weiter ins Detail gehen, denn dann nehme ich anderen Hörern zuviel vom Inhalt und der Spannung weg, möchte das Hörbuch aber sehr gerne weiter empfehlen. Steffen Groth hat das Hörbuch eingelesen und mir dabei bis auf Kleinigkeiten sehr gut gefallen. Ich freue mich jetzt schon auf weitere Hörbücher mit ihm, kannte ich ihn doch vorher noch gar nicht.

    Noch mehr freue ich mich allerdings schon jetzt auf einen weiten Thriller des Autors Marc Elsberg. Ich hoffe er schreibt nicht wieder 4 Jahre daran, sondern erfreut uns schon vorher mit seinem nächsten Buch.

    102 von 126 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  •  
    Stephan Deutschland 21.09.2012
    Stephan Deutschland 21.09.2012
    Mal mit
    „hilfreich“
    bewertet
    49
    Bewertungen
    Rezensionen
    75
    13
    Mir folgen
    Ich folge
    0
    0
    Gesamt
    "Zu viel"

    Elsberg versucht drei Romane in einem zu schreiben:

    1. Technologievision
    2. Jagd auf Terroristen
    3. Katastrophenthriller

    Die Technologievision ist glänzend und für mich "als jemanden aus der Branche" nachvollziehbar und überzeugend geschildert. Die Jagd auf Terroristen könnte gut sein, wenn sie nicht von dem völlig überflüssigen Katastrophenthriller überlagert und verwässert wäre. Genau in diesem Bereich scheitert Elsberg m.E. leider völlig. Dem Leser über lange Minuten (gefühlt: Stunden) die Probleme von Randfiguren zu schildern, die nur zu diesem Zweck eingeführt wurden, damit es ihnen in verschiedenen Situationen schlecht geht, ist langatmig und oft sogar langweilig. Ein guter Lektor hätte Elsberg diesen Teil auf 10% zusammenkürzen können - aus dem Buch wäre ein Meisterwerk geworden! Leider hatte er den nicht. Es hilft also nur: überblättern oder in diesem Fall "vorspulen".

    6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich
  • Anzeigen: 1-10 von 266 Ergebnissen ZURÜCK1227WEITER

    Leider liegen hier noch keine Rezensionen vor.

Missbrauch melden

Entspricht diese Rezension nicht unseren Richtlinien für Rezensionen oder ist in anderer Weise unzumutbar und sollte deshalb von unserer Website entfernt werden? Dann klicken Sie bitte auf "Bei Audible melden".

Abbrechen

Vielen Dank!

Wir werden die Rezension prüfen und das Nötige veranlassen.